Amateurfunk-Apps

  • Antworten:16
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 58

03.03.2010 15:17:00 via Website

Hier geht es um Apps im Bereich Amateurfunk.
Schreibt doch bitte, was ihr für Programme verwendet, oder welche Ideen ihr habt. Was wäre gut?

Du bist Entwickler?
Dann um so besser. Wir suchen nämlich.

Wir sammeln hier einfach mal alles um den Amateurfunk zusammen, was mit dem ANDROID laufen sollte.
Bitte keine Diskussion über Sinn und Unsinn. Hier sollte es nur um die Anwendungen gehen, die wir alle gerne hätten.

Also z.B. Echolink, APRS, Logbuch, Präfixliste, Rechner für Antennen oder sonstige Tools, die dem mobilen Funkamateur helfen können.
Oder Dinge wie QRZ.com-Checker oder so. Evtl. ein eqsl.cc Client um QSL-Karten von unterwegsaus zu schreiben.


Ja, dann mal 73

— geändert am 03.03.2010 15:22:33

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11

03.03.2010 17:27:51 via Website

Habe hier also mal 2 Apps die ich einsetze und getestet habe. Jeweils auf dem Nexus One:

APRSDroid

APRS mit dem Handy. Es braucht ein gültiges Rufzeichen und der gültige APRS Passcode. Es kann ausserdem eine SSID und ein APRS Symbol definiert werden sowie eine Statusmeldung. Das Update Intervall kann in Minuten Schritten definiert werden, ebefalls kann ein Distanzabhängiges Update in km Schritten definiert werden. Die Position kann vom GPS oder auch per "Netzwerk Ortung" übergeben werden, wobei Netzwerk Ortung ja bekanntlich nicht immer gerade genau ist.
Das Programm arbeitet sehr zuverlässig auch auf dem Nexus One, wurde vom Autor aber auf dem G1 eintwickelt. Der Source Code ist erhältlich.

APRSDroid kann im SlideMe Markt oder AndAppStore heruntergeladen werden, oder direkt beim Autor. In Google Market ist das Programm nicht verfügbar.

Hier der Link zu den Sourcen: http://github.com/ge0rg/aprsdroid

HamSatDroid

HamSatDroid ist eine App für den Satelliten Operator. Die Keppler Daten können direkt mit dem Handy von der AMSAT.ORG Webpage eingelesen werden oder alternativ ein File mit dem Namen nasbare.txt, welches auf die SD Karte kopiert werden kann. Es kalkuliert die nächsten "Durchflüge" des gewählten Satelliten entweder nur einer, oder alle in einem bestimmten Zeitraum und gibt für den Durchflug folgende Daten aus:

Datum, Startzeit, Dauer des Durchfluges, AOS Azimuth, Max Elevation und LOS Azimuth.

Die eigene Position kann von Hand eingegeben werden (Koordinaten), per GPS oder Netzwerk Ortung. Es gibt auch ein nettes Feature, das sich Map View nennt. Da sieht man auf einer Weltkarte den Durchflug des Satelliten und die aktuelle Position.
Wirklich nettes Tool für den Portabel Satelliten Operator, aber auch sonst schön, wenn man beispielsweise die ISS am Himmel beobachtn möchte. Mit der HIlfe dieses Programms hat man eine grosse Chance zur richtigen Zeit an die richtige Stelle zu schauen.

Das Programm gibts im Google Market.


Es grüsst

Reto

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

04.04.2010 20:00:33 via Website

Gibt es inzwischen was neues bezüglich Echolink App für Android ??

Ich warte da so sehr drauf das wäre mal echt der Hammer. Habe es eben mal bei meinem Bruder auf dem Iphone getestet und es war mal
richtig super eben wie auf dem PC mit all den bequemlichkeiten.

Wäre super wenn da was kommt


73 yaesudx

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11

04.04.2010 23:49:57 via Website

Leider nein, stand immer noch "in Abklärung", was soviel heisst, dass wohl noch nicht einmal begonnen wurde zu programmieren. Es gibt höchstens die Möglichkeit, dass man immer und immer wieder Emails mit diesem Wunsch an die Echolink Leute sendet... dann gibts vielleicht etwas.

Gruss
Reto

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

05.04.2010 19:28:11 via Website

Alles klar hätte ich auch nicht anders gedacht. Wird wohl noch ewig dauern.da kann mann nur hoffen das
Mehr leute auf android setzen denn das ist das gröste proplem.und eben den wunsch per email an die echolink macher

Antworten
  • Forum-Beiträge: 58

09.06.2010 09:19:41 via Website

hier mal meine afu-apps

-Ham (zeigt Bedingungen KW bis 70cm auch Sporadic-E)
-APRSdroid (APRS-Programm)
-IRLPfinder (IRLP-Einstiege bzw. Verlinkungen)
-HamSatDroid (Satelliten Überflüge anzeigen)

find die alles soweit ok.

