Mit dem X2, dem NOKIA N73 & YESSS ins Internet

  • Antworten:3
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 1.184

05.07.2011, 11:42:24 via Website

Eigentlich hatte ich am Urlaubsort mit österreichischen UMTS-Empfang ausprobieren wollen, ob ich vielleicht mit einem geschenkten UMTS-Stick K-3765 von HUAWEI (für den es unter X2G-10.0-A aus dem Forum bisher weder positive noch negative Beiträge gibt) & dem "Mobilen Internet-Starterset" von YESSS! (€9,99 Prepaid für 1GB - inkl. SIM-Karte, keine automatische Verlängerung, erhältlich bei Hofer) und meinem X2 (unter X2G-10.0-A) online gehen kann. Das scheiterte aber daran, daß sich (ganz anders als auf mehreren Web-Seiten angedeutet, die ich jetzt nicht mehr parat habe), die PIN-Abfrage der YESSS-Sim-Karte schlichtweg nicht abschalten ließ: Direkt ins N73 eingelegt, blieb die Auswahl der entsprechenden Option ohne Wirkung & der Befehl >>AT+CLCK="SC",0,"????"<< (s. hier), den ich von der MWCONN-Konsole aus absetzte, resultierte in einer Fehlermeldung.
Falls jemand andere Erfahrungen mit dieser SIM-Karte gemacht hat, bitte hier posten, wie en Détail vorgegangen wurde.

Da mir also der direkt Weg verschlossen blieb, bin ich aufs Tethering mit dem N73 (via Bluetooth, im weiteren Text mit BT abgekürzt) ausgewichen, für das es hier im Forum schon einen - im Prinzip - erfolgreichen Beitrag gibt (für Angaben für Eplus).

Ich beschreibe hier jetzt, wie ich im Einzelnen vorgegangen bin, da die Vorgehensweise - über den Spezialfall YESSS hinaus - möglicherweise auch für Benutzer mit Tethering-Problemen von Interesse sein kann und der oben verlinkte Beitrag viele Details nicht angibt.

I) Voraussetzungen für das Herstellen der Verbindung:
  1. Einstellungen im Nokia N73 (Hinweis: Wenn die YESSS-SIM-Karte eingelegt ist und die PIN-Abfrage beantwortet wurde, zeigt das Gerät "One" an, da dies der österreichische Provider ist, dessen Netz der Reseller YESSS benutzt):
    Menütaste -> System -> Einstellungen -> Verbindung -> Zugangspunkte (ich habe einen bereits existierenden Zuganspunkt bearbeitet und folgende Einstellungen vorgenommen bzw. bereits existierende Einträge so stehen gelassen):
    Verbindungsname: Yes
    Datenträger: Paketdaten
    Name v. Zugangspunkt: web.yesss.at
    Benutzername: Kein
    Passwort abfragen: Nein
    Passwort: ****
    Authentifizierung: Normal
    Startseite: http://web.de (sollte egal sein, stand aber noch drin)

    Unter Optionen -> Erweiterte Einstellungen:
    Netztyp: IPv4
    Telefon-IP_Adresse: Automatisch
    DNS-Adresse: Automatisch
    Proxyserver-Adresse: Keine
    Proxy-Portnummer: 8080
  2. Spezielle Einstellungen im X2: Erstmal nix!
  3. BT ist im N73 eingeschaltet
  4. WLAN ist im X2 abgeschaltet
  5. BT ist im X2 eingeschaltet

II) Herstellen der Verbindung (Anmerkung: Da die BT-Apps unter X2G-10.0-A bekanntlich (?), aber auf jeden Fall fehlerhafterweise eine französische Oberfläche tragen, gebe ich hier sowohl die französischen Beschriftungen als auch deren deutsche (sinngemäße) Übersetzung an, so daß hoffentlich nicht nur Benutzer von X2G-10.0-A, sondern auch anderen FW-Varianten profitieren können):
  1. Die BlueSoleilInternet-App starten, was die Suche nach BT-Geräten eigentlich sofort auslösen sollte (angezeigt durch Recherche du périphérique en cours... (Suche nach Geräten läuft..") bzw. Rechercher (Suche) & einer kleinen Animation daneben; wenn nicht muss sie durch Actualiser ausgelöst werden).
  2. Das (hoffentlich gefundene & zuerst mit seiner MAC-Adresse und dann - sofern vergeben - mit seinem Namen angezeigte) Nokia im Touchlet auswählen.
  3. Darauf erscheint auf dem Nokia die Eingabeaufforderung für eine Passphrase (die man sich selbst ausdenkt).
  4. Nach deren Eingabe und Bestätigung erscheint auch auf dem X2(G) die Aufforderung, diese Phrase einzugeben und zu bestätigen.
  5. Anschließend muss man die BT-Verbindungsanforderung im N73 mit JA bestätigen.
  6. Darauf erscheint im Touchlet eine neue Eingabemaske Paramétrer la composition (Zusammenstellung konfigurieren):
    • Unter Veuillez sélectionner votre pays (Wählen Sie Ihr Land aus) wählt man "Austria".
    • Darauf sollte sich der Eintrag unter Veuillez sélectionner votre opérateur de téléphone (Wählen Sie Ihren Provider aus) sofort in "One" umändern.
    • Unter Veuillez sélectionner un type de réseau (Netztyp auswählen) "Inconnu" (Unbekannt) auswählen & auf "Composer" klicken.
  7. Die erfolgreiche Verbindung wird im X2 durch Connexion réussie (Verbindung erfolgreich) sowie eine BT-Icon in der linken oberen Bildschirmecke und im Nokia durch einen Doppelstrich mit Pfeilen unterhalb des 3G-Icons angezeigt.
  8. Der Start des Standard-Browsers auf dem X2 kann dann in einer Fehlermeldung resultieren, aber der erneute Aufruf einer Webseite funktioniert dann (wenngleich recht langsam, aber immerhin).
  9. Zum Trennen der Verbindung mit dem N73 die BlueSoleilInternet-App erneut aufrufen, was die Eingabemaske Option de déconnexion (Option zum Trennen) öffnet. Dort gibt es drei Buttons:
    • Déconnecter et effacer la liste des périphériques (Trennen und Liste der Geräte löschen)
    • Déconnecter et conserver la liste des périphériques (Trennen und Liste der Geräte beibehalten)
    • Annuler (Abbruch)

