Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Tipps und Tricks 6 Min Lesezeit 92 Kommentare

So nutzt Ihr den Flash-Player mit Android

Lang ist's her, als Android offiziell einen Flash-Player hatte. Lang ist es auch her, als der Flash-Player wirklich notwendig war. Heute gibt es kaum mehr einen Grund, das Flash-Plugin zu verwenden – gerade auf Smartphones oder Tablets. Ganz wenige Webseiten benötigen den Flash-Player jedoch und wir haben unsere Anleitung aktualisiert, mit der Ihr Schritt für Schritt den Flash Player doch auf einem Android-Gerät zum Laufen bekommt.

Nach Version 11.1 war Schluss mit Flash für Android. Seit Android 4.1 kann der offizielle Flash-Player nicht mehr installiert werden. Deswegen braucht es auf neueren Android-Versionen Alternativen.

Springt zum Abschnitt

Wer braucht noch den Flash-Player auf Android?

Der offizielle Support ist eingestellt, schon seit Jahren. Desktop-Browser blockieren Flash-Inhalte standardmäßig. Und Adobe zieht der ollen Multimedia-Technik 2020 ohnehin den Stecker. Wer also tatsächlich den Flash-Player auf Android verwenden möchte, sollte sich fragen: Gibt es nicht bessere Alternativen? Können moderne Apps nicht möglicherweise alte Flash-basierte Inhalte ersetzen? Meist lautet die Antwort: Ja.

Für alle, die keine Alternativen einsetzen können, geht es weiter:

Flash-Player oder Malware: Was installiere ich gerade?

Zahlreiche Trickbetrüger haben die Nachfrage nach einem Flash-Player für sich nutzbar gemacht und tricksen Euch mit angeblichen Flash-Player-Installationspaketen aus. Diese APK-Dateien tauchen auf unterschiedlichen Wegen auf. Manche von Euch bekommen eine E-Mail, in der Euch Adobe – die Firma, die den Flash-Player tatsächlich vermarktet – angeblich höchstselbst darum bittet, die neueste Version des Flash-Players zu installieren. Der Installer ist dieser E-Mail dann entweder angehängt oder Ihr findet einen Link in der Mail, der Euch zum direkten Download der Installationsdatei leitet.

Andere von Euch geraten über Websites oder Werbebanner an einen Download-Link der Installationsdatei des Flash-Players. Da Googles Play Store keine Version des Flash-Players anbietet, glaubt Ihr natürlich, dass Ihr ohne Alternative seid und die angebotene Version installieren müsst. Näheres dazu erfahrt Ihr in unserem Video, das wir bei AV-Test vor Ort in Magdeburg aufgezeichnet haben:

Lasst Euch nicht beirren, denn schnell schnappt eine Falle zu, aus der Ihr Euch ohne großen Aufwand nicht mehr befreien könnt. Statt des Flash-Players bekommt Ihr vielleicht Ransomware; eine Form der Malware, die Euer Smartphone als Geisel nimmt und ein Lösegeld (engl.: Ransom) fordert. Die werdet Ihr erst mit einem Factory Reset wieder los, der all Eure Fotos und App-Daten löscht. Also Finger weg von solchen Flash-Player-Nieten. Greift, wenn es denn unbedingt sein muss, zu einer der Methoden, die unten stehen.

Flash-Player in Android...

Flash-Player mit Android 8.x Oreo

Der Flash-Player als solcher wird nicht mehr in Android installiert. Stattdessen gibt es bestimmte Browser, die Flash-Inhalte darstellen können. Darin sind sie aber unterschiedlich gut. Die notorischen Sicherheitslücken von Flash erfordern laufend Updates der App, die es aktuell nur noch bei einem Flash-fähigen Browser für Android gibt. Puffin ist daher der letzte Flash-Browser für Android, den wir wenn überhaupt empfehlen können.

Puffin

Puffin behebt gleich zwei Schwächen von Android, die Alternativen nicht beachten: Der Flash-Player für Android trägt die aktuelle Versionsnummer 29 (Stand: 28. März 2018) und bietet emulierte Maus- beziehungsweise Pfeiltasten-Steuerung. Diese werden über Overlays emuliert, was manche Flash-Inhalte überhaupt erst bedienbar macht.

puffin browser flash player de
Puffin berechnet Flash in Webservern und ersetzt Maus und Tastatur. / © ANDROIDPIT

Die Leistung hängt stark von Eurem WLAN ab. Die Flash-Inhalte werden nicht auf Eurem Android-Smartphone, sondern von einem Server in Übersee berechnet. Der Vorteil dieser Lösung liegt darin, dass auch brandneue Flash-Features mit ihr möglich werden. In unserem Fall demonstrierte uns der Puffin Browser gleich zu Beginn, dass er auf unsere Kamera und unser Mikrofon zugreifen kann. Damit werden Web-Dienste wie Chatroulette verwendbar. Allerdings ist der Flash-Support bei Puffin nur tagsüber kostenlos. Wollt Ihr auch abends Flash-Inhalte abspielen, müsst Ihr zur kostenpflichtigen Pro-Version greifen.

