HTC Desire — addfree app für das desire

  • Antworten:91
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 550

16.05.2010 23:52:27 via Website

Hier regt sich niemand künstlich auf. Es ist bloß so verdammt entmutigend wenn man immer wieder sieht wie einige versuchen auch noch das allerletzte rauszuholen damit sie... ja was eigentlich, bei ner werbe-finanzierten App entsteht nicht mal der vermeintliche Vorteil dass die App kostenlos wäre!
Also bitte nenne mir den Vorteil den du davon hast? Der kleine Rahmen in dem die Werbung normalerweise angezeigt wird, der bleibt sowieso.

Hartmut SchmidtAli Mente

Antworten
  • Forum-Beiträge: 204

16.05.2010 23:59:39 via App

Ich finde es einfach nicht in Ordnung, dass man überall mit Werbung bombardiert wird und man mit jedem klick Gefahr läuft abgezockt zu werden.

Da ist es doch durchaus legitim, nach einem solchen addblocker zu fragen.

Michael F.Mio Starkid

Antworten
  • Forum-Beiträge: 550

17.05.2010 01:28:40 via Website

Es ist schon in Ordnung dass man dafür dass man ein programm kostenlos nutzen kann einen kleinen werbebanner akzeptiert. Niemand zwingt dich die Werbung anzuklicken und niemand zwingt dich irgendwo irgendetwas zu kaufen.
Und bombardiert ist, wie du selber zugeben wirst, auf dem Android wohl etwas übertrieben ausgedrückt. ich habe zb ein Sudoku dass mit werbung läuft und mir fällt die werbung gar nicht auf (was wahrscheinlich auch nicht ganz im sinne des erfinders ist).
Abgesehen abzocke ist für mich so etwas wie zb Jamba und von denen habe ich noch keine werbung gesehen (auf meinem android)
und natürlich hast du recht... es ist selbstverständlich legitim zu fragen ob es solch einen werbeblocker gibt. Es ist nicht legitim ihn zu benutzen.
Damit wir uns hier im klaren sind es geht hier schließlich nicht um irgendwelche websites dei 100 popups öffnen und mit seitenweiser fragwürdiger werbung den bildschirm zuklastern, sondern es geht hier schlicht und ergreifend um die finanzierung einiger apps die nur deshalb weil sie werbung einblenden kostenlos sind.

— geändert am 17.05.2010 01:32:00

Hartmut SchmidtAli Mente

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 3.192

17.05.2010 06:22:17 via App

Wenn du auf MySpace. gehst, schaltest. du deinen :-) adblocker. auch aus?
Die sichert ja auch eine Finanzierung.
lieber an die eigene Nase greifen. :)
  1. Fertigungsprodukt. - „Behandle die Menschen so, als wären sie, was sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, was sie sein können.“ - Leitfaden

sartoriusMichael F.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 156

17.05.2010 07:15:58 via App

gute frage...

Was wir wissen, ist ein Tropfen; was wir nicht wissen, ein Ozean. Isaac Newton

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.644

17.05.2010 08:12:09 via Website

[quote=Theo ob man für appz zahlen soll oder nicht?
ist doch jedem selbst überlassen.[/quote]

naja da du das mit z schreibst, sag ich dir mal, dass man paid apps nur nutzen darf, wenn man für sie zahlt. sonst ist es illegal. das hat nix damit zu tun, ob wir dir das vorschreiben oder ob es dir selbst überlassen bleibt.

aber 400 euro für ein händy ausgeben und dann keine 5 euro für eine app. sorry das kapier ich leider nicht.

swordiApps Blog - Website

Hartmut SchmidtMatthias H.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.490

17.05.2010 08:18:14 via Website

Theo
erstmal hab ich nur 380 Euro bezahlt. und zweitens: wollt ihr jetzt einem vorschreiben, ob man für appz zahlen soll oder nicht?
ist doch jedem selbst überlassen.

Also hört mal auf euch künstlich aufzuregen.

Meine Frage wurde ja schon beantwortet.

Das app heißt "addfree Android" und funktioniert nur auf rooted phones.

Diese Einstellung ist tatsächlich einer der Gründe, warum Android noch zweitklassige Apps hat. Und auch einer dafür, dass wir alles dransetzen werden bald ein System zu bauen, das illegales Weitergeben von apks stark einschränken soll. Und dann wollen wir Entwickler ermutigen Geld für ihre Apps und ihre Arbeit zu nehmen. Sonst geht das nicht lange gut...