— geändert am 05.07.2011, 20:31:34

X2 | LN 85750 | X2G-10.0-A | root & Standby-Fix | Launcher: Zeam | 1. Hilfe bei Problemen mit dem X2(G) von Pearl

Antworten
  • Forum-Beiträge: 269

06.07.2011, 09:54:51 via Website

Hallo Petr,

Da mich die Geschichte mit der PIN schon lange nervt, hab ich mal gesucht.

Der AT-Befehl AT+CPIN="xxxx" sollte doch die PIN im Stick setzen.

Wenn man nun das Script zur Initialisierung des entsprechenden Sticks ändert, also z.B. in etc/ppp/pppondailer oder in etc/ppp/pppondailer2 die Zeile

OK AT+CPIN="1234" einfügt, müsste doch die Karte freigeschaltet werden?

Ich kann es leider derzeit nicht probieren, hab mein Touchlet verborgt.

kawa

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.184

06.07.2011, 11:35:56 via App

Gert M.
Hallo Petr,

Da mich die Geschichte mit der PIN schon lange nervt, hab ich mal gesucht.

Der AT-Befehl AT+CPIN="xxxx" sollte doch die PIN im Stick setzen.

Wenn man nun das Script zur Initialisierung des entsprechenden Sticks ändert, also z.B. in etc/ppp/pppondailer oder in etc/ppp/pppondailer2 die Zeile

OK AT+CPIN="1234" einfügt, müsste doch die Karte freigeschaltet werden?

Ich kann es leider derzeit nicht probieren, hab mein Touchlet verborgt.

kawa

Hallo Gert,

guter Gedanke, probiere ich heute Abend aus.

PS: Internet übers N73 funktioniert prima, bin gerade auf der Autobahn in Oberösterreich, war vorher auf der Landstrasse, immer stabiler 3G-Empfang .

X2 | LN 85750 | X2G-10.0-A | root & Standby-Fix | Launcher: Zeam | 1. Hilfe bei Problemen mit dem X2(G) von Pearl

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.184

07.07.2011, 11:52:50 via Website

Gert M.
... Der AT-Befehl AT+CPIN="xxxx" sollte doch die PIN im Stick setzen. ...

Ich habe sowohl in etc/ppp/ppondialer als auch etc/ppp/ppondialer2

AT^2DIAG=256
AT+CPIN="xxxx"

eingefügt, aber das hilft leider nicht, was in doppelter Hinsicht schade ist: Zum einen wäre es natürlich einfach schön, wenn der Stick jetzt am X2 funktionierte und zum anderen wäre es sicherlich interessant, die Surfgeschwindigkeit mit der N73-Tethering-basierten Variante zu vergleichen, die - wie früher geschrieben- ja etwas langsam ist.


EDIT:

Die Tasache, daß es mit meinem Stick nicht funktioniert, spricht natürlich nicht automatisch dagagen, daß Dein Vorschlag prinzipiell funktionieren kann. Das lässt aber nur mit einem (nachgewiesenemaßen) funktionierenden Stick veri- bzw. falsifizieren, bei dem dann absichtlich die PIN-Abfrage eingeschaltet ist und die PIN per AT-Befehl in ppondialer(2) an den Stick übergeben wird. Das kann ich aber mangels entsprechender HW (=funktionernder Stick) leider nicht testen.

— geändert am 07.07.2011, 13:45:29

X2 | LN 85750 | X2G-10.0-A | root & Standby-Fix | Launcher: Zeam | 1. Hilfe bei Problemen mit dem X2(G) von Pearl

Antworten