Samsung Galaxy Tab — Erfahrungsberichte Galaxy Tab, eigenes Gerät, nicht irgendwo ausprobiert...

  • Antworten:43
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 4

21.10.2010, 04:32:44 via Website

Hallo liebe Gemeinschaft,
falls jemand mit der Idee spielt, sich ein Samsung Galaxy Tab zu kaufen, ich poste meine regelmäßigen Anwendungserfahrungen unter:
http://www.bartelsfoto.com/zenphoto/news

Kurzfazit vorab:

Gerätequalität gut,
Erstinbetriebnahme sehr angenehm,
Internet mit voller Flash Unterstützung sehr gut,
tägliches Handling durch den kleineren Formfaktor viel besser als das iPad,
kann man überall mit dabeihaben (wenn es nur endlich eine passende Tasche geben würde),
Akkulaufzeit bei intensiver Nutzung mit rund 1,5 Tagen eher schwach (bin aber noch nicht mit der Konditionierung fertig, glaube ich...)

Ein paar kleine Bugs habe ich auch schon gefunden, IMAP Ordnerhandling ist noch nicht perfekt, Multitasking auch nicht, dazu später in meinem Quasi-Blog (s.o.) mehr.

So long, Andreas.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 4

21.10.2010, 11:22:39 via Website

Danke für den Hinweis, gut zu wissen.
Ich für meinen Teil beschränke mich aber auf ein paar Artikel, für ein richtig fettes Foren System reicht IMO die Inhalts Menge einfach nicht...

Geschrieben auf der Autobahn nach Berlin auf einem Samsung Galaxy Tab mit der freundlichen Unterstützung von Swype - der genialsten Eingabe Methode seit Erfindung der virtuellen Tastatur.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 469

21.10.2010, 12:43:22 via Website

War nicht irgendwo die Rede davon das Android 3.0 für das Samsung Tab nicht kommen wird da die Hardwareanforderungen zu hoch sind? Wenn dem so ist, ist das Tab schon direkt für mich gestorben

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 57

21.10.2010, 13:59:32 via App

Habe das Gerät seit 6 Tagen und kann deine Einschätzung nur bestätigen. Seid ich weiß, was 350g bei mehrstündigem Lesen bedeuten, bemitleide ich jeden IPad-Besitzer.
Steve irrt sich, wenn er meint, dass 7 Zoll keine Zukunft haben.
hr

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20

21.10.2010, 14:51:57 via Website

Hallo zusammen,

heute ist mein Galaxy Tab per DHL angekommen! Günstig ist zwar was anderes, aber dies muss man als "Early Adopter" in Kauf nehmen und deshalb will ich hier auch nicht meckern ;-)

Beruflich bin ich sehr oft unterwegs, Flughäfen, Bahnhöfe und Taxen sind mein zweites Zuhause ;-( Tja, und als mobilen Begleiter habe ich mir ein Ipad besorgt, super Gerät, keine Frage! Es hat leider nur ein kleines Problem, es ist mir zu schwer! Meinen Alltagstest hat es somit nicht bestanden! Nach nur einigen Stunden mit dem Galaxy, kann ich jetzt schon sagen, dass mein Ipad seine letzte Reise bei mir per Ebay antreten wird! Die gebotenen 7 Zoll von Samsung sind optimal für den mobilen Gebrauch!

Ich werde das Gerät jetzt noch einige Tage testen und später ausführlicher berichten.

Herzliche Grüße

Antworten
  • Forum-Beiträge: 469

21.10.2010, 15:17:14 via Website

The Ratman
tob H.
War nicht irgendwo die Rede davon das Android 3.0 für das Samsung Tab nicht kommen wird da die Hardwareanforderungen zu hoch sind? Wenn dem so ist, ist das Tab schon direkt für mich gestorben

ich will nix beschwören nu, aber lt. digitimes ( http://www.digitimes.com/news/a20101018PD227.html ) kommt ein 3.0 update von samsung.
1... while Samsung is also expected to showcase its Android 3.0-updated Galaxy Tab ...
und die hw-anforderungen entsprechen mit 1 ghz und 512mb ja genau den specs des galaxy.

