Google Maps Navigation [Brut]

  • Antworten:84
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
Gelöschter Account
  • Mod
  • Forum-Beiträge: 3.188

28.05.2010, 18:35:06 via Website

Meinst du mit Menü das mit "Force navigation locale" ? Der Menüpunkt findet sich in der Maps-Brut Version (nicht Navigation) wenn man auf oberster Ebene die Menü-Taste drückt und dann auf "mehr" geht. Anschliessend "Brut Mod".

Das mit den Sprachdateien ist bei den Einstellungen unter "Text-in-Sprache".

Antworten
  • Forum-Beiträge: 621

28.05.2010, 22:44:05 via Website

hab den ersten Beitrag wieder ein bischen geändert/erweitert

Falls es Fragen oder Anregungen (undeutlich formuliert,rs-fehler,...) gibt bitte posten!


Schönen Abend noch

Antworten
  • Forum-Beiträge: 10

28.05.2010, 23:28:43 via Website

Ja ich meinte die Brut-Version. Ich habe Navigation gar nicht gestartet....
Jedenfalls reagiert der Menü-Button in der obersten Ebene bei mir nicht, es klappt kein Menü aus. Kann es vielleicht daran liegen, dass ich das Galaxy Spica habe?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 621

28.05.2010, 23:38:33 via Website

Markus Kiefer

Jedenfalls reagiert der Menü-Button in der obersten Ebene bei mir nicht, es klappt kein Menü aus. Kann es vielleicht daran liegen, dass ich das Galaxy Spica habe?

hmmm, also direkt im Maps kommt bei dir keine Leiste wenn du Menü druckst (Suchen, Route, Layer, Mein Standort, Google Latitude, Mehr)?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 621

28.05.2010, 23:53:35 via Website

Markus Kiefer
Oh sorry für die Aufregung, ich habs doch noch hinbekommen...... :-)

na dann kann ich ja beruhigt schafen gehen... :grin:

Antworten
  • Forum-Beiträge: 621

29.05.2010, 14:01:39 via Website

Nochmals zurück zum Beitrag:

Gerald Rudi
würde es Sinn machen die "Kacheln" (Kartendateien) zu sammeln?

hab herausgefunden es gibt 17 Zoomstufen (17 Ordner unter SD:\brut.googlemaps\tiles\map-de_AT\ , --> die Dateien kann man sich einfach mit dem normalen Windows Bildbetracher ansehen)

die ersten Zoomstufen sind schnell gecached, nur die Detailansichten wären dann ein bisschen aufwendiger.

Hindergrund: Man hat im Ausland eine gratis Landkarte zur Verfügung bzw. man spart sich so viel Traffic!

Wenn jeder ein Land cached und wir die Daten sammeln wäre das ja eine super Sache --> offline Maps


was haltet ihr davon?

hab schon über 100MB an Kartenmaterial (1-6 Zoomstufe komplett).

Seitenaufbau geht rasend schnell, vor allem interessant wenn man, so wie ich öfter, mal kurz nachschaue wo genau welches Land, Stadt, Region ist, usw...


nur weiß ich nicht ob das zulässig ist diese daten auszutauschen...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.112

29.05.2010, 16:18:12 via Website

Mit den Kacheln alleine kann man aber nicht navigieren.

Aber bei Google ist das aber glaub ich eh nicht erlaubt.

Für so was kann ich Euch aber www.openstreetmap.org empfehlen. Das ist eine "Wikipedia für Karten", jeder kann mit machen und die Daten sind offen. Auch gibt es dort verschiedene Ansichten (zB für Radfahrer; theoretisch kann man die auch nach seinen Bedürfnisse rendern). Je nach Gegend sind diese sogar besser als die von Google. Wo sie noch nicht so gut sind, könnt Ihr etwas dagegen machen :D. Diese Karten darf man auch auf seinem Gerät speichern.

zB
[app]MapDroyd[/app]
[app]Osmdroid[/app]

— geändert am 29.05.2010, 16:24:37

Hartmut Schmidt

Antworten
  • Forum-Beiträge: 621

30.05.2010, 11:52:42 via Website

Andy N.
Mit den Kacheln alleine kann man aber nicht navigieren.

Richtig, leider...
Dazu hab ich schon einmal einen Beitrag geschrieben.

Andy N.

Aber bei Google ist das aber glaub ich eh nicht erlaubt.

Ich vermute auch nicht, aber es funktioniert gut :)

Andy N.

Für so was kann ich Euch aber www.openstreetmap.org empfehlen. Das ist eine "Wikipedia für Karten", jeder kann mit machen und die Daten sind offen. Auch gibt es dort verschiedene Ansichten (zB für Radfahrer; theoretisch kann man die auch nach seinen Bedürfnisse rendern). Je nach Gegend sind diese sogar besser als die von Google. Wo sie noch nicht so gut sind, könnt Ihr etwas dagegen machen :D. Diese Karten darf man auch auf seinem Gerät speichern.

zB
[app]MapDroyd[/app]
[app]Osmdroid[/app]

Danke für die Links, werde es mal testen.

