Samsung Galaxy S2 — allshare funktioniert nicht

  • Antworten:23
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 60

01.09.2011, 18:46:53 via App

Hi,
ich habe grade allshare auf meinem Handy ausprobiert um Filme auf meinem Handy anzusehen wenn ich mal nicht im Wohnzimmer bin. Leider findet mein Galaxy kein DLNA Gerät, dabei habe ich auf meinem Rechner Windows Media Streaming aktiviert und es läuft zum testen auch Twonky Media Server, beide werden von meinem Samsung TV (ebenfalls DLNA-Zertifiziert) problemlos erkannt und ich kann alles streamen was ich möchte... Ich bin selbstverständlich am selben Router angemeldet, nur der Rechner und TV per Kabel.
Hat da jmd ne Idee?

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 902

01.09.2011, 22:00:21 via Website

Gehts in die andere Richtung? Also kannst du Medien vom Handy auf dem TV oder PC wiedergeben? Bzw. findet dein SGS2 den Fernseher?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 34.457

03.09.2011, 09:39:00 via Website

Moin,

hast Du Kies installiert?
Dann geh über Werkzeuge/ausführen Allshare.
Danach auf Ok klicken. Es wird das Programm installiert.
Bei mit funzt es. :grin:

L.G. Erwin
..................
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts.
Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten.
Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
Hat dir mein Beitrag gefallen? Dann würde ich mich über ein Danke freuen.
(cool)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 60

05.09.2011, 16:30:57 via App

Ne, mein Handy findet gar kein Gerät.
Wieso muss ich n Programm auf PC installieren wenn der DLNA Server schön läuft? Ich mein, kann ich mal probieren, aber an sich würde ich ja auch gern Medien von meiner NAS Platte streamen wenn der Rechner aus ist.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 34.457

05.09.2011, 22:45:02 via Website

Wlan muss an sein.
Dann Allshare auf dem Handy aktivieren.
Datei z.B. Bilddatei freigeben.
Handy sucht Gerät (z.B. Samsung-TV, bei mir über Wlan angebunden)
TV auswählen
Bilddatei wird über Wlan auf dem TV angezeigt

L.G. Erwin
..................
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts.
Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten.
Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
Hat dir mein Beitrag gefallen? Dann würde ich mich über ein Danke freuen.
(cool)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

06.09.2011, 09:45:10 via App

Allshare ist m. E. eine Samsung-only Geschichte. Das ist nicht DLNA.

Gruß

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 34.457

06.09.2011, 11:21:47 via Website

Carsten Müller
Allshare ist m. E. eine Samsung-only Geschichte. Das ist nicht DLNA.

Gruß

Carsten

Der Threatersteller hat ein Samsung GS2 und ein Samsung TV. Hier sollte eine Verbindung über Allshare möglich sein (Bei mir klappts doch auch)
Der TV hat den DLNA-Standard.
Bei mir läuft Samsung AllShare auf dem Läppi und sorgt für die Verbindung zum Smartphone.

Samsung AllShare

— geändert am 06.09.2011, 11:24:47

L.G. Erwin
..................
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts.
Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten.
Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
Hat dir mein Beitrag gefallen? Dann würde ich mich über ein Danke freuen.
(cool)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

06.09.2011, 11:27:14 via Website

Hi Erwin,

Der Threatersteller hat ein Samsung GS2 und ein Samsung TV. Hier sollte eine Verbindung über Allshare möglich sein (Bei mir klappts doch auch)
Das stimmt.

War nur eine generelle Info. Samsung hat mit diesem AllShare Zeugs da ein bisschen eine Insellösung geschaffen. Pures DLNA ist das offenbar nicht...

Aber dennoch hast Du natürlich recht. Samsung mit Samsung sollte per AllShare kommunizieren können.

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 760

06.09.2011, 11:42:55 via Website

Carsten Müller
Hi Erwin,

War nur eine generelle Info. Samsung hat mit diesem AllShare Zeugs da ein bisschen eine Insellösung geschaffen. Pures DLNA ist das offenbar nicht...

Könntest Du dies mal bitte präzisieren.
So weit wie ich das bis dato verstanden hatte basiert AllShare auf DNLA; sprich ist DLNA mit Voreinstellungen für andere Samsung AllShare Geräte. Man sollte aber rein DLNA mäßig externe Daten (HTPC z.B.) auf dem Samsung LCD abspielen können.
Oder bin ich da auf Marketinghype reingefallen?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

06.09.2011, 12:16:37 via Website

Hi Michael,

ich hatte die letzten Monate mal zahlreiche Zeitschriften zum Thema Audio/Video und diverse Webseiten zum Thema durchgeforstet. Da hatte ich noch keine Ahnung von DLNA und mir schwebte eine hausinterne Vernetzung diverser Devices (Ferneseher, DVD-Recorder, etc.) vor.

Und da bin ich das eine oder andere Mal darauf gestoßen, dass Samsungs AllShare Geräte nicht zwangsläufig kompatibel zu anderen DLNA-Geräten sind. Warum, krieg' ich jetzt ad hoc nicht mehr zusammen.

