Der Source Code von RTM11.4 ist von PEARL online gestellt worden!

  • Antworten:23
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 1.184

15.08.2011, 17:19:02 via Website

Ich habe soeben entdeckt, daß im Service-Bereich der Touchlets auf der PEARL-Website Source Codes für mehrere X2(G)-11.4-Firmwarevarianten erhältlich sind!

Die gerade heruntergeladene Datei PX8614_12_106671.zip ist 114MB groß & enthält 35083 Elemente (383MB ) in den Hauptordnern:

android_patches
kernel
kernel_patches

Das war's also (hoffentlich) dann doch noch nicht!

EDIT (19:53):

Die folgenden Download-Links sind verfügbar:
ftp://ftp.pearl.de/treiber/PX8614_12_106670.zip
ftp://ftp.pearl.de/treiber/PX8614_12_101126.rar
ftp://ftp.pearl.de/treiber/PX8616_12_106673.zip
ftp://ftp.pearl.de/treiber/PX8617_12_106674.zip
ftp://ftp.pearl.de/treiber/PX8615_12_106672.zip

— geändert am 15.08.2011, 19:56:58

X2 | LN 85750 | X2G-10.0-A | root & Standby-Fix | Launcher: Zeam | 1. Hilfe bei Problemen mit dem X2(G) von Pearl

Ansgar M

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 101

15.08.2011, 19:00:20 via App

ja habs auch gesehen ,und was kann man damit machen? was sind source Codes?gibt eine Anleitung zum flashen oder geht das so wie mit Firmware auf sd kopieren gerät einschalten und leiser taste drücken? ???
Gruß

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.061

15.08.2011, 19:20:43 via App

Moin,Moin,

Wer hat den genug Ahnung um ein Coustom Rom damit zu erstellen? Ich hoffe es gibt in diesem Forum den einen oder anderen der das drauf hat.

Ich leider nicht. :(

Gruß
Uli

Samsung Galaxy Tab7.7-P6800|Version:4.0.4|3.0.15-P6800XXLQ2-CL834397se.infra@SEI-46#3SMPPREEMPT-Wed-Jul 4-18:06:40KST-2012|IMM76D.XXLQ2|non-root|Launcher:Go Launcher HD|Thumb-Keyboard&Samsung Galaxy Nexus-i9250|Version 4.3|I9250XXLJ1|3.0.72-gfb3c9ac android-build@vpbs1.mtv.corp.google.com#1Fri Jun7 12:00:19 PDT2013|JWR66V|non-root|Launcher:Holo LauncherHD|ThumbKeyboard&Asus TF300T mit Dock/JB 4.2.1

Antworten
  • Forum-Beiträge: 269

16.08.2011, 02:25:16 via Website

Petr L.
Ich habe soeben entdeckt, daß im Service-Bereich der Touchlets auf der PEARL-Website Source Codes für mehrere X2(G)-11.4-Firmwarevarianten erhältlich sind!

Die gerade heruntergeladene Datei PX8614_12_106671.zip ist 114MB groß & enthält 35083 Elemente (383MB ) in den Hauptordnern:

android_patches
kernel
kernel_patches


Hallo Petr,

und Hut ab! Pearl. Einen chinesischen Hersteller zur Rausgabe der Sourcen zu bringen ist schon ein Lob wert.

Ein Custom- ROM wird sicher nur der dOKTor FüR TasTaTuren backen können. Ich mach mich dann erst mal an einen Kernel. Wenn die Treiber
für die verbauten Chips dabei sind, wird auch ein eigenes Android möglich.
Es reicht aber schon, fehlende Funktionen, wie VPN mit tun nachrüsten zu können.

Ein hier nicht mehr postender User hatte mir schon im Februar die Sourcen für die 6.0 zukommen lassen. Allerdings passte die Kernelversion nicht genau zu dem im Touchlet verwendeten. Ich hab auch eine Verpflichtungserklärung zur Nichtweitergabe unterschreiben müssen.

Wenn also jetzt die Versionen passen, ist das ein riesen Fortschritt.

Gruss, Gert

— geändert am 16.08.2011, 02:26:06

Antworten
  • Forum-Beiträge: 375

16.08.2011, 08:38:50 via Website

Ich werde wohl eher nichts mehr backen, aus diversen Gründen, die ich auch schon hier und da kundgetan habe.Das PXA168 ist eine einsame Plattform und aus Erfahrungen mit anderen Geräten muß ich davon ausgehen, das+ nach 2 Jahren eine Reparatur/Ersatz nicht mehr gewährleistet sein wird ( ich gehe sogar davon aus, das+ ein defektes X2 noch vor Ablauf der 2 Jahre ab Zeitpunkt X gegen ein neueres Modell ausgetauscht werden wird).
Desweiteren geht gerade im Tablet-Bereich eine explosionsartige Entwicklung voran, so das+ ein Gerät nach 2 Jahren als hofflungslos veraltet betrachtet werden kann.

