Samsung Galaxy S — Wo werden meine Apps gespeichert?!

  • Antworten:11
  • OffenNicht stickyBentwortet
  • Forum-Beiträge: 10

04.02.2011, 09:57:17 via Website

Hola,

ich bin nun seit einiger Zeit stolzer Besitzer eines Samsung Galaxy S i9000.

Nachdem ich eine schöne Liste an Apps gesammelt und auf meinem Mobiltelefon gespeichert habe, kam langsam der Gedanke auf, wo diese denn "sonst" gespeichert werden (können).

Damit meine ich nicht den Speicherort der Anwendung, sondern ob es eine Art "Liste" (vll online) gibt, auf der ich sehe welche Apps ich runtergeladen habe. Mir geht es vor allem darum, bei einem Verlust/Schaden des Handys nicht alles nochmal suchen zu müssen. Bin recht happy über meine momentane Auswahl an Programmen und Spielen und würde daher gerne wissen, ob es iwo (außerhalb der Market-App auf dem Handy selbst) eine art Safty-List oder so etwas gibt, auf der eventuell sogar "Einstellungen" der jeweiligen App gesichert sind...

Nun ja - vielen Dank schonmal ;)

Lg, Max

Antworten
  • Forum-Beiträge: 882

04.02.2011, 11:03:50 via Website

Wieso so kompliziert?
Einmal mit Titanium Backup (Option "Alle Apps und Daten sichern") rüber und gut ist.
Ist nicht anders als Du´s mit ´ner Partiton auf dem PC machst
Das Teil sichert Dein System bis aufs letzte Byte.
Backup und Restore daueren jeweils max 3 Minuten.

— geändert am 04.02.2011, 11:08:59

Antworten
  • Forum-Beiträge: 589

04.02.2011, 11:08:20 via Website

market.android.com zeigt neuerdings die Installierten Apps an.

Aber die Lösung über mir ist vermutlich fast zuverlässiger ;)

Gruss,
Alex

Antworten
  • Forum-Beiträge: 882

04.02.2011, 11:12:07 via Website

Eben.
Komisch , aber im PC-Bereich würde absolut keiner auf die Idee kommen,
etwas anderes als ein Systemimage zur Sicherung zu erstellen.......

Antworten
  • Forum-Beiträge: 4.914

04.02.2011, 11:28:47 via Website

Halt wartet, ihr dürft nichts durcheinander hauen. Das komplette Systemimage macht man mit Nandroid. Titanium sichert "nur" die Apps und deren Daten. Das dann aber auch vollständig.
Problem dabei ist nur: Für beides braucht man root Rechte. Die wird Max nicht haben.


Also nur um Apps zu sichern, ist die Variante mit dem Market recht zuverlässig. Seit Froyo merkt der sich die installierten Apps, so dass er die auf einem neuen Telefon wieder installieren kann. Das bewirkt dann auch, dass die installierten Apps auf market.android.com angezeigt werden können. Funktioniert natürlich nur, wenn du auch den Google Market nutzt. Das AppCenter von AndroidPIT kann sich die Apps auch merken, die es im AppCenter gibt und bei Bedarf können die wieder installiert werden.

Das ist zwar etwas aufwendiger, aber dann ist es nicht ans Gerät gebunden: Du kannst die Apps auch hier auf der Homepage von Android auf deine Merkliste setzen. Dazu gibt es auf der jeweiligen App-Seite bei AndroidPIT einen entsprechenden Button etwas weiter unten.

Achso: Und natürlich erstmal Herzlich Willkommen bei uns, Max!!! :lol:

Frank

"Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen." (Don Corleone) Für ein friedliches Miteinander"

Antworten
  • Forum-Beiträge: 10

04.02.2011, 13:13:25 via Website

Vielen Dank! Vor allem an Frank... Root Rechte habe ich keine - ist es denn zu empfehlen ein gerät zu "jailbreaken"? Bzw. was hab ich davon? (nur am Rande... ist mir eigentlich recht unwichtig ...)

Ich habe mir mit "On the Fly Backup" und "App list Backup" geholfen, um die Apps auf dem Gerät selbst zu installieren. Wenn mit dem vorinstallieren Market/Googlemail-account auch noch meine Liste online gesepeichert wird genügt mir das!

