Strahlenschutz für Handytasche sinnvoll?

  • Antworten:20
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 35

12.12.2010, 22:59:24 via Website

Hallo,

Ich war gerade nach der Suche nach einer passenden Handytasche für SGS. Nun bin dabei auf Handytaschen mit eingebauten Strahlenschutz gestoßen.
http://shop.fitbag.de/beat-schwarz-handytasche-nach-mass.html

Nun, beim ersten Gedanken ist mir gekommen, dass das Handy die meiste in der Hosentasche ist und damit recht nahe am "Gemächt". Es heißt, dass nur auf einer Seite der Strahlenschutz eingenäht wird, denn sonst hätte man ja keinen Empfang mehr.
Aber dann hab ich irgendwo gelesen, dass, wenn das Handy schlechten Empfang hat (vielleicht verursacht durch den Strahlenschutz) dann das Handy die Sendeleistung erhöht um zu kompensieren und somit man sogar einen gegenteiligen Effekt erhält? Aber stimmt das so?
Ich hab auch sonst viel gegoogelt, aber zu diesem Thema findet man ja leider nicht wirklich viel und auf Quellen aus dem esotherischen Bereich halte ich nun wirklich nichts.
Mein Kenntnisstand geht eigentlich nur soweit, dass das Handy die Strahlung radial in den Raum abgibt und geeignete materialien haben ja eine Absorptions- und Reflexionseigenschaft. Theoretisch also eigentlich machbar, wenn die Quelle als konstant angenommen wird.


Achja, gleich vorweg:
Mir ist durchaus klar, dass man die Strahlung nicht auf 0 reduzieren kann, es kommen ja auch Reflexionen und auch andere Strahlungsquellen dazu. Aber eine Strahlenbelastung wäre doch wünschenswert.
Am liebsten wären mir hilfreiche Antworten, die auch eine physikalische Fundierung haben.

mfg

— geändert am 12.12.2010, 23:02:33

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 3.192

12.12.2010, 23:18:20 via Website

Nunja, sagen wir so...
Wenn du dein Telefon in die richtige Richtung in die Tasche legst, Empfangsantenne weg vom Schutz, dann kann das durchaus sinnvoll sein. Allerdings drehst du dich beim Laufen auch oft genug, so dass der Sinn doch ... naja, es könnte oft zu Verbindungsabbrüchen kommen... Ich halte sowas für nicht unbedingt sinnvoll... Zumal ich mir darüber noch nie Gedanken gemacht habe...
  1. Fertigungsprodukt. - „Behandle die Menschen so, als wären sie, was sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, was sie sein können.“ - Leitfaden

Antworten
  • Forum-Beiträge: 596

12.12.2010, 23:29:36 via App

Lukas H.
Hallo,

Ich war gerade nach der Suche nach einer passenden Handytasche für SGS. Nun bin dabei auf Handytaschen mit eingebauten Strahlenschutz gestoßen.
http://shop.fitbag.de/beat-schwarz-handytasche-nach-mass.html

Nun, beim ersten Gedanken ist mir gekommen, dass das Handy die meiste in der Hosentasche ist und damit recht nahe am "Gemächt". Es heißt, dass nur auf einer Seite der Strahlenschutz eingenäht wird, denn sonst hätte man ja keinen Empfang mehr.
Aber dann hab ich irgendwo gelesen, dass, wenn das Handy schlechten Empfang hat (vielleicht verursacht durch den Strahlenschutz) dann das Handy die Sendeleistung erhöht um zu kompensieren und somit man sogar einen gegenteiligen Effekt erhält? Aber stimmt das so?
Ich hab auch sonst viel gegoogelt, aber zu diesem Thema findet man ja leider nicht wirklich viel und auf Quellen aus dem esotherischen Bereich halte ich nun wirklich nichts.
Mein Kenntnisstand geht eigentlich nur soweit, dass das Handy die Strahlung radial in den Raum abgibt und geeignete materialien haben ja eine Absorptions- und Reflexionseigenschaft. Theoretisch also eigentlich machbar, wenn die Quelle als konstant angenommen wird.


