Wieder mal Telekom

  • Antworten:21
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 16

19.01.2011, 11:43:13 via Website

Hi,
ich hatte gestern ein Erlebnis der besonderen Art mit der Telekom. Und wollte mal Eure Einschätzungen dazu wissen.

Ich habe seit gut einem Jahr den Complete S Tarif, das heißt, ich zahle monatlich 45€ Grundgebühr, und kann dafür soviel ich will ins D1-Netz (Telekom-Netz) telefonieren und SMS schreiben wie ich möchte. Für Telefonate und SMS in andere Netze zahle ich (ordentlich). Eine Daten-Flatrate mit nach-300MB-mach-mich-langsam-Option. Soweit so schlecht... Bisher war meine Rechnung dann immer so um die 60€ weil man halt doch manchmal ins Festnetz und in andere Netze telefoniert.

Am 7.1. bekam ich einen Anruf von einem freundlichen Herrn, der meinte, dass mein Telefonverhalten analysiert wurde und sie deshalb gerne meinen Vertrag umstellen würden. Meine Zustimmung sei eigentlich rein proforma, weil ich ja bestimmt nichts dagegen haben werde, das gleiche wie jetzt zu bezahlen und dafür auch eine Flaterate ins Festnetz und alle anderen Netze zu bekommen. Ich konnte das erst nicht glauben, hab deshalb 3 mal nachgefragt. Und mir wurde immer gesagt, dass keine Mehrkosten für mich entstehen. Am Ende meinte der Mitarbeiter, dass er es jetzt also ncohmal alles zusammenfassen würde und ich dann laut und deutlich "Ja" sagen muss, weil das Gespräch auch aufgezeichnet wird und dass dann damit dokumentiert sei, dass ich meine Zustimmung gegeben habe. Während der Zusammenfassung hab ich nochmal nachgefragt, "das heißt, ich zahle den gleichen Preis wie vorher" und als Antwort kam zum 4. Mal "Ja". Außerdem werde mein Vertrag rückwirkend zum 1. November umgestellt. Ich war nach dem Gespräch echt verblüfft und wunderte mich über die Kundenorientierung der Telekom und das ja echt gute Angebot, dass sie mir gerade gemacht hatten.

Dann hab ich die Tage meine Dezember Rechnung angeschaut und mich gewundert, dass sie wieder so um die 60€ war, und der Herr ja gesagt hat, dass das rückwirkend zum 1.11.10 umgestellt wird. Also hab ich gestern bei der Hotline der Telekom angerufen und dann kam das böse Erwachen: "Um Himmelswillen Nein! Der Tarif den Sie haben kostet 99€ pro Monat! Nichts mit 45€." Ich hab mich dann echt aufgeregt und daraufhin wurde mir sofort angeboten, jetzt zurück zu wechseln in meinen alten Vertrag und eine Entschädigung in Form eines Guthabens von 50€. Ich hab das erst mal abgelehnt und darauf bestanden, jetzt das Angebot war zunhemen, welches mir telefonsich vor 2 Wochen gemacht wurde. Genau für solche Zwecke wurde das Gespräch ja auch aufgezeichnet!

Also, was meint Ihr? Hab ich Recht auf das telefonisch gemachte Angebot? Dachte mich erinnern zu können, dass es da laut BGB irgendwas gibt. Ich meine, Telekom und ich haben einen rechtsgültigen Vertrag telefonisch abgeschlossen. Angebotsabgabe, Angebotsannahme. Laufzeit 2 Jahre! Also was soll das zurückrudern jetzt? Ich käme ja auch nicht aus meinem Vertrag raus innerhalb der 2 Jahresfrist, wenn ich ihn einmal abgeschlossen habe.
Ist das deutsche Recht mit mir? Kann ich verlangen, dass mir die telefonische Aufzeichnung nochmal vorgespielt wird? Der Typ gestern an der Hotline meinte, dass das dieses Angebot, so wie ich das schildere ja total absurd wäre und bestimmt nicht so sein kann wie ich das sage. Aber ich bin doch nicht blöd. Ich hab doch extra 4 mal nachgefragt...