Hab aber mit openstreetmap noch keine so guten Erfahrungen gemacht, schon optisch ist Gmaps ansprechender.
Aber ich finde das Projekt genial und werde es auch weiter verfolgen. Es arbeiten sehr viele daran und dafür alle Achtung!

Wäre nett wenn du deine Erfahungen mitteilen könntest.


Übrigens gibt es seit kurzem eine kostenlose Fahrradnavigation mit Openstreetmap:
FH Münster bietet kostenlose Fahrradnavigation für iPhone und Android (hoff ich darf das posten :) )

Antworten
  • Forum-Beiträge: 18

30.05.2010, 17:05:22 via Website

Hilfe, habe alles so installiert, funktioniert auch ausser der Sprachausgabe, obwohl ich die auch installiert habe.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 621

01.06.2010, 11:20:44 via Website

Habe gestern was entdeckt, vllt. funktioniert es schon länger und ich weiß es nicht...


naja, als ich gestern mit dem Auto gefahren bin, erschien bei der Zeit (links unten) ein roter Punkt. Also drückte ich drauf und holaaa:



(sry, hatte nur das E71 mit... :( )


... zeigte mir das Google Navi einen Stau an. Und das ziemlich genau:
überall wo es rot war sind wir mit Schrittgeschwindigkeit gefahren und bei den gelben Streifen mit 20-30 kmh (Autobahn)


Entweder ist vor mir auch einer mit google Navi brut (Wien) gefahren, denn das Feature gibt es bis jetzt ausschließlich für USA & UK!



Weiters ist (seit 4.2.0) ein neuer Button dazugekommen - rechts neben den blauen Pfeil

Hier kann man Mautstraßen und/oder Autobahnen ausschließen


Habt ihr auch schon die Erfahrung gemacht?

— geändert am 01.06.2010, 11:21:49

Antworten
  • Forum-Beiträge: 621

01.06.2010, 13:12:51 via Website

Rui
Hilfe, habe alles so installiert, funktioniert auch ausser der Sprachausgabe, obwohl ich die auch installiert habe.

was hast du bei "Menü - Mehr - Brut Mod - Navigation - Force navigation locale to en_US" eingestellt?

lies mal im 1. Beitrag Punkt 1)

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 573

01.06.2010, 13:44:13 via App

Gerald Rudi
Habe gestern was entdeckt, vllt. funktioniert es schon länger und ich weiß es nicht...


naja, als ich gestern mit dem Auto gefahren bin, erschien bei der Zeit (links unten) ein roter Punkt. Also drückte ich drauf und holaaa:



(sry, hatte nur das E71 mit... :( )


... zeigte mir das Google Navi einen Stau an. Und das ziemlich genau:
überall wo es rot war sind wir mit Schrittgeschwindigkeit gefahren und bei den gelben Streifen mit 20-30 kmh (Autobahn)


Entweder ist vor mir auch einer mit google Navi brut (Wien) gefahren, denn das Feature gibt es bis jetzt ausschließlich für USA & UK!



Weiters ist (seit 4.2.0) ein neuer Button dazugekommen - rechts neben den blauen Pfeil

Hier kann man Mautstraßen und/oder Autobahnen ausschließen


Habt ihr auch schon die Erfahrung gemacht?

ja ich bei mir in Bayern werden zwar die Staus sehr genau angezeigt allerdings ist bei mir kein neuer Button

Antworten
  • Forum-Beiträge: 621

01.06.2010, 13:59:31 via Website

Leon Fruth


ja ich bei mir in Bayern werden zwar die Staus sehr genau angezeigt allerdings ist bei mir kein neuer Button


der Button mit den zwei Zahnrädern - in der Streckenübersicht (Bild oben) rechts neben den blauen Pfeil.


Hast du die neue Version (brut13)?

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 616

01.06.2010, 22:12:23 via Website

Ich hab da mal ne Frage:
Installiert Ihr solche Apps ohne auf die Zugriffsrechte zu schauen oder ist es euch egal?

Das Programm möchte natürlich die gleichen Zugriffsrechte wie [app]Google Maps[/app] haben.
Und das sind eine Menge. Vor allem der Zugriff auf "Authentifizierungsinformationen eines Kontos verwenden"
hat mich davon abgehalten, die App zu installieren.

Ich muss daher leider auf die offizielle Version von Google warten, was "dank" Frau Aigner noch dauern kann.

Antworten
Gelöschter Account
  • Mod
  • Forum-Beiträge: 3.188

01.06.2010, 22:23:58 via Website

Das Programm möchte natürlich die gleichen Zugriffsrechte wie Google Maps haben.

Sicherlich, ist ja auch die gleiche App ...