Jochen S.Ali MenteMatthias H.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 550

17.05.2010 08:33:18 via Website

Mio Starkid
Wenn du auf MySpace. gehst, schaltest. du deinen :-) adblocker. auch aus?
Die sichert ja auch eine Finanzierung.
lieber an die eigene Nase greifen. :)
Ich habe keinen MySpace Account. Bzw ist gar nicht wahr ich habe zwar einen aber seit Jahrhunderten nicht benutzt, da sich mir der Sinn von MySpace nie so erschlossen hat. Abgesehen davon bin auch ich Websiten Betreiber und weiß um die Finanzierungsschwierigkeiten. Deswegen habe ich auch keinen Adblocker, das einzige was ich benutze ist ein Bildblocker für pornographische Werbung. Und den muss ich nur in Ausnahmefällen benutzen.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 3.192

17.05.2010 09:37:18 via App

aber viele benutzen einen. ob ich nun Werbung. in apps oder in Webseiten. block... kommt auf das selbe raus.
was ich nicht anklick, muss ich auch nicht sehen.
  1. Fertigungsprodukt. - „Behandle die Menschen so, als wären sie, was sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, was sie sein können.“ - Leitfaden

sartoriusMichael F.General Knowledge

Antworten
  • Forum-Beiträge: 204

17.05.2010 10:34:36 via App

Ja das mit dem adblock Plus auf FireFox habe ich gestern in einer privaten Diskussion mit einem Freund, der zudem Programmierer ist, auch angeführt.

Und dann war eine Weile Funkstille. Wenn man davon ausgeht, dass 50-60% der FireFox Surfer Addblock benutzen, versteh ich diese Aufregung erst Recht nicht mehr. Es sei denn, die Benutzer von Android kommen aus der selben Käuferschicht, wie die iPhonebesitzer: "reiche" Schnösel, wovon ich aber nicht ausgehe.

Es ist ein legtimes Anliegen, gegen Werbung zu sein. Und wenn die Werbung insgesamt im Fernsehen oder Netz einfach nicht mehr zu ertragen ist, dann gilt das prinzipiell auch für Werbung in apps. Also tut mal nicht so, als wenn ihr geil auf Werbung wärt.

Im übrigen hier ein link zur Admob abzocke: http://www.android-hilfe.de/android-apps/26573-vorsicht-vor-abofallen-werbelinks.html?highlight=admob

— geändert am 17.05.2010 10:53:53

Mio Starkid

Antworten
  • Forum-Beiträge: 156

17.05.2010 13:31:06 via Website

Theo
wollt ihr jetzt einem vorschreiben, ob man für appz zahlen soll oder nicht? ist doch jedem selbst überlassen.

Du kannst jede App nutzen oder nicht - wie Du magst. Du kannst aber nicht eine App nutzen, und die Nutzungsbedingungen einseitig für Dich selbst definieren wie sie Dir passen.

Der Entwickler stellt die App kostenlos zur Verfügung. Als Bedingung verlangt er dass Du Dir Werbung anschaust. Das sind zwei Teile eines Gesamtangebots. Du kannst frei entscheiden ob Du das Angebot annimmst. Was Du allerdings verlangst ist dass der Entwickler seinen Teil einhält (App kostenlos), während Du selbst Deinen Teil der Vereinbarung (Werbung anschauen) nicht lieferst.

Wenn eine App als werbefinanziert gekennzeichnet ist und Du keine Werbung möchtest, dann lade sie nicht runter.

Theo
Es ist ein legtimes Anliegen, gegen Werbung zu sein.

Die Pauschalaussage daß jegliche Werbung Abzocke ist, ist ganz klar widerlegbar. Die Schlussfolgerung dass Dein Verhalten damit moralisch gerechtfertigt, oder wie Du es ausdrückst "legitim" ist, ist für mich nicht nachvollziehbar.
.

Jochen S.Hartmut SchmidtAli Mente

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.112

17.05.2010 15:17:44 via Website

Ich verwende bei Firefox aus Prinzip keinen Adblock, da ich entweder die Seite mit der Werbung unterstützen will oder wenn die Seite mit übertriebenen Werbung unangenehm auffällt nicht verwenden will.

Auch bei Internet-Seiten sollte man meiner Meinung immer daran denken, dass die Seite keine Selbstverständlichkeit ist und deshalb auf Adblock gänzlich verzichten. Wenn einem die Seite aufgrund der Werbung nicht gefällt, muss man sich ein anderes Angebot suchen oder manche Internetseiten bieten auch gegen Bezahlung ihre Seiten ohne Werbung an.

