Bedeutung des "internen Speicher" bei einem Android-Smartphone

  • Antworten:13
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 11

01.10.2010, 14:15:34 via Website

Hallo,

ich bin völlig neu hier denn bisher habe ich kein Androidhandy, telefoniere seit Jahren mit einem "uralten" Sony-Ericcson T300.
Jetzt soll es ein neues geben und ich warte auf das Erscheinen des LG Optimus One.
Kurzum: Ich wäre der typische Einsteiger im Bereich Smartphone wie auch Android.

Gespannt warte ich auf das Erscheinen des Optimus One und dachte, dass es für mich völlig ausreicht. Und mehr als in dieser Preisklasse will ich für ein Smartphone auch nicht ausgeben.

Und jetzt lese ich hier unter "Blog und News" ( hier) dass das Gerät doch einen mit 170mb viel zu kleinen internen Speicher hätte. Dabei bin ich bislang davon ausgegangen, dass ich den Speicher dank SD-Karten ja beliebig bis zu 32 GB aufrüsten kann. So viel Speicherplatz brauche ich ja nicht mal für meine digitale Spiegelreflexkamera...

Verratet mir doch bitte, warum die Größe des eingebauten Speichers so wichtig ist.
Entspricht dieser interne Speicher i etwa dem Arbeitsspeicher eines PC?
Landen auf dem internen Speicher all die Apps, so dass ich da nur begrenzt Funktionen nachschaufeln kann?
Mit welchen Einschränkungen muss ich denn rechnen, wenn die 170mb so wenig sind?

Ich bin in diesem Bereich echt blutiger Anfänger und leider hat mir eine Googlesuche nach "interner Speicher" + Smartphone etc. pp. da auch nicht wirklich weiter geholfen.

Ich freu mich doch schon so auf das Ding!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 496

01.10.2010, 14:29:48 via App

Auf dem internen Speicher werden die Systemapps und das System ansich installiert. Wenn die sachen da erst mal drauf sind, bleibt nicht mehr viel für den Rest. Man kann eben auch nicht alles auf die SD-Karte installieren. wuerde dir zu einem anderen Gerät raten.

MIUI Germany - http://www.miui-ger.de

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 143

01.10.2010, 17:18:34 via Website

ich auch, bloß kein LG...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 496

01.10.2010, 17:52:40 via Website

Als Einsteigermodell, ist nach wie vor das "Wildfire" zu gebrauchen.. das ist in etwa ein "Desire" in Mini !!!
Es hat in etwa die gleiche Power wie das LG ( hat jedoch 512 MB internen Speicher) und ist mit SENSE ausgerüstet. Ein Updae von 2.1 ,auf 2.2 soll auch bald erscheinen.

— geändert am 01.10.2010, 17:57:59

MIUI Germany - http://www.miui-ger.de

Antworten
  • Forum-Beiträge: 52

01.10.2010, 18:05:11 via App

Käse. Milestone hat einen voel kleineren internen Speichet und ist viel frequentiert hier.
Ausserdem hast ja nie X Programme installiert.
Ein App hat bis zu 7 Mb.
Die meisten Widgets jedoch untet 1Mb.
Ist aber jedem selbst überlassen.
Denke du machst nen grossen Schritt zu deinem Vorgänger Handy.
Gruss Smudo

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

01.10.2010, 18:14:20 via Website

Hi,

m. E. *kann* sich die Aussage mit den 170 MB Speicher nur auf den noch freien Speicher im Werkzustand - neben dem Betriebssystem - beziehen.

Das Milestone hat doch einen 512 MB internen Speicher, von dem ca. 150 MB frei sind im Auslieferungszustand.

Das gleiche gilt für das HTC Desire. 512 MB ROM, aber "nur" 150 MB frei, Rest belegt das Betriebssytem.

Ich behaupte: LG gibt hier den freien Speicher an, die Spezifikation des Optimus One auf der LG Webseite spricht von "ca. 140MB dynamischer Speicher". Da auf 140 MB das Betriebssystem selbst schon kaum drauf passen würde, dürfte es sich bei dieser Angabe um den im Auslieferungszustand noch freien Speicher handeln.

Damit würde das LG telefonspeichermäßig in einer Liga mit HTC Desire und Motorola Milestone spielen.

@Smudo:
"Ein App hat bis zu 7 MB" - sorry, aber es gibt auch Apps, die wesentlich größer sind. Und jede Menge Apps, die lächerlich klein sind.

Herzliche Grüße

Carsten

— geändert am 01.10.2010, 18:15:26

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Jochen S.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 445

01.10.2010, 23:01:46 via Website

Leg noch 100,-€ drauf und hol dir das Motorola Defy bei The Phonehouse. Kostet da 350,-€.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11

04.10.2010, 11:39:45 via Website

Vielen Dank für die Antworten.
Die Antworten von Carsten beruhigen mich erst mal. Und erzählen mir, was ich gerne hören würde :grin:

Sicherlich könnte ich für 100€ mehr auch mehr erwarten. Aber ich hab mir ein Limit gesetzt,zu dem ich was Brauchbares heben möchte. Wenn ich für einen wohl absehbaren und kommenden Internetverkaufspreis von 200 bis 230 € so etwas nicht bekommen kann, dann lass ich es eben mit dem Smartphone. Ich muss so etwas nicht haben.
Letztlich wäre ein Android-Smartphone für mich eher ein "Spielzeug" denn ein nötiges Equipment. Ich telefonier ja auch kaum mit meinem jetzigen Gerät, weshalb ne Simyo-Karte ja völlig ausreicht.
Für das Spielzeug wäre ich aber durchaus versucht bis entschlossen die 10€/30 Tage/ 1Gb darauf zulegen.
Und wenn die ganze schöne Smartphonewelt mit all denen tollen Apps fürs Android mich nicht überzeugt, da wird halt nur telefoniert, die dtenrate abbestellt und als letzte Möglichkeit auch das Optimus One wieder verkauft ud ein Nur-Telefon angeschafft.

