Ip Kamera per WiFi direkt mit AndroidHandy verbinden ?

  • Antworten:28
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 1

26.12.2013 09:22:45 via Website

Hallo

ich stehe vor dem gleichen Problem, dass ich meine Tenvis Mini319 WiFi Kamera mit meinem Galaxy S2 direkt verbinden möchte.
Ich habe auch ein Tool am PC um der Kamera eine IP Adresse zuzuweisen,
leider kann sich das Handy dann trotzdem nicht verbinden, bzw. scheint die Cam nicht unter tethering auf.

Kann es sein dass diese Kamera doch nicht funktioniert?

Danke
LG
Shorty

Klaus Schneider
Mann, war das kompliziert. Vor allem weil in den Gerätebeschreibungen nix davon drinsteht.

So hab ichs hingekriegt:
HooToo IPCam HP - IP206, baugleich mit APEXIS J011 WS und div. anderen. Dazu eine 2,8mm Linse. "Wird oft zusammen gekauft...." Kosten zusammen ab ca. 85,- € aufwärts und
Samsung Galaxy S3,
PC mit Windows 7.
Voraussetzung für Smartphone: Tethering muss möglich sein. Einstellungen --> Weitere Einstellungen --> Tethering und mobiler Hotspot

Die IP-Cam muss am PC installiert werden. An FritzBox und wahrscheinlich vielen anderen Routern problemlos möglich, ich habs aber vorher stundenlang mit einem alten Teledat-Router probiert und der hat die CAM geblockt. Mit Tricks hab ichs sogar direkt am LapTop hingekriegt, ohne Router - aber sehr kompliziert. War dadurch während der Installation nicht am Netz... Naja....

Jedenfalls einfach der Installationsanleitung folgen. Während der Installation sollte man tatsächlich Firewall, Virenscanner usw. ausschalten und bei IE ActiveX aktivieren, bei anderen Browsern bekommt man angeblich kein Videobild. Ist aber auch nicht nötig... Man kann danach alles im IE wieder zurückdrehen. Die IP Cam muss nun mit dem Netzwerk verkabelt werden (normales Ethernet Netzwerk-Kabel an Router).

Nun vergibt man, wenn man will, im Smartphone für Tethering persönliche Werte, (statt "AndroidAP") und ein persönliches Passwort.
Am PC statet man das Camera-Tool, und mit Doppelklick auf die Kamera logged man sich ein (IP Cam Userid "admin" eingeben). Man vergibt seiner IP Cam nach dem Login eine eigene SSID anstatt "Anonymous". Dann gehts an die WIFI-Konfiguration. 2x Scannen, dann sieht man die IP Cam. Doppelklick und noch das Tethering Passowort eingeben und fertig. Die WebCam startet neu.
Kabel lösen, warten bis sich die Cam verbunden hat und die zugewiesene IP-Adresse merken.
Dann IE auf smartphone starten, die IP-Adresse als Web-Adresse eingeben und öffnen. IP Cam Userid "admin" eingeben und dann im Menü "Login vom Handy" wählen (4. Punkt). Und schon gehts los....

Die Übertragung vom Heckfenster meines Wohnwagens bis zum Fahrersitz im Auto funktioniert problemlos. Hab sogar noch ein paar Meter Reserve...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

27.12.2013 14:04:47 via Website

Hallo shorty,
wenn deine CAM am PC funktioniert hat, ist sie in Ordnung.
Falls du sie dort nicht zum Laufen bekommst, solltest du in der Nachbarschaft nach jemandem schauen, der sich mit Netzwerken ein bisschen auskennt.
Das mit IP-Adresse zuweisen ist m.E. nicht die Lösung, die CAM muss eine automatische Adresse akzeptieren.
Viele Erfolg
Klaus

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

27.12.2013 14:13:24 via Website

Nachtrag:
Hab folgende Rezension bei Amazon gefunden. Wenn die stimmt, kannst du dein Gerät leider nicht wirklich mit Tethering betreiben (einmal Stromunterbrechung und schon musst du wieder mit dem PC ran...):
-------------->
Obwohl sich die Kamera eine IP Adresse von einem DHCP Server holen könnte, ist diese Funktion deaktiviert, und stattdessen die fixe Adresse 192.168.1.239 eingestellt worden. Über einen alten Router habe ich das dazu passende temporäre Netzwerk aufgespannt, dann in der Kamera DHCP aktiviert, und diese danach in meinem Netzwerk neu gebootet, und die durch den Router (Fritzbox) an die Kamera vergebene Adresse fixiert. Dann konnte auch das WLAN eingestellt werden, welches nach Abziehen des LAN Kabels aktiv wird.

Problem: Nach Stromausfall kann die Kamera NICHT wieder im WLAN Modus aktiv werden. Man muss erst das LAN Kabel einstecken, warten bis diese wieder verbunden ist, dann kann man es ziehen, und die Kamera schaltet wieder in den WLAN Modus. Mit anderen Worten: da man bei jedem Stromausfall ein LAN Kabel bis zur Kamera ziehen muss - den Strom darf man ja nicht unterbrechen - ist der WLAN Modus völlig unbrauchbar.

