Android Tablet aus Hongkong

  • Antworten:24
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 100

17.05.2010 23:31:12 via Website

Hallo, keine Kaufempfehlung, sondern eine Frage:

Kennt jemand das billige Android-Tablet aus China? Ist das brauchbar?

http://tinyurl.com/2vmkglo
(Link auf Ebay)

— geändert am 17.05.2010 23:32:01

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 2.694

17.05.2010 23:37:00 via Website

über das ding hatten wir mal nen blog... find den nur grad nicht -.- sorry!

also für den preis kannste halt nicht viel erwarten... zudem wurde vermutet, dass der prozessor probleme bekommen könnte mit besser auflösenden filmen... andererseits ists nen günstiges android-spielzeug

Antworten
  • Forum-Beiträge: 453

18.05.2010 11:41:09 via Website

Moin zusammen.....

Hier mal der Blog dazu:

http://www.androidpit.de/de/android/blog/392127/EKEN-M001-Android-7-Zoll-Tablet-fuer-100

Natürlich kann man nich viel Erwarten von einem solchen Gerät. Aber ich war so neugierig drauf, das ich einen Händler kontaktiert habe,
bei dem ich schon mehr Zeugs gekauft habe, SD Karten usw.... und der immer super Preise hat.

Ich hab so ein Android Tablet Gestern geordert. Vermutlich kommt hier noch die dt. MwSt. dazu. Es fallen aber keine Zollkosten an. (Freibetrag)

Ich hab mich schon ein wenig über das Teil informiert. Die Erweiterung durch Apps ist sehr verlockend, doch muss man wissen, das der Android Market
so wie es aussieht nicht vorinstalliert ist. Mal sehen ob ich ihn per SD aufspielen kann oder eben die Apps als .apk´ s von SD installieren muss.

Sicher ist das kein Hammer Gerät, aber in Deutschland kostet schon ein 7" Touchscreen alleine mehr wie das Teil.
Wenn es da ist mach ich einen Thread auf, kann aber noch zwischen 10 und 30 Tagen dauern..... Lange Lieferzeit.

Das Ladekabel und der untere Dock Anschluss sind angeblich vom iPhone übernommen.
Der Händler hat mir erklärt, das man somit eine Dockingstation vom iPhone nutzen kann, wenn sie auf den Seiten frei ist und nicht
auf die Gehäusemaße des iPhones angepasst ist. Auch soll man über das mitgelieferte Ladekabel USB Sticks anschließen können, man muss nur einen
passenden Adapter von USB Kupplung auf Kupplung haben sagt er.
SD Karten kann das Gerät bis 32GB SDHC erkennen... 2GB Flash sind drin, die meiner Meinung locker für Apps usw. reichen.
Mal sehen was davon stimmt und was nicht.

Zum Thread hier im Forum wo so ein Teil bereits auf der Couch lag und abgeraucht ist, muss ich sagen...
Es ist ein Kunststoffgehäuse und hat keinen Lüfter. Das iPad ist aus ALU und kann somit viel Hitze loswerden.
Wenn so ein Teil mit dem Display nach unten auf der Couch liegt.......... nun gut..... blöd gelaufen würd ich sagen.

Aber ich will nicht voreilig sein, warten wir ab, bis ich es habe.

Hier nochmal die technischen Daten:

Technische Daten

Betriebssystem: Google Android OS 1.6 (siehe hierzu auch unter www.android.com nach)
Prozessor: VIA MW8505 600MHz + DSP550MHZ
Ram: 128MB DDR2
Kapazität: 2GB NAND Flash, SD Karten bis 32GB werden unterstützt
Display: 7-Zoll (diagonal) High-Brightness TFT-LCD-Widescreen-Touchdisplay
800-by-480-Pixel-Auflösung
Sensoren: Beschleunigungsmesser Umgebungslichtsensor G-Sensor
Netzwerk: W-Lan 802.11b/g/n Wi-Fi