Die Anfrage wurde jetzt an das Back-Office weitergeleitet und die wollen sich wohl die Tage bei mir melden, um das zu klären...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 400

19.01.2011, 12:55:26 via App

Sorry aber ich muß da mal was zu dem Thema los werden.
Wist ihr, was ich mir fürs Android wünsche . Eine Software bei der ich Ebenfalls per Knopfdruck so ein Telefon gespräch zur beweissicherung auf nehmen kann.
Denn es kommen so viele Quatsch anrufe mit lock angeboten. Und danach kommt meißt das böse erwachen.
Nur ist es halt leider Privat Personen Verboten Anrufe auf zu zeichnen.

Und früher ,war ich damals auch mal Jung .

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 3.230

19.01.2011, 13:00:00 via App

Verboten nicht wenn du vorher drauf hinweist bzw die Wahl gibst.

Ich könnte mir ja fast vorstellen, dass das nur jemand war der sich für die Telekom ausgegeben hat. Seit wann analysieren die denn das Telefonverhalten, das wäre ja ein immenser Aufwand.

Mich hat auch mal ein angeblicher und kaum deutsch sprechender Mitarbeiter angerufen und irgendwas erzählt.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 408

19.01.2011, 13:23:11 via App

Ich schließe Verträge grundsätzlich nicht telefonisch ab, die können dein "Ja" schließlich überall dort platzieren wo die es brauchen, digitale Technik machts möglich...

Wenn ich solche Angebote bekomme lehne ich die ab und lass mich lieber im Shop beraten, denn da bestätige ich mit meiner Unterschrift und habe was in der Hand, und zwar schwarz auf weiß.

Würde sich für dich denn nicht z.B. O2o lohnen? 300MB frei, dann GPRS für 10€ und hast Flat für alles ab ich glaube 50€ (Kostenairbag) und kannst natürlich noch SMS Paket buchen, wenn das günstiger ist. Zusätzlich gibts noch online Boni, etc. Dazu keine Mindestvertragslaufzeit.
Von der Netzversorgung bin ich ebenfalls positiv überrascht, teilweise besser als die von TMob (habe gewechselt von TMob nach O2).

Gruß Oli - Diese Nachricht wurde mit einer Taschenlampe in das offenliegende Ende eines Glasfaserkabels gemorst! - Follow me on Twitter - AndroitPIT-Regeln

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 3.230

19.01.2011, 13:51:04 via App

Ich würde im leben nicht von d1 nach o2 wechseln...wenn man so vom netz verwöhnt wurde zu o2 gehen?!

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 529

19.01.2011, 14:33:04 via App

Du kannst sie ja fragen, ob sie dir die Aufzeichnung schicken können.Den rein rechtlich hast du den Tarif, mit dem preis abgeschlossen. was dir jetzt fehlt, sind beweise.Den Airbag bei o2 gibts für 40 Euro.

— geändert am 19.01.2011, 14:36:34

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 1.145

19.01.2011, 14:43:48 via Website

Andy
Ich würde im leben nicht von d1 nach o2 wechseln...wenn man so vom netz verwöhnt wurde zu o2 gehen?!

Pauschal vom schlechteren Netz bei O2 zu reden ist aber auch nicht korrekt.

http://www.surfstickvergleich.com/connect-netztest-2010-o2-verdraengt-t-mobile-von-platz-2

PS: mir ist klar, dass O2 beim Thema Abdeckung auf dem Land noch hinter T-Mobile ist.

Spielregeln --> hier <-- | --> hier <-- Häufige Fragen

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.112

19.01.2011, 17:09:08 via Website

Ist es nicht schon so, dass man Verträge nicht mehr am Telefon abschließen kann oder kommt das noch?
Dachte mal gehört zu haben, dass die Anbieter in Zukunft nach dem Telefonat auch schriftlich etwas zukommen lassen müssen, was dann auch vom Kunden unterschrieben werden muss.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25

19.01.2011, 17:37:36 via Website

Andy
Verboten nicht wenn du vorher drauf hinweist bzw die Wahl gibst.

Ich könnte mir ja fast vorstellen, dass das nur jemand war der sich für die Telekom ausgegeben hat. Seit wann analysieren die denn das Telefonverhalten, das wäre ja ein immenser Aufwand.

Mich hat auch mal ein angeblicher und kaum deutsch sprechender Mitarbeiter angerufen und irgendwas erzählt.