Dazu kommt, dass selbst am LAN Kabel die Kamera gelegentlich (bei mir ~1x pro 2 Tage) die Verbindung verliert, und in eine Endlosschleife von Verbindungsversuchen geht. Erst nach manueller Stromunterbrechung kommt wieder eine Verbindung zustande.

Ich habe zu dem WLAN Problem eine Email Anfrage an den amerikanischen Service gerichtet, die mit einem schludrigen, nichts-sagenden Einzeiler beantwortet wurde. Auf weitere Nachfrage habe ich dann gar keine Antwort mehr erhalten.

Beim ersten Anmelden mit user "admin" und leerem Passwort in Firefox wählt man "Server Push Mode" und kann dann Einstellungen vornehmen, und unter Live Video das Kamerabild OHNE Ton sehen. Wählt man den "VLC plug-in Mode", so kann man das Bild MIT Ton sehen. Dafür ist aber erforderlich, dass das VLC plug-in installiert ist (unter Ubuntu Linux installiert man mozilla-plugin-vlc bzw. in neueren Versionen browser-plugin-vlc).

Aber Achtung: Die Kamera hat auch hier einen Programmierfehler, weswegen der VLC Mode in VLC1.x nicht funktioniert! Man kann aber das Kamerabild direkt aufrufen mit [...] (Serverpush) oder [...] (VLC) und dann geht es doch unabhängig von der VLC Version.

Ein weiteres Problem ist, dass es bei dem *.cgi Stream zwar nur zu einer kaum merkbaren Verzögerung zwischen Bildbewegung und Anzeige am Computer kommt, dann aber kein Ton dabie ist. Im *.asf Stream hingegen beträgt die Verzögerung von Bild und Ton jedoch 2 sek bei VLC2.x, bei VLC 1.x aber mehr als 5sek, gar 12sek bei mehreren gleichzeitigen Nutzern! Jegliche Variante von Wechselsprechanlage kann man damit vergessen.

Die max "Frame Rate" ist mit 25fps angegeben. Die Realität ist weit davon entfernt: im *.cgi Modus bekomme ich bestenfalls 10fps, im *.asf Modus kaum mehr als die Hälfte davon. Versuche ich eine Umstellung auf ein kleineres Format von 320x240, dann kommt das anschliessende erste Bild klein, aber alle Folgenden wieder gross.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

05.06.2014 12:38:13 via Website

Hallo zusammen,

Ich habe mir jetzt nicht den gesamten Thread durchgelesen, hier aber ein guter und einfacher Tip von mir, wie ich schon wiederholt und spontan eine günstige Video-Überwachung hinbekommen habe:

Man brauche 2 Android Smartphones (auch ganz einfache und billige) ab Android 4.0

  • Auf Smartphone Nr 2 von AVM die kostenlose App "FRITZ!App Cam Lab" installieren.
  • Auf Smartphone Nr. 1 einen WLAN-Access-Point (Tethering und mobiler Hotspot) einrichten
  • mit Smartphone Nr. 2 in eben eingerichtetes WLAN von Smartphone Nr. 1 einwählen
  • Auf Smartphone Nr. 2 die "FRITZ!App Cam Lab" öffnen. Es erscheint das Kamerabild von Smartphone Nr. 2. Darüber eine URL, die mit :8080 endet.
  • Diese URL im Browser mit Smartphone Nr. 1 aufrufen.

Genial zur Baby-Überwachung im Urlaub oder für einen Pferdeanhänger etc....

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

05.06.2014 12:43:35 via App

Dirk

Ich habe mir jetzt nicht den gesamten Thread durchgelesen, hier aber ein guter und einfacher Tip von mir, wie ich schon wiederholt und spontan eine günstige Video-Überwachung hinbekommen habe:

In diesem Thread geht es um die Nutzung einer IP Camera, nicht um den Einsatz eines Smartphones als Webcam...

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

05.06.2014 13:20:08 via Website

Hallo,
meine Lösung beschreibt auch nicht, ein Smartphone als Webcam zu nutzen, sondern als IP-Cam.

und Herr Möller hat bei der Eröffnung des Threads genau nach so einer Lösung gesucht.
Vermutlich hatte er zu dem zeitpunkt noch gar keine konkrete IP-Cam im Auge.

Und für alle, die es ihm nachmachen möchten ist meine Lösung durchaus interessant!

Außerdem vermute ich mal, dass es mit dem handy Nr. 1 als W-LAN Hotspot auch mit einer sonstigen IP-Cam funktioniert:

Laptop oder PC an Handy-Hotspot anmelden, darüber die kamera einrichten und dann später - kosgelöst vom Laptop das Kamera-Bild am Smartphone anschauen...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

05.06.2014 13:23:51 via App

Also ich lese da klar, dass er eine IP Camera verwenden will, kein Smartphone.

Er will per Smartphone vorne im Auto lediglich das Bild seiner IP Camera hinten sehen...

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

05.06.2014 13:50:50 via Website

OK. Dann hast Du recht und ich entschuldige mich bei Dir.

Vielleicht findet irgendjemand aus der Nachwelt meinen Beitrag trotzdem interessant!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

24.06.2015 22:24:07 via Website

Vielen Dank ! Genau das habe ich gesucht...auch wenn jetzt sschon 2015 ist ;)

Antworten