[Übersicht] Verschiedene Datei-Server

  • Antworten:3
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

29.09.2011, 18:07:13 via Website


Ähnliche Themen:

Noch ein wenig bunt gemixtes -- Ergänzungen können gern benannt werden!

Bluetooth
Braucht natürlich Zugriff auf Bluetooth.
2013-10-02
WebDAV und...
Benötigt naturgemäß "Internet" Berechtigung.
2013-10-02
Samba (aka "Windows-Shares")
Funktionieren ebenfalls nicht ohne Netz.
2013-10-02
SSH-Server
Auch diese benötigen "Internet".
2013-10-02

— geändert am 02.10.2013, 16:57:38

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

29.09.2011, 18:07:25 via Website

Bluetooth File Transfer



Natürlich handelt es sich bei Bluetooth File Transfer nicht um einen "Server" im herkömmlichen Sinn. Bluetooth ist ja eher ein Ad-Hoc Netzwerk mit gleichberechtigten "Mitgliedern" – da ist jeder gleichzeitig "Server" und "Client", kann Anfragen auslösen und entgegennehmen. So lassen sich mit dieser App andere, in Reichweite befindliche Geräte Durchblättern, Durchsuchen und Verwalten – sofern sie dies zulassen (Fachbegriff: Pairing). Auch der Empfang bzw. das Senden von Dateien und Kontakten ist möglich – einschließlich einer Kommunikation mit Geräten älterer Generationen, einschließlich Nokia, LG und weiteren.

Technisches: 2MB Download möchten mit den Kontaktdaten ins :what: Internet sowie andere Anwendungen neu starten. 4,3 Sterne bei ca. 80.000 Bewertungen, gratis (werbefinanziert; Kaufversion angekündigt).


Androbex



Auch com.androbex.activity erlaubt den Datenaustausch via Bluetooth, und verschickt/empfängt beliebige Dateien und auch Kontakte. Worin (außer in Sachen Werbung) sich die Gratis- von der Kaufversion entscheidet, lässt sich den Market-Informationen nicht entnehmen, auch auf der Projektseite konnte ich auf Anhieb nichts finden. Die Dateigröße legt jedoch zusätzliche Daten/Funktionen nahe.

Technisches: 250kB / 450kB Download; erstere möchten mit den Kontakten ins :what: Internet (Werbung). 3,4 Sterne bei über 1.000 Bewertungen bzw. unbewertet bei gut einem Euro.

— geändert am 30.09.2011, 14:31:07

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

29.09.2011, 18:07:41 via Website

WebSharing File/Media Sync



WebSharing (WiFi File Manager) stellt die auf dem Androiden gespeicherten Daten mit einem ansprechenden und funktionsreichen Interface im Browser zur Verfügung – womit es in erster Linie ein Webserver ist. Die Kaufversion bietet jedoch zusätzlich WebDAV-Support an; dies eröffnet die Möglichkeit, das den Datenträger als Netzlaufwerk am PC einzubinden. Und zwar gleichermaßen unter Windows, Linux, und MacOS. Eine ausführliche Beschreibung mit zahlreichen weiteren Screenshots findet sich auf der Website des Projektes.

Technisches: 2,1MB Download möchten mit dem Telefonstatus ins Internet. 4,6 Sterne bei ca. 2.000 bzw. 1.500 Bewertungen und gut zwei Euro.


DavDrive



DavDrive kommt gleich in drei verschiedenen Versionen daher: Lite, CE und Voll. Während die erste gratis angeboten wird, ist für die CE ein Freischaltcode in der Computerbild (CE steht für Computerbild Edition) zu finden. Die Vollversion lässt sich für knapp einen Euro im Market erwerben, und stellt zusätzlich zur Basis-Funktionalität Sicherheitsfunktionen (HTTPS, Digest-Auth), Autostart-Funktionalität, Tasker/Locale Plugin, und einiges mehr zur Verfügung.

Ausführliche Informationen zur Einrichtung auch auf dem Computer (unter MacOS, Linux sowie Windows) finden sich auf der Projektseite – natürlich einschließlich weiterer Screenshots.

Technisches: ca. 300..400kB Download, saubere Permissions. 4,3 bei gut 100 / 4 bei gut 10 / 4,1 bei gut 60 Bewertungen und knapp einem Euro.


