Eigene POIs auf Karten anzeigen?

  • Antworten:17
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 210

01.06.2010 19:03:37 via Website

Hi Leutinx,

gibt es eigentlich eine Möglichkeit, auf Karten (Google oder OpenStreetMap) eigene POIs anzuzeigen, wie z.B. Listen von Hotspots, Campingplätzen usw.?
Ich meine ausdrücklich *nicht* die POI-Listen bestimmter Dienste, wie z.B. standardmäßig in Google Maps, oder Applikationen wie "My Points of Interest", "POI Search" oder "Traveler's Best Mate". Diese Applikationen bieten zwar große POI-Datenbanken, aber:
  1. immer genau da, wo man gerade nicht ist (z.B. 10000000000000 in Nordamerika und 3 in Deutschland)
  2. in Kategorien die einen nicht interessieren (Pubs, Hotels oder Bars - wenn ich mit dem WoMo unterwegs bin)
Ich würde für meine Zwecke lieber eigene POI-Listen, z.B. als GPX-Dateien importieren. Es gibt sowas z.B. für Fon-Hotspots oder Campingplätze (so wie die berühmte archiescampings). Optimal wäre es natürlich, wenn man bestimmte Kategorien mit unterschiedlichen Icons visualisieren könnte.

Osmdroid, gvSIG Mini, Google Maps und Maps(-) scheinen so etwas gar nicht zu kennen.

AndNav2 kennt nur die Funktion "Hospital", die nie etwas liefert. Kann das keine generellen POIs verwalten?

Ich würde mich freuen , wenn jemand hier etwas Licht in's Dunkel bringen könnte. Eine erst im Entstehen befindliche OpenSource-Applikation wäre auch toll, ich würde daran gern mitarbeiten.

Antworten
Gelöschter Account
  • Mod
  • Forum-Beiträge: 3.188

01.06.2010 19:12:07 via Website

Hallo und willkommen bei AndroidPIT :grin:

Erstmal, was meinst du mit POIs ??

Vielleicht ist es das was du willst. was Maps mit eigenen Layern meint, die man einblenden kann.

Nicht nur du stehts erstmal im Dunkel.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 210

01.06.2010 19:44:58 via Website

Mit POI meine ich "Points Of Interest", also wie beschrieben z.B. Campingplätze, Tankstellen, WiFi-Hotspots usw.
Oft gibt es solche in Form bestimmter Koordinaten listen, wie z.B. GPX-Dateien. Wenn man die importieren und auf der Karte mit Icons visualisieren kann, ist es sehr einfach, so etwas anzusteuern.

Klar, Google Maps kennt zusätzliche Layer, aber da gibt es auch nur fertige, wie Verkehr, Buzz, Wikipedia o.ä.

Was mir eher vorschwebt ist eine Lösung wier beim dem Linux-Programm tangoGPS - ich importiere eine GPX-Datei, und schon habe ich einen POI-Layer für z.B. Campingplätze. Natürlich soll das Ganze dann auch offline funktionieren - ich will ja nicht 1000€ pro Kilometer zahlen, wenn ich im Ausland im Campingurlaub unterwegs bin. Bei vielen Navi-und Karten-Programmen kann ich ja auch das Kartenmaterial vorladen.

— geändert am 01.06.2010 19:47:13

Antworten
  • Forum-Beiträge: 621

01.06.2010 20:02:39 via Website

ich mache das so:

hab mir bei gmaps (PC) für jede Kategorie eine Karte erstellt und die kann man sich dann unter

Menü - Layer - (Button) Weitere Ebenen - Meine Karten - "Name der Karte"

einblenden lassen.

funktioniert super, gibt auch vorgefertigte Karten.
ob man POI-Dateien einbinden kann weiß ich nicht (importieren)

probiere das mal und gib dann bescheid

— geändert am 01.06.2010 20:02:55

Antworten
  • Forum-Beiträge: 210

01.06.2010 21:17:14 via Website

Klingt interessant, aber ich kann Dir noch nicht ganz folgen. Was für eine Applikation auf dem PC (und welches OS)?

Und in welcher Android-Applikation blende ich die ein?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 56

01.06.2010 21:26:37 via App

ich bin zwar nicht der Vorredner aber du hast dies Möglichkeiten online unter maps.google.com deine Punkte in eigene Karten einzutragen und dann in google maps im Handy als Layer anzuzeigen...

