braucht man antivirus software?

  • Antworten:119
  • OffenNicht stickyBentwortet
  • Forum-Beiträge: 3.855

10.08.2014 21:20:41 via Website

Na also, sage ich ja, die Google Nexus-Geräte, welche damals die aktuelle 4.1.1 bereits hatten waren nicht betroffen. "Android" war also grundsätzlich damals Ende September bereits sicher. Das Problem waren die Hersteller welche Monate brauchten bis sie Ihre Oberflächen ala Touchwitz und so updaten.

Meine Aussage:

Die wichtige Erkenntnis sollte sein, dass es viel wichtiger ist ein aktuelles Android und Apps zu haben, die bei Installation Root-Anfragen abfangen und Berechtigungen darstellen kann. Der Rest regelt Android .... oder eben nicht, aber dann hilft wohl auch kein Antivir.

stimmt also noch immer, keine Ahnung warum du mir das Wort um Munde verdrehen willst.

Google PIXEL 2 XL ; Android 8.1.0
"The only source of knowledge is experience" (Albert Einstein)
"BE IN THE MOMENT" (ASOT/AvB)

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 75

10.08.2014 21:53:07 via Website

es waren bzw. sind alle Geräte mit Android 4.0.3 über 4.0.4 bis eben 4.1.1 wo google die Lücke geschlossen hat betroffen. Die Geräte von Sony waren nicht betroffen, weil die im Dialer die Ausführung der USSD Codes gleich unterbunden hatte und es waren auch nicht alle HTC Geräte, trotz Sense betroffen, also das DHD mit Sense war nicht betroffen, weil kein Update auf 4.0.x bekommen, das ONE X mit Sense war betroffen, weil Update auf 4.0.x bekommen, es lag also nicht an Sense oder Touchwiz und Co. es lag an Android 4.0.x also an google...

Wie soll man ein aktuelles Android auf einem Handy bekommen, wenn der Hersteller keinen Support für bestimmte Geräte leistet und Android 4.0.x war zur USSD Bug Zeit auch aktuell und mein Schutzprogramm hatte mich vor der Ausführung eines USSD Codes gewarnt, somit drehe ich Dir nicht das Wort im Mund um, somit regelt Android nichts und ein Schutz ist somit noch besser als gar nichts, auch bei den aktuellen Versionen, die bis heute nicht ohne Bugs und Löcher sind...

EDIT: und nochmals, ob Root oder nicht, der USSD Bug hatte mit Root nichts zu tun, Root war hier also völlig egal und da nützen auch keine aktuellen APPs, welche diese nicht vorhandenen Root-Anfragen abfangen, weil es die hier eh nicht gab...

— geändert am 10.08.2014 22:10:12

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 1.132

10.08.2014 22:07:07 via App

Yannick M.

braucht man antivirus software uberhaupt oder ist das ziemlich sinnlos? weil eigentlich gibt ja keine viren fur linux/android.

Nö braucht man nicht. Ich lebe zumindest super ohne. :D

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.855

10.08.2014 22:10:28 via Website

zu dem Zeitpunkt im September war aber 4.1.1 bereits etwa 2 Monate draussen. Wie gesagt, Android in der aktuellen Version war sicher.
Wenn du so ein Schlaumeier bist, was hat denn Android 4.4.4 für Bugs und Löcher?????

Google PIXEL 2 XL ; Android 8.1.0
"The only source of knowledge is experience" (Albert Einstein)
"BE IN THE MOMENT" (ASOT/AvB)

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 75

10.08.2014 23:01:13 via Website

Oh Gott, womit habe ich das verdient? Also nochmal ganz langsam, als der USSD Bug durch die Medien bekannt wurde, war dieser Bug, laut HTC, google schon rund 6 Monate lang bekannt, demnach war das Android 4.0.x aktuell, und als die Nexus Geräte (also wenn die Nexus Geräte das aktuelle Android bekommen, bekommen es nicht automatisch auch alle anderen Geräte) das 4.1.1 bekommen haben, hatten andere Geräte von Samsung, HTC, Motorola, Sony usw. noch 4.0.x am Laufen, ist logisch, oder?!?!
Der USSD Bug, dem Root völlig egal war/ist, war also zu dieser Zeit ein aktuelles Thema und alle Geräte die kein 4.1.1 Update erhalten haben, sind noch heute anfällig für diesen USSD Bug, weil die ja noch mit 4.0.x laufen, ist auch logisch, oder?
Zwecks Schlaumeier, ich bin scheinbar wirklich schlauer als Du es je sein wirst, aber nach dem USSD Bug sind neue Bugs bzw. Löcher bekannt geworden wie das AKKU Problem im 4.4.4 oder die gefundene Sicherheitslücke aus März 2014...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.855

10.08.2014 23:20:42 via Website

Der USSD, das war eine Sicherheitslücke oder Exploit und kein Bug, wurde Ende September 2012 ausgenutzt und nicht wie du hier uns weiss machen willst 6 Monate zuvor. Und zu dem Zeitpunkt war 4.1.1 aktuell.
Und wenn zu dem Zeitpunkt Samsung und Konsorte noch nicht so weit waren mit den Updates, dann ist das nicht Googles Problem.
Du denkst weil du mich mit deinem Falschaussagen zumüllst hast du irgendwann recht? Ne, ich werde Dicvh immer wieder korrigieren wenn du was falsches schreibst.