Das ist eine völlig konträre Situation zu anderen Modding-Objekten, wie dem legendären WRT54 oder auch einer guten alten dbox2.

Damit wäre der Aufwand nur für dieses eine Gerät nicht zu rechtfertigen.Noch dazu war meine ursprüngliche Motivation, das X2G zu erwerben, eine ganz andere.Ich wollte ein preiswertes Android Gerät mit GPS für bestimmte Zwecke und kein weitere "Zeitmaschine", von denen ich bereits ausreichend besitze.

Ich hätte sogar mit dem X2G für meine Zwecke leben können ( was nicht bedeuten soll, das+ ich es irgendwem als Tablet PC empfehlen könnte..), nur was ich gerade dafür nicht gebrauchen kann, ist die geringe Akkulaufzeit + fehlendes Standby.Der Standby Fix war gedacht als Weg aus der Misere, nur setzt der leider das GPS außer Betrieb und ohne GPS ist das X2G für meine Zwecke wertlos.Zwischenzeitlich habe ich einige andere Tablets in der Hand gehabt und mich dann nach einiger Zeit gefragt, welchen Sinn es machen sollte, ein Tablet für den einen Zweck und dann noch eines für all jene Bereiche bereitzuhalten, die das X2 nicht abdecken kann ( kurz gesagt: all die Dinge, die Spaß machen, also der Fun-Faktor).

Ich möchte aber die Bemühungen um eine verbesserte F/W keinesfalls schlechtreden oder niedermachen, sowas ist immer zu begrüßen.Ich wünsche daher viel Erfolg und Spaß dabei.


Grüße,

DocTaste

Antworten
  • Forum-Beiträge: 152

16.08.2011, 18:49:05 via Website

Doc Taste
Ich werde wohl eher nichts mehr backen, aus diversen Gründen, die ich auch schon hier und da kundgetan habe.

Schade!
Wird es denn möglich sein auf Seiten der Videowiedergabe (Wiedergabegeschwindigkeit) noch etwas zu drehen?

— geändert am 16.08.2011, 18:50:26

Antworten
  • Forum-Beiträge: 77

16.08.2011, 22:21:00 via App

Schön, daß Pearl das hinbekommen hat! Da kann man in der kommenden Winterzeit mal versuchen, zu verstehen, wie der Kernel tickt. Dümmer kann man dabei ja nicht werden. Zu ernsthafter Fehlersuche fehlt mir aber einfach das Wissen.

Peter

Antworten
  • Forum-Beiträge: 269

16.08.2011, 22:48:51 via Website

Möglicherweise haben wir uns doch etwas zu früh gefreut.

Bei den zur Verfügung gestellten Sourcen ist kein Compiler dabei. Das ist nicht weiter schlimm wenn man ein eigenes System komplett neu entwickeln will. Allerdings scheitert die Einbindung von Kerneltreibern in ein existierendes System an den dann unterschiedlichen Compilern.

Die Treiber funktionieren nur, wenn man einen Kernel hat, der mit dem gleichen Compiler erzeugt wurde wie der Treiber.
Wenn ich "tun" compiliere und versuche mit dem originalen Kernel zu laden scheitert das halt.

Ich gehe mal davon aus, dass es Jungs von Pearl gibt, die sich im Personalverkauf ein Touchlet zugelegt haben und hier sicher kräftig mitlesen.

Also Leute, ihr könnt uns hellfen indem ihr den Compiler mit zu den Sourcen auf dem FTP legt
Danke!

Gruss Gert
.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 269

16.08.2011, 22:54:43 via Website

Matze

Schade!

Na, vieleicht gibt er uns wenigstens noch einige Tips wie man ein Entwicklungssystem aufsetzt, wie man ein UBIFS in 512-16er Chips reinbekommt, oder wenigstens wie man die jetzt erhältlichen Sourcen in das Android-SDK einbindet.

Gruss Gert

Antworten
  • Forum-Beiträge: 152

16.08.2011, 23:54:45 via Website

Gert M.
Matze

Schade!

