Jamba Abo Falle durch App Werbung

  • Antworten:32
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 14

15.12.2010, 10:06:22 via Website

Schönen Guten Morgen zusammen,
Ich möchte euch über eine Riesen Abzocke der Fa. Jamba berichten.
Ich fang mal von vorne an:
Gestern erhielt ich meine monatliche Handyrechnung. Ich wunderte mich, über den ungewöhnlich hohen Betrag.
Nach genauem studieren der Rechnung musste ich feststellen, das mir eine gewisse Fa. Namens "Fox Mobile" seit dem
3.11. Wöchentlich 4,99€ in Rechnung gestellt hat. Nach einigen Recherchen entpuppte sich diese Fa.
als Jamba. Nachfrage bei meinem Provider, was man da machen könnte. Antwort: Jamba kontaktieren und
das Abo kündigen. Ich war zu diesem Zeitpunkt aber immer noch nicht schlauer, wann ich dieses Abo abgeschlossen haben soll.

Auch diesmal, half mir Google und es stellte sich raus, das bei diversen Apps, in meinem Fall "Angry Birds", bzw. die Werbeeinblendungen in der App,
der Auslöser war. Ist nämlich gerade die Jamba Werbung im Werbefenster und man diese versehentlich anklickt, wird direkt das Abo gebucht.

Darüber habe ich mich fürchterlich geaegert und kontaktierte Heute Morgen die Jamba Hotline.
Ein sehr unfreundlicher Mitarbeiter erklärte mir auf meine Frage, ob diese Art der Vermarktung legitim wäre: "ne ist es nicht, aber wir hoffen immer auf Leute, die ihre Rechnung nicht kontrollieren und so die Abos weiterlaufen lassen". Diese Aussage, muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen...

In meinem Fall wurde mir die Stornierung und die Gutschrift der angefallenen Kosten zugesagt.
Ich hoffe nur, das es auch wirklich so kommt, sonst werde ich rechtliche Schritte einleiten.
Habt.ihr ähnliche Erfahrungen gemacht und wenn ja, wie ist es.bei euch ausgegangen? Wurde das Abo gekündigt, oder musstet ihr erst einen Anwalt einschalten?

Grüße

— geändert am 15.12.2010, 10:08:38

Antworten
  • Forum-Beiträge: 21

15.12.2010, 10:29:26 via Website

Gleiches Spiel bei mir. Habe allerdings zwei Mails gebraucht bis mir die entstanden Kosten zurück gebucht wurden.
Unverschämt ist die Sache auf jeden Fall.

Ganz dringend: Sperrt bei eurem Provider die Möglichkeit für mobiles Bezahlen!!

Grüße, Ralph

Antworten
  • Forum-Beiträge: 280

15.12.2010, 10:33:11 via App

Apps die Werbung für solche Abzocke macht nutze ich nicht mehr.
dank der ROM Android Revolution habe ich keine Ad Werbung mehr!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 167

15.12.2010, 12:14:59 via Website

Stefab Fibs
Ein sehr unfreundlicher Mitarbeiter erklärte mir auf meine Frage, ob diese Art der Vermarktung legitim wäre: "ne ist es nicht, aber wir hoffen immer auf Leute, die ihre Rechnung nicht kontrollieren und so die Abos weiterlaufen lassen". Diese Aussage, muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen...

Also wenn man von einem Mitarbeiter eine derartige Aussage bekommt, bitte in Zukunft den Namen notieren und nach dem Telefonat sofort zur Polizei gehen (kann man mittlerweile auch online) und eine Anzeige wegen vollendeten Betrugs stellen! Den Mitarbeiter vom Telefon als Zeugen nennen.

Ist ja unfassbar :angry:
Das sollen die mal bei mir versuchen, dann trete ich denen aber ordentlich in den Hintern.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 704

