[Übersicht] Office: Diagramme & Mindmaps

  • Antworten:9
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

12.10.2011, 16:43:10 via Website

Das sind ja auch Dinge, die man desöfteren benötigt – also Zeit für eine Übersicht!

Diagramme
2013-08-20
Mindmaps
2013-08-20
Verschiedenes
2013-08-20

— geändert am 17.10.2013, 16:32:03

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

12.10.2011, 16:43:21 via Website

AndyUML



Mit AndyUML scheint sich so ziemlich jedes Diagram abbilden zu lassen. Laut Beschreibung handelt es sich dabei um einen Client für den Online-Service yUML – womit eine Internet-Verbindung wohl zwingende Voraussetzung sein dürfte. Ein weiterer kleiner Haken für einen "schnellen Einstieg" dürfte für viele sein, dass alle Diagramme in der Sprache UML (Unified Modeling Language) definiert werden müssen, die sicher auch ein wenig Einarbeitung benötigt. Belohnt wird man dann allerdings damit, so ziemlich alles in Diagrammform mit wenigen Zeilen Text darstellen zu können. Und wer mit weniger zufrieden ist, hangelt sich anhand der mitgelieferten Beispiele durch. Vertiefendes Lehrmaterial zu UML findet sich auf UML.org, einfache Beispiele für einen schnellen Start auf yuml.me.

Technisches: 160kB Download mit sauberen Permissions (Internet wird benötigt). 3,5 Sterne bei ca. 20 Bewertungen, gratis.


Edgy



Ein Gegenstück zu AndyUML wäre Edgy. Schon die Screnshots erinnern stark an Graphviz, und liegen damit nicht unbedingt falsch: Die App erzeugt "pfeil-basierte" Diagramme, die sich auch als *.dot für die Weiterverarbeitung mit Graphviz speichern lassen. Darüber hinaus ist auch das Share-Menü eingebunden, sodass sich erstellte Diagramme über alle registrierten Services im PNG-Format "teilen" lassen. Kenntnisse in der Graphviz zugrundeliegenden Beschreibungssprache sind dabei nicht unbedingt notwendig: Die Erstellung und Bearbeitung erfolgt im "grafischen Modus".

Technisches: 100kB Download möchten zurück ins Internet. 3,3 Sterne bei 3 Bewertungen und ca. 3 Euro, leider keine gratis Test-Version.


Smart Diagram



Smart Diagram Lite lässt sich, dem Video auf der App-Seite zufolge, recht leicht und intuitiv bedienen. Die Gestaltungsmöglichkeiten kann man dem Screenshot entnehmen, speichern und exportieren ist in den Formaten JPG, PNG und SVG möglich. Das Share-Menü ist auch hier integriert, ein Graphviz-Export jedoch (noch?) nicht vorgesehen (dafür aber XML).

Die gratis-Version ist werbefinanziert und auf 5 Diagramme beschränkt. Die Kaufversion bietet darüber hinaus auch die Darstellung eines Grids (zur Ausrichung von Objekten), zusätzliche Styles für Pfeile, sowie zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten.

Technisches: 520kB / 850kB Download möchten in der Gratis-Version mit dem Telefonstatus (IMEI) ins Internet (Werbung). 3,1 Sterne bei über 100 bzw. 3,7 bei ca. 20 Bewertungen und gut drei Euronen.


Dianoid



Dianoid Lite (Diagram Editor) könnte wiederum eine Alternative zu AndyUML darstellen, die jedoch ohne Internet-Zugriff funktioniert, denn auch mit dieser App lassen sich UML-Diagramme erstellen. Die Gratis-Version versieht erstellte Grafiken jedoch mit einem Wasserzeichen, und verfügt nur über einen eingeschränkten Bereich zum Zeichnen – diese Limits entfallen natürlich mit der Kaufversion, die zusätzlich noch das Share-Menü einbindet.