Weitere Flash-fähige Android-Browser

Photon gehört zu den Browsern mit Flash-Support. Empfehlenswert ist er aber nicht mehr, zumal die Flash-Version veraltet ist.

FlashFox verspricht ebenfalls Flash-Unterstützung für Android. Seit Dezember 2016 gab es kein Update mehr und die zugrunde liegende Firefox-Version ist mit dementsprechend alt – auch Flash ist alt. Seine Einrichtung ist zwar einfacher als die der Konkurrenten, jedoch kann er auf anderen Testgeräten in Performance und Funktionsumfang nicht mithalten.

Der Dolphin Browser war lange Zeit der beste Browser, um den Flash-Player in Android zu nutzen. Leider hat sich die Struktur der App verändert, sodass das einstige Flash-Plug-in jetzt eine eigenständige App wurde. Diese dient nur der Wiedergabe einzelner FLV-Dateien und ist damit so gut wie nutzlos für den Einsatz in Websites mit Flash-Elementen.

Flash Player mit Android 7.0 Nougat

Wer auf Android Nougat Flash-basierte Inhalte anzeigen möchte, sollte sich unseren obigen Tipp – den Puffin Browser – ansehen.

Flash-Player mit Android 6.0 Marshmallow

Wenn auf Eurem Handy oder Tablet noch Android Marshmallow läuft (und das ist im November 2016 recht wahrscheinlich), solltet Ihr Euch einen der obigen Browser ansehen. Sie sind Eure einzige Möglichkeit, den Flash-Player auf dem Android-Gerät zu nutzen.

Flash-Player mit Android 5.0 Lollipop

Da die letzte Flash-Player-Version für Android Ice Cream Sandwich veröffentlicht wurde, seid Ihr ab Android 5.0 Lollipop für den Flash Player auf Flash-fähige Browser angewiesen. Also gilt für Android 5.0 dieselbe Anleitung wie für Android 7.0 Nougat; springt nach oben.

Flash-Player mit Android 4.4 KitKat

Für Android KitKat gilt dasselbe wie für Lollipop: Der Flash Player lässt sich hier zwar, zumindest in seiner modifizierten Variante, noch installieren, jedoch hat man durch ihn keine Vorteile gegenüber den oben vorgeführten Lösungen. Diese funktionieren also uneingeschränkt auch unter Android 4.4 KitKat.

Flash-Player mit Android 4.1/4.2/4.3 Jelly Bean

Falls Ihr eine noch ältere Android-Version (zwischen Nummern 4.1 und 4.3.1) verwendet, ist das noch immer kein Grund zur Sorge, denn auch hier lässt sich der Flash-Player verwenden. Mit den Android-Browsern aus der obigen Anleitung für Android Nougat geht Ihr auf Nummer sicher.

Flash-Player mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich

Bis zu dieser Version von Android gibt es den offiziellen Support für den Flash Player. Installiert das Flash-Plugin einfach im Play Store. Der Haken: Hattet Ihr den Flash-Player bisher noch nicht installiert, verweigert Euch der Play Store die Installation. 

Flash-Player mit Android: Fazit

Die Tage des Flash-Players sind gezählt, spätestens Ende 2020 ist Schluss. Wer heute den Flash Player auf einem Android-Smartphone oder -Tablet benötigt, sollte sich den Puffin-Browser ansehen. Andere Alternativen sind aufgrund der veralteten Software nicht mehr empfehlenswert. 

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

92 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Websites, die Flash erfordern, einfach komplett boykottieren...

    Problem gelöst 👍🏼


  • Aries vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Ich dachte das Thema Adobe Flash sei endlich vom Tisch, da kommt ein eineinhalb Jahre alter Artikel hoch...

    Es hat seinen Grund, dass Apple Flash in iOS nie unterstützt hat und Adobe selbst die Unterstützung für Android offiziell eingestellt hat. Mein Reden war immer, wo Flash noch Verwendung findet, den besuche ich nicht mehr. Das gilt 2018 noch mehr als 2012.


  • Th K vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Zum Glück ist der Flash-Player bzw. Webseiten, die diese Pest benötigen, mittlerweile weitestgehend tot. Wüsste daher keinen Grund, mir diesen über Umwegen wieder zu besorgen.

    nox


  • Ich empfehle ebenfalls Flashfox. Ich nutze die pro Version und bin zufrieden. Der Browser lässt sich, wie der Name schon verrät, wie der Firefox Browser steuern.