15.12.2010, 12:18:46 via App

Wird der Betrag auch im VDF QuickCheck angezeigt, falls der Vertrag "zustande" gekommen ist? Ich studiere nämlich nicht immer meine Rechnung?!

~~~Hier könnte Ihre Werbung stehen~~~

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20

07.01.2011, 11:31:20 via Website

Ich habe gerade einen Bericht darüber im Radio gehört, gleich gegoogelt und diesen Thread hier gefunden. Bin erstmal total überrascht und stinkesauer über solch dreiste Abzockemethoden...und das nun tatsächlich auch beim Handysurfen.
Das hatte ich bisher nicht für möglich gehalten, hab mich immer relativ sicher gefüllt und auch alle möglichen Apps auf mein Smartphone geladen. Bisher ist mir nichts aufgefallen, aber wer kontrolliert schon seine Monatsrechnung so genau. Da gibt es eben immer ein paar Extra-Beträge u.a. aus Roaming und ähnlichem, die dann auch noch aus vergangenen Monaten stammen und somit nicht mehr genau zugeordnet werden können. Für mich fast schon eine Wissenschaft!
Jetzt werd ich wohl anfangen müssen diese Wissenschaft zu studieren. :mad:
Heute bekomme ich mein neues Smartphone, ganz bewusst hab ich es ohne Mobilvertrag, ohne Branding, ohne Net-/SIM-Lock gekauft. Vertrag geb ich auf und versuche es jetzt mal mit einer Prepaid-SIM und satt Datenvolumen..
Weiß jemand, ob dabei das Risiko für diese Abo-Abzocke das Gleiche ist oder eher noch schlimmer ???

Antworten
  • Forum-Beiträge: 4.914

07.01.2011, 11:51:21 via Website

Guckt mal in diesen Thread.

Der beschreibt das Thema sehr gut. Ausschalten kann man es beim Provider indem man dort das "mobile bezahlen" abschaltet. Bei Vodafone geht es über die Website bei anderen weiß ich es leider nicht.

Schade ist, dass die Apps, die die Werbung bringen oft dafür verantwortlich gemacht werden. Aber eigentlich gar nichts dafür konnen. :(

Frank

"Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen." (Don Corleone) Für ein friedliches Miteinander"

Sue N.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20

07.01.2011, 13:04:07 via Website

Danke, Frank für den Hinweis zu Tobias' Thread!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 210

07.01.2011, 13:20:31 via Website

Angry Birds spiel ich nur noch mit zeitweise deaktivierter Datenverbindung. Dann kann ich nicht aus Versehen so eine Reklame treffen. Außerdem kann man dann wenigstens auch sehen, wo der Papagei gerade langfliegt - sonst ist der immer hinter irgendeinem Banner.

Sue N.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.514

19.01.2011, 10:04:27 via Website

Hi zusammen,

das Fernsehen hat sich bei mir zum Thema "App Abo Falle" gemeldet. Wer von Euch Geschädigten hätte denn Zeit und Lust dem Redakteur Rede und Antwort zu stehen? Bitte schreibt hier in diesen Thread rein...

Viele Dank,
Fabi

Antworten
  • Forum-Beiträge: 280

19.01.2011, 10:13:45 via App

unverständlich das der Gesetzgeber da immer noch keinen Riegel vorschiebt.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20

19.01.2011, 20:59:06 via Website

Zum Glück bin ich noch nicht "Jamba geschädigt"!

Eigentlich ist es auch gar nicht möglich "aus Versehen" ein Abo abzuschliessen, wenn man die Datenschutzbestimmungen der Firma Fox Mobile GmbH liest.
Hier ein kleiner Ausschnitt daraus:
1. Datenerhebung
Fox Mobile erhebt auf verschiedene Arten im Rahmen der Nutzung der angebotenen Produkte personenbezogene Daten, z.B. auf der Website www.jamba.de, auf wap.jamba.de oder bei der Übersendung von SMS-, MMS-, oder sonstigen Over-the-Air (im Folgenden "OTA" abgekürzt) -Nachrichten durch den Nutzer.

Bei der Registrierung wird der Nutzer von Fox Mobile nach seiner Mobilfunknummer gefragt. Nach der Registrierung hat der Nutzer die Möglichkeit, freiwillig weitere Angaben (Name, E-Mail-Adresse und weitere persönliche Daten) zu machen.

2. Datennutzung
Fox Mobile benötigt diese Daten, um dem Nutzer ihre Leistungen zur Verfügung stellen und diese über seinen Netzbetreiber abrechnen zu können

Soweit der Nutzer hierin eingewilligt hat, können Fox Mobile sowie Kooperations- und Werbepartner von Fox Mobile dem Nutzer regelmäßig E-Mails, SMS, MMS, WAP-Push-Mitteilungen, OTA-Konfigurationen oder Briefe über Produkte und Dienste zusenden, die nach Meinung von Fox Mobile für ihn interessant sind. Der Nutzer kann seine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an den Jamba-Kundenservice oder per Brief an die Fox Mobile Distribution GmbH, Karl-Liebknecht-Str. 5, 10178 Berlin, widerrufen.


Ich lese da eindeutig, dass man (selbst) v o r Bestellung eines Abos nach seiner Mobilnummer gefragt wird.
Also, wenn ihr das verneinen könnt und definitv nicht eure Mobilnummer verraten habt, beruft euch darauf und verlangt schon eingezogenes Geld zurück, sonst Brief vom Anwalt, Info an die Verbraucherzentrale und Fernsehauftritt androhen.