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 616

01.06.2010, 23:08:55 via Website

Michael Hillebrand
Das Programm möchte natürlich die gleichen Zugriffsrechte wie Google Maps haben.

Sicherlich, ist ja auch die gleiche App ...

Woher weist Du das?
Hast Du den Quellcode der beiden Programme verglichen?

Nach Außen mögen die beiden Programme ähnlich aussehen und sich ähnlich verhalten.
Aber wenn z.B. der Author der gehackten Version "Hartmut Schmidt" wäre, dann könnte ich:
  • kostenpflichtige Telefonnummern anrufen lassen.
  • eure Kontakte auslesen, zu mir übertragen und verkaufen.
  • eure SD-Karte auslesen und interessante Daten zu mir übertragen.
  • Authentifizierungsinformationen eurer Konten zu mir übertragen.
Ein Thema was in nächster Zeit sicherlich Wirklichkeit werden wird. Es gibt zur Zeit 100.000 neu registrierte Android-Systeme pro Tag.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 621

02.06.2010, 08:56:32 via Website

Hartmut Schmidt
Ich hab da mal ne Frage:
Installiert Ihr solche Apps ohne auf die Zugriffsrechte zu schauen oder ist es euch egal?

normalerweise ja, nur sagen die Zugriffsrechte leider nichts aus was damit wirklich gemacht wird.
Man muss auch beachten, dass wenn Werbung in einer app ist diese gewisse Zugriffsrechte vorschreiben (dazu gibt es irgend wo einen Thread dazu)
Letztendlich kannst du nie sagen was mit deinen Daten passiert, außer ein app ist opensource, z.B. vertraust du google auch deine Kontakte an, wer weiß was die Datenkrake damit anstellt...

Hartmut Schmidt

Das Programm möchte natürlich die gleichen Zugriffsrechte wie [app]Google Maps[/app] haben.
Und das sind eine Menge. Vor allem der Zugriff auf "Authentifizierungsinformationen eines Kontos verwenden"
hat mich davon abgehalten, die App zu installieren.

Ich muss daher leider auf die offizielle Version von Google warten, was "dank" Frau Aigner noch dauern kann.

"Authentifizierungsinformationen eines Kontos verwenden" benötigt es um deine Karten, marktierte Einträge,... anzeigen zu können.


Hartmut Schmidt
Michael Hillebrand
Das Programm möchte natürlich die gleichen Zugriffsrechte wie Google Maps haben.

Sicherlich, ist ja auch die gleiche App ...

Woher weist Du das?
Hast Du den Quellcode der beiden Programme verglichen?

Nach Außen mögen die beiden Programme ähnlich aussehen und sich ähnlich verhalten.
Aber wenn z.B. der Author der gehackten Version "Hartmut Schmidt" wäre, dann könnte ich:
  • kostenpflichtige Telefonnummern anrufen lassen.
  • eure Kontakte auslesen, zu mir übertragen und verkaufen.
  • eure SD-Karte auslesen und interessante Daten zu mir übertragen.
  • Authentifizierungsinformationen eurer Konten zu mir übertragen.
Ein Thema was in nächster Zeit sicherlich Wirklichkeit werden wird. Es gibt zur Zeit 100.000 neu registrierte Android-Systeme pro Tag.

Richtig, nur das ist bei fast jeder app so, wie gesagt, leider sagen die Zugriffsrechte nichts über das aus was wirklich gemacht wird.
noch extremer wäre es bei custom roms, hier könnte man das ganze Handy steuern...

aber vor ein paar Monaten hat es schon einen Artikel gegeben, wo ein app (von einer Universität) div. Informationen ausgelesen hat. war zum glück nur eine Studie... (getestet mit android 1.6 und iphone - jailbreak) (Handy Botnets --> Forscher simulieren Smartphone-Botnet) den hast du eh gelesen...

Links: Gläserne User ?!? Telefoniert FileDroidLite nach Hause? Gefährliche Handy Apps, gibt es hier ein Scanner dazu ?


Fazit 1: lieber app kaufen als Werbung hinnehmen
Fazit 2: lieber app mit verdächtigen Zugriffsrechten nicht installieren als jedes app blind vertrauen
Fazit 3: sry, aber genau das sind die Vorteile eines geschlossenen Systems (apple)

— geändert am 02.06.2010, 09:01:41

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.112

02.06.2010, 09:59:38 via Website

Hartmut Schmidt
Ich muss daher leider auf die offizielle Version von Google warten, was "dank" Frau Aigner noch dauern kann.

Was hat das mit Frau Aigner zu tun? Arbeitet sie neuerdings als Ingenieur bei Google :grin:
Das veränderte Programm kann auch nur auf die Daten zugreifen, die Google eh schon anbietet. Es ist ganz normal, dass Google ihr Angebot im Beta-Stadium erst nur auf bestimmte Regionen begrenzen.

Antworten

Empfohlene Artikel