Anschlüsse:
SD X 1 (Unterstützung von bis zu 32G HSCSD)
USB X 1
Stereo Audio out X 1
Mikrofon in X 1

Audio und Video:
H.263, H.264 (in 3GP oder MP4-Container), MPEG-4 SP, AMR, AMR-WB (im 3GP-Container), AAC, HE-AAC (in MP4 oder 3GP-Container), MP3, MIDI, OGG Vorbis , WAV, JPEG, PNG, GIF, BMP Video Online
High-Fidelity Stereo-Lautsprecher-Ausgang

Sprachen:
Das Geraet wird mit einer deutscher menüfürung ausgeliefert, es hat unterstuetzt aber auch die meisten anderen sprachen, wie z.B.Deutsch, Englisch, Französisch, Griechisch, Heraeisch, Arabisch, Japanisch, Niederländisch, Italienisch, Spanisch, Chinesisch, Russisch.

Tastaturlayout im menue umschaltbar:
QWERTZ
QWERTY

Stromversorgung:
Batterie: 7.4V 1600mAh Li-ion
Akkudauer: (bis zu) 2 Stunden
Netzteil: AC Adapter 220v 50Hz

Abmessung:
Höhe: 207 mm
Breite:119 mm
Tiefe:13 mm

Gewicht:
Geraet wiegt ca.350g, das bruttogewicht liegt bei ca. 950g

Packungsinhalt:
Android Tablet Computer 1 stck.
USB Ladekabel/Datenkabel (ist derselbe wie beim iphone)
220v Netzteil
Gebrauchsanweisung (nur in englisch verfügbar)

Wenn es nur schneller ginge aus China hierher.

lg Markus

— geändert am 18.05.2010 11:47:50

--> VonDroid.com

Antworten
  • Forum-Beiträge: 453

18.05.2010 11:44:32 via Website

nochwas zum Prozessor....

Es hat einen 600MHz Via CPU, aber zusätzlich noch einen 500MHz DSP, was auch immer....
Ich vermute der "DSP" könnte vielleicht rein für die Grafik zur verfügung stehen.....

Hier mal einige Videos vom Gerät:

http://www.youtube.com/watch?v=C4OCItW6ecc&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=izELiU56SUA


lg Markus

--> VonDroid.com

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 2.694

18.05.2010 11:49:42 via App

Markus K.
nochwas zum Prozessor....

Es hat einen 600MHz Via CPU, aber zusätzlich noch einen 500MHz DSP, was auch immer....
Ich vermute der "DSP" könnte vielleicht rein für die Grafik zur verfügung stehen.....

Hier mal einige Videos vom Gerät:

http://www.youtube.com/watch?v=C4OCItW6ecc&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=izELiU56SUA


lg Markus


das wäre meine frage gewesen;) bin gespannt auf deinen Bericht und ob der akku wirklich so unbrauchbar ist..


ach und bei dem preis sind sicher einige neugierig... könntest ja mal über ein hands-on nachdenken für einen Blog!

— geändert am 18.05.2010 11:53:23

Antworten
  • Forum-Beiträge: 453

18.05.2010 12:00:49 via Website

Ich bin ehrlich, ich muss nochmal nach den Specs suchen, das mit dem 500MHz oder gar 600 interessiert mich....

In Ebay gibt es wieder mal Verkäufer die das Teil mit 1200MHz anpreisen was Quatsch ist.
Aber sollte es wirklich über einen extra Grafik CPU verfügen, wäre das super...

Das was mich etwas abtörnt, ist der geringe Arbeitsspeicher, 256MB wären schöner gewesen...

Und warum sollten 600MHz zu wenig sein, wie man oft liest. Viele Android Geräte haben auch keinen grösseren CPU
und laufen gut. Android ist ja eigentlich für Handys ausgelegt.

