TOUCHLET Tablet-PC X2 / X2G - Touchlet gebricked....

  • Antworten:23
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 68

26.01.2011, 16:58:26 via Website

Hallöchen,

wollte nur sagen, dass ich mich in den kommenden Tagen nicht mehr weiter mit dem Touchlet beschäftigen kann.
Ich habe eine eigenen U-Boot erstellt und diese hat das Touchlet wohl nicht vertragen.

Das Gerät ist jetzt "gebricked". Das bedeutet, dass man es nur noch als Briefbeschwerer nutzen kann.
Ich werde das Gerät also mal auseinander bauen und schauen, ob ich Bootloader manuell flashen kann.

LG
Tobias

— geändert am 15.03.2019, 00:21:35 durch Moderator

Antworten
  • Forum-Beiträge: 269

26.01.2011, 20:15:24 via Website

TobWen
Hallöchen,

wollte nur sagen, dass ich mich in den kommenden Tagen nicht mehr weiter mit dem Touchlet beschäftigen kann.
Ich habe eine eigenen U-Boot erstellt und diese hat das Touchlet wohl nicht vertragen.

Das Gerät ist jetzt "gebricked". Das bedeutet, dass man es nur noch als Briefbeschwerer nutzen kann.
Ich werde das Gerät also mal auseinander bauen und schauen, ob ich Bootloader manuell flashen kann.

LG
Tobias


Hallo Tobias,

Sagt das Touchlet gar nichts mehr oder kommt noch irgend eine Meldung des U-Boot-Laders?
Hast Du die originale u-boot.bin?

kawa

— geändert am 26.01.2011, 20:26:09

Antworten
  • Forum-Beiträge: 68

26.01.2011, 20:26:34 via Website

Gert M.
Sagt das Touchlet gar nichts mehr oder kommt noch irgend eine Meldung des U-Boot-Laders?kawa

Es kommt gar nichts mehr (außer der grünen LED). Ich mache mich in den kommenden Tagen auf die Suche für nach dem JTAG-Anschluss, sobald die Modalitäten mit Pearl dazu geklärt sind :-)

Du hast übrigens eine E-Mail von mir erhalten (bitte nicht hier antworten).

Antworten
  • Forum-Beiträge: 68

29.01.2011, 17:19:25 via Website

So, gestern kam das neue USB-Kabel, aber das Touchlet reagiert leider gar nicht mehr.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 19

30.01.2011, 10:27:17 via Website

Bei mir das gleiche.
Habe wohl schon zig mal das X2G geflasht (mit Original und G10), aber das letzte mal blieb
das Teil beim Firmware aufspielen mit den Balken stehen, alles schön grün ausgefüllt, nur weiter wollte
er nicht mehr. Ausschalten lies er sich doch dann nur noch die grüne LED und nichts mehr.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 131

30.01.2011, 11:26:15 via App

Vielleicht hat das Teil nen Counter eingebaut. Nach x mal flashen ist Ende im Gelände :D :D.
Spass bei Seite, klingt ja wirklich bitter, hoffe das trifft mich nicht auch mal, beim Ausprobieren bleibt oftmaliges flashen nicht aus, geflasht hab ich schon nicht zu knapp.
Drücke euch die Daumen, dass ihr es wieder hinbekommt.

LG,

AH

— geändert am 30.01.2011, 17:56:51

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

30.01.2011, 18:00:50 via Website

Hi TobWen,
Ich will fast gar nicht glauben, dass dein Gerät zerflasht ist ;-)
Daher nach dem alten Rezept, versuch macht Klug, es kann ja funktionieren.
1.) ein Reset durchführen (evtl. den Zahnstocher etwas länger auf dem Resetknopf halten)
> der Reset bewirkt wie bei einem normalen PC Mainboard das Jumpern direkt auf dem Mainboard oder das entfernen der Batterie. ( wie auch beim Handy, Bat. raus)<
2.) Wie auf dem Unteren Bild mit folgende Tasten 1 (Volume minus) und Taste 2 den Power-Knopf und Taste 3 Linke Steuertaste >> gleichzeitig gedrückt Starten.

Ich hoffe es gelingt dir das Gerät wieder an Laufen zu bringen.

Gruß
Andreas

Antworten
  • Forum-Beiträge: 269

30.01.2011, 19:37:33 via Website

Jo Si
Bei mir das gleiche.
Habe wohl schon zig mal das X2G geflasht (mit Original und G10), aber das letzte mal blieb
das Teil beim Firmware aufspielen mit den Balken stehen, alles schön grün ausgefüllt, nur weiter wollte
er nicht mehr. Ausschalten lies er sich doch dann nur noch die grüne LED und nichts mehr.


Wenn Du nicht versucht hast irgend ein anderes U-boot.bin zu laden, hast Du noch eine Chance.

Möglicherweise fährt der Kernel nicht mehr hoch. Dadurch hast Du nach dem Einschalten kein Bild.
Aber auch das Ausschalten funktioniert dann nicht mehr richtig. Du kannst den Fehler folgendermaßen beheben.