On Air (Wifi Disk)



On Air (Wifi Disk) bietet neben WebDAV noch AppleTalk für Mac-User sowie FTP für Windows-User für den Zugriff mit Bordmitteln an. Sowohl Mac als auch Linux bieten natürlich von Haus aus auch Möglichkeiten des Zugriffs auf WebDAV; als Link zu Informationen für die Einrichtung verweise ich auf die Website von Davdrive.

Technisches: 925kB Download, Permissions OK. 3,9 Sterne bei über 1.000 Bewertungen, gratis.


ServersMan



ServersMan versteht sich in erster Linie als "kabellose externe Festplatte". Neben WebDAV bietet die App auch einen Zugriff per Webbrowser (HTTP) an. Die Beschreibung behauptet, dass der Akku-Verbrauch derart niedrig sei, dass man seinen Androiden als echten "Cloud Server" ständig mit diesem Dienst laufen lassen könne.

Das klingt alles wunderbar – nur die Liste der geforderten Berechtigungen stimmt ein wenig mulmig, zumal nirgendwo auf sie eingegangen wird (nicht einmal in der FAQ auf der Website). So konnte ich beispielsweise keine Funktionalität erkennen, die einen Zugriff auf die Kontakte rechtfertigen würde (zugegeben, ich habe mir die App nicht installiert).

Technisches: ca. 6MB Download möchten mit den :what: Kontaktdaten sowie dem Standort ins Internet, :what: System-Protokolldateien lesen, :what: Andere Anwendungen neu starten, Fotos und Audio aufnehmen... (WTF???). 3,9 Sterne bei über 200 Bewertungen, gratis.

— geändert am 30.09.2011, 15:31:07

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

29.09.2011, 18:11:23 via Website

QuickSSHd



QuickSSHd ist ein auf Dropbear basierender SSH-Server für Android-Geräte. SSH-Server gehen leicht über das Thema "Datei-Server" hinaus: Natürlich erlauben sie eine sichere Datei-Übertragung. Zusätzlich schaffen sie jedoch die Möglichkeit, sich mit einem beliebigen SSH-Client per Kommandozeile zu verbinden. Eine praktische Sache zur bequemen Erkundung des Gerätes. Die Verwendung des Standard-SSH-Ports (22) ist natürlich nur auf gerooteten Geräten möglich; für die generelle Nutzung wird root jedoch nicht zwingend vorausgesetzt.

Technisches: 670kB Download wollen nach dem Booten starten. 4,5 Sterne bei knapp 400 Bewertungen und gut einem Euro (keine Testversion verfügbar).


SSHDroid



SSHDroid bietet in etwa das gleiche mit einer werbefinanzierten sowie einer Bezahlversion. Haken bei der Gratisversion: Wer seine Hosts-Datei angepasst hat, kann sie nicht verwenden; der Entwickler geht in diesem Fall nämlich davon aus, dass man einen AdBlocker verwenden würde. Zu dumm nur, wenn man aus anderen Gründen dort Einträge vornehmen muss...

Technisches: 1,5MB Download möchten automatisch nach dem Booten starten. 3,9 bei über 800 bzw. 4,6 bei über 60 Bewertungen und gut einem Euro.


Android File Share



com.accelerometrix.fileserver bietet zusätzlich zum SSH-Server noch einen FTP-Server an. Beide lassen sich getrennt oder auch gemeinsam betreiben (soll heißen: Man kann beide gleichzeitig aktivieren, muss das aber nicht). Ebenfalls getrennt steuern lässt sich bei SSH die Verwendung des Shell-Zuganges sowie des Datei-Kopierens.

Das waren die guten Nachrichten. Nicht zu erkennen ist, ob mit root der Default-Port 22 unterstützt wird. Das waren die harmlosen Nachrichten. Ebenfalls nicht zu erkennen (und auch nicht auf der Projektseite oder Market-Seite der App beschrieben) ist, wozu Permissions wie "Eigentümerdaten schreiben" benötigt wird, was ein wenig zur Vorsicht mahnt.

Technisches: 760kB Download möchten :what: Eigentümerdaten schreiben sowie mit dem Telefonstatus und Standort ins Internet. 2,8 Sterne bei ca. 10 Bewertungen, gratis.

— geändert am 30.09.2011, 16:13:03

Antworten

Empfohlene Artikel