— geändert am 09.06.2010 09:23:18

Antworten
  • Forum-Beiträge: 86

01.09.2010 01:05:53 via Website

Ich gehe jetzt mal vom Funk allgemein aus.
Also egal ob CB, AFU oder auch WLAN.

Jeder App-Progammierer, egal ob iPhone oder Android oder WM darf kostenlos die Geodaten von Google nutzen.

Ich denke an eine Software die eine Funkstrecke berechnet. Z.B. ein Höhenprofil zwischen zwei Punten berechnet, um grob zu sehen ob das theoretisch geht. Anzeige wie hoch die Antennen an beiden Seiten über dem Boden sein müssten. Evtl. ändert man an einer Seite die Höhe, und es ändert sich auf der anderen entsprechend die Höhe.. Berücksichtigung der Fresnellzonen je nach Frequenz... MIt zunehmenden Gebäudeausmaßen von 3D-Modellen wäre das in Zukunft noch genauer möglich.

Z.B. eine Berechnung innerhalb einer Stadt, wo Funkschatten und Empfang herrschen könnte. So wie die DVB-t-Karte.



Wenn es irgendetwas in der Richtung gibt, interessiert mich das schon.
Angefangen beim Höhenprofil zwischen zwei Punkten.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 86

01.09.2010 16:41:34 via Website

Mit Echolink war doch nicht ich gemeint nehme ich an (?).
Echolink scheint eine Art Funk über Internet zu sein. Da könnte sich scheinbar theoretisch jeder ohne Lizenz und Rufzeichen registrieren und funken, indem er sich irgend ein Rufzeichen ausdenkt und sich per Email bestätigen lässt.


Da ich ca. 3 Monate nach der letzten Antwort schrieb, und direkt die nächste kommt, könnte man das vermuten :) .

Ich meinte eher so eine Art "Radio Mobile" für Android.
"Radio Mobile" ist eine umständliche, schwierige Anwendung für den PC (habe es echt versucht...) die scheinbar seit langem nicht mehr aktuallisiert wurde.

— geändert am 01.09.2010 16:50:53

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2

01.09.2010 17:18:56 via Website

Also die schon lang gesuchte Echolink App ist seit einigen Tagen im Market verfügbar. Erste Tests in der letzten Woche haben gezeigt, dass diese App bestens funktioniert und auch bezüglich Audio (Mic) überzeugt. Die Audio am Gerät selber bestimmt natürlich der Lautsprecher, der im entsprechenden Android Gerät eingebaut ist.
Für nicht Funkamateure oder solche die nichts mit Echolink zu tun haben: Echolink ist in der Tat eine Möglichkeit, ohne ein Funkgerät auf FM-Repeater in der ganzen Welt zuzugreifen, welche mit Echolink ausgerüstet sind. Das ist eine tolle Sache, wenn man keinen direkten Zugang zu einem FM Repeater hat oder sich in einem Land befindet in dem man das Funkgerät mit der eigenen Lizenz nicht verwenden darf (nicht CEPT Land).

Um am Echolink teilzunehmen braucht es eine gültige Amateurfunk Lizenz mit Rufzeichen. DIeses Rufzeichen muss man bei Echolink registrieren lassen und bekommt dann ein Login und Passwort. Also mit einem SPassrufzeichen wird keiner einen Echolink Zugang erhalten und ohne diesen Zugang kann man auch keinen Blödsinn machen.

Radio Monile: Wäre ja toll sowas auch auf dem Handy zu haben, aber mal ehrlich, ich kenne RM gut, habe mich aber zünftig einarbeiten müssen. Als Relais Betreiber (FM und D-Star) sowie aktiver V/UHF Contester ist das natürlich eine Super Software um zu berechnen wie in etwa die Ausbreitung der Anlage ist. Auch für Linkberechnungen (D-Star braucht ja einen Internetzugang) mit 5GHz Links setze ich das Teil erfolgreich ein. Damit das Ergebnis jedoch brauchbar ist, muss man einige Parameter korrekt definieren und das sind doch ein paar. Es ist schon kompliziert genug sowas auf dem PC mit 2 Bilschirmen einigermassen übersichtlich zu gestalten. Ich kann mir echt nicht vorstellen sowas auf einem 3.7" Bildschirm ohne Tastatur und Maus zu machen.... also das müsste eine sehr abgespeckte Version sein und somit eigentlich unbrauchbar. Weiter sind die Daten für das Geländemodell nicht gerade klein. Ich verwende etwas genauere Daten (30m) die frei erhältlichen sind glaub ich 100m. Bei Links kann das schon zuwenig sein, aber die Datenmenge wird nicht kleiner bei der höheren Auflösung. Also eben, tönt toll, scheint aber untauglich zu seine auf einem Android Gerät.