Nimm das G10-Image mit darin vorhandenen u-boot.bin. Alles auf die SD-Karte ins Hauptverzeichnis.

Dann drückst Du "volume-" und "power" gleichzeitig, mit der 3.Hand machst Du ein Reset im Loch.
Die beiden Tasten lässt Du gedrückt bis der blaue Bildschirm kommt. Der sollte solange u-boot nicht zerschossen ist erscheinen.

Kommt der hast Du gewonnen und das Gerät wird neu geflasht.

Kommt der blaue Bildschirm allerdings nicht, ist u-boot defekt und dann braucht man "Spezialwerkzeug" zum flashen.

kawa

Antworten
  • Forum-Beiträge: 19

30.01.2011, 21:17:06 via Website

Hallo Kawa,

Bildschirm bleibt dunkel, die grüne LED geht nach knapp 7 Sekunden bei gedrückten Tasten aus, das wars.
Wie sieht denn das Spezialwerkzeug aus...? Hab mich schon ein bisschen belesen, zwecks PIC16F88x Brenner und so.
Es gibt wohl 2 Varianten mit RB6 und RB7 oder RC6 und RC7, mal über COM oder über LPT, was funktioniert?

JoSi

Antworten
  • Forum-Beiträge: 269

31.01.2011, 11:16:18 via Website

Jo Si
Hallo Kawa,

Bildschirm bleibt dunkel, die grüne LED geht nach knapp 7 Sekunden bei gedrückten Tasten aus, das wars.
Wie sieht denn das Spezialwerkzeug aus...? Hab mich schon ein bisschen belesen, zwecks PIC16F88x Brenner und so.
Es gibt wohl 2 Varianten mit RB6 und RB7 oder RC6 und RC7, mal über COM oder über LPT, was funktioniert?

JoSi

Nun, ich denke mal ohne JTAG-Interface wirst Du wohl kaum ein neues u-boot in den Speicher bekommen.

kawa

Antworten
  • Forum-Beiträge: 68

31.01.2011, 15:56:18 via Website

@andreas s: Tasten funktionieren leider nicht.
@Gert M.: Doch, U-Boot ist ja das Problem. Kernel wäre kein Problem.

An alle: ich komme weder in den Bootloader, noch ins Recovery-System.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 19

31.01.2011, 20:18:51 via Website

In welchen Adressbereich kommt die u-boot?

In meiner MRU stehen im Adressbereich 0-0x2fff Daten, von 0x4000 - 0x4011 und von 0x4200 - 0x4400 Werte 00 FF, ansonsten alles FF.
Hat vieleicht jemand den Flash ausgelesen?

edit: hab festgestellt ich kann nur bis 0x21ff auslesen (16bit)

— geändert am 31.01.2011, 22:21:33

Antworten
  • Forum-Beiträge: 68

31.01.2011, 22:34:42 via Website

Jo Si
In welchen Adressbereich kommt die u-boot?

In meiner MRU stehen im Adressbereich 0-0x2fff Daten, von 0x4000 - 0x4011 und von 0x4200 - 0x4400 Werte 00 FF, ansonsten alles FF.
Hat vieleicht jemand den Flash ausgelesen?

edit: hab festgestellt ich kann nur bis 0x21ff auslesen (16bit)

Ich bin mit den Abk. nicht konform, kannst Du uns kurz einweihen?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 19

31.01.2011, 22:51:53 via Website

Jo,
habe ein Galep-4 Programmiergerät an den PIC16F884 -I/PT gehangen und konnte den Adressbereich von 0 - 21FF auslesen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 68

31.01.2011, 22:54:40 via Website

Jo Si
Jo, habe ein Galep-4 Programmiergerät an den PIC16F884 -I/PT gehangen und konnte den Adressbereich von 0 - 21FF auslesen.

Das heißt, der PIC16F884 befindet sich onboard?
Hmm, ich habe mein Touchlet bislang nicht auf gehabt, weil mir das passende Werkzeug fehlt *rotwert*.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 19

31.01.2011, 23:04:45 via Website

So ist es und das Teil mag nicht mehr...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 68

31.01.2011, 23:14:05 via Website

Jo Si
So ist es und das Teil mag nicht mehr...

Wie, deines auch nicht oder stehe ich gerade auf dem Schwa.. eh Schlauch?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 19

01.02.2011, 07:54:09 via Website

Ja hatte ich schon gepostet:

Bei mir das gleiche.
Habe wohl schon zig mal das X2G geflasht (mit Original und G10), aber das letzte mal blieb
das Teil beim Firmware aufspielen mit den Balken stehen, alles schön grün ausgefüllt, nur weiter wollte
er nicht mehr. Ausschalten lies er sich doch dann nur noch die grüne LED und nichts mehr.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 68

01.02.2011, 10:14:37 via Website

Sorry, habe viel um die Ohren. Also so wie bei mir. Hast Du wohl auch den Bootloader gekillt?

Wird das x2 noch irgendwie via USB erkannt? UART wird über den komischen USB-Stecker ausgeführt.

Antworten