Aber die Tendenz, dass die Hersteller da mehr oder weniger ihr eigenes Süppchen kochen, ist ganz generell da. Z. B. LOEWE hat eine tolle Technik umgesetzt, die leider eine komplette Insellösung ist und mit DLNA rein gar nichts zu tun hat. Zum Teil ist diese Tendenz auch technologisch begründet, denn DLNA scheint mir nicht mehr ganz der Weisheit letzter Schluss zu sein. Allerdings unterstelle ich den Herstellern auch das bewusste Schaffen von Technik-Inseln, um die Kunden an ihr jeweiliges Öko-System zu binden.

Konkret war mir das bei den BluRay-Recordern aufgefallen. Da scheint Panasonic der einzige Hersteller zu sein, der straight DLNA implementiert hat.

Für mich persönlich hatte sich der ganze Recherche-Aufwand insofern "gelohnt", als dass ich auf den kompletten Krempel aktuell verzichte. Die mehr oder weniger großen Inkompatibilitäten sind da aber nur ein Teil des Grundes. Hauptsächlich liegt's bei mir daran, dass am Ende nach reichlich Investition dann doch vieles, was ich mir wünschen würde, nicht funktioniert. Weil schlicht die Hersteller - trotz DLNA und pi-pa-po - stumpf an meinen Bedürfnissen vorbei entwickelt haben.

So brauche ich z. B. weder Youtube auf dem Fernseher noch will ich irgendwelche Bilder, Musik oder Filmchen vom Handy auf den Fernseher streamen. Das ist für mich alles völlig irrelevant. Ich bräuchte vielmehr die Möglichkeit, meine DVD-Recorder per Internet zu programmieren oder schlicht und ergreifend die Möglichkeit, in jedem Zimmer auf jedem Fernseher die aufgezeichneten Sendungen auf jedem im Haus befindlichen Recorder abzurufen und darzustellen. Insgesamt auch im Jahr 2011 noch ein Ding der Unmöglichkeit. Dabei wünsche ich mir diese Features schon seit lockeren 15 Jahren...

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 285

06.09.2011, 12:50:21 via App

kann bei mir auf mein topfield srp 2100 ohne Probleme zugreifen ob es muisc, filme, oder Bilder sind.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 760

06.09.2011, 12:57:09 via Website

Da kann ich Dir 100 pro zustimmen.
Die Technik / Technologie haben wir ja schon seit langem.
Aber die Hersteller treiben aber abartige Blüten um entweder Benutzerfreundlicher oder ihre Philosophie/Konzept durchzusetzen.
Was keiner dieser Herrschaften begriffen hat ist daß sich kaum ein Verbraucher breitschlagen läßt einen xyz BluRayPlayer zu kaufen, nur weil er deren TV hat..........

Es gibt etliche Konsumenten die prinzipiell von einem Hersteller kaufen, aber die tuen dies aus Markentreue und nicht weil die Geräte zu gut miteinander können. Weil diese Funktionalität kennen die Wenigsten; und noch Wenigere können sie konfigurieren.

Und das was ich will, bauen sie eh nicht; zumindest nicht zu einem Preis den ich gewillt bin zu zahlen.

Eigentlich war das SGSII genau das Beispiel für Letzteres; nur fand ich es dann doch so "geil" daß ich es haben mußte. Das kann ich aber nicht mit jedem Gerät machen, selbst bei meinem Einkommen!

Zurück zum Thema:

Aus der BDA meines Samsung UE 5er Serie:
AllShare-Einstellungen
●● Medien (Ein / Aus): Aktivieren bzw. Deaktivieren der Medienfunktion. Wenn die Medienfunktion aktiviert ist, können Sie Medieninhalte über Mobiltelefone oder andere Geräte wiedergeben, die DLNA DMC unterstützen.

Was nicht heißen soll daß es mit jedem Gerät über jeden Router funktioniert. Im Prinzip schon............

— geändert am 06.09.2011, 12:59:57

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

06.09.2011, 13:05:00 via Website

Hi,

Medien (Ein / Aus): Aktivieren bzw. Deaktivieren der Medienfunktion. Wenn die Medienfunktion aktiviert ist, können Sie Medieninhalte über Mobiltelefone oder andere Geräte wiedergeben, die DLNA DMC unterstützen.
Steht da tatsächlich DMC? Oder DMS?

EDIT: Okay, falsch gelesen. Das Smartphone soll den Content vom Fernseher darstellen. Da ist dann DMC (Digital Media Controller) richtig.

Herzliche Grüße

Carsten

— geändert am 06.09.2011, 13:09:00

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 60

06.09.2011, 13:28:49 via App

Also an sich funktioniert die Freigabe von Dateien über DLNA ja in meinem Netzwerk. Kann mit meinem TV "wunderbar" (die ganze Technik ist mir noch zu unkomfortabel, und die ganze scheiße mit MedienBibliotheken nervt mich sowieso denn ich sortiere meine Dateien eh in Ordnern) auf Medien vom meinem PC zugreifen. Nur mein SGSII findet weder den PC (der ja vom Samsung TV erkannt wird) noch findet es den Fernseher um Medien frei zu geben - ok, der Fernseher hat noch kein allshare - aber stellt sich das Handy da so an? Ob ich meinen Fernseher rooten kann?