Die T-Com macht das sehr wohl.
Die hatten mich voriges Jahr angerufen, weil sie festgestellt hatten, daß ich in letzter Zeit
mehr Gespräche hatte, als vorher. Bei positiver Zusage von mir hatten sie mir meinen
Relax - Vertrag erhöht und mir ein paar Tage später die Unterlagen dazu geschickt.
Mittlerweile habe ich den Vertrag gekündigt, weil ich mittlerweile ein Firmenhandy besitze.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 16

19.01.2011, 18:57:49 via Website

Hi,

also mal danke, für die ganzen Antworten.

1.) Ja, eine App zum Aufzeichnen der Anrufe wäre cool. Hab im Market geschaut, da gibt's wohl auch ein paar, aber mit sehr großen Geräte-Einschränkungen und ich hab keine ausprobiert.
2.) Ich wollte den Vertrag bei Telekom eigentlich nicht mehr verlängern. Ich weiß, dass es durchaus bessere und günstigere Anbieter gibt.
3.) O2 wollte bis Ende letzten Jahres sein Netz weiter ausbauen. Deshalb kam es in ländlichen Bereichen bis dahin zu Beeinträchtigungen. Soweit ich weiß hatten sie bis dahin teilweise das Netz der Telekom verwendet, dort wo sie eine schlechte Abdeckung hatten. Mein Bruder konnte deshalb seinen Vertrag (zwar mit ziemlich viel murren und meckern) vor Ablauf der 2 Jahresfrist kündigen (Sonderkündigungsrecht). Das haben die von O2 ihm auf jeden fall am Telefon erzählt.
4.) Ich bin mir ziemlich sicher, dass es jemand von Telekom war. Denn die Nummer von der aus ich angerufen wurde gehört wohl zu Telekom, auch wenn auf manchen Seiten steht, dass es eine kostenpflichtige Glücksspielnummer oder irgend so ein Abzocke-Mist ist. Mir erscheint es viel plausibler, dass Leute Anrufe von dieser Nummer bekommen haben, weil der Wahlcomputer der Telekom einen Bug hatte oder sowas. Achso, die Nummer war 0800/3009928 und hier gibt's ne ziemlich doofe Diskussion dazu... Außerdem wusste der Typ gestern am Telefon, dass der Vertrag umgestellt wurde, bzw. der Vertrag wurde also umgestellt. Er hat es in seinem Computer gesehen und er wusste auch, dass der Vertrag am 7.1. umgestellt wurde. Hab im Handy nachgeschaut: Der Anruf fand am 5.1. statt. Würde also passen...

Ich finde es aber halt echt krass, wenn sich herausstellen sollte, dass Telekom da mit irgendeiner Masche arbeitet und so versucht, Leute auf hochpreisigere Verträge umzuschwenken. Wenn ich mich nicht gemeldet hätte, dann hätte ich ab jetzt 99€ pro Monat bezahlt. Und dabei kann wohl keine Rede von einer "Optimierung" oder "Anpassung auf mein Telefonverhalten" sein. Das nächste mal werde ich mir das Angebot definitiv vorher zuschicken lassen, bevor ich was zusage. Vielleicht komm ich auch noch aus dem Vertrag raus....

Habe auch schon öfter gehört, dass man von seinem Anbieter angerufen wird und die einem einen anderen Vertrag anbieten, der besser zum Telefonverhalten passt. Wenn ich dadurch wirklich monatlich was spare, hab ich da als Kunde auch nichts dagegen. Deshalb war es für mich auch nicht ungewöhnlich, dass die mich anrufen. Mich hat eben nur dieses Angebot erstaunt, weil es ja wirklich nicht teuer wäre für eine komplette Flatrate inkl. Handy-Subvention.

Also bisher hab ich noch nichts von den Damen und Herren gehört. Es bleibt spannend :-)

— geändert am 23.01.2011, 20:36:10

Antworten
Bastian Siewers
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 9.223

19.01.2011, 19:11:02 via Website

Keine Panik, das geht noch schlimmer... Eplus hatte mich mal angerufen und mir ein "top" Angebot gemacht, ich habe es direkt abgelehnt und darum gebeten, mir das ganze doch schriftlich zu kommen zu lassen. Eine Woche später war der Brief von Eplus da, leider aber kein Angebot, sondern eine Bestätigung des Tarifwechsels.
Vor 2 Wochen hat mich Vodafone angerufen und mir das unglaublich Angebot gemacht, bei meinem Festnetz-Anschluss anstatt 35€ nur noch 33,70€ oder sowas zu bezahlen. Vorgestern habe ich dann gelernt, dass ich dadurch meinen 10€ Vodafone-Vorteil beim Mobilfunk-Vertrag verloren hätte.