Reto

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2

01.09.2010 17:26:54 via Website

Ach ja, das wollte ich noch sagen. Radio Mobile wird sehr häufig geupdatet.. habe gerade gesehen, das ich auch nicht mehr auf dem neusten Stand bin. Die Website mag prüde erscheinen, aber die Software ist der Hammer, leider nicht Plug&Play. Man sollte sich schon in die Materie einlesen, denn auch ein 5GHz Link ist nicht bloss Sichtkontakt, sondern, um korrekt berechnen zu können braucht das RM noch einige andere Parameter wie die Frequenz, die Bandbreite des Senders, Empfängerempfindlichkeit, Sendeleistung, Antennenform, Antennenhöhe...... Erst damit wird das Ergebnis brauchbar.

Reto

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 1

19.09.2010 22:06:47 via Website

Ich hänge mich mal hier dran, da u.a. auch Radio Mobile angesprochen war: Bei den UKW-DXern kommt ja RM auch häufig zum Einsatz. Da mein Samsung sowohl über GPS wie auch über einen ganz ordentlichen UKW-Empfänger verfügt, habe ich mich gefragt, ob folgende App machbar oder verfügbar ist:

Ähnlich zu einem üblichen GPS-Logger soll zusätzlich über den UKW-Empfänger die Frequenz und Feldstärke mitgeschrieben werden. In einer erweiterten Version wäre noch ein Logging der RDS-Daten denkbar. Zweck: Durch Abfahren einer Route könnte der tatsächliche Empfang im Vergleich zu einer RM-Versorgungskarte ermittelt werden. Sicher genügt so eine "Messung" keinen professionellen Ansprüchen, aber als Basis ist das sicher brauchbar.

also das müsste eine sehr abgespeckte Version sein und somit eigentlich unbrauchbar. Weiter sind die Daten für das Geländemodell nicht gerade klein.

Die Elevationsdaten können aber bestimmt für die gewünschte Strecke von Google abgerufen werden. Und die üblichen SD-Cards können diese Daten locker aufnehmen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

12.10.2010 23:51:56 via Website

Hallo, YLs, OMs,
ich wünsche mir ja seit langem eine App die die Relaisdatenbank beeinhaltet. Mit Nutzung der GPS Funktion wäre es perfekt um in unbekannten Gegenden immer ein Relais zu finden.
Kann nichtmal jemand sowas programmieren? :-)

73 de H.H.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 58

16.12.2010 21:42:07 via Website

Tobias Claren
Mit Echolink war doch nicht ich gemeint nehme ich an (?).
Echolink scheint eine Art Funk über Internet zu sein. Da könnte sich scheinbar theoretisch jeder ohne Lizenz und Rufzeichen registrieren und funken, indem er sich irgend ein Rufzeichen ausdenkt und sich per Email bestätigen lässt.


Da ich ca. 3 Monate nach der letzten Antwort schrieb, und direkt die nächste kommt, könnte man das vermuten :) .

Ich meinte eher so eine Art "Radio Mobile" für Android.
"Radio Mobile" ist eine umständliche, schwierige Anwendung für den PC (habe es echt versucht...) die scheinbar seit langem nicht mehr aktuallisiert wurde.

hallo,
nein, geht so nicht. du mußt dich mit urkunde beglaubigen um am echolink mitmachen zu können.


außerdem!
es gibt ja jetzt wirklich viele apps für android. find ich echt super die entwicklung in dieser richtung. danke und weiter so!
(also an die programmierer.... auch wenns die evtl hier nie lesen werden)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

05.12.2011 16:03:12 via Website

Hi,

ich bin der Autor von APRSdroid und wollte mich hier auch mal zu Wort melden ;-)

Die Info weiter oben ist ja nicht mehr ganz zeitgemäß... APRSdroid gibt es sowohl im Market als auch (jetzt neu!) hier bei AP: [app]APRSdroid[/app].

Natürlich bin ich auch für Feedback erreichbar, schickt mir eine Nachricht was euch (nicht) gefällt, oder was euch noch fehlt.

73 de DO1GL

Antworten