Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 8 mal geteilt 54 Kommentare

Flash für Android ist tot - na und?

Der Tod kam schleichend, doch jetzt hat Adobe Flash für Android auch offiziell begraben. Nachdem schon klar war, dass es ab Jelly Bean nicht mehr unterstützt wird, sollen ab heute auch keine Neuinstallationen aus Google Play mehr möglich sein. Ruhe sanft, Flash - ich werde dich nicht vermissen.

Diese SMS nervt wie keine zweite: "Datenvolumen ist bis Monatsende gedrosselt"!
Stimmst du zu?
50
50
3206 Teilnehmer

 

Ich weiß nicht, wie es bei Euch aussieht, aber ich musste heute erst mal nachsehen, ob ich nach dem letzten CM9-Update überhaupt noch Flash installiert habe. Tatsächlich ist die App wohl schon seit Monaten nicht mehr auf meinem Galaxy S2 und ich habe es überhaupt nicht gemerkt.

Klar, als Steve Jobs das Ende von Flash verkündete, habe auch ich noch gedacht, dass er sich da vielleicht etwas zu früh sehr weit aus dem Fenster gelehnt hat. Würde es nicht noch eine ganze Weile dauern, bis die meisten Webseiten auf HTML5 umgestellt haben? Doch dann sah auch Adobe ein, dass es keinen Sinn macht, sich mit einer veralteten Technologie gegen den Fortschritt zu stemmen und verkündete im vergangenen November selbst, die Weiterentwicklung von Flash für Android einzustellen.

Dass neuere Android-Versionen als 4.0.x Flash nicht mehr unterstützen und die App jetzt aus Google Play verschwindet, waren dann nur die logischen nächsten Schritte. Auch Microsoft schiebt ab Windows 8 die Software weitgehend aufs Abstellgleis, womit Adobes ehemals essenzielle Webtechnologie endgültig Geschichte sein wird.

Wie seht Ihr das? Werdet Ihr Flash vermissen?

8 mal geteilt

54 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • @Flash Fan: Jaja: "Erst einmal informieren, bevor man so losbloggt"... Dies gilt wohl für dich. Flash ist schon seit einigen Monaten auf dem Abstieg: Webentwickler werden aufgefordert, ihre Seiten gänzlich HTML5 / CSS3 basierend umzuschreiben, da diese beiden Sprachen sehr wohl sind sehr wohl ausgereifte "Standards". Wenn du veraltete Browser wie IE oder Firefox benutzt, tust du mir leid. Ausserdem sagst du, dass, wenn kein flash installiert ist, alternative Inhalte angezeigt werden: Weshalb denn nicht von Anfang an so? Ausserdem mach es sehr wohl Sinn, flash abzuschaffen. Aus folgenden Gründen: Flash verlangsamt mobile Endgeräte und Computer unsäglich und verkürzt deren Batterielaufzeit um bis zu 4 Stunden (insbesondere betrifft dies Samsung Geräte, da diese von Grund auf weniger Qualität auf Akkus legen) Ausserdem ist flash absolut HÄSSLICH. Die meisten deiner selbsternannten "Webdesigner" haben keine Ahnung, wie mit dem Programm umzugehen ist. Und ich möchte nur zu gern darauf hinweisen, dass wir flash störende, blinken animierte Werbebanner zu verdanken. Übrigens: Mit CSS 3 und HTML5 ist GENAU das gleiche wie mit flash zu erreich. Nein, ich korrigiere: VIEL MEHR ZU ERREICHEN! Also: Bevor du das nächste mal so losbloggst solltest DU DICH INFORMIEREN!!

  • Das möchte ich schon selber entscheiden dürfen !
    Ob ich es brauche oder nicht - zweitrangig, Mr. Jobs meint ich DARF es gar nicht.
    Nun geht Android den gleichen Weg - sehr schade !

    Auf meinen Geräten (Galaxy 7 & htc Desire S) läuft es ausreichend gut.
    Muss allerdings "manuell" nachladen .........