Das Bewusstsein, dass Internet nicht gleich mit kostenlos gleichgesetzt werden darf muss sich meiner Meinung in Zukunft auch stärken, wenn sich das Internet auch in Sachen Qualität weiterentwickeln soll. Ich weiß nicht, wie die Einnahmen bei androidpit.de sind, aber ich würde mir wünschen, dass es sich für de Inhaber auch lohnt, denn eine gute Entwicklung und Ideen sollen belohnt werden, ein einfaches Wordpress kann dagegen jeder installieren.

Genau so verhält es sich bei den Android oder auch iPhone Apps. Es ist unmöglich, wenn sich welche aufregen, weil der Programmierer 1-2€ verlangt. Bei den Preisen muss man sich eh fragen, ob sich es überhaupt lohnt, für Smartphones zu programmieren, denn viele sehr gute Apps sind sogar kostenlos zu haben. Wenn jemand eine gute Idee hat oder viel Zeit investiert, dann soll er auch gefälligst davon profitieren.
Wenn also jemand die Möglichkeit gibt, seine App mit Werbung anzubieten, sollte man auch so fair sein, nicht auch noch diese Einnahmequelle zu stopfen.

Hartmut SchmidtAli Mente

Antworten
  • Forum-Beiträge: 107

17.05.2010 15:20:53 via Website

Wir sollten den Thread schließen.

Die Meinungen gehen aus einander aber die eigentliche Frage ist beantwortet.
  • Live free or die -

Antworten
  • Forum-Beiträge: 393

17.05.2010 15:39:45 via Website

Ich denke hier wird ein wenig aneinander vorbeigeredet.

Ich denke Theo will in erster Linie die Werbung utnerdrücken weil er in einem Thread bei Android-Hilfe.de gelesen hat das durch anklicken von Werbung (nur durch anklicken) diverse User sich plötzlich in irgendwelchen dubiosen Verträgen wiedergefunden haben. Die Rede war von einem Abo das man automatisch abgeschlossen aht das einem pro 5 Tage 2.99 Euro kosten soll.

Ich denke solche Berichte werden sich in Zukunft häufen und es wird deshalb auch immer mehr das Verlangen da sein Werbung zu unterbinden. Was ich persönlich auch verstehe, hat nicht jeder schon mal ungewollt auf einen Werbebanner geklickt. Ich würde mich tötlich ärgern wenn ich durch einen solchen verklicker plötzlich einen gigantische Telefonrechnung ins Haus bekommen würde.

Ich verstehe die Entwickler sehr wohl das sie auch irgendwie ihre gratis Apps finanzieren müssen. ich selsbt bin auch dabei eine App zu entwickeln und stehe genau auch vor dieser Frage wie ich das ganze finanzieren soll. ist die App nicht gratis wird sie kaum heruntergeladen ich denke das zeigen die Zahlen im Market recht deutlich. Da spielt sicher zum einen auch die schlechte bezahlmöglichkeiten eine Rolle. (Ja es gibt die prepaid Aufladbare Kreditkarte etc. aber vorerst nutzt das anscheinden die breite "Android User Basis" nicht auch wenn es hier in diesem Forum an jeder Ecke erklährt wird).

Ich denke Werbung wird solange akzeptiert bleiben wie man es als Entwickler nicht übertreibt und den user nötigt Werbung an zu klicken oder aber eben mit solchen dubiosen Werbeanbieter zusammen arbeitet.
Mir ist klar das es unmöglich ist als Entwickler zu steuern was für Werbung schluss endlich in der App landet da man meist ja diese durch einen drittanbieter erst in die App lädt. Ich habe aber auch nun etwas Angst als Entwickler gerade solchen Drittanbietern den "Zugang" zu meiner App an zu bieten weil sie dann eben die Möglichkeit bekommen solche dubiosen Werbungen in meiner App zu platzieren und ich als Entwickler werde dann mit diesen Abzockern in verbindung gebracht. Ich meine der allgemeine Andorid User wird nicht verstehen das nicht ich die Werbung in meiner App platziere.
Es ist also wichtig das man auch den Anbietern von Werbung klar macht das man keine Abzocker Werrbung haben will und man solche Anbieter nicht unterstützt. Ich denke nur so wird über kurz oder lange es möglich bleiben zu Werben in Apps ohne das sogut wie jeder User Werbung veruscht zu unterdrücken.

