[Übersicht] Text-Verschlüsselung

  • Antworten:9
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

24.08.2011, 12:59:43 via Website


Mal eben einen Spoiler verstecken? Oder geheime Nachrichten austauschen? Da gibt es doch bestimmt ein paar nette Apps für den Androiden:

Caesar-Chiffre
Auch bekannt als "ROT" (z.B. "ROT-13"). Wobei das absolut nichts mit der Farbe zu tun hat, sondern vielmehr mit dem Rotieren der Buchstaben um X (Rot-13: 13) Positionen. Dafür gibt es u.a.:
2013-11-22
Morse
PGP/GPG
2013-11-22
Mehrere Methoden
2013-11-22
Sichere Verschlüsselung mit AES/DES
2013-11-22
Verschiedenes
2013-11-22

— geändert am 22.11.2013, 18:17:11

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

24.08.2011, 12:59:56 via Website

Soll schon Gaius Julius verwendet haben, laut Sueton als ROT-4: Seine "geheimen Botschaften" ans Militär verschickte er "unlesbar", indem er jeden Buchstaben um vier Stellen im Alphabet verschob -- aus A wurde so D... Geocacher scheinen das Prinzip zu kennen...

Caesar's Cipher



Caesar's Cipher / ROT-Cypher ist eine einfache App zur Ver- und Entschlüsselung von... genau: Caesar's Chiffre. Von über einhundert Anwendern mit durchschnittlich 4,7 Sternen sehr gut bewertet, wird es als hilfreiches und nützliches Tool beim Geo-Caching genannt (zum Kodieren/Dekodieren von Hints). Oder, wie es ein englischer Kommentar beschreibt: Very useful. Now my teacher has now idea what the gibberish on my paper says. Hoffentlich war da nicht der Geschichtslehrer gemeint...

Technisches: 210kB Download möchten mit dem Telefonstatus ins Netz. 4,7* bei gut 100 Bewertungen, gratis.


Caesar Cipher



Die weiteren Caesaren folgen weit abgeschlagen. Was vielleicht auch nicht zuletzt an erforderlichen Berechtigungen liegt, wie im Falle von Caesar Cipher: Hier lässt sich zwar manuell einstellen, um wie viele Zeichen "rotiert" werden soll. Doch da man mit dieser App auch SMS ver- und entschlüsseln können soll, braucht das auch Zugriff auf Adressbuch und SMS...

Technisches: 60kB Download möchten mit :what: Kontaktdaten und :what: Kurznachrichten ins Netz. 3,8* bei ca. 10 Bewertungen, gratis.


Rot13



Nomen est Omen, das passt auch gut zu den Lateinern: Einfach und funktional wie der Name, so ist auch die App. appinventor.ai_eife_gunter.Rot13 wird lediglich mit einem Text (per Copy-and-Paste) befüllt, und dann wird entweder ver- oder entschlüsselt. Fertig. Aus die Maus.

Technisches: 1,2MB Download (Ouch! AppInventorOverHead?) benötigen keinerlei Permissions. 3,8* bei weniger als 10 Bewertungen, gratis.

— geändert am 24.08.2011, 13:59:27

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

24.08.2011, 13:00:04 via Website

Morse Talk



Morse Talk konvertiert u. a. Text in Lichtblitze (und umgekehrt): So kann man sich auch ohne Datenverbindung verständigen. Auch wenn die Gegenseite gar keinen Androiden hat – solange sie nur Morse versteht, und "zurückblitzen" kann, sollte das schon passen. In der einen Richtung wird also eine Textnachricht in Morse-Code umgewandelt, und dann mittels des Blitzlichts bzw. der Display-Beleuchtung. In der Gegenrichtung wird die Kamera zur Aufnahme der Lichtblitze verwendet, und der so aufgenommene Morse-Code wieder in Text umgewandelt. Ein Video auf der App-Seite im Market veranschaulicht dies.