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 760

06.09.2011, 13:40:30 via Website

Könnte möglicherweise an einer Netzwerkeinstellung liegen......

Kannst Du mit deinem SGSII den PC sehen? Irgendwie scheint der Dienst ja nur verdrahtet zu funktionieren; aber wenn du per WiFi mit dem SGSII reinwillst hast Du keinen Zugriff; richtig?

Mit welcher App versuchst Du Dich zu verbinden?

Hast Du mal imediashare getest?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

06.09.2011, 13:47:54 via Website

Hi,

also "DLNA-zertifiziert" heißt leider erstmal wenig.

Entscheidend ist, was das jeweilige Gerät in Punkto DLNA wirklich beherrscht.

Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Digital_Living_Network_Alliance

Was ist das denn für ein Fernseher genau?

Also bisher sagst Du kann der Fernseher per DLNA die Medien vom PC zugreifen und darstellen.
Das gleiche willst Du mit Medien vom Handy machen, damit geht's aber nicht?

Kann denn Dein PC Inhalte vom Fernseher darstellen?

Ich bin ein bisschen verwirrt, weil Du einmal schreibst, dass Du das Problem hast, dass Dein Handy den Fernseher nicht findet, um Inhalte von diesem auf dem Handy darzustellen. Zum anderen schreibst Du jetzt, dass Du auf dem Handy Medien frei geben willst, die der Fernseher darstellen soll. Beides sind völlig unterschiedliche Dinge. DLNA heißt nicht, dass beide Wege funktionieren.

Wenn ein Device Inhalte vom Fernseher darstellen soll, dann braucht der Fernseher eine DMS-Implementierung und das Endgerät braucht DMC/DMR. Wenn der Fernseher Inhalte vom PC oder vom Handy darstellen soll, dann braucht der Fernseher nur DMC/DMR bzw. DMP und PC und Handy benötigen DMS.

Verwirrend? Jau, willkommen in der schönen Welt von DLNA. :-)

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

06.09.2011, 13:54:47 via Website

Btw, weil es so dermaßen grotesk ist:

Um ein "DLNA certified" Label zu bekommen, muss ein Fernseher lediglich zwingend diese drei Formate abspielen können:

Für Bilder: JPEG
Für Audio: LPCM (!!!!!!!)
Für Video: MPEG2

Siehe: http://www.dlna.org/industry/why_dlna/key_components/media_format/

Alles andere ist nur optional.

Kopfschüttelnde Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 34.457

07.09.2011, 20:08:07 via Website

DLNA

Die Abkürzung DLNA steht für "Digital Living Network Alliance". Diese internationale Vereinigung ist ein Zusammenschluss von rund 250 Firmen aus der Unterhaltungselektronik-, der Computer- und der Telekommunikationsbranche. Sie hat sich zur Aufgabe gemacht, den Austausch von Daten zwischen Computern, Unterhaltungselektronik, Mobilfunk und anderen elektronischen Geräten sicherzustellen.

Die DLNA entwickelt und überwacht einen eigenen Standard und vergibt das DLNA-Logo an Produkte, die diesem Standard folgen. Die Allianz stellt zudem Richtlinien auf, die das Zusammenspiel verschiedener Geräteklassen regeln und bringt Vertreter aus der CE-, IT- und TK-Branche an einen Tisch.

Dank des DLNA-Standards lässt sich bei der Kaufentscheidung einschätzen, ob ein infrage kommendes Gerät mit bereits vorhandenen kompatibel ist.

Quelle: AVM

L.G. Erwin
..................
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts.
Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten.
Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
Hat dir mein Beitrag gefallen? Dann würde ich mich über ein Danke freuen.
(cool)

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 760

07.09.2011, 23:22:33 via Website

Wie hilft der DLNA Werbespot bei der Problemlösung?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 60

08.09.2011, 10:13:43 via App

Also der Fernseher ist ein C-6xx iwas, muss ich nachher zuhause nochmal gucken. Aber er spielt alles vom PC ab was ich will, sei es XviD oder .h264.
Eigentlich geht es mir nur darum Medien von meinem PC auf dem Handy darzustellen, aber das Handy findet kein Gerät, weder in die eine noch in die andere Richtung. Grundsätzlich funktioniert die WiFi Verbindung, kann ja per Kies Air zB aufs Handy zugreifen, und komme auch mit dem Handy ins Netz. Nur die Media Server finde ich nicht, und eben den TV auch nicht.
Bin noch auf der Arbeit, aber heut Nachmittag setz ich mich damit noch auseinander.

— geändert am 08.09.2011, 10:15:37

Antworten

Empfohlene Artikel