HTC Desire — Per Desire mit Laptop ins Netz

  • Antworten:25
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 72

25.08.2010 14:11:01 via Website

Froyo auf einem gebranden Desire??? Hab ich da was verpasst?
Ich dachte das ist noch nicht frei gegeben!??!?!?:O

Antworten
  • Forum-Beiträge: 154

25.08.2010 14:32:52 via Website

Sven
Froyo auf einem gebranden Desire??? Hab ich da was verpasst?
Es is bloß auf Heise, hier im Blog, diversen Foren Einträgen und sonstwo überall bekannt gemacht worden dass ab dem 23.8 Vodafone Froyo OTA frei gibt.

cheers
afx

Antworten
  • Forum-Beiträge: 72

25.08.2010 14:40:36 via Website

Zugegeben, meine Aufmerksamkeit lag nicht so bei VF! ^^

Aber danke für das Stopfen dieser "Wissenslücke" ^^

Prost Sven

Antworten
  • Forum-Beiträge: 18

25.08.2010 15:07:33 via Website

zum Thema O2 schalte ich mich mal kurz ein...

es ist *definitiv nicht* so, dass es erlaubt ist... ich habe mit O2 genau aus diesem Grund nachgefragt und auch die oben zitierte Textstelle (UMTS mit dem Handy) angesprochen...
die Jungs sagen, dass die Internet-Packs S, M und M mit Smartphone keine eigenen Tarife sind sondern nur add-ons und man damit nicht reindarf weil angeblich die "Servicequalität" da nicht gegeben sei... nur mit Internet-Pack L ist es erlaubt...

ziemlich unsinnige Argumentation meiner Meinung nach - wenn ich ca. 2 mal im Monat kurz online gehen möchte und nur 200 MB volle Geschwindigkeit hab werde ich mich danach ja nicht hinsetzen und mich beschweren, dass es jetzt langsam ist weil ich nur noch bei youp*** abgehangen bin :)

naja ... egal und kann man wohl nicht ändern ... ich zahl kein Pack L um nur ab und zu mal meinen Laptop dran zu hängen...

hier mal die Emails von den O2-Leuten:

+++++++
Die Handy-Surf-Flatrate mit Smartphone Option ist ausschließlich für die Small Screen-Nutzung erlaubt, d. h. es kann nur mit einem Handy, nicht jedoch mit einem ans Handy angeschlossenen oder drahtlos verbundenen Computer genutzt werden.

Erfahrungen zeigen, dass mit kleineren Paketen bei Nutzern keine optimale User-Experience entsteht und wir können durch die Drosselung bei 200 MB bzw. 1 GB keine ausreichende Service-Qualtität im Sinne des Kunden sicher stellen. Entsprechend empfehlen wir Laptopsurfern, die ihr Handy als Modem / WiFi Access Point nutzen wollen, das Internet-Pack L mit 5 GB monatlichem Inklusivvolumen bis zur Drosselung zu buchen. Alternativ können unsere Kunden auch die Prepaidvariante wählen, wo wir neben der monatlichen Flatrate auch eine Tagesflat anbieten.
++++++++

meine Antwort:

++++++++
vielen Dank für Ihre rasche Antwort... ich verstehe dann nur nicht, warum Sie auf Ihrer Webseite (siehe Anhang) schreiben, dass man mit allen Tarifen von O2 über ein UMTS-Handy am Notebook surfen kann und auch darf.
Sie schreiben, dass sie für die "häufige Nutzung" das Internet-Pack L "empfehlen. Daraus schließe ich, dass sie für weniger häufige Nutzung die anderen Internet-Packs empfehlen. Da ich meist über meine DSL-Flat daheim online gehe oder mobil über mein Smartphone, wird mein Laptop nur sehr selten mobil online genutzt. Deshalb zähle ich mich zur Gruppe der weniger häufigen Nutzer. Außerdem verstehe ich nicht ganz, was Sie mit der nicht ausreichenden Service-Qualität bei der Drosselung meinen - wenn ich am Limit bin wird gedrosselt - egal wie ich da hin komme - das ist mir ja schon beim Vertragsabschluss klar... hier wäre ich froh, meine "optimale User-Experience" - was das auch immer sein mag außer einem Modewort - selbst herausfinden zu können...

Ich verstehe zwar den Grund nicht, sehe aber natürlich ein, dass ich mich an Ihr "Kleingedrucktes" halten muss ... dann bitte ich Sie aber, mir zu erklären, warum sowohl die Kollegen im Ladengeschäft mir andere Dinge mitgeteilt haben, als auch, warum Sie auf Ihrer Homepage eine Nutzungsmöglichkeit "Handy als Modem" bewerben, die so nicht genutzt werden darf.
++++++++++


und die Antwort von O2 nochmal:

++++++++++
Bei den Internet-Packs handelt es sich nicht um Tarife, sondern um zusätzliche Optionen bzw. Packs, die man zu einem Tarif (z.B. o2 o) dazu buchen kann.
Erfahrungen haben gezeigt, dass die Nutzung des Handys als Modem in Verbindung mit einem Internet-Pack-M zu gering ist. Schon alleine durch im Hintergrund laufende Updates ist das Volumen bei dem Pack schnell ausgereizt, so dass dieses, die erwähnte Servicequalität stark einschränkt.

Aus diesem Grund ist diese Unterscheidung getroffen worden.

Wir bitten um Ihr Verständnis.
++++++++++++

Antworten
  • Forum-Beiträge: 72

25.08.2010 15:14:03 via Website

LÄCHERLICH!!!! Die Provider versuchen einfach hier Kohle zu verdienen! *kotz*

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

25.08.2010 15:16:32 via Website

Was o2 hier vergisst zu erwähnen ist, dass das nur für die neuen AGBs, gültig ab (glaube ich) 1.5.2010. Ich bin noch Besitzer eines "alten" Internet Pack M und habe das gelegentlich via Surfstick am Laptop genutzt. Das werde ich jetzt auch weiterhin via tethering tun. Einer AGB Änderung habe ich nicht zugestimmt, da können sie sich auf den Kopf stellen und mit den Beinen in der Luft wackeln :-)

Antworten