Technisches: 5,6MB Download, saubere Permissions. 4,4* bei knapp 20 Bewertungen, gratis.


Morse Code Reader



Wenn es bei wem mal piept, könnte Morse Code Reader hilfreich sein: Die App übersetzt allerdings nur in eine Richtung, und zwar (wie es die Screenshots anzeigen) Ton in Text. Ein wenig "zickig" stellt sie sich laut Beschreibung ihres Schöpfers schon mal an, wenn ihr die Geräuschkulisse nicht so ganz zusagt. Dann ist ein wenig experimentieren mit Lautstärke und Postionierung angesagt...

Technisches: 20kB Download, saubere Permissions. 4,3* bei über 50 Bewertungen, gratis.


Morse Code Trainer



Wer erst einmal den Morse-Code erlernen möchte, kann dies beispielsweise mit Morse Code Trainer tun: einzelne Buchstaben, ganze Worte oder auch im "freien Modus". Sende-Geschwindigkeit, Tonfrequenz und Sound-Effekts lassen sich anpassen. Und natürlich lernt man in beiden Richtungen. Ein elektronisches Handbuch ist laut Beschreibung ebenfalls enthalten.

Technisches: ca. 500kB / 425kB Download möchten in der Gratis-Version ins Internet. 4,2* bei ca. 100 Bewertungen, Donation ca. 0,75 EUR.

— geändert am 24.08.2011, 16:39:08

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

24.08.2011, 13:00:09 via Website

Morse Code Keyboard



Zumindest kann sich hier niemand beschweren, die Tasten wären zu klein. Der Haken dürfte vielmerh sein, dass man das Morse-Alphabet schon möglichst perfekt beherrschen sollte, um z. B. org.emergent.android.morseime als alternative Eingabemethode zu verwenden. Die Nutzer, die das beherrschen, sind begeistert – oder aber der Meinung, eine Taste würde eigentlich ausreichen...

Technisches: 360kB (eine gute alte Floppy-Disk voll) Download möchten mit :what: Kontaktdaten (wozu?) und :what: benutzerdefiniertem Wörterbuch ins Netz. 4,2* bei ca. 50 Bewertungen, gratis.

— geändert am 24.08.2011, 17:03:28

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

24.08.2011, 13:00:17 via Website

APG



Die bekannteste App in diesem Segment ist sicherlich APG. Als Open-Source Software stellt das Projekt sicher, dass es keine "Hintertürchen" geben kann (die würden schnell entdeckt). Durch die Verwendung von Schlüsselpaaren (privater/öffentlicher Schlüssel) wird darüber hinaus auch eine relativ hohe Sicherheit gewährleistet (zumindest, so lange der private Schlüssel nicht kompromittiert wurde).

Mit der App lassen sich PGP/GPG Schlüsselpaare verwalten sowie Mails und Dateien verschlüsseln, signieren, entschlüsseln und die Signaturen überprüfen. Unterstützt wird GMail, aber auch in K9 lässt sich die App integrieren; für andere Apps wird eine API bereitgestellt. Seit neuestem werden auch Schlüsselserver unterstützt (daher auch die Internet-Berechtigung). Weitere Details und Screenshots finden sich auf der Website des Entwicklers.

Technisches: ca. 1MB Download möchten zum Keyserver ins Internet. 4,5* bei ca. 900 Bewertungen, gratis.


OpenPGP Manager



Eine weitere PGP/GPG App ist OpenPGP Manager. Der Funktionsumfang entspricht in etwa dem von AGP, wobei lediglich GMail unterstützt wird. Von einer API für andere Apps ist hier auch nicht die Rede. Weitere Informationen finden sich auf der Webseite des Entwicklers.

Technisches: ca. 2,8MB möchten gern ins Internet (wohl auch zum Keyserver). 3,1* bei ca. 10 Bewertungen, ca. 2 Euro.