Technisches: 100kB Download, saubere Permissions. 3,2 Sterne bei ca. 30 bzw. 2,3 bei 3 und ca. 3 Euronen.


yWorks OrgChart Editor



Geht es um Organigramme, führt scheinbar kein Weg an com.yworks.android.orgcharteditor vorbei. Die App ist noch recht neu, und daher bislang nicht aussagekräftig bewertet (alle drei Bewertungen sind "unsichtbar"), doch sowohl die Screenshots als auch die Beschreibung erscheinen vielversprechend: Die Diagramme sind "interaktiv" (Strukturen lassen sich "kollabieren" und auch wieder "expandieren", also ein- und wieder ausklappen), Elemente können intuitiv verschoben werden (etwa wenn ein Mitarbeiter die Abteilung wechselt). Das Layout wird automatisch berechnet, und die einzelnen Elemente entsprechend angeordnet. Bei Bedarf können auch Personen aus der eigenen Kontaktliste importiert werden. Und mehr...

Technisches: 830kB Download, Permissions OK. Bewertungen noch nicht aussagekräftig; gratis.

— geändert am 14.10.2011, 15:54:44

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

12.10.2011, 16:43:27 via Website

2013-01-30Mind Map Memo



Mind Map Memo unterstützt bei der Erstellung von Mindmaps Funktionen wie Zoom, Copy & Paste, Node Icons, und mehr. Ein Export im FreeMind-Format ist möglich -- leider jedoch ist der Import in Freemind selbst etwas problematisch: Man muss zunächst manuell die Versions-Info am Kopf der Datei von "0.8.1" auf "0.9.0" anpassen. Der Zeichensatz wurde beim Speichern ebenfalls nicht angegeben, sodass Sonderzeichen "zerstört" werden. Hat man dann noch in einem Textfeld ein doppeltes Anführungszeichen verwendet, stürzt der Import in Freemind mit Fehlermeldung ab. Zum Glück handelt es sich um eine einfache Textdatei, sodass man diese Fehler manuell beseitigen kann. Sind diese Hürden genommen, hat man in Freemind eine Mindmap in schwarz-weiß: Die Farbinformationen wurden nämlich auch nicht mit gespeichert...

Mit der Gegenrichtung (Import) sieht es auch nicht so prickelnd aus. Ich hatte den (wie oben beschrieben angepassten) Export mit Freemind auf dem PC weiter bearbeitet, Notizen hinzugefügt, Farben angepasst. Die Datei ließ sich ohne Fehlermeldungen importieren, war auch "schön bunt" -- aber sowohl die Anordnung der Knoten als auch die Notizen gingen dabei verloren. Für "wechselseitige" Bearbeitung ist die App also nicht geeignet.

Die Bearbeitungs-Funktionen sind recht einfach gehalten: Der Basis-Knoten dient gleichzeitig als Name der Mindmap; abhängige Knoten erstellt man, indem man sie aus ihrem Eltern-Knoten herauszieht. Knoten lassen sich klonen, mit Icons versehen, und auch die Hintergrund-Farbe anpassen (bei letzterem lässt sich die "neue Farbe" auf Wunsch auch automatisch auf die Kind-Knoten übertragen). Leider scheinen jedoch nur "einfache Knoten" möglich -- ich konnte keine Möglichkeit finden, längere Notizen o.ä. zu integrieren.

Technisches: 180kB / 360kB Download, saubere Permissions. 4 Sterne bei über 1.000 bzw. über 100 Bewertungen und knapp zwei Euronen.


2013-02-07MemoryTree



Da ich mit gerade vorgestellter Mind Map Memo nicht so ganz zufrieden war, habe ich mir als nächstes noch MemoryTree näher angeschaut. Diese bietet gegenüber dem ersten Kandidaten einige klare Vorteile: Import aus dem MindMap-Format funktionierte einwandfrei, auch ließen sich in selbigen Format exportierte Mindmaps problemlos in Freemind einlesen: Sogar die Farben blieben dabei erhalten. Nicht jedoch die Anordnung der einzelnen Knoten, das MindMap-Format scheint die Koordinaten nicht zu speichern. Jedem Knoten lässt sich neben dem (einzeiligen) Titel auch noch eine Beschreibung/Notiz hinzufügen, auch Tags sind möglich. Notizen können auch mit Bildern versehen werden.