Ach so, habe das noch im Ohr

Samsung Vertreter Hong ließ in dieser Richtung schon durchblicken, dass es 2011 Modelle mit der neuesten Version von Android geben solle. Der eigentliche Durchbruch sei aber erst mit einer breiten Modellpalette für 2012 geplant. Ein Umstieg für das aktuelle Galaxy Tab auf die neue Android Version sei laut der Aussage von Hong nicht vorgesehen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 469

21.10.2010, 18:34:58 via Website

Naja.. wie alt finde ich gar nicht so wichtig da die Info ja nicht aus erster Quelle stammen muss und schon älter s ein kann bevor sie wieder irgendwo veröffentlicht wird und keiner sagen kann woher sie wirklich stammt.. ich finde eher interessant von wem das gesagte stammt in meinem Fall von einem hohen Samsungvertreter und das deckt sich mit der Aussage die ich anderswo gelesen habe (weiß nur leider nicht mehr wo) das die Hardwareanforderungen eben nicht erfüllt werden und somit 3.0 nicht für das derzeitge Tab zu haben sein wird.

Bei dem Preis finde ich das schon wichtig zu wissen, ob man bei den Kosten wenigstens von Neuerungen partizipieren darf oder ob das ein "Schnellschuss" ist, weil es einfach sein muss derzeit ein Tab anzubieten um konkurenzfähig zu sein/bleiben.

Hier stehts wieder anders

Etwas Sorge bereitet Samsungs Fahrplan für die Zukunft. Zwar verspricht der Hersteller seinen ersten Tablet noch bis Android 3.0 auf dem aktuellen Stand zu halten, Versionen danach werden aber nicht unterstützt. Den Rat, vorerst einmal abzuwarten, gibt es schließlich auch aus zwei weiteren Gründen: Zum einen will Samsung bereits Anfang 2011 neue Tablet-PCs auf den Markt bringen und zudem ist der Startpreis für das Ende September erscheinende Gerät mit 699 Euro ohne Mobilfunkvertrag nicht gerade niedrig angesetzt. (Zsolt Wilhelm aus Berlin, derStandard.at, 5.9.2010)

— geändert am 21.10.2010, 18:42:05

Antworten
  • Forum-Beiträge: 28

21.10.2010, 20:41:14 via App

Bin mit meinem Tab soweit zufrieden. Was ich aber nicht hinbekomme ist die E-Mail Synchronisation meiner imap Konten in den eingegebenen Zeitintervallen. Die App synchronisiert wenn sie neu gestartet wurde oder manuell, nie jedoch im eingestellten Minutenintervall, obwohl bei den Konten eine Synchronisation im Hintergrund eingeschaltet ist.
Ebenso läuft die ZDF Mediathek nicht, bzw. derart ruckelhaft, das man sie nicht schauen kann.
Der Formfaktor ist für mich perfekt, da das Tab auch längere Zeit in der Hand gehalten werden kann ohne die Gelenke zu überlasten.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

22.10.2010, 18:04:40 via Website

Hallo,

habe gestern intensiver mein neues Samsung Galaxy Tab getestet. Hier eine kurze Zusammenfassung, warum ich doch noch mein iPad behalten werden und das Samsung heute wieder zurück gebracht habe.

Positiv:
• Android 2.2 und damit offen
• Viele lustige Applikationen direkt dabei
• Spielt viele Film Formate direkt ab, ohne dass diese konvertiert werden müssen
• Ist kleiner und damit transportabler
• Guter Bildschirm (Arvatar auf den Ding sieht schon nett aus und ruckelt 0, trotz 3,5 GB Größe)
• Flüssiges Arbeiten
• Multitasking
• Alles drin was man braucht (Telefon, Browser, Kameras, Wlan, HSPA, Video-Konferenz, …)
• Jede Web-Site wird angezeigt (Flash-Support)
• Daten können direkt auf Tab runter geladen oder über USB Konnection kopiert werden