— geändert am 24.08.2011, 17:41:43

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

24.08.2011, 13:00:24 via Website

Hintdecoder fürs Geocaching



Auch wenn Geocaching hier eigentlich nicht das Thema ist: com.SL.Hintdecoder ist eines der Tools, die mehrere Verschlüsselungs-Verfahren beherrschen. Neben dem ROT13 beherrscht ddie App auch weitere ROT-Verfahren (ROT13,ROT47,custom) und Rechenverfahren wie A=1, A=26, Vanity/SMS, ASCII und Quersumme. Trotz ihrer gerade einmal 150kB Download steht extra dabei: Diese App unterstützt unter Froyo (und höher) App2SD.

Technisches: 150kB Download möchten mit dem Standort ins Internet. 4,5* bei über 150 Bewertungen, gratis.


Cipher tools



Cipher tools unterstützt gleich eine ganze Reihe von Verschlüsselungssystemen, darunter Braille, Morse, Römische Zahlen, ROT13, Maya-Zahlen, Vigenere, Semaphore, und viele andere. Darüber hinaus wartet es auch mit einer ASCII-Tabelle und anderen Nettigkeiten auf – ist also definitiv einen Blick wert!

Technisches: 2MB Download, saubere Permissions. 4,5* bei gut 100 Bewertungen, gratis.


Secret Coder



Eine gute Sammlung an Verschlüsselungsverfahren bietet auch Secret Coder – wobei diese App über simple "Chiffren" (wie Caesar oder Morse) in den Bezahlversionen hinausgeht. Jede Version bietet hier etwas mehr: Die Lite beginnt mit den genannten simplen Chiffren, die "Normale" Version ergänzt dann noch einige ausgefallenere Methoden, und die Pro bietet schließlich auch 128Bit AES-Verschlüsselung. Genutzt werden kann dies beispielsweise direkt für SMS und Mail. Mehr Details und Screenshots finden sich auf der Webseite der App.

Technisches: 140kB/150kB Download möchten in der Lite-Version ins Internet. 4,4* bei 50 / 5 bei weniger als 10 / 3,8 bei weniger als 10 Bewertungen, gratis / ca. 1 Euro / ca 2 Euro.


Cipher



Cipher wiederum kennt (der Name lässt es bereits vermuten) lediglich "einfache" Chiffres wie Casear – also nichts in Sachen Sicherheit, aber sicher ganz nett, um "Hints" oder "Spoiler" zu verstecken. Leider geben weder App- noch Webseite genauere Auskunft über den Funktionsumfang.

Technisches: 335kB Download möchten :what: Kurznachrichten senden. 4* bei ca. 30 Bewertungen, gratis.

— geändert am 25.08.2011, 10:31:48

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

24.08.2011, 13:00:32 via Website

Crypt Haze



Crypt Haze bietet AES 256bit Verschlüsselung für Mail und SMS. Was sich auch an den Permissions zeigt (Zugriff auf Kontakte und SMS). Glücklicherweise hat der Entwickler auf die fast obligatorische Internet-Berechtigung verzichtet, die ja gerade in Zusammenhang mit dem Kontakt-Zugriff immer ein mulmiges Gefühl verursacht. Da noch niemand in den Kommentaren "geschrien" hat, scheint die Berechtigung zum SMS-Versand offensichtlich nicht missbraucht zu werden – das wäre sicher bereits jemandem aufgefallen!

Ein englisches Kurz-Tutorial gibt es übrigens auf dieser Seite.

Technisches: 650kB Download möchten lesenden Zugriff auf Kontakte und SMS sowie :what: Kurznachrichten senden. 4,8* bei gut 10 Bewertungen, gratis.


