Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 8 mal geteilt 38 Kommentare

Flappy Bird: Entwickler gesteht wirkliche Gründe für das Aus

In seinem ersten, streng regulierten Interview nach dem Aus von Flappy Bird hat Entwickler Don Nguyen sich und seine Beweggründe erklärt. Und diese weisen ihn entweder als einen verdammt guten, wenn auch naiven, Menschen aus oder als einen beharrlichen Lügner.

Flappy Bird Teaser
© .GEARS Studios

Nein, mit rechtlichen Schritten seitens Nintendo, wie manche sie hinter der Aktion vermuten, habe seine Entscheidung nichts zu tun gehabt, darauf beharrt Don Nguyen nach wie vor. Zwar sei sein Leben nach dem schlagartigen Erfolg von Flappy Bird nicht so bequem gewesen wie zuvor, die eigentliche Motivation hinter dem Rückzug sei allerdings altruistischer Natur gewesen, wie er Forbes unter der Bedingung, nicht fotografisch abgebildet zu werden, erklärte: 

Flappy Bird wurde erschaffen, um während einer entspannten Minute kurz gespielt zu werden. Doch es wurde zu einem Produkt, das süchtig macht. Ich denke, es ist zu einem Problem geworden. Der beste Weg dieses Problem zu lösen, ist, Flappy Bird zurückzuziehen. Es ist für immer weg.

Tatsächlich habe er nachts vor Gewissensbissen nicht schlafen können. Nun will ich ihm ganz gewiss nichts unterstellen. Es wäre sehr herzerwärmend, wenn es wirklich so war. Was an der Geschichte jedoch ein wenig stutzig macht, ist die Tatsache, dass Nguyen derzeit noch zwei weitere äußerst erfolgreiche iOS-Spiele in Apples App Store hat, die grafisch absolut identisch sind und sich konzeptionell nur marginal von Flappy Bird unterscheiden. Diese Spiele, die ihm ohne Zweifel auch den ein oder anderen Taler einbringen, bezeichnet er jedoch als “harmlos”.

Am Ende bleibt Ungewissheit. Handelt es sich bei Don Nguyen tatsächlich um einen schüchternen 29-Jährigen, der von den Geistern, die er unbewusst selbst gerufen hat, überwältigt wurde? Oder hat er sich eine nicht ganz schlüssige Geschichte zurechtgelegt, um die Wahrheit, was auch immer diese sei, zu vertuschen? Hoffen wir das Beste.

super ball juggling2
In dem Spiel Super Ball Juggling muss der Spieler per Tippen auf das Display einen Fußball hochhalten. / © .GEARS Studios
shuriken block
Auch das Spiel Shuriken Block steuert sich durch Flappy-Bird-typisches Tippen. / © .GEARS Studios

Quelle: Forbes

8 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Patrick Körner 11.02.2014

    Was sollen diese ganzen Berichte jetzt darüber? Es wurde ein Spiel aus dem Store entfernt, warum muss man darüber jetzt jede Neuigkeit in einem neuen Blog kundtun? Menschenliche Abgründe, die wahren Hintergründe... das sind alles Schlagzeilen auf Bild Niveau. Gehen euch die Themen aus?

  • mapatace 11.02.2014

    Man muss uns schon für verdammt dumm halten um wirklich anzunehmen zu können das wir nicht blicken um was es hier in Wirklichkeit geht.Schon die Häufigkeit und Machart dieser Meldungen weisen eindeutig auf Werbung hin.Einen anderen Grund kann es für diesen Aufwand nicht geben.Dazu ist das Thema viel zu uninteressant aber umso mehr aufdringlich.

  •   51
    XXL 11.02.2014

    Es nervt nur noch! Und kommt jetzt nicht mit noch mehr unglaubwürdigen Ausreden. Gestern wurde hier noch gross philosophiert über die menschlichen Abgründe, blablabla, ohne dabei zu merken, dass man selbst verantwortlich ist für diesen idiotischen Hype. Vor allem wenn man sich selbst so gibt, als würde man ernsthaften Journalismus betreiben, kann ich so scheinheilige Diskussionen wie gestern nicht ausstehen. Wenigstens könnt ihr ja so ehrlich sein und euch als Tech-Site im Boulevard-Stil ausgeben und auch dazu stehen, dass ihr mehr auf billige Klicks Wert legt als auf qualitativ gute Beiträge.