Man wird heutzutage überall übern Tisch gezogen, da habe ich mich schon lange dran gewöhnt. War es nicht mal illegal den Kunden einfach so anzurufen, um ihm irgendwelche Angebote zu unterbreiten oder vertue ich mich da jetzt?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 400

19.01.2011, 19:54:23 via App

Mit dem Illegal hast du teilweise recht.
Es ist aber nur Illegal wenn diese dubiosen Vertreter Anonym anrufen, also die Rufnummer Unterdrückt haben.

Und früher ,war ich damals auch mal Jung .

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.112

19.01.2011, 21:05:22 via Website

Werbung am Telefon ist verboten. Wenn dich jemand anruft muss er schon ein Geschäftsverhältnis haben und auch einen gewissen Grund oder Du musst es ausdrücklich erlaubt haben. Ein 3ter darf Dir am Telefon nicht einfach so einen Vertrag aufdrücken.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 99

22.01.2011, 15:27:53 via Website

Das war wahrscheinlich nicht direkt die deutsche Telekom sondern ein Callcenter, dass von der Telekom beauftragt worden ist, neue Verträge an den Mann zu bringen. Habe einen Bekannten, der hatte mal nen Ferienjob bei so einer Firma. Der hat mir berichtet, dass die da von Seiten der Telekom und den sonstigen Auftraggebern wahnsinnig unter Druck stehen in einem gewissen Zeitraum eine gewisse Anzahl an Verträgen an den Mann zu bringen. Und da gibts dann auch des öfteren schwarze Schafe, die dann so wie du es beschrieben hast vorgehen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 16

23.01.2011, 19:28:20 via Website

so, da sich in den letzten 4 Tagen niemand bei mir gemeldet hat, obwohl sie sich "auf jedenfall innerhalb von 48Std" melden wollten, habe ich wieder bei der Hotline "meines Vertrauens" angerufen...
Der Dame am anderen Ende wieder alles erklärt, wobei ich mich frage, warum ich jeden immer wieder alles von vorne erzählen muss. Warum wir das nicht im System dokumentiert? Dann tippt die Dame 10 Minuten ohne was zu sagen und meint dann "gut, ist wieder umgestellt, die Gutschrift kommt dann mit der nächsten Rechnung". Hä?!?! Welche Gutschrift?? "Na, für das was sie bisher zu viel bezahlt haben durch die Vertragsumstellung". Ich hab keinen Ton davon gesagt, dass ich wieder zurück will auf den alten Vertrag. Ich will jetzt den Super-Duper XL Tarif für 45€, wie er mir telefonisch am 5.1. angeboten wurde.
Warum sitzen an so Hotlines eigentlich meistens Pflaumen? Warum hören die mir nicht zu? So, jetzt geht's also scheinbar wieder zu dieser ominösen Reklamationsabteilung, die sich bestimmt innerhalb von 48 Std. bei mir melden... alles klar!

Das Einzige, was mir bisher klar ist, ist dass ich nie nie nie nie wieder zu Telekom, T-Mobile oder wie sie auch immer in 5 Jahren heißen werden, gehen werde. Wer so besch***Service liefert und dann auch noch versucht seine langjährigen Kunden abzuzocken und das ganze kombiniert mit schlechten Preisen, hat es leider nicht anders verdient... Und ich werde mit Sicherheit niemandem in meinem Bekanntenkreis mehr empfehlen zu Telekom zu gehen.

Ach ja, ein Schreiben kam übrigens auch nach der Vertragsumstellung. Hatte das übersehen. Da stand auch drauf, dass sie mich umgestellt haben, dass ich 14 Tage Widerrufsrecht habe, aber nichts davon, dass es jetzt 99€ kostet... Penner! Die Widerufsfrist ist jetzt auch am Freitag abgelaufen.

Bis dann!