Crypt1phile / Cryptophile / Cryptxphile



Diese Apps bauen aufeinander auf. Die einfachste Fassung, der Gratis-Version Crypt1phile - 3DES Encryption, kombiniert 168-bit Triple DES Textverschlüsselung mit ASCII-Box-Drawing – der zu verschlüsselnde Text ist allerdings auf 50 Zeichen begrenzt. Für nur einen dreiviertel Euro hebt Cryptophile - 3DES Encryption diese Beschränkung auf, und erlaubt auch den Zugriff auf die SD-Karte. Für den gleichen Preis bekommt man mit Cryptxphile - AES Encryption außerdem SecureRandom() mit 'SHA1PRNG' Salt, SecretKeyFactory() mit 'PBEWithSHAAnd128BitAES-CBC-BC' sowie Cipher() mit 'AES/CBC/PKCS5Padding'.

Technisches: gut 30kB Download mit sauberen Permissions. 3,8* / 4* bei knapp 10 Bewertungen (die höchste Ausbaustufe ist noch unbewertet), gratis bzw. ca. 0,75 EUR.


Encrypt It



Encrypt It verschlüsselt Mails, Kurznachrichten, Memos, Notizen, u. a. m. mit 256Bit AES. Dabei nutzt die App "Salting" um die Sicherheit noch zu erhöhen.

Technisches: 30kB Download wollen keinerlei Permissions. Keine sichtbaren Bewertungen, gratis.


NotePad AES-256



Mit NotePad AES-256 lassen sich einfach Text-Dateien erstellen, mit AES256 verschlüsseln, und schließlich verschicken.

Technisches: 75kB Download möchten Zugriff auf die GMails. Noch unbewertet, ca. 1 Cent pro Kilobyte.

— geändert am 25.08.2011, 13:11:37

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

24.08.2011, 18:59:49 via Website

Danke für den Hinweis, Dilbert! Aber Geo-Caching ist hier eigentlich nur "nebenbei erwähnt". Es geht in dieser Übersicht in erster Linie um die Verschlüsselung von Texten.

Vielleicht magst Du ja eine Übersicht mit GeoCaching-Tools erstellen? Verlinke ich dann gern in der "großen Übersicht" (siehe Signatur).

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

25.08.2011, 11:04:55 via Website

Pocket Enigma Machine



Eine Enigma für die Hosentasche gefällig? org.startpad.android.enigma benutzt Bild- und Tonaufnahmen des Originals, und gibt dem Anwender so das Gefühl, mit einer "echten Enigma" zu arbeiten.

Technisches: 330kB Download möchten gern ins Internet. 4,6* bei über 20 Bewertungen, ca. anderthalb Euro.


Encrypter



com.saturnat.android.encrypttext.demo1 ver- und entschlüsselt Texte mit einem vom User vorzugebenden Passwort. Die Gratis-Version ist dabei eine für zwei Tage gültige Vollversion. Die Bezahl-Variante nutzt laut Beschreibung AES zur Verschlüsselung, und befähigt auch zur Nutzung einer Desktop-Version (scheinbar Windows only).

Technisches: 280kB Download, saubere Permissions. 3,9* bei gut 10 bzw. 3,7 bei knapp 10 Bewertungen und einem dreiviertel Euro.


TXTcrypt



TXTcrypt verschlüsselt Nachrichten mit einem selbst gewählten Passwort. Ein direkter Versand per SMS oder Mail aus der App heraus ist möglich (offensichtlich via "Share"). Diese App gibt es übrigens auch für Palm sowie als betriebssystemunabhängige Desktop-Version (Java) – mehr dazu auf der Homepage.

Technisches: 85kB Download, saubere Permissions. 4* bei knapp 30 Bewertungen, gratis.


Gordian Secret Code Tool



Gordian Secret Code Tool erlaubt die Erstellung eigener Chiffres durch Kombination bekannter Methoden – wie etwa der abgebildete "reverse Caesar". In der Pro-Version lassen sich die erstellten Codes auch ex- und importieren, sodass man sie mit Freunden teilen kann.

Technisches: 270kB Download (zzgl. 20kB Key) verlangen keinerlei Permissions. 3,7 bei ca. 20 Bewertungen bzw. 3,8* bei ca. 10 und anderthalb Euro.

— geändert am 25.08.2011, 13:41:44

Antworten

Empfohlene Artikel