Und nachdem meine Frau jetzt den Kostenvoranschalg vom Zahnarzt bekommen hat (~3000€ für drei Zähne:angry:) ) sollten wir wohl eh erst mal kleine Brötchen backen.

— geändert am 04.10.2010, 11:46:27

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11

11.10.2010, 09:59:04 via Website

Der Kostenvoranschlag vom Zahnarzt ist vom Tisch! Sie hat eine zweite Meinung von der Uni-Zahnklinik eingeholt. Nach ausgiebiger Untersuchung war man dort sehr sicher, dass ihre Beschwerden, nichts aber auch gar nichts(!) mit den Zähnen zu tun haben, die Röntgenbilder vom Zahnarzt Schrott sind und die vorgeschlagene Behandlung an sich nicht nur überflüssig sondern auch noch riskant ist. Nebenbei hat der Zahnarzt den 9 bis 12fachen Kassensatz veranschlagt.:angry:
Unsere Haushaltsplanung hat sich also erst mal entschärft und ich bin mir sicher, demnächst das Optimus One zu kaufen.

Nur mal so als Lebenszeichen...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 523

11.10.2010, 10:19:41 via Website

Erstmal Glückwunsch Eurem Zahnarzt! :wacko:
Dann den Ernsthaften Glückwunsch zu Deiner Entscheidung, Android eine Chance zu geben, ich denk, Du wirst es nicht bereuen!
Aber auch ich möchte Dir den Tipp geben weg von LG hin zum HTC Wildfire, welches nur 30€ mehr kostet. Ich hatte schon 2 LG-Handys, eins davon ein Smartphone, und mit beiden ziemlichviele Probleme, hauptschlich softwareseitig. Zudem ist die Update-Politik bei LG nahezu nicht vorhanden. Für mein Smartphone gab es von LG nicht ein einziges Update, obwohl von Anfang an viele teils gravierende Fehler in der Software waren! Imgegenteil, nach etwa einem Jahr wurde der (eh nie genutzte) Updateserver abgeschalten, was zu regelmäsigen Fehlermeldungen geführt hat :-/
Beim HTC bekommst Du für die 30 Euro mehr HTC Sense, eine UI-Erweiterung, die Android nochmal deutlich aufwertet!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11

18.10.2010, 12:44:51 via Website

Hallo Jochen,
erst mal Danke für deinen Beitrag!

Ich hab mir das Wildfire jetzt noch mal angesehen. Im Vergleich der technischen Daten fällt mir immer auf, dass die Displayauflösung deutlich geringer ist (LG: 320x480; HTC:240x320). Wenn ich die diversen Berichte zu Smartphones allgemein richtig im Kopf habe, wäre die Displayauflösung aber ein nicht zu unterschätzender Maßstab bei einem Smartphone. Oder?

Die Updatepolitik von LG scheint in der Tat nicht berühmt zu sein. Für das LG GT540 wurde ein Update auf 2.1 angekündigt, welches wohl in Griechenland und Frankreich zu haben ist. Nur die offizielle deutsche Version fehlt noch.Und ein 2.2 ist das immer noch nicht. Wo die relevanten Unterschiede zwischen 2.1 und 2.2 sind müsste ich mir jetzt aber auch erst wieder anlesen...:*)

Ich muss aber auch gestehen, dass für mich ein Update zum Betriebssystem des Handys erst mal etwas völlig neues ist. Hab da so meine Zweifel, das ausgerechnet ich da stetig und ständig das allerneuste brauche. Wohlmöglich würde ich mir beim Update ja alles zerschießen. Und es stellt sich auch die Frage, ob man bei der Jagd nach dem immer neuesten Gadget, vielleicht nicht doch nur neue Zeitfresser füttert?

Aber deine Anregung zur Updatepolitik von LG arbeitet in mir....

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

18.10.2010, 12:48:44 via Website

Hi,

Wenn ich die diversen Berichte zu Smartphones allgemein richtig im Kopf habe, wäre die Displayauflösung aber ein nicht zu unterschätzender Maßstab bei einem Smartphone. Oder?
Ja, so ist es.

So ist es z. B. so, dass bei Geräten mit kleinem Display der Android Market bei weitem nicht alle Apps anbietet. Dort werden nur die zum jeweiligen Gerät passenden Apps angeboten. Wenn das Display zu klein für die App ist (und der App-Entwickler das kleine Display nicht berücksichtigen will), dann gibt's die App nicht für Dein Handy.

Betriebssystemversion ist m. E. gar nicht sooo sehr von Relevanz. Otto-Normal-Anwender kommt auch mit Android 1.6 oder Android 2.1 klar....

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11

16.11.2010, 11:36:00 via Website

An dieser Stelle noch mal vielen Dank für eure Antworten!
Ich habe mir das P500 nun gekauft und bin recht angetan. Eine fachliche Bewertung kann ich mangels Erfahrung nicht abgeben.
Heute oder morgen ist dann wohl auch die neue SIM-Karte da. Meine bisherige ist so alt, dass sie UMTS und Konsorten nicht kennt und ich all die neuen Features nur daheim per Wlan nutzen kann.

demnächst dann mehr von mir in anderen Threads. Da ergeben sich sicher noch Fragen. ;-)

Antworten

Empfohlene Artikel