Na, vieleicht gibt er uns wenigstens noch einige Tips wie man ein Entwicklungssystem aufsetzt, wie man ein UBIFS in 512-16er Chips reinbekommt, oder wenigstens wie man die jetzt erhältlichen Sourcen in das Android-SDK einbindet.

Gruss Gert

Das Doc Taste keine Lust hat kann ich verstehen das was hier in dem ein oder anderen Beitrag geschrieben wurde .....naja.Man(n) will es lieb haben kann es aber nicht (X2) Videos müssen umgewandelt werden damit man vernünftige fps und Auflösung hat und Stream´s im Browser laufen auch Schei... wenn das Softwareseitig behoben werden würde wäre ich zufrieden aber so......wenn ich ein Navi suche bekomme ich ein sehr gutes unter 159€ wenn ich ein ebook reader suche bekomme ich unter 100€ ein sehr gutes aber das was Pearl in der Werbung angepriesen hat ist echt Mies!!!Hätte ich 100€ mehr investiert wäre alles in Butter aber so......Meine Hoffnung liegt darin das sich doch noch jemannd findet:wacko:

Antworten
  • Forum-Beiträge: 269

17.08.2011, 00:47:49 via Website

Matze

Meine Hoffnung liegt darin das sich doch noch jemannd findet:wacko:

Hallo Matze, man kann aus einem 26PS-Motor keinen 300er Boliden machen. Genauso ist es mit dem Touchlet. Ohne DSP und den hat das Touchlet nun einmal nicht ist die Grafik bei Videos hoffnungslos überlastet. Das kann man auch mit keinen neuen Softwaretreibern hinbekommen.


Gruss, Gert

Antworten
  • Forum-Beiträge: 190

17.08.2011, 11:22:55 via Website

Matze
wenn ich ein Navi suche bekomme ich ein sehr gutes unter 159€ wenn ich ein ebook reader suche bekomme ich unter 100€ ein sehr gutes aber das was Pearl in der Werbung angepriesen hat ist echt Mies!!!Hätte ich 100€ mehr investiert wäre alles in Butter aber so......Meine Hoffnung liegt darin das sich doch noch jemannd findet:wacko:

Ok, dann hättest Du 259 Euro ausgegeben. Aber Du hättest, um auch noch eine Spielkonsole, diverse Internet-Apps und nicht zu vergessen Surfen und Mail ein "gutes" Tablet von Apple oder Samsung erwerben müssen. Das würde den Preis nochmals um rund 400-500 Euro anheben.
Klar, das X2(G) und andere in ähnlichen Preisklassen angebotene Mitbewerber sind nicht das Gelbe vom Ei, aber sie sind durchaus nutzbar - für mache genau das, was sie suchten.Somit stehen also ca. 750€ den 150€ vom X2G gegenüber - da sind Abstiche durchaus zumutbar.
Der Vergleich, 25PS-Kleinstwagen und PS-Bolide trifft da gut ins Schwarze. Ich würde es sogar noch ein wenig weiter spinnen. In den 50er/60er Jahren gab es Gogo, Isetta und Loyd. Sie kosteten nur wenig, hatten kaum Leistung aber brachten einem trocken von A nach B und das mit Gepäck. Es gab dann noch den Adeanauer-Benz, den Barockengel von BMW im Hochpreissektor und die ganzen Taunus, Kadett und VWs welche deutlich teurer als die Gogos und Isettas waren. Aber immerhin, damals war der Preis tatsächlich ein Argument, welches zwar wenig leistung aber zumindest den Zweck erfüllte. Heute gibt es zwar den Smart, aber für diesen Preis würde man auch ein richtiges Auto bekommen. Ich glaube es würden sich viele wieder über ein BEZAHLBARES X2-Auto freuen. Minimalistisch in Ausstattung UND Preis.

Ich will mit dem Tablet auch keine Blockbuster anschauen. Aber um mal draussen am Auto, innerhalb des Motorraums die Anleitung zum Ausbau des Luftfilters parallel mit einem Videoclip vorzunehmen reicht es. Und beim X2 sind ölverschmierte Finger kein solches Drama wie bei einem iPad oder Galaxy. Ein bisschen Ruckeln oder Innehalten ist bei solch einem Film kein Problem.

— geändert am 17.08.2011, 11:26:08

* X2, X2G * Los-Nr.: 87978 * mit 11.4 * X10 * mit 4.0 * note 10.1 * mit 4.12 * 10.1N * mit 4.04 * S3mini * mit 4.1.2 www.speedteamduo.de **

Antworten
  • Forum-Beiträge: 77

17.08.2011, 20:22:31 via Website

Womit wird denn der Android-Kernel übersetzt? Ich dachte bisher, daß das mit dem normalen gcc und den ebenfalls unter der GPL stehenden Bibliotheken passiert.

