Wie viel "Traffic" wird bei DropBox.com toleriert/wieviel ist erlaubt ?

  • Antworten:5
  • OffenNicht stickyBentwortet
  • Forum-Beiträge: 1.736

10.05.2011, 17:48:52 via Website

Hey,

ich habe bereits Google bemüht & mich auf der DropBox FAQ Page durch so ziemlich alles gelesen was ich gefunden habe, bin jedoch leider immer noch nicht schlauer. Evtl. habe ich aber auch einfach nur falsch gesucht... >_>

Beispiel: Ich sichere Nandroid Backups zwischen 600 - 800 MB auf die DropBox, wie oft kann ich diesen Vorgang (natürlich im Rahmen des freien 2GB Account's) wiederholen ?

Weiß jemand von euch wie viel Traffic erlaubt ist ? Ab wann muss ich evtl. mit einer Rechnung pro weiterem MB rechnen ?

Ich könnte zwar einfach eine Email an die Betreiber schicken, hoffe jedoch durch diesen Thread auch anderen mit der selben Frage zu helfen :wink:


lg

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.736

18.05.2011, 23:57:53 via App

Okay, habe jetzt doch selbst bei Dropbox nachgefragt.

Antwort ist:


Hi there,

We automatically ban public links when they are responsible for an uncommonly large amount of traffic. These include all of the sharing links, not just the Public folder links.

The limit is 10GB/day for free accounts. Paid accounts have a much higher limit of 250GB/day. While we want you to be able to share your files with your friends we can't be a content delivery network for the entire Internet.

Links are banned temporarily (3 days for the first time) and your account will eventually restore its public links.

Regards


Heißt frei und kurz übersetzt soviel wie:

10GB/Tag bei einem freiem Account, sollte ein enorm hoher Traffic auffallen wird der Link entfernt und gegebenenfalls das Konto stillgelegt - nach 3 Tagen jedoch wieder freigeschaltet.

Quasi soll keinen Server ersetzen.
Sollte jemand eine andere Meinung haben - bitte um Korrektur :smug:

lg

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.736

19.05.2011, 00:17:14 via App

:grin:

Mir ging's auch daher um den Traffic da einige Files meiner Magic 32a Anleitung in der Dropbox liegen um dem "Link-Sterben" vorzubeugen - übergangsweise... :wink:

Kennst du eine Möglichkeit kleine Files auf einem evtl. sogar kostenlosen Server laufen zu lassen ? Ich meine gehört zu haben das Ubuntu Sowas dabei hat, oder irre ich mich ?

Antworten
Bastian Siewers
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 9.223

19.05.2011, 02:21:57 via Website

Also das einzige was mir dazu einfällt, sind diese Internet-fähigen externen Festplatten, mit denen man seine ganz private "Cloud" errichten kann. Ich meine Buffalo hat so eine im Angebot, kann mich aber auch irren, da ich vor kurzem nur nebenbei darüber gelesen hatte und mich weiter mit dem Thema beschäftigt habe.
Andere können dir da bestimmt besser weiterhelfen :)

Edit: ok, keine Buffalo, sondern Iomega. Problem dabei ist aber wohl, dass du nicht mit dem Androiden darauf zugreifen kannst, denke ich zumindest mal.
Müsste man Iomega mal ansprechen, dass sie eine entsprechende App brauchen :P

— geändert am 19.05.2011, 02:32:36

Antworten

Empfohlene Artikel