Achja, gleich vorweg:
Mir ist durchaus klar, dass man die Strahlung nicht auf 0 reduzieren kann, es kommen ja auch Reflexionen und auch andere Strahlungsquellen dazu. Aber eine Strahlenbelastung wäre doch wünschenswert.
Am liebsten wären mir hilfreiche Antworten, die auch eine physikalische Fundierung haben.

mfg

hallo,

habe auch eine fitbag Tasche für mein desire ( die Tasche ist richtig gut ).

aber den "strahlenschutz" habe ich nicht dabei, halte nicht soviel davon. die Strahlung ist ja eigentlich total unbedenklich heutzutage bei den smartphones. davon mal abgesehen sind wir eh von jeglicher art Strahlung ausgesetzt :).

ausser du hast dein Handy immer in der Brust Tasche ( Herz nähe ) , dann könnte man es sich überlegen aber wenn du es in der Hosentasche hast ist es "relativ" sinnfrei.

hoffe ich könnte etwas helfen



Gruß

(Mitglied Nr. 0-8-15) zitat eines unbekannten freundes: ,,ich esse lieber ein ei (!!) als mich impfen zu lassen'' ;-)

Antworten
Bastian Siewers
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 9.223

13.12.2010, 00:37:15 via Website

Lukas H.
Hallo,

Aber eine Strahlenbelastung wäre doch wünschenswert.

mfg

Das kann ich so nur unterschreiben! :D
Sorry der musste einfach sein :P

Also ich muss sagen, ich habe in den ganzen Jahren der Handy-Nutzung nicht einmal über so etwas nachgedacht, bin sowieso schon eigentlich komplett geschädigt durch die ganze Elektronik im Zimmer. Wenn es mich also erwischen sollte, wird es das so oder so :P

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5

13.12.2010, 07:32:42 via Website

Als Händler würde mich eine definitive Antwort auch interessieren. Im Sortiment habe ich inzwischen aufgrund der (kleinen) Nachfrage die Marke Norrun aufgenommen, neben Fitbag bietet Yomix diesen Strahlenschutz auch an.

Vornweg: wenn du eine Handytasche mit Strahlenschutz nutzt und der Schutz sich an der Körperseite befindet bekommst du sicherlich weniger Strahlung vom Handy selbst - abgesehen von Reflektionen - ab, auch wenn dieses dann mit maximaler Leistung sendet.

Aaaber:
Gemäss bisherigen Strahlen-Studien kann gedeutet werden, dass die absorbierte Strahlung von EINEM Handy nur das kleinste Problem in der gesamten Thematik ist. Denn auch wenn du einen Strahlenschutz in einer Handytasche nutzt gibt es immer noch die Sendemasten, wobei du z.B. in der Stadt durchaus mit mehr als 5 Funkzellen abgedeckt wirst - und dies je nach Antennentechnik mit jeweils GPRS, UMTS, EDGE - demnächst noch LTE. Dazu kommen dann z.B. in einem Bus alle Leute um dich herum, deren Handys dich trotzdem "anstrahlen". Wenn wir schon dabei sind gibt es noch Strahlen von GPS, Galileo, Sat-TV, Sat-Telefon, Radio, W-LAN, DVB-T, Strommasten, UV, Bluetooth, Infrarot, Mikrowellen... und zuletzt eine gewisse Grundstrahlung welche physikalisch einfach vorherscht.

Also zusammengefasst, wenn die Esoteriker bereits an Handystrahlen oder Strommasten erkranken, müsste die Menschheit, Botanik und Tierwelt mehrfach ausgestorben sein ;)
Die Strahlenbelastung zu senken ist sicherlich sinnvoll, aber ob ein Strahlenschutz in einer Handytasche effektiv davor schützen kann?!