Negativ:
• Keine Synchronisation mit dem Firmen Exchange Server, da Samsung nicht so umfassende Sicherheitsrichtlinien unterstützt (HTC Desire, iPhone und
iPad gingen aber oben Probleme)
• Das Scrolling ist nicht so flüssig wie beim iPad, nur kleine Verzögerung, aber eine Verzögerung
• Der Bildschirm ist etwas zu klein, so dass z.B. www.spiegel.de in der Gesamtsicht nur schwierig ohne Zoom zu lesen ist.
• Viele Web-Sites werden direkt in der Mobil-Version gezeigt, was ich nicht will
• Einige Applikationen wirken noch unreif, da div. Fehler auftauchen

Das Ding geht zurück. Man könnte einige der negativen Punkte mit Fummelei hinbekommen, bei den Preis sehe ich dies aber nicht ein. Aus meiner Sicht hat HTC mit der Sense Oberfläche meines Desire einen besseren Job gemacht (da klappt auch Exchange). Ich warte jetzt auf ein Gerät von Google oder HTC, um in den nächsten Zweikampf zu gehen. Sieger nach Punkte der ersten Runde ist auf jeden Fall mein iPad (wobei ich eher ein Apple-Gegner bin).

— geändert am 23.10.2010, 12:51:04

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20

24.10.2010, 14:34:50 via Website

Samsung Galaxy Tab

Mit dem Erlöschen der Anschnallzeichen im Flieger und der damit verbundenen Erlaubnis elektronische Geräte an Bord von Flugzeugen betreiben zu dürfen, lege ich heute damit los, meinen ersten Erfahrungsbericht über das Samsung „ Galaxy Tab „ zu schreiben. Mir bleiben also noch knappe 30 Minuten auf dem Weg von Berlin nach Köln, bevor wir die Reiseflughöhe wieder verlassen und ich diesen Kurzbericht abgeschlossen haben muss.

Das es eine eierlegende Wollmilchsau, wie einige es verlangen, nie geben wird, dürfte den Meisten klar sein! Das Samsung schafft aber fast die Quadratur des Kreises, für mich jedenfalls. Dies möchte ich in diesem Bericht gerne etwas veranschaulichen!

Optik & Verarbeitung

Nach dem Auspacken, der sehr puristisch gehaltenen Verpackung, entnehme ich ein hochwertiges elektronisches Gerät, dessen Verarbeitung seines Gleichen sucht. Trotz der Verwendung von Kunststoff, ist es den Samsung Ingenieuren und Designern gelungen, sowohl ein haptisches als auch ein optisches Erlebnis für den Anwender zu schaffen. Das Gerät fühlt sich sehr wertig an und die Spaltmaße sind so dezent und gleichmäßig verarbeitet, dass man annehmen könnte, das Gerät sei aus einem Guss gefertigt worden. Selbst die wenigen Tasten zum Steuern einiger Anwendung ( Laut & Leiserwippe, der Powerknopf, sowie die Einschübe der SD und SIM- Karte) sind vorbildlich verarbeitet und schließen immer bündig am Gehäuse ab.

Das „ Tablet“ ist vorne schwarz und hinten mit weißem Klavierlack überzogen. Eine komplett schwarze oder weiße Version, würde dem Galaxy sicherlich auch gut zu Gesicht stehen.

Der Alltag

Seit gut einer Woche besitze ich nun das Galaxy Tab. Ich nenne auch das Ipad mein Eigen, doch im direkten Vergleich bietet mir das Galaxy mehr Vorteile, so dass das Ipad dieses Wochenende seine letzte Reise für mich bei Ebay antreten wird! Die größten Pluspunkte sind die 380 Gramm Arbeitsgewicht und der handfreundliche Formfaktor, der mit 7 Zoll Bildschirmdiagonale daher kommt! Sprichwörtliche gewichtige Argumente, da ich beruflich sehr viel unterwegs bin, kommt es da auf jedes Gramm bei mir an. Die gesamte Handhabung des Galaxy gefällt und ist im Vergleich zum iPad sehr viel angenehmer. Die schon erwähnten 7 Zoll lassen sich eben viel schneller aus der Tasche zaubern als das Ipad von Apple.