Alles in Allem macht die App einen wesentlich ausgereifteren Eindruck. Leider jedoch ist kein direktes Exportieren auf z.B. die SD-Karte möglich: Export geschieht ausschließlich über das "Share-Menü". Ohne Netzwerk-Verbindung ist dies jedoch schwer möglich.

Als weitere Export-Formate werden neben MindMap auch das eigene MemoryTree-Format sowie JPG und PNG unterstützt. Bei längeren Notizen sind die Bild-Exporte jedoch nahezu nutzlos, da sich die Texte überlagern. Auf eine diesbezügliche Anfrage beim Entwickler erhielt ich leider keine Antwort.

Technisches: ca. 320 kB Download wollen Werbung aus dem Netz beziehen. 4,8 Sterne bei 6 bzw. unbewertet bei ca. 2 Euro.


2011-10-12Thinking Space



Mindjet Maps für Android erstellt Mindmaps, die kompatibel sind mit Desktop-Anwendungen wie Freemind, Xmind, und MindManager. Wer eine dieser Anwendungen auf seinem Bürorechner nutzt, hat hiermit also den Berechtigungsnachweis, die Anfahrt bereits als Arbeitszeit abrechnen zu können – und kann die dreiviertel Stunde in der S-Bahn sinnvoll mit Vorbereitungen nutzen. Die Pro-Version beseitigt dann nicht nur die störenden Werbe-Einblendungen, sondern ermöglicht zusätzlich Hyperlinks (zu anderen Dateien auf dem Gerät, beispielsweise PDFs oder Audios), Ordner/Tags, Style-Vorlagen, sowie einen Vollbildmodus.

Technisches: 2,4MB Download möchten gern ins Internet. 4,6 Sterne bei über 8.000 bzw. 4,8 bei über 1.000 Bewertungen und dreieinhalb Euro.


2011-10-12ThinkWiseM



com.simtech.thinkwise ist ein Betrachter für ThinkWise-Dokumente (*.twd). Die App erfordert einen Online-Zugriff, die zu betrachtenden Dokumente müssen in der Cloud gespeichert sein. Mit 6MB Download ist die App nicht gerade klein, und die geforderten Berechtigungen stimmen ebenfalls bedenklich (Zugriff auf persönliche Daten bei zeitgleichem Internet-Zugriff, versenden von SMS). Da sich ohnehin keine Meindmaps damit erstellen lassen, greift man wohl besser zu einer der anderen Apps – sofern man nicht unbedingt auf ThinkWise angewiesen ist.

Technisches: 6MB Download möchten mit Telefonstatus (IMEI) und den :what: Kontaktdaten ins Internet, und :what: SMS verschicken. 4 Sterne bei gut 50 Bewertungen, gratis.


2011-10-12MindMapperM



Das Design schon einmal gesehen? Richtig, der gleiche Produzent wie bei ThinkWiseM. Gleiche Größe, gleiche böse Berechtigungen, nur nicht ganz so chinesisch. Und ein Button, der das Erstellen neuer Mindmaps verspricht. Auch müssen die Dokumente hier wohl nicht mehr zwangsweise in der Cloud abgelegt sein

Technisches: 6MB Download möchten mit Telefonstatus (IMEI) und den :what: Kontaktdaten ins Internet, und :what: SMS verschicken. 3 Sterne bei 3 Bewertungen, gratis.