sartorius

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.644

17.05.2010 15:44:01 via App

man kann sehr gut beeinflussen welche werbung man anzeigt oder nicht. dafür hat jeder anbieter eine api.

swordiApps Blog - Website

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 3.192

17.05.2010 15:45:53 via Website

Ich habe doch noch einen PC heute vor die Nase bekommen.
Noch habe ich weitere gute Argumente.
Was passiert denn mit der Werbung wenn ich kein mobiles Netz benutze? Ah, richtig, wird nicht angezeigt.
Zumal die Firefox-Frage trotzdem berechtigt:
Der Entwickler stellt die App kostenlos zur Verfügung. Als Bedingung verlangt er dass Du Dir Werbung anschaust.
Einige Menschen versuchen mit Websiten Geld zu verdienen und du blockst ihnen auch noch die Werbung. :'(

Außerdem finde ich es recht lustig, wenn man gegen das Kollektiv widerspricht, wie gleich die -1-Votes los gehen. Ich habe hier meine freie Meinung kund getan, mich, trotz fehlender Tastatur, noch klar auszudrücken, und bekomm' hier, weil ich gegen Werbung bin, diese ganzen Votes reingedrückt.
Oh, wer hat hier seinen Lolli nicht bekommen? Mhhh, schaaaade.
Ganz ehrlich, das Niveau auf dem diese Diskussion beschritten wird liegt bei... Na, ein Kindergärtner könnte es euch erklären.

Ich habe heute meine Deutschprüfung geschrieben, da war selbst in völlig schwachsinnigen Zitaten mehr Sinn als einige Ansätze die hier geführt werden.
Hier tummeln sich Entwickler die sagen:
'Heil Werbung!'
benutzen dazu noch Flurry, die Daten so aussaugen, dass wir nicht nur gläsern sind, sondern auch beklaut. Es ist kein Wunder warum ich nicht nur Werbung blocke, sondern mittlerweile mein Google-Telefon immer mehr 'offline' benutze.
Ich fühle mich ziemlich beklaut, wenn meine Daten, meine Telefonnummer, Kontakte, IMEI usw. usf. versendet werden, AdMob mir Werbung für die neuesten iPhone-Games oder Java-Jamba-Abos zeigt und dann einige Entwickler mit dem Argument kommen:
'Meine App braucht die Werbung, sonst überlebt sie nicht.'

Meine Aussage dazu ist einfach nur:
Wenn eine App es wirklich nötig hat, mit Werbung finanziert zu werden, dann sollte auch bitte darauf hingewiesen werden. Nicht nur das, dann stimmt wahrscheinlich das Konzept nicht.
Damit ich mich nicht zu weit aus dem Fenster lehne, werde ich hier jetzt aufhören, und mich fragen: Was macht aus einer Kaffe-freundlichen Community eine zerfetzende Menschenmenge.

Hier habt ihr eure Bubus, und eure Lollis.
  1. Fertigungsprodukt. - „Behandle die Menschen so, als wären sie, was sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, was sie sein können.“ - Leitfaden

sartoriusMichael F.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.086

17.05.2010 15:46:23 via Website

"Ich habe gelesen, dass der Kollege eines Nutzers durch anklicken einer Werbung einen Vertrag abgeschlossen haben soll." Schön, aber wie belastbar ist das? Das ist eine mehrfach verwurstete Informationen, bei der niemand weiß, wieviel von der Ursprungsinformation noch vorhanden ist. Sodele.. viel Spaß noch hier, ich gehe fix einkaufen. Macht keinen Unfug und lasst mir noch nen Kaffee über. ;-)

Eine Theorie ist eine Vermutung mit Hochschulbildung. (James Earl "Jimmy" Carter)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 550

17.05.2010 16:44:52 via Website

was reitest du hier eigentlich auf firefox rum erstens geht es nicht um firefox zweitens hab ich dir gesagt ich benutze keinen adblocker drittens benutze ich schon gar nicht firefox weil der mir mit plugins zu überladen und langsam geworden ist (ich benutze chrome oder iron) und drittens wie gesagt ich gehe vollstens auf das adblock problem ein aber mit mir willst du anscheinend nicht sprechen! wie auch bei den nutzungsgebühren der apps legst du hier dir alles so schön zurecht wie es dir gerade passt. So kann man sich das Leben natürlich auf kosten anderer einfach gestalten!!!

Jochen S.

Antworten