    Hoffentlich werden nicht bald noch bestimmte Telefonnummern verboten.

  • Tja, der Blog war ein Schuss in den Ofen...

  •   18

    Veraltete Technologie? Bitte erst einmal informieren bevor man so losbloggt.
    Die Kommentare aller "Experten" deren einzigster Berührungspunkt mit Flash das Installationsprogramm des Plugins war, kann man hier getrost vergessen.
    Flash für Android macht einfach keinen Sinn, wenn man nur einen Teil der Nutzer erreicht, denn es war und ist der Hauptvorteil von Flash, dass man damit die Inhalte auf verschiedensten Sysemen exakt so darstellen kann, wie der Designer sie entworfen hat. Nach der Entscheidung von MS auch auf Windows Phone kein Flash anzubieten, macht Flash auf mobilen Systemen weder für Entwickler noch für Adobe Sinn.
    Flash ist auf sehr vielen Webseiten vorhanden und wird auch nicht so schnell verschwinden. Das man das mit mobilen Geräten ohne Flash nicht unbedingt mit bekommt, hängt damit zusammen, dass man alternative Inhalte angezeigt bekommt, wenn kein Flash vorhanden ist. Warum Androidpit das nicht kann, ist mir im übrigen genauso unverständlich wie die Falschformatierung von Bildern auf mobilen Geräten...
    Das von vielen ersehnte HTML5 ist als Standard noch gar nicht fertig und halbfertiges Zeug in die verschiedenen Browser zu integrieren, macht viele neue Probleme. Viedo mit Flash abzuspielen ist sehr einfach. Man braucht eine MP4 und ein kleines Flash-Programm. Mit HTML5 wird alles besser man muss 3 verschiedenen Videoformate (MP4, WEBM, OGG) erzeugen und auf dem Server ablegen, was eine üble Platzverschwebdung ist. Ein kleines Flash-Programm für Browser ohne Flash muss auch noch dazu. Was für ein Fortschritt...

  •   15

    Es gibt massig Flash-Seiten, insbesondere Streaming-Dienste, die Jahre brauchen werden, um auf HTML umzustellen. Ich hoffe, da wird es eine Übergangs-Lösung geben, z.B. Gnash für Android.

  • Flash abzuschaffen ist der richtige schritt...nur so bekommen Webseiten Betreiber den nötigen anstoss um auf html5 umzusteigen.

    Für einige einige wird das vllt. Eine unsagbar furchtbare zeit, aber 1-2 jahre und dann ist die umstellung auf html5 ist geglückt ;-)

  • ich hoffe Dummheit und Kurzsichtigheit tut weh

    vorallen wenn Welche schreiben:
    hab android nur wegen flash
    oder solche aussagen

    man kanns flot nachinstalieren

    Grundvoraussetzung für Android OS
    Benutzung der Brain.exe

  • Ach Kinder hört doch auf zu jammern. "Androiduser" haben nicht iOS ausgelacht, sondern dämliche Fanboys haben das getan. Außerdem ist das wie gesagt schon mehrere Jahre her, mit Zeit verändert sich die Umgebung und Flash ist einfach komplett irrelevant auf dem Handy. Dass es Tablets mit trifft ist schade, aber zu verkraften so lange die .APKs noch funktionieren

  • Ist aber echt so. Jahrelang haben alle Androiduser iOS ausgelacht. Flash wäre ja so toll und wichtig, und jeder braucht das. Wie solle man ohne Flash auskommen...

    Und jetzt (bzw. seit fast einem Jahr) verkünden Google und Adobe sich von Flash zu distanzieren und es aufzugeben, und jeder redet es wieder schön, da ja eh kaum einer das braucht und bla bla. Ist schon ziemlich heuchlerisch, aber naja.

