wie erstellt man ein app

  • Antworten:70
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 233

22.07.2010 03:52:30 via Website

also auf schräge fragen kommen zwangsläufig auch schräge antworten.
dir ist es scheinbar immer noch nicht bewusst, aber deine frage war einfach absolut lächerlich.
eine app zu programmieren ist ein sehr komplexes thema, dass sich nicht in einer step-by-step anleitung erklären lässt. und um sowas zu wissen muss man auch keine ahnung davon haben, sondern nur mal seinen kopf einschalten.
ein app ist eigentlich nichts anderes als ein programm (um das zu wissen braucht man nicht mal nen hauptschulabschluss), programme werde wie der name schon sagt programmiert (oder meinst du die machen das mit hammer und pfeile in der werkstatt) und programmieren ist, etwas das man zum baispiel an der universität lernt.
du verlangst von uns, dass wir dir ein studium in einer step-by-step-anleitung verpacken.

und wir sind also vorlaut? soso?
du hast zwar das wort bitte benutzt, aber deine frage war alles andere als ein höflicher umgangston. kurz und bündig, ohne satzzeichen, ohne infos, was du eigentlich genau willst und alles nach dem motto "ich bin zu faul um selbst nachzugucken (ja sogar zu faul mal die frage ausführlicher zu stellen). mach ihr das mal für mich"

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 3.192

22.07.2010 04:00:22 via App

Jupp, ich gebe dir recht. Aber nun ist gut.
Mio slaps Jupp and the others with a big large trout.

Ende der diskussion. ^^'
  1. Fertigungsprodukt. - „Behandle die Menschen so, als wären sie, was sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, was sie sein können.“ - Leitfaden

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

22.07.2010 07:26:33 via App

Ich hoffe, dieses unverschämte Wesen wurde hier eliminiert...

Gruß
Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 54

22.07.2010 11:55:18 via App

was regt ihr euch auf? antwortet doch erst garnicht auf sowas. spätestens nach dem Wort "java" war bei der eh der Ofen aus :)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 94

22.07.2010 15:32:26 via Website

Nochmal eine dumme frage lol
Wie lange würd es eigentlich ca dauern bis man sich das selbst beigebracht hat? (inklusive Kaffee)

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 602

22.07.2010 15:44:05 via Website

Maik W
Nochmal eine dumme frage lol
Wie lange würd es eigentlich ca dauern bis man sich das selbst beigebracht hat? (inklusive Kaffee)
Ich habe bisher 2 Jahre Java in der Schule gelernt und mich nebenbei damit beschäftigt. Mittlerweile reicht mein Wissen um mich mit Android zu beschäftigen, erste App läuft sogar schon. Bis zur Perfektion in Sachen Programmierung muss man ein paar Jahre einplanen.

Antworten
Gelöschter Account
  • Mod
  • Forum-Beiträge: 3.188

22.07.2010 15:44:35 via Website

Was ist denn das für ein Thread hier ? Geh auf die Kommentare hier nicht ein.

Aber @Maik W:
Es kommt darauf an, was du an Programmiererfahrung hast, und mit welchen Tools und Programmiersprachen du zu tun hattest. Wie siehts da bei dir da aus ?

Antworten
Gelöschter Account
  • Mod
  • Forum-Beiträge: 3.188

22.07.2010 15:55:15 via Website

Garkeine Programmiererfahrung ? Nicht mal Macros oder irgendwas was Logik bzgl. Programmablauf betrifft ?

Dann führt der Weg erstmal zu einer möglichst einfachen Programmiersprache und einfacher Lektüre zum Thema Programmier-Einstieg. Rein um einen Einblick zu bekommen. Vielleicht liegt dir das ja auch überhaupt nicht.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 3.192

22.07.2010 15:59:32 via App

Delphi oder turbo pascal?
Erstmal html - das gibt einen einblick, was programmieren kann. Grundlegend.
  1. Fertigungsprodukt. - „Behandle die Menschen so, als wären sie, was sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, was sie sein können.“ - Leitfaden

Antworten
Gelöschter Account
  • Mod
  • Forum-Beiträge: 3.188

22.07.2010 16:03:45 via Website

Na bei HTML passiert zu wenig. Knackpunkt ist ja meist wie was abläuft. Und da reicht erstmal ein einfachst Basic-Interpreter der umsonst hergeht. So um zu sehen was wann passiert. Pascal o.ä. ist aber dann der logische Schritt, um strukturiertes Programmieren zu lernen. Und dann was in Richtung GUI-PRogrammierung.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 3.192