Falls ich etwas falsch gesagt habe, entschuldige ich mich bereits jetzt dafür...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 621

01.06.2010 21:34:34 via Website

Jenner
Klingt interessant, aber ich kann Dir noch nicht ganz folgen. Was für eine Applikation auf dem PC (und welches OS)?

Und in welcher Android-Applikation blende ich die ein?


direkt unter Google Maps (im Browser)

Unter dem Google Logo steht dann "Route berechnen" und meine Karten (auswählen)

dann kommt unter "Route berechnen" - neue Karte erstellen (auswählen)

(unter "Inhalte hinzufügen" kann man schon vorgefertigte Karten oder Tools nehmen Bsp.: RadAlert, Area and Distance Calculator, ...)


der Rest ist fast selbsterklärend...


Ein anderer Weg ist man sucht direkt unter Google Maps nach z.B. camping, drückt auf den roten "Punkt", und dann erscheind rechts unten speichern,... der rest ist wieder selbsterklärend


wenn du jedoch trotzdem Fragen hast, nur zu!

lg

Antworten
  • Forum-Beiträge: 621

01.06.2010 21:38:56 via Website

EDIT: diese Karten kannst du dann direkt unter Maps (Handy):

Menü - Layer - (Button) Weitere Ebenen - Meine Karten - "Name der Karte"

anzeigen lassen

Antworten
  • Forum-Beiträge: 210

01.06.2010 22:05:38 via Website

Ja, jetzt ist es klar. So kann ich dann einzelne POIs erstellen und habe sie in Google Maps auf dem Android-Gerät verfügbar.
Das deckt sicher schon einiges ab, aber leider hat es zwei gravierende Nachteile:
  • Ich kann keine Listen mit 100en POIs importieren
  • Es nützt mir nur in D, weil ich nur dort eine Flatrate habe (Maps kann ja nur Online-Karten)
Ich habe gerade noch herausgefunden, dass gvSIG mini auch zusätzliche Layer importieren kann. Ich muss mal austesten, welches Dateiformat da nötig ist. Die Offline-Nutzung inklusive Maps-Downloader ist natürlich ein großer Pluspunkt.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 621

01.06.2010 22:14:47 via Website

Jenner

Das deckt sicher schon einiges ab, aber leider hat es zwei gravierende Nachteile:
  • Ich kann keine Listen mit 100en POIs importieren
  • Es nützt mir nur in D, weil ich nur dort eine Flatrate habe (Maps kann ja nur Online-Karten)

ja, leider...

es gibt aber noch 2 opensouce maps, hab aber ka ob man da auch POI einbinden kann, musst du testen.

[app]MapDroyd[/app]
[app]Osmdroid[/app]

Antworten
  • Forum-Beiträge: 210

17.06.2010 21:51:05 via Website

Also Osmdroid kennt nur Karte anzeigen, Karten wechseln, eigenen Standort zeigen und Zoom. Also das Nötigste, was man braucht wenn einen irgendwer mitten in der Pampa aus dem Auto geworfen hat :-)

Und MapDroyd tut in etwa dasselbe, nur dass die Karten nicht die üblichen PNG-Kacheln sind, sondern vom Anbieter vorberechnete Vektorkarten in binärem Format (ähnlich wie bei Garmin-Navigeräten), weshalb sie deutlich schicker aussehen und drehbar sind. Außerdem gibt es noch die Funktion "Uberblick" (ja, mit U!), welche den aktuellen Standort auf der Weltkarte zeigt. Also sehr nützlich, wenn man mitten in der Pampa mit Fallschirm aus dem Flugzeug geworfen wurde und wissen will, welchen Kontinent man getroffen hat :-)

Aber ich gebe nicht auf, notfalls muss ich halt AndNav erweitern...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 621

18.06.2010 07:28:36 via Website

Übrigens arbeitet brut gerade an der brut-14 gmaps daran auch POI einzubinden, Kartenansichten automatisch zu cashen usw.

werde es in dem Thread (Signatur) posten


bin mal gespannt darauf :grin:

Jenner

zwei gravierende Nachteile:
  • Ich kann keine Listen mit 100en POIs importieren
  • Es nützt mir nur in D, weil ich nur dort eine Flatrate habe (Maps kann ja nur Online-Karten)

somit wären es die zweit punkte...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

26.06.2010 17:20:53 via Website

Hallo,
habe mehr oder weniger das gleiche Problem.
Suche eine Tracjeinbindefunktion, sprich für gpx date , allerdings auf OSM Basis, da Googlemaps alles was nicht mehr asphaltiert ist ja nunmal außen vorläßt, vielleicht hat da ja jemand erfahrungen