Akkulaufzeit

Der verbaute 4000 mAh große Akku sorgt für sorgenfreies Arbeiten über den ganzen Tag und wenn nötig bis in die späte Nacht. Welche Anforderungen werden an den Akku bei mir gestellt? Ich schreibe und empfange täglich 20-40 Mails, telefoniere 1-1,5 Stunden, recherchiere im Internet, nutze Multimediaangebote und nutze fleißig Facebook & Co. Bin also always on, wie man so schön sagt.

Die Königsdisziplin

Was kann das Samsung besonders gut? Das Gerät bindet mich reibungslos an meine Mailkontakte an. Mein Firmenaccount ist per Exchange perfekt angebunden. Außerdem laufen meine Privaten Konten einwandfrei parallel auf diesem Gerät. Die Bildschirmgröße und deren Qualität ermöglicht ein ermüdungsfreies Lesen auch von längeren Texten. Im Gegensatz zu meinem Ipad, bei dem ich nach kurzer Zeit die Lust am Lesen verloren habe, da mir der Aufwand einfach beim Handling zu groß war, ist es immer wieder ein tolles Erlebnis das Samsung aus der Tasche zu zaubern.

Wo viel Licht ist, findet man natürlich auch Schatten! Keine Frage das Samsung bietet sehr viel für seinen Anwender, einige Bereiche sind jedoch verbesserungswürdig!

Verbesserungswürdig sind für mich:

Der Browser läuft nicht ganz so flüssig wie im Ipad, die Multimediaanbindung ist ebenfalls lange nicht so toll gelöst, wie beim Mitbewerber aus Cupertino. Hier muss man aber auch fairer Weise sagen, dass dies natürlich auch an dem Philosophiekonzept der beiden Betriebssysteme hängt, zumindest im Bereich Multimediaanbindung!

Fazit: Das Gerät erfüllt bis auf den Verkaufspreis absolut meine Erwartungen. Das Galaxy schlägt für mich die perfekte Brücke zwischen ultra mobilen Smartphones und kleinen Zweitrechnern für unterwegs.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende und viel Spaß mit dem neuen Samsung Galaxy Tab!

Ciao euer Don

Dirk R.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 4

25.10.2010, 00:11:39 via Website

Freut mich zu lesen, dass der Threadtitel einige angezogen hat, ihre persönlichen Erfahrungen mit dem *eigenen* Gerät zu posten. Danke für diese Beiträge, würde mich freuen, wenn es noch ein paar mehr würden. Als Orientierungshilfe sind solche Berichte für noch unentschlossene sicher sehr wertvoll. Bitte weiter so! LG, Andreas.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 42

25.10.2010, 23:26:23 via Website

Nachdem die Vor- und Nachteile ja schon hinreichend und zum Teil sehr ausführlich auch in einem anderen Thread beschrieben worden sind, will ich hier möglichst keine Wiederholungen beschreiben.

Wichtig war für mich eine Office App, mit der man Word, Excel und Powerpoint auf dem Galaxy Tab auch bearbeiten kann. Die Software ThinkFree dafür ist als Vollversion vorinstalliert und macht was sie soll. Man kann selbstverständlich auch neue Dokumente erstellen.

Grundsätzlich habe ich den Kauf bisher überhaupt nicht bereut und freue mich, die Vorteile des Galaxy Tab täglich nutzen zu können. Mein Equipment steht in meiner Signatur und deshalb gibt es auch ein paar nicht unwesentliche Dinge, die weniger erfreulich sind.

Diese haben aber nichts mit dem Galaxy Tab oder Android zu tun, sondern sind bedingt durch eine gewisse Inkompatibilität mit Mac OS.

Android unterstützt mit seinen Apps Mac OS nicht zwingend, was ja verständlich ist.

Welche Nachteile ergeben sich daraus in der Praxis?

Eine der wichtigsten ist die Synchronisation von Kalender,und Kontakten! Daten lassen sich ja auch beim Macbook über USB ganz einfach auf das Galaxy Tab ziehen.

