[Übersicht] Netzwerk: Proxy, Tunnel & Co

  • Antworten:2
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

11.09.2011, 17:19:08 via Website

Alle Apps in dieser Übersicht benötigen naturgemäß die "Internet" Berechtigung. "Beim Booten starten" macht ebenfalls Sinn hier, und ist daher nicht extra angemerkt.

Proxy
2013-10-02
Tunnel
2013-10-02

— geändert am 17.11.2013, 17:42:05

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

11.09.2011, 17:19:18 via Website

ProxyDroid



ProxyDroid will helfen, mit allen Apps auf dem Androiden auch über Proxies auf das Internet zuzugreifen. Dies ist z. B. häufig in Firmen nötig, wo eine Firewall den direkten Zugriff unterbindet. ProxyDroid unterstützt dabei HTTP / SOCKS4 / SOCKS5 Proxies, basic / NTLM / NTLMv2 Authentication, verschiedene Profile und mehr. Es lässt sich auswählen, welche Apps bei ihrem Zugriff auf das Internet über den Proxy geleitet werden sollen. Auch lässt sich ein konfigurierter Proxy für die Verwendung in einem bestimmten Netz (WLAN SSID / Mobiles Netzwork) einschränken. Widgets ermöglichen ferner die schnelle (De-)Aktivierung von Proxies.

Technisches: 330kB Download benötigen root. 4,5 Sterne bei über 400 Bewertungen, gratis.


Proxoid

com.proxoid stellt eine Alternative zum Tethering dar. Es stellt einen Proxy für den Webzugriff von einem über USB-Kabel angeschlossenen Computer bereit, wobei auf letzterem das Android SDK installiert sein muss. Anleitungen für die Installation und Konfiguration auf dem PC finden sich im Wiki des Projekts.

Technisches: 80kB Download mit sauberen Permissions. 4,3 Sterne bei über 1.400 Bewertungen, gratis.


Orbot



Orbot: Vermittlung mit Tor ist der offizielle Android-Port von TOR für Android. Mit dieser App wird der Traffic anonymisiert – der Absender eines Netzwerk-Paketes ist also beim Empfänger nicht mehr erkennbar. Unter Android 2.x funktioniert das laut Beschreibung mit Firefox: privat+sicher surfen und dem ProxyMob Add-on, mit Orweb: Private Web Browser sowie mit Orbot-enabled Apps wie ChatSecure (secure chat). Transparenter Proxy-Support soll auf den meisten gerooteten Geräten verfügbar sein. Unter Zuhilfenahme anderer Apps (wie dem ebenfalls in dieser Übersicht genannten HTTP Proxy Settings) soll es wohl auch mit anderen Apps gehen.

Technisches: 4MB Download möchten nach dem Booten starten. 4,1 Sterne bei ca. 900 Bewertungen, gratis.


ASProxy



ASProxy macht die Nutzung eines Proxies für alle Apps (einschließlich Browser, Market, Maps, Google Talk and Google Voice) möglich. Dabei lässt er sich weitreichend konfigurieren; auch ein "Bypass" für das lokale Netzwerk (also Anfragen, die nicht über einen Proxy gehen sollen) kann eingestellt werden. Basierend auf eindeutigen Kennzeichen eines Netzwerkes (etwa der SSID im WLAN) kann die App automatisch entscheiden, welcher Proxy genutzt werden soll (nämlich der, der für das entsprechende Netz konfiguriert wurde). Voraussetzungen sind hier root und Support für iptables.

Technisches: 1MB Download möchten nach dem Booten starten. 3,8 Sterne bei über 100 Bewertungen und knapp 4 Euronen.


HTTP Proxy Settings

Wer auf seinem Androiden mit Bordmitteln an die eingebauten Proxy-Einstellungen herankommt, wird für HTTP Proxy Settings keine Verwendung haben. Diese App macht nichts anderes, als eben genanntes Einstellungs-Menü zu öffnen, welches auf manchen Geräten anderweitig nicht auffindbar ist.

Technisches: 17kB Download fordern keine Permissions. 2,8 Sterne bei über 300 Bewertungen, gratis.

— geändert am 26.09.2011, 23:46:54

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

11.09.2011, 17:19:25 via Website

Alles zappenduster? Oder was für ein Tunnel? Manchmal gibt es halt keinen direkten Weg, und man muss Zwischenstation machen. Von A nach C geht es dann nur über B. Und das nennt sich Tunnel: "über B nach C". In der Regel hat das auch etwas mit Datensicherheit zu tun. und meistens auch mit SSH...

ConnectBot



ConnectBot ist ein einfacher, mächtiger, open-source SSH client. Mit dieser App lassen sich mehrere simultane SSH-Sessions betreiben, sichere Tunnel aufbauen, und mehr – sogar Copy und Paste zwischen Anwendungen wird unterstützt. So kann man auch "mal eben kurz" auf die Kommandozeile des Linux/Unix Servers zugreifen, der am anderen Ende der Welt steht...

Ein interessanter Artikel mit weiteren Screenshots und einer Beschreibung zur Verwendung von SSH-Keys mit ConnectBot findet sich bei dev-eth0.de.

Technisches: 720kB Download mit sauberen Permissions, 4,8 Sternen bei über 22.000 Bewertungen, und auch noch für lau!


SSH Tunnel



SSH Tunnel ist eigentlich nur zur Umgehung einer ganz speziellen "FireWall" gedacht: Der Chinesischen Mauer. Und zwar aus Richtung China. Doch wie das mit dem Wörtchen "eigentlich" so ist: Oft lässt es sich auch für andere Zwecke nutzen, wie es auch dieser Artikel belegt – daher sei es hier mit genannt. Ein Zwitter ist diese App, denn der Tunnel wird hier als Proxy eingesetzt – um möglichst vielen Apps eine normale Nutzung zu ermöglichen. Das setzt allerdings root und iptables voraus...

Technisches: 560kB Download mit sauberen Permissions. 4,6 Sterne bei über 500 Bewertungen, gratis.


AFreeMyNet



AFreeMyNet benötigt eine Anwendung auf der Gegenseite, die die Verbindung entgegen nimmt. So lässt sich ein Tunnel vom Androiden zum heimischen Rechner aufbauen, auch durch eine Firewall hindurch – vorausgesetzt man kommt zumindest auf einem Port hindurch. Meist ist dies mit Port 80 (www) möglich, und so lässt sich dann auch alles andere über einen sicheren Tunnel erledigen. Eine genauere Beschreibung sowie die benötigte Desktop-Variante findet sich auf der Homepage des Projekts.

Technisches: 105kB Download mit sauberen Permissions. 3,8 Sterne bei weniger als 10 Bewertungen, gratis.

— geändert am 11.09.2011, 23:20:57

Antworten

Empfohlene Artikel