Antworten
  • Forum-Beiträge: 210

01.07.2010 23:24:00 via Website

Bin jetzt in einem anderen Thread von einem Radfahrer auf OruxMaps gestoßen: http://www.oruxmaps.com/
Das scheint für die meisten angesprochenen Dinge tauglich zu sein:

With OruxMaps you can:

* Online map viewer (Google, Microsoft, Yandex, WMS,...)
* Online maps can be cached for offline navigation.
* Map Creator, from online maps to offline maps
* Offline map viewer. There is an application that lets you create calibrated maps for OruxMaps (see Download and Manual page).
* Offline layered maps.
* Map rotation, with compass or your direction.
* Map autoload, when leaving current map, or when a more detailed map is found in current position.
* TrackLog: Record your tracks (gpx, kml format)
* View old tracks/routes (gpx and kml format)
* Analize tracks/routes
* Zoom
* Save and edit Waypoints
* Upload/download your Tracks from Everytrail.com
* Live Tracking with MapMyTracks.com
* Show coordinates, header, speed, altitude, ...
* And this is only the beginning!

Werde es mal ausprobieren.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

23.09.2010 14:10:11 via Website

Hallo,

seit geraumer Zeit suche auch ich so ein Programm. Auf Garmin gab es schon vor 10 Jahren die Möglichkeit sich GPS Koordinaten zu laden und auf der Karte anzeigen zu lassen. Man konnte auf einen Blick sehen welche POIs bzw. in meinem Fall Fundstellen in der Nähe sind.

Bei meiner Suche fand ich bisher immer nur Programme die entweder mit vorgeränderten Karten (unheimlich viel Platz wegnehmend) oder mit Vekrorgrafik arbeiten, aber dafür keine POIs anzeigen.

OruxMaps zeigt die eigenen POIs (Points of Interest) schön auf der Karte und macht ungefähr das was ich mir wünsche, dies aber nur online oder mit immensem Kartenmaterial, das immer nur wegen der Menge partiell herunter galden werden kann und damit leider auch kein idealer Kandidat.

Navit wäre wegen dem Kartenmaterial (1.8 Gig für Europa) als Vektorprogramm super aber POI leider Fehlanzeige. Es scheint derzeit kein Programm zu geben, dass die positiven Eigenschaften vereint. Falls jemand eines findet, wäre auch ich für einen Hinweis dankbar.

— geändert am 23.09.2010 14:11:21

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

16.03.2011 15:41:59 via Website

Hallo in die Runde.

Solch eine Software sollte möglichst auch im Hintergrund laufen. Und akustisch eine Meldung geben, wenn man in den Umkreis eines ausgewählten POI's bzw. Wegepunkt einfährt ! So wie bei TomTom Navigation u.a. Im Vordergrund könnte dann z.B. Navigon Navigator laufen.
Ich habe immer wieder den Fall einer langen Urlaubsfahrt. Gegen Abend wäre es schön, wenn man Cämpingplätze und/oder Wohnmobilstellplätze im durchfahrenen Gebiet signalisiert bekäme. Dies trifft auch auf die Ankündigung voraus liegender MC Donalds zu, wenn man Kinder im Auto hat.

Das kann seit kurzem Locus Pro !

— geändert am 29.04.2011 13:48:50

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

17.03.2011 14:35:57 via Website

Waypoint Pro
v4.3.1

besser aber ist Locus Pro !

— geändert am 29.04.2011 13:47:22

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

29.04.2011 13:45:52 via Website

Das Thema POI und POI Alarm in Android habe ich mir seit 2 Wochen angetan.
Auch haben wir den Entwickler von Locus gebeten einen POI Alarm in sein App einzuarbeiten. Du wirst es nicht glauben, jetzt ist es das App was ich gesucht habe. Arbeitet quasi wir ein Garmin Handgerät.
Und gut sortierte POI's gibts auch gleich !

Das der App Entwickler nicht mehr offiziell bestimmte Offline Maps einbinden darf ist nicht schlimm. Die dauerhaft Lösungung dieses Lizenzentzuges durch Googlemaps und Co findest Du. Suche in Google nach "Locus provider.xml" oder verwende ein zusätzliches Locus App aus dem Android Market.

Hier erst mal zu den POI's !
http://forum.asamm.cz/viewforum.php?f=27

Antworten