22.07.2010 16:06:56 via App

Oder gleich einen hammer :
Perl.
^^'
  1. Fertigungsprodukt. - „Behandle die Menschen so, als wären sie, was sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, was sie sein können.“ - Leitfaden

Antworten
Gelöschter Account
  • Mod
  • Forum-Beiträge: 3.188

22.07.2010 16:11:54 via Website

PHP ??? :grin:

Basic bietet sich halt für die ersten Schritte an. Interpreter gibts umsonst für jede Plattform genügend im Netz, Literatur zu abwinken. Und man kann rumspielen was eine Variable ist, was logische Entscheidungen, Schleifen, Bildschirmausgaben usw.

— geändert am 22.07.2010 16:12:57

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.112

22.07.2010 20:48:23 via Website

Mit welcher Sprache man beginnt ist ja eine Glaubensfrage, ich empfehle oft C, weil man sehr schnell die Logik hinter einer Programmiersprache lernt.

Aber wenn es ums Android geht, warum nicht gleich mit Java beginnen?

HTML ist im übrigen keine Programmiersprache.

Antworten
Gelöschter Account
  • Mod
  • Forum-Beiträge: 3.188

22.07.2010 20:59:54 via Website

Na Basic war eher mal dafür gedacht, weil Interpreter und einfach, überhaupt mal damit in Kontakt zu kommen. Wenn jemand bei 0 anfängt und da schon scheitert, kann er sich alles höhere sparen.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 171

22.07.2010 21:23:19 via App

Ich habe mittlerweile das erste Jahr (Schul-)Java hinter mir. Meint ihr ich könnte mich mal an das Android tool rantasten?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.545

22.07.2010 21:23:33 via Website

Oder gleich einen hammer :
Perl.

Dann könnt ihr ihn auch gleich eine komplexe Aufgabe in Lisp oder Forth lösen lassen... ;)

@Maik:
wie lange es dauert, hängt vor allem von dir ab;
ich hatte schon Azubis, die konnten auch nach 2 Jahren nix gescheites zustande bringen, genau so wie ich Azubis hatte, die schon nach 2 Wochen was vorzeigen konnten (jeweils in der Sprache ihrer Wahl, es geht ja schließlich ums Verständnis und noch nicht um etwas vermarkt/verkaufbares).

Wenn dein Endziel Java sein soll, würde ich von Sprachen wie Basic abraten, ohne Führung lernt man da eher schlampiges Entwickeln und der Umstieg auf was "pingeliges" wie Java wird dir dann vermutlich schwer fallen.

Antworten
Gelöschter Account
  • Mod
  • Forum-Beiträge: 3.188

22.07.2010 21:32:51 via Website

Basic soll ja nicht zum programmieren gedacht sein, sondern um überhaupt mal zu sehen was ein Programm ist. Wie du sagst, manche raffen es nach zwei Wochen, andere wohl nie.
Und warum gleich jemand mit einer Entwicklungsumgebung, Compiler und Co. erschlagen, wenn er dann vielleicht nicht mal eine Schleife zusammenbekommt. Das Basic das schlimmste ist und, wenn mans begriffen hat, auf was vernüftiges umsteigt, ist klar. Also nur mal zum reinschnuppern. Und wenns einfach sein soll, einfache eine App mit der Sprache aufs Android-Handy zum rumspielen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.545

22.07.2010 21:44:59 via Website

Zum Reinschnuppern würde ich in diesem Fall eher "Hamster" empfehlen (Google: "hamster programmieren") :)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 67

22.07.2010 21:51:44 via Website

Ich würde grundsätzlich immer Turbo Pascal zum Einstieg empfehlen. Das finde ich intuitiver und "logischer" als alle anderen Programmiersprachen, und es ist ungemein übersichtlich, zumal alle Befehlsverben sich sehr gut selbst erklären.
In Schulen wird auch meistens mit Pascal angefangen, eben aus diesen Gründen.

Wer dann das Erstellen von Konsolenanwendungen versteht, kann dann auch - und das ist das größte Plus daran - auf das im Prinzip identische Delphi umsteigen und Anwendungen mit Oberfläche erstellen sowie ein Verständnis für objektbasierte und teils objektorientierte Sprachen bekommen.
Das ist, denke ich mal, der sinnvollste Schritt. :D

Luigi

Antworten