Fakten:
- Der Strahlenwert bei Handys darf den SAR-Wert von 2 W/kg (EN 50360) nicht überschreiten. Dies ist eine Messmethode welche aussagt wie stark das menschliche Gewebe erwärmt wird: http://de.wikipedia.org/wiki/Spezifische_Absorptionsrate
- Die meisten Handys haben einen Wert zwischen 0,5-1 W/Kg. Dabei ist zu beachten, dass die angegebene Belastung pro Handy die maximale Belastung ist. Bei gutem Netz funkt das Gerät vielleicht mit halber Leistung.
- Zur Strahlung vom Handy kommt noch die des Sendemastes, Details findest du unter http://www.ralf-woelfle.de/elektrosmog/redir.htm?http://www.ralf-woelfle.de/elektrosmog/allgemein/grenzw_m.htm

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.112

14.12.2010, 12:19:29 via Website

Es ist richtig, dass alles was die Fernbindung zum Masten stört nur Dein Handy veranlasst noch stärker zu senden, was die Funktion solcher Produkte schon sehr fragwürdig macht.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2

13.08.2011, 14:37:43 via Website

Hi,

Ich bin vor einiger auf ein neues Produkt gestoßen, das die Strahlung eben nicht "abschirmt", sondern nur die belastenden Auswirkungen der Handy-Strahlung neutralisiert. Die sagen auch, es sei angeblich wissenschaftlich getestet.

In jedem Fall fühl ich mich jetzt nach langen Telefonaten weniger k.o., seit ich diesen Button aufs Handy geklebt hab.

Muss wohl jeder für sich selbst testen! ;-)

http://www.strahlung-handy.at/

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.112

13.08.2011, 15:30:03 via Website

Das ist großer esoterischer Blödsinn, rausgeschmissenes Geld. Solche Produkte einfach nicht beachten.

Jay Ar

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2

24.08.2011, 14:56:19 via Website

Ich finde das schon ziemlich seltsam, solche Vorurteile zu posten ohne informiert zu sein, ohne dass man ein Sache überhaupt kennt.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 75

24.08.2011, 15:04:30 via Website

Ich finde das ganze Strahlungsgehabe sowieso ein bisschen übertrieben. Es wird ja von den Medien so daargestellt als ob jeder ein Brennstarb aussm Atomkraftwerk inner Tasche hätte. Ausserdem müssen die Handys ja auch bestimmten Richtlinien entsprechen, also wird die Strahlung nicht Impotent machen. Ich habe mein Zimmer auch sehr viele Elektrogeräte und wäre schon längst höchstgradig Verstrahlt und schon seit 5 Jahren Tod wenn ich den Medien in dieser Hinsicht Glauben schenken würde.

Greetz


Robin K.

Jogu Du

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.112

24.08.2011, 22:30:25 via Website

Alexander Krenn
Ich finde das schon ziemlich seltsam, solche Vorurteile zu posten ohne informiert zu sein, ohne dass man ein Sache überhaupt kennt.

Naja... den Vorwurf man kenne es nicht muss man sich bei Esoterik immer anhören, wenn man es kritisiert. Dieser "Button" ist aber nichts anderes als Esoterik, hat keine Funktion außer teuer.
Nur ein Blick auf die Seite und es ist das typische Bild aus pseudowissenschaftlichen Veröffentlichungen, falsche Auslegungen von Studien und Suggestivfragen.

Wenn man sich dann den Webshop anschaut verstärkt sich das Bild:
Nahrungsergänzung für Tiere
eine Glaskaraffe für 62.40€, die angeblich die Wasserqualität verbessert (eine aus einem Möbelhaus für ein paar Euro hat den selben Zweck)
Universal Kuppel, die angeblich Frequenzstörungen ausgleicht

Und nur mal so: würde dieser Button wirklich funktionieren hat das Handy auch keinen Empfang mehr.

Wuffze W.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 2.533

24.08.2011, 22:55:47 via App

Drum habe ich immer eine im Mondschein abgestandene Flasche Wasser bei mir. Diese schützt mich vor Strahlung jeglicher Art. Was würden die Menschen in Japan wohl für Strahlenschutz in Form eines Buttons alles geben.

Wäre die Wissenschaft wirklich schon so weit Strahlungen egal welcher Natur, mit einen simplen Button zum anstecken und ohne Zufuhr von Energie oder Chemie oder sonst irgendwelchen Dummfug so währen ja schon fast alle Probleme der Menschheit gelöst. Wir könnten die AKW's wieder ans Netz nehmen und wenn was passiert egal, eine LKW-Ladung Buttons bereinigt das wieder.

