[Übersicht] Schnäppchen und Preisvergleiche

  • Antworten:4
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

30.11.2010, 21:51:18 via Website


Da die Schnäppchen wohl kaum lokal auf dem Gerät zu finden sind, brauchen diese Apps alle Zugriff aufs Internet. Gegebenenfalls auch auf den Standort, für "Schnäppchen in der Nähe" (wen interessieren in Deutschland schon Schnäppchen im New Yorker Wallmart?). Diese beiden Permissions sind daher im Folgenden nicht ausgewiesen.

Schnäppchen-Suche
2013-09-09
Preisvergleiche
Diese nutzen oft zusätzliche die Kamera als Barcode Scanner, was daher auch nicht gesondert hervorgehoben wird.
2013-09-09

Habe ich was vergessen? Dann lasst es mich bitte wissen, ich ergänze es dann!

Kennt Ihr eine der Apps? Dann freuen sich viele, wenn Ihr sie hier kurz vorstellt :lol:

Weiterführende Informationen finden Ihr u.a.:

— geändert am 19.01.2014, 21:00:59

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

01.12.2010, 17:33:08 via Website

Gehört irgendwie mit hierher, da es da einige Überschneidungen gibt. Dennoch in einem separaten Post, da es irgendwie doch ein eigenes Thema ist. Natürlich benötigen auch diese Apps wieder Zugriff aufs Internet zur Informationsbeschaffung.

Bücher
2013-09-09
Amazon
2013-09-09
Kalorien
2013-09-09
Sonstiges
2013-09-09

— geändert am 08.01.2014, 15:16:59

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

01.12.2010, 21:32:35 via Website

barcoo QR Code Barcode Scanner benutze ich ja bereits seit Jahren - habe die App auf meinem Nokia E71, als sie ganz frisch am Markt war. Und so war es natürlich auch eine der ersten Apps auf meinem Droiden - also möchte ich Euch Barcoo hier auch gleich einmal vorstellen:



Als Barcoo an den Start ging, war gerade das Thema "Lebensmittel-Ampel" erstmals hochgekocht. Da sich die Lebensmittel-Industrie schon damals nicht für selbige begeistern konnte, sollte diese App die Lücke schließen. Die Stärken lagen also eindeutig in diesem Bereich - DVDs etc. kamen dann sehr schnell nach.

Zu konfigurieren gibt es genau - nichts, deswegen bewirkt ein Drücken auf die Menü-Taste nach dem Start genau so viel: Es passiert - nichts. Macht aber nichts, um so besser: Da kann es gleich losgehen. Zwei Buttons gibt es auf dem Startbildschirm (linkes Bild). So könnt Ihr über "Scannen" direkt den Barcode des Produktes einlesen. Das klappt in der Regel ganz gut - aber schlechtes Licht und zu spiegelnde Oberflächen sorgen desöfteren für Probleme. In diesen Fällen wählt Ihr einfach den zweiten Button ("Eintippen"), und tippt die Zahlen unter dem Barcode einfach ab. Schwupps - und Ihr seid im zweiten bzw. dritten Bild gelandet, wo Ihr zahlreiche Hintergrund-Informationen zum Produkt bekommt. Zum Beispiel, wo es das gerade günstig gibt. Tippt Ihr ein solches Feld an, werden Euch die Ergebnisse sogar auf der Karte gezeigt (rechtes Bild).



Aber gehen wir nochmal einen Schritt zurück, und scrollen bei der Pepsi ans Ende der Seite. Hier seht Ihr zum einen die Lebensmittel-Ampel (bei einer Coke wäre das gelbe Feld rot gewesen - noch mehr Zucker drin). Dabei stehen die Farben rot-gelb-grün für zuviel, erträglich viel, und erfreulich wenig der jeweiligen Inhaltsstoffe - das spart Euch das Rechnen, und hilft ggf. bei der Diät.

Weiterhin findet Ihr Bewertungen zum Produkt (hier unmittelbar über der "Ampel"), sowie auch Angaben zur Sozialverantwortung des Herstellers. An letztgenannter Stelle stünde es dann auch, sollte sich ein Hersteller einen Dreck um die Umwelt scheren, oder seine T-Shirts von Kindern in Indien herstellen lassen.

Weitere Details zu Barcoo findet Ihr auch in den Testberichten vom Februar 2009 sowie Januar 2010.

Technisches: Gut 350kB Download ergeben installiert gut 860kB, die Permissions sind sauber (Euren Standort braucht die App, um Euch günstige Angebote in der Nähe anzeigen zu können).