Ganz anders sieht es mit dem Kalender und den Kontakten aus. Wobei der Kalender das eigentlich Problem darstellt. Ich betone aber ganz deutlich, das ich absolut nicht über Google oder sonstige Online Kalender synchronisieren will. Ich ziehe es schon seit Nutzung von Smartphones vor, direkt von PC/ MAC mit dem Gerät zu synchronisieren. Mit Windows Mobile 6.5 und Macbook war das mit SyncMate bestens!

Jetzt gibt es als alleinige Lösung, zumindest meines Wissens nach, nur eine Einzige für Android mit The Missing Sync von MARK/Space. Bitte nicht vergessen, ich will keine Online Lösung.

Allerdings kann Missing Sync mit Mac OS 10.6xx Snow Leopard und Microsoft Office 2008, bzw. mit Entourage 2008, nur in den eigenen Kalender FLIQ Kalender synchronisieren. Dieser ist allerdings nicht wirklich gut, sondern sehr einfach gehalten. Kaum Einstellungsmöglichkeiten, keine direkten Tabs zum Ansichtswechel zwischen Agneda, Tag, Woche, Monat usw.

Der FLIQ Kalender ist auch nicht in der Lage, im Standard Android Kalender angezeigt werden zu können. Das ist schade, denn eigentlich ist der Standard Android Kalender nicht so schlecht, wie man teilweise zu lesen bekommt.

Hier werde ich wohl als Mac User noch etwas Geduld haben müssen, um eine perfekte Lösung zu haben. Aber das ist ja erstmal mein Problem.

Ich habe mit dem Wechsel von Windows Mobile und seinen Smartphones zu Android 2.2 und dem Galaxy Tab bis jetzt nur Vorteile gesehen und den Kauf in keinster Weise bereut.

Der Wehmutstropfen bleibt aber das Sync Problem und das ist nicht von der Hand zu weisen. ( Bitte jetzt keine Kommentare, es gibt ja den Google Kalender usw. )

Ansonsten ist es für mich persönlich und für meine Bedürfnisse die beste Mobile All in One Lösung, auf die ich 20 Jahre gewartet habe.

Stellt mir bitte jetzt nicht die Frage, warum ich als Mac User kein iPad gekauft habe? Dazu habe ich mich hier im Forum schon an anderer Stelle klar und deutlich geäußert.

Ich kann jedenfalls das Galaxy Tab allen uneingeschränkt empfehlen, wenn Sie PC User und auch Business User sind. Da läuft ja auch KIES von Samsung, was es leider für Mac User bestimmt nie geben wird. Warum dies so ist, weiß nur Samsung ganz allein.

Für Mac User kann ich es z.Zt. mit den Einschränkungen, wie ich sie beschrieben habe, nur bedingt empfehlen. Wer wie ich, im Moment damit leben kann, sollte es auf jeden Fall ebenfalls ausprobieren!

— geändert am 26.10.2010, 09:11:22

Antworten
  • Forum-Beiträge: 18

25.10.2010, 23:35:04 via App

Zu den Negativ Punkten die oben erwähnt wurden, sind doch fast alle per Software lösbar. Der standard Android Browser macht wirklich kein Spass, er Ruckelt, Kinetic scrolling nicht gut Umgesetzt, Flash inhalte mit hoher Auflösung stocken oft.

Dagegen läuft der Dolphin HD Browser wie eine Rakete nix hakt oder ruckelt vor sich hin. Umfangreiche Einstellungs und Erweiterungs funktionen.Und er gibt Websites als Desktopversion aus, zudem werden Flashfilme auch besser abgespielt.

Also runter mit dem Android Browser leute ;-)
Habe das Tab seit 2 Wochen und bin immer noch begeistert.

Einzige Kritikpunkte die ich habe sind die Boxen ein wenig zu leise. Bei meinem Handy ein i8910HD haben sie es auch geschafft zwei Boxen einzubauen, eine jeweils unten und oben, denke wäre beim Tab auch realisierbar gewesen naja.