Beste Grüße, Denis ** || App Reviews || Das AndroidPITiden-Buch || AndroidPIT-Regeln || **

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 3.230

24.08.2011, 23:08:29 via App

So ein button wäre eher schlecht. Ich möchte euch mal hören wenn dem Körper die gewohnte Hintergrundstrahlung fehlt.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 150

25.08.2011, 01:13:21 via App

Abzocke.
Die Strahlung ist gerade mal so stark, das sie äußere Gewerbe etwas erwärmen kann.
Wenn das Krebs verursacht solltest du auf warme Unterhosen verzichten...
Für Krebs muss schon eine DNA Schädigung her, dafür reicht die Strahlungsenergie aber nicht.

Google ist dein Freund. Nicht unbedingt in Bezug auf deine Daten, aber auf jedenfall in Bezug auf deine Fragen.

Jogu Dusothio

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

24.01.2013, 15:05:59 via Website

Also ich sage mal definitiv!
Ich verwende auch seit ca. 1 Jahr eine Handytasche mit Strahlenschutz und arbeite in der IT bei einem Provider. Also der Druck im Kopf und vor allem die heissen Ohren sind seit dem Weg. Dennoch bleibt mein Ziel gleich - weniger telefonieren zu müssen mit dem Teil (aber dafür muss ich wohl den Beruf wechseln)... Naja...

Gute Info zum Thema "Handystrahlung und Schaden beweisen" habe ich gefunden in vielen Medien - da gabs'n Urteil vom Höchstgericht Italiens letztes Jahr. Recht interessant dies Ganze. Ich kann hier leider keine Links posten (als Neu-Mitglied), deshalb such mal auf der Seite pronatur24.eu nach den Worten "handystrahlung beweis".

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.112

24.01.2013, 20:33:30 via Website

Der Druck am Kopf ist dank so einer Tasche weg? Wo transportierst Du Dein Telefon?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

24.01.2013, 21:55:31 via Website

Also ich bin oft im Aussendienst - das Handy ist quasi beruflicher Zwang. Und leider muss ich viel und auch etwas länger telefonieren (iphone). ich suchte ne lösung (und belächelte vieles solches erst), doch wenn man schädelweh hat dann probiert man vieles aus denn kopfwehtabletten sind auf dauer einfach keine lösung. ich trag das telefon immer so am körper das das schirmgewebe zwischen handy und körper ist und das gleiche auch beim telefonieren am kopf.

ich wollte es erst gar nicht glauben den unterschied, hab mir dann ein hf-feldmessgerät mal ausgeliehen bei einem kollegen und selbst nachgeprüft (so gut es eben ging als laie) und tatsächlich - hinter der abgeschirmten seite war doch weniger zahl (watt?) messbar als auf der anderen seite. nur dies ist natürlich kein prof. messaufbau, nur eher so'n schnellcheck auf privat.

ich hab zwar noch keine lösung fürs auto (denn die smarten dinger haben ja keine externen antennen mehr (die nokia zb hatten früher immer welche)) aber für unterwegs bin ich ganz zufrieden. meine kollegen teilen zwar meine erfahrung nicht geschlossen und sprechen von "plazebo", doch was solls...hauptsache druck im kopf und heisse ohren sind weg (plazebo hin oder her, helfen muss es).

— geändert am 24.01.2013, 21:56:50

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.112

25.01.2013, 08:34:03 via Website

Ganz einfach: Das glaube ich Dir nicht.
Das Telefon passt sich immer mit der Leistung den äußeren Gegebenheiten an. Wenn das Telefon abgeschirmt wird, dann muss es auch stärker strahlen, so lange bis die Funkstation wieder erreicht wird. Und würde die Tasche so stark abschirmen, dass diese Strahlung nicht mehr nach außen geht, dann funkt das Telefon zwar mit voller Leistung (das wird man dann auch an der Batterie merken), aber es kann keine Verbindung mehr aufbauen. Genau so gut könnte man es abschalten, dann kann man sich auch sicher sein, dass es nicht mehr strahlt.

Wenn einem solche Kriterien wichtig sind, dann ist das einzige was Funktioniert ein strahlungsarmes Telefon und ein Telefonanbieter mit einem sehr gut ausgebautem Netz.

Die Strahlung von Telefon haben aber enorm abgenommen.

Antworten

Empfohlene Artikel