Google PIXEL 2 XL ; Android 8.1.0
"The only source of knowledge is experience" (Albert Einstein)
"BE IN THE MOMENT" (ASOT/AvB)

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 75

11.08.2014 00:05:19 via Website

Bug steht für Fehler in der Software, oder meinst Du, dass eine Sicherheitslücke vom Programmierer gewollt ist?
Ich habe auch nicht geschrieben, dass der USSD Bug (Fehler) oder wie Du es möchtest, dass die Sicherheitslücke schon 6 Monate vorher ausgenutzt wurde, bevor Dein 4.1.1 auf den Nexus Geräten gekommen ist, sondern nur, dass laut HTC, die Hersteller schon rund 6 Monate vor dem 4.1.1 Update von googe über diese Lücke informiert wurden, dieses Schreiben von HTC habe ich noch auf meinen Rechner liegen und das hat mehr Gewicht, als Deine Vermutungen oder kannst Du belegen, dass ich nicht mit HTC in Kontakt stande und es ich nicht von HTC diese Aussage bekommen habe und ich somit, wie Du es schreibst, hier Falschaussagen treffe?

Fakt ist auch, es war ein Fehler in der Android 4.0.x Version, also ein Fehler in der Software von Google und Fakt ist auch, dass nicht alle Geräte ein Update auf 4.1.1 bekommen haben und somit ein Schutz durch eine andere APP bzw. anderen Hersteller sinnvoll ist, auch gab es 2013 und 2014 Sicherheitslöcher bei Android, die nicht auf allen Geräten gestopft sind und die eine aktuellere Android Version, also über 4.2 haben...

— geändert am 11.08.2014 00:06:16

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 8.246

11.08.2014 07:31:51 via App

Besserwisser wissen es nicht besser :-D

Ps: Ironie kannst du behalten, wenn Du sie findest. ;-)

PPS : Und nochmal : 100% Sicher hast du nur, wenn du dein Smartphone vom Netz trennst und nicht mehr nutzt. Die meisten Funktionen der Virenapps sind nunmal nutzlos und das kannst du auch überall nachlesen.
Eventuell verstehst du das besser ubd tust mein Posting nicht wieder als überflüssig ab......

Antworten
  • Forum-Beiträge: 14

08.07.2016 14:50:20 via Website

Da der letzte Beitrag zu diesem Thema auch schon fast zwei Jahre alt ist, würde ich gerne die Diskussion wieder in Gang bringen.

Wer ist auf dem neuesten Stand? Und wie steht ihr zu der Frage kostenpflichtiger Virenschutz-Programme gegenüber Gratis-Apps?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 14.692

08.07.2016 15:05:31 via Website

Ich bin weiterhin der Meinung, ein Virenscanner ist unnötig. Damit wähnt man sich nur in Sicherheit und letztlich schummelt sich die Malware daran vorbei.

Nur aus sicheren Quellen App laden.
Installation aus unsicheren Quellen nur dann aktivieren, wenn man es braucht. Sonst abschalten.
Darauf achten, was Android meldet und lieber 30 Sekunden zu lang als 1 Sekunde zu kurz nachdenken, was man machen wollte und was gerade verlangt wird.
Nicht jeden erstbesten Tipp nachmachen, sondern weiterschauen, was es dazu an Infos gibt.

Damit ist man sicherer als mit einer Software, auf die man sich verlässt, die aber auch ihre Macken und Lücken hat.

— geändert am 08.07.2016 15:34:00

Grüße
Aries


Tausche Arbeitsplatz gegen Eigenheim am Meer

TobiIngalenaErwin H.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.764

08.07.2016 15:31:30 via App

Der GMV ist auch jetzt noch das beste Antivirusprogramm! An dem grundlegenden Problem der Sandbox Struktur von Apps hat sich und wird sich auch in einiger Zeit nichts ändern;)

Mit freundlichen Grüßen, Kai


Huawei Mate S
Asus ZenPad S 8.0

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.639

08.07.2016 17:35:44 via App

Ich kann aries nur zustimmen

Gruß


Huawei P9 lite - Android 6 ♥
Wenn mein Beitrag dir geholfen hat kannst du es einfach mit einem Like zeigen :)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.132

08.07.2016 18:35:25 via Website

Erwin H.