Nochmals Merci an alle!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 521

04.02.2011, 13:31:27 via Website

Einen Dateimanager braucht man immer und damit sichere ich (z.b. ASTRO = bequemes Sichern und Rücksichern) meine Apps.
Um eine Liste aller gespeicherten Apps zu bekommen verwend ich fürs eigene Handy AppDragon.
Mit AppDragon kannst dir deine App-Liste entweder zwischenspeichern für ein DOC oder was auch immer und weiters hast die Möglichkeit dir deine Appliste in Form eines Mails ans eigene Handy oder zum eigenen PC zu schicken.

mal bin ich der hund und dann wieder der baum

Antworten
  • Forum-Beiträge: 882

04.02.2011, 13:52:43 via Website

Max Schmitt
Vielen Dank! Vor allem an Frank... Root Rechte habe ich keine - ist es denn zu empfehlen ein gerät zu "jailbreaken"? Bzw. was hab ich davon? (nur am Rande... ist mir eigentlich recht unwichtig ...)
Ich habe mir mit "On the Fly Backup" und "App list Backup" geholfen, um die Apps auf dem Gerät selbst zu installieren. Wenn mit dem vorinstallieren Market/Googlemail-account auch noch meine Liste online gesepeichert wird genügt mir das!
Nochmals Merci an alle!

Naja, das "Jailbreaken" besteht bei Android lediglich im Anschalten der Option "Nicht-Market-Anwendungen zulassen" (unter / Anwendungen).
Keine wirklich große Kunst.....:lol:

Das Rooten ist erstens die Voraussetzung, daß Titanium überhaupt läuft und zweitens versetzt Du es in die Lage systemnahe Einstellungen wie z.B. die
Samsung-Apps überhaupt erst sichern zu können.

Ich kanns Dir nur dringend ans Herz legen, Du stellst damit Dein System komplett 1:1(beid Bedarf natärlich nur auch nur einzelne Apps oder nur die die SMS oder Kontake ) wieder her.
Kein halber Kram, sondern Rundumlösung :lol::lol::lol:

— geändert am 04.02.2011, 13:56:27

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.569

04.02.2011, 14:42:54 via Website

Frank W.
Halt wartet, ihr dürft nichts durcheinander hauen. Das komplette Systemimage macht man mit Nandroid. Titanium sichert "nur" die Apps und deren Daten. Das dann aber auch vollständig.
Problem dabei ist nur: Für beides braucht man root Rechte. Die wird Max nicht haben.


Also nur um Apps zu sichern, ist die Variante mit dem Market recht zuverlässig. Seit Froyo merkt der sich die installierten Apps, so dass er die auf einem neuen Telefon wieder installieren kann. Das bewirkt dann auch, dass die installierten Apps auf market.android.com angezeigt werden können. Funktioniert natürlich nur, wenn du auch den Google Market nutzt. Das AppCenter von AndroidPIT kann sich die Apps auch merken, die es im AppCenter gibt und bei Bedarf können die wieder installiert werden.

Das ist zwar etwas aufwendiger, aber dann ist es nicht ans Gerät gebunden: Du kannst die Apps auch hier auf der Homepage von Android auf deine Merkliste setzen. Dazu gibt es auf der jeweiligen App-Seite bei AndroidPIT einen entsprechenden Button etwas weiter unten.

Achso: Und natürlich erstmal Herzlich Willkommen bei uns, Max!!! :lol:

Frank

Danke, das war ein klares Wort!! Damit hast du mir auch weitergeholfen!! Mal eben mit Titanium Backup drüber ist nämlich nicht so einfach, wegen root eben!
Danke für deinen Beitrag, ausführlich und informativ:lol:..nicht mal eben so ein schlauer Satz wie von manchen hier!!!

mfg..Michael

Wenn die Menschen so gut zu ihren Tieren wären wie zu ihren Handy´s, wären die Tierheime leer!!!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 882

04.02.2011, 16:01:10 via Website

Michael C.

Danke, das war ein klares Wort!! Damit hast du mir auch weitergeholfen!! Mal eben mit Titanium Backup drüber ist nämlich nicht so einfach, wegen root eben!
Danke für deinen Beitrag, ausführlich und informativ:lol:..nicht mal eben so ein schlauer Satz wie von manchen hier!!!
mfg..Michael


Hallo Michael, wenn Du irgendwann mal selbst mit root und Titanium gearbeitetet hast, wirst Du mit Sicherheit anders denken.

— geändert am 04.02.2011, 16:25:01

Antworten
  • Forum-Beiträge: 39

04.02.2011, 17:23:25 via App

Man möchte ja auch die Einstellungen wieder haben und nicht jede App erneunt konfigurieren.

Ich bin mit Titanium Backup voll zufrieden.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 10

04.02.2011, 17:26:44 via Website

OK - dann nochmals Danke. Hat mir super weitergeholfen. Werde mir das mit dem rooten überlegen und bald in Angriff nehmen.

Bin sehr begeistert, von den ausführlichen, netten und schnellen Antworten.

Habe die Ehre,
Max

Antworten

Empfohlene Artikel