Peter

Antworten
  • Forum-Beiträge: 269

17.08.2011, 20:54:59 via Website

Peter H.
Womit wird denn der Android-Kernel übersetzt? Ich dachte bisher, daß das mit dem normalen gcc und den ebenfalls unter der GPL stehenden Bibliotheken passiert.

Peter

Hallo Peter,

Ja, man kann mit einem zum Prozessor passenden Compiler übersetzen und sollte auch einen lauffähigen Kernel erhalten.
Allerdings hab ich weiter oben die Probleme damit schon geschildert.
Als Beispiel:

tun.ko ist ein Kerneltreiber, der für VPN benötigt wird. Will ich den Treiber nun mit einem eigenen Grosscompiler übersetzen läuft dieser durch und spuckt mir auch die tun.ko aus. Allerdings weigert sich der vorhandene Kernel den Treiber zu laden, weil der Compiler zur Erstellung der tun.ko halt nicht mit dem Compiler, der den originalen Kernel erstellt hat übereinstimmen.

Man müsste also ein komplett neues System aufsetzen, also Kernel,Android usw. nur um einen Kerneltreiber einbinden zu können.
Anhand der Sourcen einen eigenen Kernel zu bauen ist nicht weiter schwer, man richtet sich einen Crosscompiler ein, spielt die mitgelieferten Kernel- und Androidpatches ein und läßt den Compiler durchlaufen.
Am Ende kommt ein sicher lauffähiger Kernel raus.
Aber! Wie dann weiter?
Das Hauptproblem ist das UBIFS. Selbst wenn man das gesamte System fertig compiliert hat muss es ja noch in das Touchlet rein.
Dazu müsste man die einzelnen Teile, also Kernel, System, Storage und Recovery in eine vom UBIFS akzeptierte Form bringen.
Im Netz gibt es einige Anleitungen wie so was funktioniert, allerdings hat das Touchlet den Flashspeicher auf 16bit organisiert und der einzige vorhandene Simulator "nandsim" kommt damit nicht richtig klar.
Du must auch bedenken, dass man möglicherweise nur einen Flashversuch hat. Geht was schief bleibt das Touchlet dunkel.

Kurz: Es ist besser, man hat den originalen Compiler mit dem das System erzeugt wurde.

Gruss, Gert

Antworten
  • Forum-Beiträge: 152

18.08.2011, 19:48:15 via Website



Ok, dann hättest Du 259 Euro ausgegeben. Aber Du hättest, um auch noch eine Spielkonsole, diverse Internet-Apps und nicht zu vergessen Surfen und Mail ein "gutes" Tablet von Apple oder Samsung erwerben müssen. Das würde den Preis nochmals um rund 400-500 Euro anheben.
Klar, das X2(G) und andere in ähnlichen Preisklassen angebotene Mitbewerber sind nicht das Gelbe vom Ei, aber sie sind durchaus nutzbar - für mache genau das, was sie suchten.Somit stehen also ca. 750€ den 150€ vom X2G gegenüber - da sind Abstiche durchaus zumutbar.
Der Vergleich, 25PS-Kleinstwagen und PS-Bolide trifft da gut ins Schwarze. Ich würde es sogar noch ein wenig weiter spinnen. In den 50er/60er Jahren gab es Gogo, Isetta und Loyd. Sie kosteten nur wenig, hatten kaum Leistung aber brachten einem trocken von A nach B und das mit Gepäck. Es gab dann noch den Adeanauer-Benz, den Barockengel von BMW im Hochpreissektor und die ganzen Taunus, Kadett und VWs welche deutlich teurer als die Gogos und Isettas waren. Aber immerhin, damals war der Preis tatsächlich ein Argument, welches zwar wenig leistung aber zumindest den Zweck erfüllte. Heute gibt es zwar den Smart, aber für diesen Preis würde man auch ein richtiges Auto bekommen. Ich glaube es würden sich viele wieder über ein BEZAHLBARES X2-Auto freuen. Minimalistisch in Ausstattung UND Preis.

Ich will mit dem Tablet auch keine Blockbuster anschauen. Aber um mal draussen am Auto, innerhalb des Motorraums die Anleitung zum Ausbau des Luftfilters parallel mit einem Videoclip vorzunehmen reicht es. Und beim X2 sind ölverschmierte Finger kein solches Drama wie bei einem iPad oder Galaxy. Ein bisschen Ruckeln oder Innehalten ist bei solch einem Film kein Problem.