Die TV Magazine erwarten freudig solche Geschichten.


Wenn man die Jamba.de Site auf dem PC angeschaut, staunt man nicht schlecht, welch "saubere Firma" das ist.
Da wird sogar eine 'Kindersicherung' angeboten für besorgte Eltern. Klar, machen sie das! Die zocken lieber gleich die Eltern selber ab.
Da ist sicher auch mehr Geld bei zu holen. Die Rechnungen der Kinder werden auch eher kontrolliert als die eigenen.
Firma Fox Mobile engagiert sich unter anderem auch vorbildlich im "Verbraucher- und Jugendschutz" und hat schliesslich unzählige Auszeichnungen erhalten, z.B. immer wieder eine CONNECT Leserwahl zum "Best Mobile Entertainment Service".

Wenn man in letzter Zeit die Horrorstories über die Jamba Vertreter gelesen hat, weiß man nicht mehr recht, was die für eine Masche fahren und wer diese saubere Homepage gebastelt hat und pflegt.
Es wird echt Zeit, dass die mal kräftig in die Negativpresse kommen und da wäre ein klärender Fernsehbeitrag sicher herbeizuwünschen.

Wirklich wichtig wäre aber eine klare gesetzliche Regelung.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.514

20.01.2011, 15:03:51 via Website

Das Fatale ist, dass Jamba gar nicht (mehr) das schwarze Schaf ist. Hier sind ganz Andere am Werk, die hier ihr Unwesen treiben. Leider sind es oft viele Briefkastenfirmen, die hier agieren. Die obligatorische SMS ist oft durch eine undurchsichtige SMS getarnt.

Ich finde, dass nicht nur der Gesetzgeber hier tätig werden sollte. Vielmehr würde ich mir auch von Admob/Google und all den anderen Werbetreibenden wünschen, dass sie solche schwarzen Schafe sofort aus ihrem Netzwerk kicken, sobald das Ganze aufgedeckt wurde. Dann nämlich würde man den Übeltätern den Nährboden entziehen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

20.01.2011, 15:13:43 via Website

Heiko M.
Apps die Werbung für solche Abzocke macht nutze ich nicht mehr.
dank der ROM Android Revolution habe ich keine Ad Werbung mehr!

Und genau das wird bald zum Problem^^. Viele ROMs fangen an Ads zu sperren.
Somit könnte es bald soweit kommen, dass die Werbegesponsorten Apps nicht mehr rentabel sind, was zur Folge haben könnte, dass die "Free-Apps" nach und nach aussterben werden.
Dann kommen wir in den Genuss der iPhone User, bei denen jede Furz-App kostet^^

San Blarnoi

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

20.01.2011, 15:15:01 via Website

Hey, meine Schwester hatte diesen Fall und ich habe mit ihr an Jamba eine eMail geschrieben und das damit geklärt, aber ich frage sie mal ob sie zeit hat.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

20.01.2011, 15:16:17 via Website

Hallo,

mich würde mal interessieren, ob Zahlungen im Android Market auch unter Drittanbieter fallen oder nicht?

Sprich: Wenn ich Drittanbieter bei meinem Provider sperren lassen, bezieht sich das nur auf SMS und sosntige Abos oder auch auf die Möglichkeit im Market zu bezahlen, was ja eigentlich über Datentarif/Googleaccount läuft?


Danke für eine Antwort,

Dennis

Antworten
  • Forum-Beiträge: 6.956

20.01.2011, 15:17:56 via Website

Ich nutze auch zur Sicherheit den [app]AdFree Android[/app]. So leid es mir für die Developer tut. In der Regel gibt es zu den Apps, die ich verwende keine Paid-Version... zumindest noch nicht im App-Center. Ich weigere mich nämlich standhaft, nur wegen Google eine Kreditkarte (auch Wirecard) anzuschaffen.

Aus diesem Grunde bin ich auch noch nicht in die Abo-Falle getappt... zumindest nicht mit ner App... mit GMX ist das was anderes :angry:

Antworten
  • Forum-Beiträge: 74

20.01.2011, 15:26:34 via Website

Auf meiner Rechnung war ein Betrag von 3,99 Euro von der Callfish Media SAS abgebucht.
Der pure Witz. Auch im Folgemonat ist bereits dieser Betrag abgebucht, bevor ich überhaupt die Chance hatte meine Rechnung zu prüfen.

Telefonisch ist nur eine Automatenansage zu erreichen, über die man kostenpflichtig in einem 4-minütigen Gespräch sein Abo kündigen kann (0,49 Euro/min). Eine Bestätigung der Kündigung erfolgt übrigens ausdrücklich NICHT!!!

Angry Birds und diverse Ad-finanzierten Apps sind jetzt deinstalliert. Zwar sind die Mehrwertdienste von Drittanbietern schon gesperrt, ich vertraue aber nichts und niemandem mehr :-(

Grüße.

Antworten
Bastian Siewers
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 9.223

20.01.2011, 15:50:59 via Website

Na gut, dass ich das ganze jetzt auch gesperrt habe. Achso, das Zahlen im Android Market wird dadurch natürlich nicht beeinflusst, da das über Google Checkout läuft und nicht über die Mobilfunk-Rechnung.

— geändert am 20.01.2011, 15:52:40

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20

20.01.2011, 15:51:20 via Website

Das ist wirklich alles sehr schade!!
Es verdirbt doch ziemlich den großen Spaß mit den tollen Androiden!

Antworten

Empfohlene Artikel