Defragment oder ähnliches App zum "Verschnellern" des Androidsystems

  • Antworten:7
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 30

09.09.2010, 14:16:18 via Website

Hey,

ich habe mir jetzt mein HTC legend fast fertig eingerichtet und wollte wissen, ob es noch ein bewährtes und gutes App gibt, mit dem man das OS so in der Art defragmentieren oder in einer anderen Art und Weise schneller machen kann?

Greetz

Antworten
  • Forum-Beiträge: 66

09.09.2010, 16:07:09 via Website

Da die Teile nicht herkömmlichen (magnetischen) Festplatten arbeiten, sondern mit Speicherchips, ist sowas die Defragmentieren total sinnlos (und eher schädlich als nützlich).

Es gibt soweit ich weiß Tools zum übertakten, und natürlich zum Apps killen, da manche Apps im Hintergrund weiter laufen obwohl sie das nicht sollen. Oder aber auf jeden Fall RAM fressen. Dafür gibts diverse "Task Killer". Im Grunde würd ich es aber erstmal so lassen wie es ist.

Wenn dein Telefon jetzt eingerichtet ist, muss man ja nicht gleich wieder "dran rum spielen". Lieber erstmal ein paar Tage / Wochen benutzen.

— geändert am 09.09.2010, 16:09:34

Antworten
  • Forum-Beiträge: 171

09.09.2010, 16:36:04 via Website

Zum Thema defragmentierung: Android basiert auf Linux und Linux fragmentiert nicht ;)

There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary and those who don't.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 281

15.09.2010, 11:39:07 via Website

firefexx
Zum Thema defragmentierung: Android basiert auf Linux und Linux fragmentiert nicht ;)

Linux fragmentiert nicht? Ist das so? War mir neu... Aber unwichtig: In der Tat ist bei Chip-basierter Speicherung Fragmentierung kein Thema, egal unter welchem OS ;-)

— geändert am 15.09.2010, 11:42:54

Antworten
  • Forum-Beiträge: 66

15.09.2010, 13:34:46 via Website

Naja "Linux" fragmentiert nicht ist natürlich Quark. Windows Fragmentiert auch nicht, sondern das FAT Dateisystem tut es. Die Dateisysteme die unter Android stecken fragmentieren nicht (jdf nicht solang es vermieden werden kann). Auf der SDKarte bin ich mir nicht so sicher, habe eigentlich gelesen das dort VFat benutzt wird, das fragmentiert. Aber wie auch immer, es ist Chip basierter Speicher, also Finger weg vom Defrag Tool :)

— geändert am 15.09.2010, 13:35:12

Antworten
  • Forum-Beiträge: 171

15.09.2010, 15:35:13 via Website

Da nimmts aber mal wieder jemand arg genau :D Jaja, hast ja recht, Linux und Windows fragmentieren nicht. Aber dafür tut dies NTFS für Windows und ext2/3/4 für Linux tuts nicht ;)

— geändert am 15.09.2010, 15:37:04

There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary and those who don't.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 281

15.09.2010, 16:04:09 via Website

Alle heute in der Praxis verwendeten Dateisysteme fragmentieren. Moderne Dateisysteme wie NTFS und ext2/3/4 versuchen lediglich, Dateien immer in einen möglichst grossen (zummindest für die zu schreibende Datei ausreichend grossen) Bereich freier Blöcke auf die Platte zu schreiben und somit die Fragmentierung zu minimieren. Wer unter Linux für ein ext2-Dateisystem mal ein e2fsck -nv ausführt, wird dort höchstwahrscheinlich eine Meldung über "non-contiguous inodes" mit einem gewissen Prozentsatz sehen - damit sind fragmentierte Dateien gemeint.
Aber wie schon mal gesagt: Auf chip-basierten Medien hat diese Fragmentierung keine Performance-Auswirkungen, da kein Lesekopf zwischen den Blöcken einer Datei bewegt werden muss.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 832

15.09.2010, 16:11:15 via App

Um dein htc schneller zu machen, erstell dir ne swap Partition und schon läufts flüssiger.

MfG

Nexus S http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1822363"">SlimBean http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1719775"">Marmite Kernel

Antworten

Empfohlene Artikel