Fazit: Barcoo gibt Euch alle wichtigen Daten rund um ein Produkt an die Hand - und sagt Euch auch, wo Ihr es günstig erwerben könnt. Klare Empfehlung!

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

01.12.2010, 22:54:03 via Website

Und da wir gerade dabei sind, habe ich mir auch das ist drin Scanner gleich einmal reingezogen. Wartete ohnehin schon seit längerem auf meinem Wildfire darauf, endlich mal getestet zu werden. Den häufigsten Bildschirm seht Ihr also gleich mal im ersten Bild:



Kein Witz. Gefühlt tauchte der bei jedem zweiten Produkt auf. Bei Getränken gefühlte 9 von 10 Mal - und wenn doch mal ein Getränk gefunden wurde, stand in allen Rubriken nur "keine Angaben" (siehe unten links). Soll doch für Lebensmittel sein? Nagut, auch Barcoo unterscheidet ja zwischen "Lebensmittel" und "Getränke" - also wenden wir uns einmal den "festen Inhalten" zu. Da ist die Trefferquote schon höher, und es finden sich auch einige Angaben (siehe zweites bis viertes Bild).



Dass derlei Apps nicht besser sein können als die dahinter stehende Datenbank, zeigt sich auch im zweiten Bild: Zusammengenommen haben wir also bereits 125+g von 100g Inhalt identifiziert (der Fehler liegt hier im Natrium-Wert: Korrekt wären 80mg). Ist ein Barcode nicht eindeutig, werden die zugeordneten Produkte schön zur Auswahl präsentiert (drittes Bild) - das ist wirklich gelungen. Eher nervig sind teilweise die Allergie-Hinweise: Warum da nicht auch noch steht, dass kein Kerosin, Uran, oder Sprengstoff drin ist, weiß ich auch nicht - es macht die Sache jedenfalls auf kleineren Displays doch sehr unübersichtlich.

Das Inhaltsstoffe-Lexikon (hier jetzt nicht extra abgebildet) listet etliche E-Nummern auf (unvollständig), und die dazu verfügbaren Details sind eher verwirrend: Recht ausführlich, aber alle Umlaute kaputt. Hier fehlt eine "Kurz-Info": Künstlich/Pflanzlich/Tierisch, (Un)Bedenklich/Gefährlich, Allergiehinweis. Das ist bei E Numbers wesentlich besser gelöst - dafür fehlen dort die ausführlichen Details.

Technisches: Aus knapp 340kB Download werden auf dem Handy ca. 694kB, die Berechtigungen sind sauber.

Fazit: Nett gemacht - aber meiner Meinung nach ist Barcoo um Längen besser. Findet mehr, und bietet auch mehr Infos.

Update: Der Support ist echt erstklassig. Die meisten der genannten Probleme sind bereits in Arbeit, behoben zu werden - ein Update soll in Kürze erscheinen. Werde diesen Post dann entsprechend aktualisieren.

— geändert am 02.12.2010, 15:17:18

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

02.12.2010, 15:28:10 via Website

Die Internet Movie Database (oder kurz: IMDb) kennt sicher jeder: Hier findet Ihr zahlreiche Informationen zu nahezu jedem Film. Sei es die Besetzung, Kritiken, Inhaltsangaben - oder Daten zu Drehorten und Beliebtheit: So umfangreich gibt es das nirgends. Auch auf unseren Droiden - und nicht nur über den Webbrowser, denn es gibt auch hierfür eine passende App:



Wozu eigentlich - wenn es die gleichen Informationen doch auch im Browser gibt? Ganz einfach: Mit der App ist das wesentlich übersichtlicher! Und praktisch obendrein: So könnt Ihr, mit einer scheinbar interessanten DVD in der Hand im Laden Eurer Wahl stehend, wesentlich besser entscheiden - lohnt sich der Kauf, oder sollte ich besser die Finger davon lassen?

Anmerkung: Ich habe diese App nicht selbst getestet. Daher kann ich Euch auch nicht sagen, ob z.B. ein Barcode-Scanner (für die bequemere Suche) integriert ist, oder wie flüssig die App läuft. Feedback ist also, wie immer, hier sehr willkommen!

Technisches: Knapp 650kB Download. Wozu die App den genauen (GPS) Standort ermitteln will, ist eine berechtigte Frage (für die Auswahl der passenden Site würde auch der ungefähre Standort reichen) - davon ab sind die Permissions absolut sauber - Internet-Zugriff braucht eine solche App nunmal.

Antworten

Empfohlene Artikel