  • also ich war auch ein fan von flash. da ich leider das neue ipad geschenkt bekommen habe muss ich auf viele seiten verzichten die flash nutzen. hätte es gerne für ein nexus tablet eingetauscht aber wenn auch Android keine alternative mehr ist dann ist das echt schade.

  • Liebes Androidpit-Team, seid mir nicht böse aber ihr seid manchmal der Knaller. Vor noch nicht all zu langer Zeit habt ihr selbst die Flashintegration als einen der Topvorteile zu anderen OS genannt. Kaum fällt die Unterstützung komplett weg ist flash plötzlich nicht mehr wichtig und würde niemanden stören? Das mag vielleicht für Handy's zutreffen, aber spätestens wenn man mit dem Tablet unterwegs ist und der Browser auf Desktopansicht gestellt ist, wird es zur Tortur. Und dabei handelt es sich nicht nur um kleine Privatseiten. Selbst große Portale setzen bei Videos noch auf Flash. Hier mal nur eine kleine Auswahl: web.de, freenet.de, tagesschau.de, n24.de, zdf-mediathek usw... usw...usw... Ach und übrigens... auch androidpit benötigt zum direkten abspielen von Videos noch flash, ohne erhält man nur einen link zum Video...

  • Ich bin auch nicht unbedingt ein Fan von Flash. Bei einigen Webauftritten ist das Plugin allerdings die einzige Möglichkeit, den Inhalt auch anzusehen. HTML ist eine gute Idee, funktioniert aber auch noch nicht reibungslos und ist nicht wesentlich schneller als Flash.
    Problematisch ist, anscheinend sowohl die Entwicklungsumgebung, als auch das Windows Plugin fortgesetzt werden. So übt man nicht umbedingt Druck auf die Webseitenbetreiber aus. Adobe macht sich damit eher verdächtig, einfach den Aufwand der Androidversion einspahren zu wollen.

  • Vorerst benötige auch noch Flash, um z.B. Zattoo auf dem Nexus 7 schauen zu können. Es wird noch einige Zeit verstreichen, bis Flash unbedeutend wird.

    Auf Adobe gibt es ein Archiv für ältere Versionen:

    http://helpx.adobe.com/flash-player/kb/archived-flash-player-versions.html

  • Wenn man nur auf Webseiten surft, die für mobile Geräte optimiert wurden, kann man Flash sicher vergessen, aber es gibt noch genug Webseiten, die Flash voraussetzen. Daher fand ich die älteren Firefox Versionen unbrauchbar, die keinen Flash Support hatten. Ich habe mir die APK jedenfalls gesichert, damit ich sie auch auf Zukünftigen Geräten installieren kann.

  • ohne Flash würden viele Seiten überhaupt nicht funktionieren, zumindest diejenigen, welche informationsgehalt haben. da ich vor kurzem Probleme mit Flash am Computer hatte, konnte ich sehen, wie aufgeschmissen man ohne ist. also ohne Flash geht garnichts, daher sehr sehr super super überaus schade, dass Flash fürs Handy nicht mehr angeboten wird.

  • wie sieht es denn mit streamen aus geht das da auch alla movie 2 k ?

  • @Denis S.

    Dankeee

  • Vergesst nicht, dass die Berichte hier subjektiv sind, es gibt immer zwei Seiten! :)

  • Ich schließe mich vielen Vorrednern an, ja Flash nervt aber derzeit sind "sehr" viele Seiten mit Videocontent noch nicht auf HTML 5 umgestellt. Kennen wir von anderen OS, wo viele Seiten schwarz bleiben. Der richtige Schritt ist getan, jetzt müssen die Seitenbetreiber nachziehen und das kann dauern (Youtube war eh nie ein Problem). Da man ja weis (Dank diverserer Foren) wie man zu der apk gelangt und wie man diese installiert, ist es verschmerzbar, dass die App nicht mehr im Play Store ist. Und ja auch unter Jelly Bean funzt der Player einwandfrei. Und alle die, die Flash hatten, bekommen auch weiter Updates.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!