Egal, ich werds testen, habs für 84€ mit Versand bekommen vom Händler und mit PayPal gelöhnt. MwSt. dürfte nicht soviel sein, so dass ich unter 100€ bleibe.

Es gibt einen Ebay Verkäufer aus Jena - D, die bieten das Teil für 165€ mit 32GB SD Karte an.
Bisher schon 8 verkauft.....

Abwarten und Tee trinken. Wenn es kommt, mach ich einen Thread in Android Hardware auf.... (EKEN M001) heisst das Gerät übrigens.
Es gibt noch ein M003 mit 8Zoll Display und auch ein anderer Hersteller bietet eines an mit 1000MHz aber zu 150€.

Dieses hier....... es ist nur die Frage ob so eines ankommen würde, weil es doch sehr nach Plagiat iPad aussieht...

http://i936.photobucket.com/albums/ad208/aussie_tec/tilismi-ANDROID-TABLET.jpg

--> VonDroid.com

Antworten
  • Forum-Beiträge: 321

18.05.2010 12:05:28 via App

Markus K.
nochwas zum Prozessor....

Es hat einen 600MHz Via CPU, aber zusätzlich noch einen 500MHz DSP, was auch immer....
Ich vermute der "DSP" könnte vielleicht rein für die Grafik zur verfügung stehen.....

lg Markus

DSP könnte für "Digital Sound Processor" stehen.
War zumindest früher so.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 453

18.05.2010 12:07:17 via Website

Aber 500MHz??? Was soll es damit machen 8 Kanal THX berechnen ? LOL

Viewlleicht auch "Display S......... Prozessor" ???? Wer weiss das schon.....

Schwierig was im Netz zu finden da die meisten Seiten Chinesisch sind...........
Ich versuchs weiter....

P.S. http://www.androidpads.com/2010/04/20/the-eken-m001-tp701-android-mid-aka-haleron-ilet-mini-hal/

— geändert am 18.05.2010 12:10:43

--> VonDroid.com

Antworten
  • Forum-Beiträge: 453

22.05.2010 16:30:05 via App

hi ! hab was tolles gefunden. es gibt auf Google groups bereits eine community, die den eken m001 modden. einige Programmierer haben sich bereits der firmware angenommen und das gerät beschleunigt und verbessert. im Moment geht es auch darum, innen zusätzliche Anschlüsse zu schaffen, sprich die Usb zu erweitern. weitere Infos gibts, wenn ich meinen eken habe. vielleicht gibts dann auch nen Blog von mir. LG Markus.

--> VonDroid.com

Antworten
  • Forum-Beiträge: 453

23.05.2010 11:01:32 via Website

Markus K.
hi ! hab was tolles gefunden. es gibt auf Google groups bereits eine community, die den eken m001 modden. einige Programmierer haben sich bereits der firmware angenommen und das gerät beschleunigt und verbessert. im Moment geht es auch darum, innen zusätzliche Anschlüsse zu schaffen, sprich die Usb zu erweitern. weitere Infos gibts, wenn ich meinen eken habe. vielleicht gibts dann auch nen Blog von mir. LG Markus.

http://groups.google.de/group/ekenm001?hl=de

--> VonDroid.com

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5

25.05.2010 16:39:35 via Website

Hi!

Ich verkaufe übrigens meinen wenige Tage alten Eken M001 hier im Forum.

Gruß,
Misel

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.048

25.05.2010 16:54:29 via Website

ich hab grad gelesen ddr2 ram ...
der ist sicher nicht wechselbar, oder? wäre zu schön hab nämlich grad noch ein 1gb und einen 2gb großen ddr2 ram von meinem lappy hier rum zuliegen ^^° mit einer 533mhz(1gb) und einer 667mhz(2gb) taktung .. das einzubauen wäre sicher besser bei den specs .. odeR?

http://db.tt/njH6Jn2 meldet euch hier an um mir zu helfen ;) kostet nichts, und bringt euch viel!! xD

Antworten
  • Forum-Beiträge: 453

26.05.2010 10:27:11 via Website

Mike W.
ich hab grad gelesen ddr2 ram ...
der ist sicher nicht wechselbar, oder? wäre zu schön hab nämlich grad noch ein 1gb und einen 2gb großen ddr2 ram von meinem lappy hier rum zuliegen ^^° mit einer 533mhz(1gb) und einer 667mhz(2gb) taktung .. das einzubauen wäre sicher besser bei den specs .. odeR?