Antworten
Bastian Siewers
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 9.223

23.01.2011, 21:02:17 via Website

Bitte hab nicht die Hoffnung, dass es bei jeglichem anderen Anbieter auch nur ansatzweise anders ist. Vodafone z.B. hat mir die SMS Flat für 10€ zu günstig verkauft (also ein Mitarbeiter im Vodafone-Shop) und ich warte bis heute auf die zweite Gutschrift von 120€, und das seit gut einem Jahr. Es arbeiten einfach viel zu viele Idioten für diese Unternehmen, die keine Ahnung haben und denen das auch noch egal ist.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 16

26.01.2011, 00:36:44 via Website

Da die 48 Std Frist wieder abgelaufen ist, habe ich heute wieder bei Telekom angerufen. Heute kam übrigens auch ein Schreiben von denen, dass sie mich wieder auf meinen alten Vertrag Complete S zurück gestuft haben.
zum Gespräch:
Die Dame erzählt mir, dass ich mir das mit dem XXL-Tarif zu den Kosten, des Complete S abschminken kann. Selbst wenn man das wollte, könnte man das nicht machen, weil das technisch gar nicht geht (by the way: Ich liebe solche Sprüche gegenüber Kunden. Was interessiert mich denn das, was bei denen technisch geht und was nicht?!?!). Sie meinte, ich kann das ja gerne schriftlich formulieren und dann darauf hoffen, eine kleine Entschädigung dafür zu bekommen. Aber was ich will, hat sie in Ihren 8 Jahren bei dem Verein noch nie erlebt. Und telefonieren kann man mit dieser ominösen Reklamationsabteilung auch nicht. Da kann ich nur per Mail oder Post hinschreiben. Und dass das Gespräch aufgezeichnet wurde, hilft mir auch nichts, weil das nur zu Qualitätszwecken bestimmt ist und deshalb auch vor Gericht nicht verwendet werden darf. Geht's noch?!?! was soll denn das? "Fehler kommen überall mal vor". Ja klar, kommen Fehler überall vor. Ist ja auch OK so. Aber warum versucht man dann den Fehler nicht offen aufzulösen? Warum ruft keiner an, entschuldigt sich. Und am besten noch bevor ich bemerke, dass ein Fehler aufgetreten ist! Mich macht das echt wütend! Selbst wenn es wirklich nur ein Versehen war, wobei ich mir das echt nicht vorstellen kann, dann wäre es doch wohl das normalste von der Welt mich anzurufen und das mit mir zu klären. Vor allem als TELEKOMMUNIKATIONSANBIETER!!!!! Boahr! Je länger ich drüber nach denke um so stinkiger werde ich.
Telekom
Service: 6
Angebot: 6
Kundenorientierung: 6-
setzen, bitte! Und das nächste mal in BWL und Marketing besser aufpassen!

Jemand Erfahrungen im Führen von Gerichtsprozessen gegen große Konzerne? Rechtlicher Gültigkeit von aufgezeichneten Telefonanrufen?
Ich muss mich jetzt hinsetzen und eine Email, oder noch besser, einen Brief schreiben. Nicht dass die Email dann auch vor Gericht nicht gültig ist.... Lieber warte ich damit aber noch ein bisschen, sonst wird das echt ein übles Schreiben.
Ich bin so sauer! :angry: so einen bösen Smiley gibt's hier gar nicht, wie ich für meine Gefühlslage gerade bräuchte!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 65

26.01.2011, 01:39:22 via App

Ich hatte ebenfalls ein ähnliches Gespräch mit einem Telekom Mitarbeiter, dieser wollte mir das ganze auch nocheinmal schriftlich zu kommen lassen. Als dann auch nach 2 Wochen noch kein Schreiben bei mir einging habe ich dort angerufen.

Mir wurde auch gesagt das es ein Fehler sein müsse, da es ein solches Angebot gar nicht gibt!
Aber mir wurde versichert das sich an meinem Vertrag nichts änder und Gott sei Dank! bis jetzt war dies auch der Fall.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.103

26.01.2011, 06:47:16 via App

@Christian F.
Wenn Du einen Brief schreibt, sicherheitshalber per Einschreiben oder noch besser Einschreiben-Rückschein, damit Du einen Nachweis hast.

We won't get fooled again.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

11.12.2011, 19:54:31 via Website

also eigentlich bekommst du eine auftragsbestätigung nach hause die dir das ganze klarmacht und du hast dann auch widerrufsrecht.
ich hatte mit der telekom noch nie schwierigkeiten. ist auch das beste netz, keine frage. aber wie gesagt normal musst du eine auftragbestätigung bekommen, ich auf jedenfall lasse mir das auch immer schriftlich geben

Antworten

Empfohlene Artikel