App für Fernzugriff auf Netzwerkfestplatte

  • Antworten:8
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 1

21.09.2011, 13:04:57 via Website

Hallo zusammen,

ich habe jetzt seit ein paar Wochen das Galaxy S2, und bin super zufrieden.
Nachdem ich immer mehr in die tiefe der unzähligen APPs vorgedrungen bin, hab ich nun die aktuelle Problemstellung.

Ich möchte mit meinem Handy Zugriff auf meine Netzwerkfestplatte haben, und das nicht nur übers WLAN zuhause (den Zugriff habe ich bereits) sondern über das Internet. Ich will von überall auf der Welt auf meine Sammlung von Liedern und Photos Zugriff haben.
Gibt es hierzu eine App, die dieses möglich macht?

Ich weiß, dass es Möglichkeiten über AndroMote oder ähnliche Apps gibt, aber dazu muss ich ja ein Betriebssystem auf dem zu steuernden Gerät haben, und dies hab ich nunmal nicht auf einer Netzwerkfestplatte!

Bitte Info, wenn jemand eine Idee hat!!!

Ach, ich benutze übrigens den Speedport W701V also Router (falls das von Bedeutung ist).

Vielen Dank schon einmal für Eure Hilfe!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 54

22.09.2011, 11:50:16 via Website

Der Astro Dateimanager hat eine extra zu instalierende Erweiterung mit der man SMB Netzwerkfreigaben einbinden kann. Habe ich aber selber nie ausprobiert...

LG
J.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 166

22.09.2011, 12:28:20 via Website

Ich hatte ein ähnliches Problem.
Mir ging es um Medienwiedergabe.
Die Leute hier haben mir diese Lösung hier gebracht.
http://www.androidpit.de/de/android/forum/thread/436979/Welcher-streaming-Player-kann-auf-mein-Netzwerk-zugreifen-Erfolg

Edit: Man sollte immer alles lesen.
Damit kann man nicht aus der Ferne zugreifen.

— geändert am 22.09.2011, 12:32:55

Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 7.924

26.09.2011, 13:26:37 via Website

Izzy
@Carsten: Richtig :P
@Juergen: Du auch noch lesen :P

"Aus der Ferne" geht so etwas nur über eine entsprechende Portfreigabe am Router.

+feste IP ;-)

Desire HD > Note 2 LTE > Moto G > OnePlus One [Cyanogen OS | CM11S | root]

und jetzt noch ein Nexus 10 [Android 5 | root]
:D

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

26.09.2011, 17:44:07 via Website

Quatsch. Feste IP brauchste dafür echt nicht, kostet nur unnütz Kohle. Ein Account bei DynDNS & Co tut's auch: IP bleibt dynamisch, aber man hat einen festen Namen. Setzt natürlich voraus, dass auch etwas da ist, was bei IP-Wechsel den Eintrag aktualisiert. Fritten (Fritz!Boxen) können so etwas von Haus aus. Wie das beim Speedport aussieht, weiß ich nicht...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 167

27.09.2011, 01:07:28 via App

Hilfreich wäre zu wissen, welche Netzwerkfestplatte im Einsatz ist. Western Digital hat für seine Produkte (z.B. MyBook Live) eine eigene App für Fotos und Dateien.

Antworten

Empfohlene Artikel