....würde ich gerne die Diskussion wieder in Gang bringen.

Diese Notwendigkeit sehe ich auch nicht.....

if all else fails, read the instructions.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

13.12.2016 16:01:20 via Website

Was ich froh bin, das neue Samsung Galaxy S7 Edge zu haben.
Das hat alles schon mit an Bord! Die Funktion, genannt Smartmanager: Dieser überwacht RAM, den Speicher, die Akkudaten und hat eine Prüfung der Gerätesicherheit. Alles on Board, super übersichtlich. Man kann selber einstellen, wie oft das Gerät gescannt werden soll, aber max 1x am Tag reicht mMn. Habe seit dem kein einiges mal mehr, manuell was machen müssen. Wenn ich sehe, wie Freunde von mir im 2 Stundentakt, das scannen müssen, dann wieder und das, das, das..... usw usw.
Alles Akkuverschwendung.
Besonders eine Battery App die sich 5 mal am Tag meldet, um sage und schreibe 1min. Akkuzeit zu sparen, max vllt.3 min. Die habe ich längst bei den den min. 5 Scanns doch wieder verjubelt. Der größte Blödsinn sind für mich die sogenannten Booster! Mittlerweile nachgewiesen das die Schwachsinn sind. Das S7 Edge meldet sich wenn es mal eine App gibt, die im Hintergrund Energie verschwendet. Dann könnte ich aber immer noch entscheiden, will ich das weiterhin oder stoppe ich sie. Aber seit des Kaufs kein einziges Mal vorgekommen. Vor allem nicht die wahnwitzige Zahlen, von wegen 36 Apps, verlangsamen ihr Gerät. :D Hab mal den Versuch gemacht und mit zwei verschiedenen Akkusparern zwei Scanns direkt hintereinander durchgeführt. Der erste ergab 32 Apps verlangsamen ihr Gerät!! Danach Meldung, Gerät einwandfrei. Dann mit der zweiten Software, direkt noch einen Scann gemacht. Der zeigte mir, sage und schreibe, 57 Apps an. Darunter auch Apps die Minuten zuvor, schon bereinigt worden??? Hääää? Fragt sich jetzt der Dumme! 😂

Ein Hoch auf das Samsung S7 Edge, für mich das weitaus schönste und praktikabelste Smartphone zur Zeit!
😉<3

— geändert am 13.12.2016 16:32:46

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.085

13.12.2016 16:19:19 via Website

Dieser Beitrag wurde ihnen präsentiert von Samsung Deutschland. Zu Risiken und Nebenwirkungen fangen sie an, nachzudenken oder fragen sie hier im Forum:

Es braucht keine Zusatzsoftware, wenn man die Vorsichtsmaßnahmen, die hier und anderswo bereits vorgeschlagen worden sind, beherzigt, Stichwort GMV. Eine RAM-Verwaltung ist ebenfalls überflüssig, das kann Android ganz alleine. Auch die Akkudaten kann man mit den Android-eigenen tools einsehen.

»Die Möglichkeiten der deutschen Grammatik können einen, wenn man sich darauf, was man ruhig, wenn man möchte, sollte, einlässt, überraschen.«

Sandra G.AriesFrauke N.Brian

Antworten
  • Forum-Beiträge: 14.692

13.12.2016 16:54:07 via Website

Ralf Schmitz

Was ich froh bin, das neue Samsung Galaxy S7 Edge zu haben.
Das hat alles schon mit an Bord! Die Funktion, genannt Smartmanager: Dieser überwacht RAM, den Speicher, die Akkudaten und hat eine Prüfung der Gerätesicherheit.

Alles Schlangenöl! Gerade Samsung ist mir mit angeblich tollen Funktionen aber Zwangsaccount negativ aufgefallen.

Wie heißt es?
Willst Du frisches Wasser sehen, musst Du hin zur Quelle gehen!

Oder anders ausgedrückt, Je mehr eine App Dir abnimmt, desto mehr Informationen greift sie im Hintergrund ab. Schließlich braucht sie Futter für ihre Entscheidungen.

Grüße
Aries


Tausche Arbeitsplatz gegen Eigenheim am Meer

Antworten
Blurryface
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 702

13.12.2016 19:33:01 via App

Ich meine mal gelesen zu haben, dass Antivirus-Apps für Smartphones sinnlos wären. Ganz einfacher Grund. Die Viren sitzen so tief im System, dass die Antivirus-Programme besondere Lese-/Schreibrechte bräuchten, die sie aber nicht haben. Ergo, da wo die Viren sitzen, kommen die Antivirus-Apps niemals hin.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 227

16.12.2016 14:03:35 via Website

Andy N.

Fragwürdige APKs.. ? :?

Warum nicht ganz auf fragwürdige APKs verzichten?

Weil die dann nicht kostenlos sind vermutlich...

Antworten