  • Felix Görner 11.02.2014

    5 blogs über ein verdammt beschissenes Spiel in 3 Tagen. Das meint ihr nicht ernst,oder? wenn es so wenig an news gibt, dann macht eine "kreative Pause" und bringt endlich die Website fertig...

38 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich hab es ausprobiert und es nicht mal durchs erste Hinderniss geschafft. So ein Mist.

  • Das hab ich von Anfang an vermutet, dass Apple den Entwickler bezahlt hat, damit dieser diese beliebte Spiel löscht. Apple ist wie immer alles zu zu trauen.

  • Das hab ich von Anfang an vermutet, dass Apple den Entwickler bezahlt hat, damit dieser diese beliebte Spiel löscht. Apple ist wie immer alles zu zu trauen.

  •   18

    @XXL:
    Steht Stephan mit gezogener Knarre hinter Dir und zwingt Dich Beiträge zu lesen, die Dich nicht interessieren? Nein? Komisch, Du tust aber so. Also lese einfach nur was Dich interessiert und lass das Geschwafel über Boulevard-Journalismus, das ist gerade hier nicht angebracht.

    •   51
      XXL 12.02.2014 Link zum Kommentar

      Nein, tut er nicht;-) Trotzdem steckt mehr als nur ein bisschen Wahrheit in meiner Aussage. Warum um Gottes Willen soll ich das also nicht kritisieren dürfen? Und wenn die plumpe Aussage "dann bleib' weg oder lies es nicht" die Antwort auf sämtliche Kritik ist, dann sagt das alles aus über AndroidPit. Gerade weil es mir nicht egal ist, in welche Richtung sich AP entwickelt und weil ich weiss wie es früher mal war, erlaube ich mir diese Kritik. Oder sind wir hier etwa in Nordkorea?

      •   18

        @XXL: In Nordkoera würdest Du die Frage so nicht mehr stellen können...
        Es gibt einen Unterschied zwischen kritisieren und herumtrollen. Dein Beitrag liegt im letzteren Bereich. APIT den Flappy-Bird-Hype in die Schuhe zu schieben, ist einfach nur albern.
        Ich weiß auch noch wie APIT früher war und finde es jetzt deutlich besser. Wenn Du das anders siehst, dann ist für die TechStage sicherlich einen Klick wert...
        Wenn Dir allerdings die Entwicklung von APIT soooo wichtig ist, dann dann bringe Dich ein und schreibe doch selber hochqualitative Beiträge, man wird sie hier bestimmt veröffentlichen.

  • Das welche im Jahre 20t noch auf solche
    Spiele -pixel sonst Nix - abfahren werde ich nie verstehen.

  • Recht hat er. Mit seinem Eigentum kann er doch machen was er will. Und...es gibt mehr unnütze (doofe) Spiele. Allen voran Angry Birds...meine Meinung

  • Wenn er sein geistiges Eigentum nicht mehr anbietet ist das halt so! Was soll dieses gehype darum?

  • ich habe mir das spiel geladen um zu sehen wieso alle aggressiv werden.... ich habe nie mehr als 5 erreicht und letzten Endes finde ich das Spiel einfach nur langweilig, sinnlos und irgendwie führt es zur Verdummung

  • Ich muss gestehen, mich macht das "Spiel" weder süchtig noch aggressiv. Ich finds einfach nur blöd. okay, es dauerte "ewig" bis ich bei 8 Punkte war. Aber habe auch null Motivation mehr zu schaffen. Trotzdem gönne ich ihm natürlich den Erfolg. Bei mir ist das "Spiel" nach ner Stunde wieder ins Nirvana geflattert.

  • wenn er seinen verdienst noch spendet ist er der könig

  • Mich nerven die Olympischen Spiele. Und wisst ihr was? Ich schaue sie einfach nicht an und Kommentiere sie auch nicht.

    Ich verstehe es einfach nicht das sich viele immer über irgendwas im Internet aufregen, was sie laut eigener Aussage nicht interessiert.

  • mich machts ne süchtig, finds eher doof

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!