  • Der Artikel wurde nach dem Nougat-Release erneuert. Wir haben die Browser neuerlich überprüft und die Übersicht entsprechend angepasst. Die alten Kommentare beinhalten zum Teil wichtige Diskussionen und Denkanstöße, sodass wir sie erhalten haben.


  • Ich sag nur, lest Punkt 1 der Tipps und sagt mir, wie ich die ZDF Mediathek auf Android ohne Flash nutzen kann...

    praxistipps.chip.de/zdf-livestream-geht-nicht-was-tun_31527


  • Benutze den FLASH-FOX auf JB 4.3 Tablet, er ist etwas langsam, doch alte Flash-Inhalte werden sauber abgespielt. Dieser Browser macht kein Tamtam, benötigt keine zusätzliche Plugins. Meine zwei "Viren-Pitbulls" waren bis jetzt immer ganz still. ♡


  •   13
    Gelöschter Account 17.11.2015 Link zum Kommentar

    Wer sich unsicher ist ob sein Notebook einen Lüfter hat, sollte unbedingt Flash laufen lassen. Dann hat die CPU auch mal was zu tun. Der Sicherheitsaspekt wurde ja bereits angesprochen.


  • Hab schon länger Flash am PC deaktiviert und stoße nur sehr selten auf Seiten die den wirklich benötigen und nicht über eine Art HTML5-"Fallback" verfügen.
    Ich denke am Smartphone braucht man den noch weniger, die Webdesigner wissen ja dass Android keinen Flash-Player hat und berücksichtigen das dann auch entsprechend.


  •   40
    Gelöschter Account 17.11.2015 Link zum Kommentar

    Wer holt sich freiwillig die Pest auf sein Handy?


  • Und ich dachte es geht nicht mehr schlimmer. Doch es geht. Der Artikel ist nicht das Problem, sondern die zahlreichen Kommentare die weit unter die Guertellinie gehen.

    Solange es Seiten gibt die Flash nutzen, ist es mehr als legitim Artikel darueber zu schreiben, wie man Flash bekommen kann.

    Ich nutze z.B. schoener-fernsehen.com, da ich ansonsten kein deutsches Fernsehen hier schauen kann. Die Seite nutzt leider Flash. Etliche Mails bezueglich Umstieg auf HTML5 haben nichts gebracht. Nicht einmal eine Antwort.

    Ich kønnte auf deutsches TV verzichten aber warum? Solange es Flash gibt werde ich es nutzen.


    • Wieso nimmst du nicht einfach Zattoo oder magine.tv? Da gibts auch ne App für.


      • Beide bieten hier nur begrenzte anzahl Sender an.


      •   40
        Gelöschter Account 17.11.2015 Link zum Kommentar

        Für Geld bekommt man alles,auch bei Magine.TV :-)

        Und so wieso ,muss dann ja ein sehr ausgeprägtes Datenvolumen haben ,um so was zu schauen .


      • Auch fuer Geld bekomme ich hier in DK nicht alle Sender die mich interessieren.

        Datenvolumen? Hab zu hause 90 / 90 Breitband und aufm Telefon 30 GB flat.


      •   40
        Gelöschter Account 17.11.2015 Link zum Kommentar

        Tja was soll ich sagen ,dann wohnst du falsch.

        Ich bekomme selbst hier auf mein dtv unterwegs,,sat 1,pro 7 ,rtl ,rtl2,vox,kabel eins usw.

        Und ganz ohne Datenvolumen und die flash seuche.

        Ich rede für unterwegs Datenvolumen,zu Hause habe ich selbst kabel TV ,da brauche ich so was nicht ,warum auch ?

        Warum nutzt du dann keine Sat Schüssel zum Empfang?


      • Ja es tut mir Leid dass ich mich dazu entschieden habe woanders hinzuziehen als du. Falsche Entscheidung ins Ausland zu ziehen und trotzdem so einfach wie møglich deutsches TV zu schauen.

        Satanlage ist an unserem Haus nicht erlaubt.


      •   40
        Gelöschter Account 17.11.2015 Link zum Kommentar

        Ja das ist dann wohl bedauerlich


      • Dank Dolphin und Flash ist es eigentlich nicht bedauerlich sondern perfekt ;-)


      •   40
        Gelöschter Account 18.11.2015 Link zum Kommentar

        Wenn es für dich so hinnehmbar ist,heute noch mit dem gefährlichen Flash zu arbeiten ,wo jedes mal vor gewarnt wird und es nicht anders geht ,ja dann ist es halt so .

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern