S-Banking (Sparkassen GiroKonto App)

  • Antworten:14
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 187

05.07.2010 12:41:31 via Website

Hallo,

da man fast alles schon mit seinem smartphone machen kann, bin ich auf die s-banking app im internet gestoßen.
was ich mich jedoch frage ist, wie sicher ist solch eine app vor äußerlichen einflüssen ("hacker" wie auch immer man sie nennen soll )?

finde an und für sich die app wirklich klasse, bequem von überall abrufbar!

oder braucht man sich dort keine gedanken zu machen?

gruß

Antworten
  • Forum-Beiträge: 876

05.07.2010 13:01:26 via App

heutzutage hat jede bank schon eine eigene mobilbanking version für ihre netbankingseite. wurde hier eben eher auf diese version setzten da es vom rechtlichen und von der sicherheit dann wie beim netbanking über den pc ist. ich wurde sehr vorsichtig sein und nicht zu vergessen wenn die bank will und sich quer legt zb bei einer fehluberweisung usw dann hast du pech weil in fast jeden agb von den banken steht das das herausgeben der zugangsdaten dann quasi deine schuld und problem ist. und bei einer appell gibtst du sie ja heraus. oder kannst du garantieren das die appell deine daten nicht verwertet?!

Meld Dich mit meinen Link http://db.tt/keGqlyI bei Dropbox an, und wir haben je 250Mb mehr * Milestone 2.3.4 CM7 *

Antworten
  • Forum-Beiträge: 187

05.07.2010 13:57:23 via App

danke für deine sehr informative antwort.
eigtl. wollte ich nur eine app haben die mir mein aktuelles saldo anzeigt. aber allein um das anzeigen zu können, braucht man die zugangsdaten. also sind wir wieder bei den punkt sicherheit angelangt. ist es quasi egal welche funktionen die app hat, wenn man zugangsdaten eingibt und dritte an sie gelangen wirds gefährlich?
verstehe ich das richtig?

gruß

Antworten
  • Forum-Beiträge: 47

05.07.2010 14:00:07 via App

naja man brauch ja immernoch die tans :) aber ein Geschäftskonto würde ich da auch nicht unbedingt eintragen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 114

05.07.2010 18:59:40 via App

Man kann vor die Banking App noch den App-Protector legen.Dann scheint mir das Programm sicher genug. Zwei Passwörter und keine eingetragene PIN und keine TANs auf dem Gerät sind insgesamt m.E. schon sicher.

Sylvia

Antworten
  • Forum-Beiträge: 187

05.07.2010 19:54:49 via App

die app an sich ist wirklich prima. vorallem wenn man vollen termin kalender hat, nebenbei was durch das internet kauft und mal eben den saldo abruft.

vorallem sonntags morgen wenn man aufwacht und man nicht wirklich in der lage ist noch zum institut zu laufen ;)

mal juste das gewissen beruhigen!!!

gruß

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

05.07.2010 21:18:30 via Website

Benutz sie seit es sie gibt und hatte bisher noch keine Probleme.
Außerdem hat die App selbst auch noch einen sicherheitsmechanismus.
Ohne Passwort kommt man garnicht erst rein (also ein selbst gesetztes) und dann sieht man auch nur die letzten Daten (also vom letzten abrufen), will man die aktuellen braucht man nochmal den Pin, den man beim ONlinebanking auf der Bank-Page eingibt. Den kann man zwar speichern, aber ich zB geb ihn lieber immer frisch ein ;)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 54

05.07.2010 21:49:56 via App

eben.zwei passwörter müssten reichen.ist ne gute Sache mit dem saldo. lieber so als wenn der Arbeitgeber bestimmten Dinge protokolliert.
Buchungen führe ich aber weiter am pc aus.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 44

05.07.2010 22:32:06 via App

also das teil selber ist von starfinanz die seit Jahren bankingSoftware für PC veröffentlichen auch direkt für die Sparkasse. denke mal mein Handy ist weitaus sicherer als nen PC denn dort kann sich ja schon fast jeder kleinkriminelle einhacken. ja auch mit ner Firewall.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 187

05.07.2010 23:57:04 via App

also ich seh das problem wie folgt, es ist weniger die tatsache wie oft man ein passwort vor dem öffnen des app braucht viel mehr sind es jedoch andere apps die auf unsere persönlichen daten zugriff haben. selbst verschulden oder nicht können diverse apps unsere eingegebenen passwörter speichern an diverse server versenden undsomit zu einer gefahr werden. ich spreche von der warnung der apps, die selbststandig telefonieren, sms oder datenaustausch praktizieren können ohne dass wir es bewusst mitkriegen. mal davon abgesehen ist das system android ein rat tool (remote administrator tool) dass von google kontrolliert wird/kann.
ich meine wirklich sicher ist es nicht, nur eine frage der zeit bis hungriege sich auf diesen bereich spezialisieren.

klingt wohl ziemlich in die zukunft gegriffen und panikös, jedoch sind solche gefahren meiner meinung nicht weg zu denken.

ich verdiene zwar keine millionen. habe dennoch meine bedenken, werde aber diese app benutzen, bis ich eben anfang meine millionen zu verdienen *lach*

MFG

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.545

06.07.2010 00:51:08 via Website

es ist weniger die tatsache wie oft man ein passwort vor dem öffnen des app braucht viel mehr sind es jedoch andere apps die auf unsere persönlichen daten zugriff haben. selbst verschulden oder nicht können diverse apps unsere eingegebenen passwörter speichern an diverse server versenden undsomit zu einer gefahr werden

Nun mal nicht gleich wieder die Leute nervös machen... :)

Wenn das Passwort nicht gespeichert wird, dann hat bestenfalls das Soft-Keyboard diese Möglichkeit;
wird es (nicht fahrlässig) gespeichert, dann kommen andere Apps da nur mit rootrechten dran.

Vor diesem Hintergrund könnte man also sagen, das die Benutzung auf dem Android-Phone sicherer ist als die Benutzung einer entsprechenden Software auf dem (Windows-)PC :P

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 1.479

06.07.2010 00:57:06 via Website

Die App ist auch sicherer als der PC, weil hierbei nicht nur die Daten die verschickt werden verschlüsselt sind, sondern das Netzwerk ansich auch noch. Beim PC sind nur die Daten verschlüsselt.

Dh. wenn ihr mit der App was macht kommt man höchstens übers Handy an die Daten ran, aber man kann nicht wie am PC zB über WLan die Daten sniffen, natürlich nur solang ihr das ganze übers mobile Internet macht, bei WLan seit ihr sozusagen wieder auf "PC-Niveau"

User Nr. 2618

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

15.09.2010 16:08:22 via Website

hallo, seit neustem schreit das app nach einer aktivierung einer folgekarte....
was ist das und wo finde ich die? im onlinebanking der sparkasse?

hab da auf anhieb nichts entdecken können!

hilfe bzw infos wären klasse! danke!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 4.914

15.09.2010 16:15:18 via Website

Nutzt du iTan? Ist deine Tan-Liste vielleicht fast aufgebraucht?

Das Online-Banking meckert normalerweise los, wenn noch 10 oder 20 Nummern übrig sind. Vielleicht macht die App das auch.

"Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen." (Don Corleone) Für ein friedliches Miteinander"

Antworten