Also hier findest du was für unter 300€
http://www.amazon.de/Samsung-Galaxy-Touchscreen-Android-Videotelefonie/dp/B004S77810/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1313685528&sr=8-2

also lag ich nicht mal so verkehrt mit 259€

Autos mit einem Tablett zu vergleichen ist ...naja:lol:
Bei einem alten Diesel kostet es mich 10 cent und ein Müdes Lächeln und schon haste mehr Leistung >_>
Und was Pearl angeht.....es ist mittlerweile bekannt das sie ihre Produktbeschreibungen von heut auf morgen ändern z.B. nb7 (hier im Forum)
wenn ich mir diese durchlese vom X2 wiess ich gar nicht was ich zu erst machen soll Heulen oder Lachen.
das Produktvideo ist naja...nur eine frage des "Definieren" (Flashplayer,Filme gucken) :grin:
Zum Auto zurück:
Die Billigmarke Da... Verkauft einem bei der Inspektion sogar einen Innenraumfilter der gar nicht vorhanden ist.(Modellabhängig)
Und so ist es auch mit Pearl!(Flashplayer,Filme gucken)
Also wer mit ruckel Videos,Flash was nicht voll unterstüzt wird u.s.w zufrieden ist der kauft sich auch Billig Reifen aus China und wundert sich warum er mit 50 kmh bei nasser Fahrbahn gegen Bäume fährt oder nach 5000 Km neue braucht und noch sagt die Reifen sind gut....der Belügt sich selbst!!!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 269

18.08.2011, 22:47:38 via Website

Matze


also lag ich nicht mal so verkehrt mit 259€

Ich hab mir bzw. meiner Frau Anfang Juli das AC100 von Toshiba für 179 Euro gekauft. Da ist ein Tegra von Nvidia drin. Außerdem hat das Ding ein 3G- Modul integriert. Ist zwar kein Touchscreen, aber der Akku hält 6 Stunden und mehr.
Man muss halt nur bedenken, dass ich das Touchlet schon im Dezember10 gekauft habe. Ein halbes Jahr früher.

Matze


Und was Pearl angeht.....es ist mittlerweile bekannt das sie ihre Produktbeschreibungen von heut auf morgen ändern z.B. nb7 (hier im Forum)
wenn ich mir diese durchlese vom X2 wiess ich gar nicht was ich zu erst machen soll Heulen oder Lachen.

Fakt ist, dass alle von Pearl bezüglich des X2 gemachten Aussagen inzwischen zutreffend sind.
Abgesehen davon, was habt Ihr nur alle für Probleme mit der Videowiedergabe. Hier im Forum finden sich genügend Anleitungen um ein brauchbares Video zu codieren.Ich hab für meinen Sohn einen Haufen Trikfilme, als auch für mich ein paar Konzerte codiert, läuft alles ohne Ruckler.
Übrigens, auch das von mir oben erwähnte AC100 spielt nicht alles.

Gruss, Gert

Antworten
  • Forum-Beiträge: 190

18.08.2011, 22:50:16 via Website

Mit 250 bzw. 289 wäre es bei Deiner Rechnung aber nicht getan, es kommt noch das Navi hinzu (sehr einfach und günstig für 100 Euro und ein eBook-Reader - habe da keine Preise parrat. Das alles zusammen ist dann deutlich mehr als das X2G.
Und wie gesagt, um neben der spritzenden Friteuse, unterm ölversifften Auto oder meinetwegen auch mit schokoladenverschmierten Kinderfingern eine Youtube-Anleitung anzuschauen reicht es. 280 Euro wollte ich nicht unter obigen Extrembedingungen einsetzen - und dann noch die zusätzlichen Hardware anschaffen müssen..
Wie gesagt, Blockbuster schaue ich mir lieber zuhause auf 32" mit DD-Sound an. Das tue ich mir nicht mal in der Eisenbahn auf einem Notebook mit Ohrstöpseln an.
Es ist immer eine Frage des geplanten Einsatzgebietes.

— geändert am 18.08.2011, 22:52:31

* X2, X2G * Los-Nr.: 87978 * mit 11.4 * X10 * mit 4.0 * note 10.1 * mit 4.12 * 10.1N * mit 4.04 * S3mini * mit 4.1.2 www.speedteamduo.de **

Antworten

Empfohlene Artikel