— geändert am 07.02.2013, 23:24:41

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

12.10.2011, 16:43:34 via Website

NoteLynX



Nicht direkt eine Mindmap, aber dennoch hierarchisch strukturiertes arbeiten bietet NoteLynX Outliner Mindmap. Nach eigenen Angaben eignet sich die App u. a. als Todo/Task-Liste, für's Brainstorming, als Personal Information Manager, für die Erstellung von Familien-Stammbäumen, für Mind-Maps, für die Projektplanung, und mehr. Einfache Textformatierung (HTML), Verlinkungen (ebenfalls HTML), und viele weitere Features lohnen einen Blick.

Technisches: 170kB Download möchten ins Internet. 4,5 Sterne bei 4 Bewertungen, gratis.


MindCanvas



Wer auf die strukturierten Elemente verzichten kann, und nur mal schnell skizzieren möchte, was ihm gerade so durch den Kopf geht: solange es nicht aus Blei ist, könnte sich MindCanvas dafür eignen. Neben der Fingermalerei lassen sich hier auch Fotos verarbeiten.

Technisches: 155kB Download, saubere Berechtigungen. 4,3 Sterne bei über 20 Bewertungen, gratis.

— geändert am 14.10.2011, 16:54:00

Antworten
  • Forum-Beiträge: 92

16.08.2012, 10:29:20 via Website

Danke Izzy für die Zusammenstellung!

Eine Mindmap ist für mich das beste Nachschlage- und Lernformat. Wenn ich ein Webinar besuche oder ein Lernvideo ansehe ist parallel üblicherweise eine mindmap offen, wo ich meine "Mitschrift" verfasse und dann auch gleich ergänzende Screenshots einfügen kann. Dzt. experimentiere ich damit, solche Mindmap-Mitschriften auch beim Lesen von Sachbüchern im Moon+Reader zu machen.

Seit deinem Test hat sich bei Mindjet für Android einiges getan, z.B. die Integration mit Dropbox und auch die Benutzeroberfläche hat sich verbessert. Eine Kleinigkeit, die für mich viel ausmacht: es funktionieren nun auch die Kurzbefehle "einfügen, kopieren, ausschneiden" auf meiner Hardware-Tastatur vom Motorola Milestone.

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

16.08.2012, 10:55:56 via Website

Danke Dir, Ronald! Habe das gleich einmal oben verlinkt. Da die App hier im Thread noch gar nicht detailliert vorgestellt wurde: Magst Du das vielleicht machen? Der verlinkte Testbericht ist ja mittlerweile auch bald 3 Jahre alt, und daher nicht mehr so wirklich aussagekräftig -- was ja auch aus Deinem vorigen Post hier hervorgeht. Wenn Du keine Screenshots machen kannst, kannst Du ja vielleicht etwas aussagekräftiges aus der App-Beschreibung (Playstore) zur Veranschaulichung übernehmen. Oder stimmt das wirklich alles mit meiner Beschreibung zu Thinking Space überein?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 12

22.08.2012, 16:38:12 via Website

Danke Izzy für die übersichtliche Übersicht :)

Durch die ganzen Screenshots sind die einzelnen Programme besser zu verstehen und gerade bei Mindmaps guckt man bei der Auswahl ja auch gerne mal auf die Optik.

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

23.08.2012, 01:19:09 via Website

Stimmt: Gerade bei dieser Übersicht fällt das besonders auf. Im Market Playstore sieht man die Bilder zwar auch -- aber ich finde es besonders praktisch, auf diese Weise mehrere ähnliche Apps vergleichen zu können. Daher versuche ich auch immer, möglichst sinnvoll zu gruppieren. Freut mich zu lesen, dass mir dies scheinbar auch ab und an gelingt

Antworten
  • Forum-Beiträge: 92

27.08.2012, 07:47:04 via Website

Hi Izzy,

bin leider gerade sehr eingedeckt mit Arbeit und kämpfe auch gerade mit Problemen bei Mindjet (konkret: Abstürze nach dem Einfügen mehrerer Bilder) herum ... ist also kein guter Zeitpunkt einen Bericht zu schreiben ;-) ... das wird sich aber hoffentlich bald ändern!


LG aus dem Raum Wien,
Ronald

Antworten

Empfohlene Artikel