Moin Mike, leider ist das nicht möglich, da die Jungs aus Shenzen auf den DDR2 Slot eine Kombination aus Ram und CPU Modul verbaut haben, somit würde
das Gerät nicht mehr laufen ohne Prozessor wenn nicht sogar Schaden nehmen da sich dann die Belegung ändert.

Bild vom EKEN: auf dem Modul sieht man links den RAM und rechts die CPU...



Aber ein paar findige Hacker sind schon dabei und versuchen das RAM auf 256MB zu erweitern, da auf der Unterseite der Platine noch Platz vorgesehen ist.....

Gruß Markus

--> VonDroid.com

Antworten
  • Forum-Beiträge: 453

26.05.2010 10:39:12 via Website

Witzig an der Bauweise finde ich persönlich den eingelöteten WLAN Stick. Wenn mein EKEN da ist, werd ich auch versuchen den zu entfernen und einen
USB Hub zwischenzuschalten. Hat auch schon jemand erfolgreich gemacht und nun 4 USB s zur Verfügung.
Einen für WLAN, einen für internen 8GB Speicher (mittels eines alten Sticks) und dann kann man noch überlegen, ob man nicht zumindest einen Port nach aussen macht um unterwegs mal nen Stick oder dergleichen anzudocken...

Abwarten und Tee trinken.

Hier is die Community dazu, wen es interessiert:
http://slatedroid.blitzwerks.co.uk/index.php

lg Markus

--> VonDroid.com

Antworten
  • Forum-Beiträge: 453

26.05.2010 11:09:23 via Website

Karsten van Geelf
ich kauf mir auch einen pad, gibts bei aldi, medion p4020d der ist schoen gross

LOL :lol: , ich hoffe das war als Witz gedacht, denn der P4020D ist ein "All-In-One" Desktop ! Und kostet im Moment ca. 699€ und läuft mit Windows 7. IGITT !!!!
Der Eken ist eine abspeck Kopie des iPads und dabei mit ca. 100€ fast schon ein Spielzeug, lol !
Warten wir ab, was sich aus dem Teil rausholen lässt, wenn ich es erst mal habe.
Geänderte Firmware gibts bereits haufenweise, um das Teil zu beschleunigen.

Falls sich jemand den EKEN kaufen will, nicht auf die Ebay Händler Angaben über CPU Leistung reinfallen, von wegen 1,2GHz oder 600MHz+550MHz oder dergleichen, so wie es im Moment aussieht läuft das Teil laut WonderMedia Datasheet mit gerade mal 350MHz....
Man sollte aber auch bedenken, das Android ja nicht soo Ressourcenhungrig ist...

hier noch das Video dazu: http://www.youtube.com/watch?v=C4OCItW6ecc

lg Markus


P.S. Ich würde für kein Geld der Welt mein Ubuntu 10.04 (Linux) gegen ein Windoof tauschen wollen...

--> VonDroid.com

Antworten
  • Forum-Beiträge: 13

26.05.2010 21:11:33 via App

Das schaut doch ganz interessant aus, vorallem das es da Leute gibt, die Custom Roms erstellen. Und das mit den USB Anschlüssen erinnert mich an die Bastelei mit meinem EeePc 701, der war von den Specs ganz ähnlich.(dem hab ich Bluetooth, nen neuen Wlan chip, mehr Ram und nen DVB-T stick verpasst *gg*)
Apropos DVB-T: geht das irgendwie mit Android? (wegen treibern und so)

Antworten