Und dann wäre da noch das zu kurze Daten bzw. Ladekabel wirklich extrem knapp gehalten.

Bis jetzt sind mir auch noch keine Apps aufgefallen die nicht funktioniert hätten bzw. schlecht dargestellt wurden. Am anfang hatte ich mir die Gameloft Games Nova und Sandstorm gekauft diese haben das Display nicht ganz ausgefüllt zu geringe Auflösung, aber seit gestern haben sie jedes ihrer Spiele an das Tab angepasst.

Also das Teil ist sein Geld aufjedenfall Wert!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 6

26.10.2010, 08:15:50 via Website

HAllo da ich mir überlege zu Samsung zu wechsel und ich nicht extra ein neuen Thread aufmachen wollte frage ich mal hier.

Mich interessiert das Galaxy Tab. Ich bin selber iPad und iPhone 4 nutzer zZ und habe die Möglichkeit mein

iPhone 4 16GB schw. gegen ein neues Galaxy Tab zu tauschen. (eBay Kleinanzeigen gefunden)

Was meint ihr dazu?

Danke

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

26.10.2010, 08:35:52 via Website

Seit einer Woche bin ich auch im Besitz eines Android Tabs (verfrühtes Geburtstagsgeschenk an mich :bashful:)
Obwohl auch ich von der Qualität des Bildschirmes begeistert bin, hat mich die Qualtität beim DivX Abspielen doch eher entäuscht. Ich habe den gleichen Film auf dem kleineren Archos 5 ITsowie einem Eee PC Netbook geschaut und habe bei beiden ein besseres, helleres Bild. Die "Drosselung" bei der Samsung Bildschirmhelligkeit ist ausgeschaltet und der Regler auf volle Leuchtkraft. Zumindest konnte ich durch eine geeignete Bildsoftware auch hochauflösende Fotos entsprechend präsentieren. Liegt es beim Movie auch an der Software oder einfach am DivX-Format mit welchem Android nicht gut klar kommt? Danke für Eure Erfahrungen und ev. Tipps.
ps. Ansonsten absolut Happy mit meinem Tab

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20

26.10.2010, 09:05:57 via Website

Hi,

verkaufe dein Pad und behalte dein iPhone, da du das Tab nur eingeschränkt zum Telefonieren nutzen kannst. Das wäre mein Vorschlag. So habe ich es jedenfalls gemacht.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 42

26.10.2010, 09:06:48 via Website

Aaron R.
@hans-jürgen
Das office app think office kann neue dokumente erstellen!!


Sorry, war ein Anwendungsfehler von mir!

Wenn man auf MENÜ geht, dann erscheinen auch die entsprechenden Möglichkeiten für das Erstellen neuer Dokumente!

Danke für den Hinweis.:grin:

Antworten
  • Forum-Beiträge: 6

26.10.2010, 09:23:09 via Website

Zitat:

Hi,

verkaufe dein Pad und behalte dein iPhone, da du das Tab nur eingeschränkt zum Telefonieren nutzen kannst. Das wäre mein Vorschlag. So habe ich es jedenfalls gemacht.


Ich werde beides verkaufen. Das iPhone 4 und das Pad. Da ich dann auch aufs Omnia 7 umsteigen möchte.

Beides ist ca 650€ Wert bei eBAy, wobei ich mir vorstellen kann das ich fürs Pad nochn bissle mehr bekomme als wie fürs iPhone4.


650€ kostet doch ungefähr das Galaxy Tab?! Somit ist der tausch vom finanziellen eh gleich.


PS Und hast du den Tausch bzw den Verkauf und Neuanschaffunmg bereut?

— geändert am 26.10.2010, 09:28:41

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20

26.10.2010, 09:52:57 via App

Hi,

absolut nicht! Ich bin total zufrieden. Das beste Beispiel ist das schnelle Antworten hier im Forum auf Fragen. Mit dem IPad wäre mir das alles viel zu umständlich gewesen, das Ding ist für schnelle Antworten und Recherchen im Netz zu groß.

Viel Spaß mit dem Tab.

Antworten

Empfohlene Artikel