Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 33 mal geteilt 23 Kommentare

Firefox OS: Apps laufen ab sofort auch unter Android

Mozilla zeigt, dass die Webstandard-basierten Apps für Firefox OS ohne große Umstände auch auf Android-Smartphones laufen. Videos zeigen HTML5-Games auf dem Nexus 5.

Ist Dir wichtig, dass dein Smartphone wasserdicht ist oder ist es Dir egal?

Wähle wasserdicht oder egal.

VS
  • 22659
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    wasserdicht
  • 15951
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
FirefoxOS
Firefox OS Apps laufen auch auf Android-Smartphones. / © Firefox

Mozilla hat mit seinem Smartphone-Betriebssystem von Anfang an auf offene Standards gesetzt. Da die verwendeten Web-Standards auch für die Website-Programmierung eingesetzt werden, gelten diese auch für sämtliche Web-Browser. So kam letztlich das, was kommen musste: Firefox-OS-Apps laufen auf Android.

Wie genau das vonstatten geht, zeigt Mozilla in seinem jüngsten Post im Entwickler-Blog.

Link zum Video

Mozillas App Store heißt Firefox Marketplace und bietet bereits etliche Einträge in 18 Kategorien. Damit Ihr die darin vorgestellten Apps verwenden könnt, braucht Ihr mindestens Firefox for Android 29.

Für Entwickler bedeutet das, dass sie ihre Apps künftig wahlweise nativ für Android oder iPhone entwickeln, oder gleich auf Webstandards setzen können, da sie fast den gleichen Funktionsumfang in der mobilen Firefox-Ausgabe bieten können. Für Euch bedeutet das nur, dass Eure Auswahl an Apps größer wird. Was auch cool ist.

Firefox: privat+sicher surfen Install on Google Play

Quelle: Mozilla Blog

33 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

23 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  •   58

    So lange ein bestimmter Browser vorausgesetzt wird, hat das ganze wenig mit der "Nutzung offener Standards" zu tun.

    Jeder aktuelle Browser sollte in der Lage sein, echte HTML 5-Apps laufen zu lassen. Wird ein bestimmter Browser benötigt, hat man es wieder mit einer proprietären Lösung zu tun.

  • Immer topaktuell die News hier! Der Firefox Marketplace und die dort angebotenen Apps laufen "erst" seit 2012 auf Android und nur 2 Jahre später wird hier auch schon darüber berichtet.

  • Moin Moin,

    Viele der Apps lassen sich auch unter Windows 8 benutzen. Finde ich sehr geile gemacht. Mal sehen wie sich das weiter entwickelt.

    Gruß
    Uli

  • Ich hatte einmal ein OS von Samsung und das hat mir gereicht. Nie wieder auf ein Eigen-System eines Herstellers setzen. Da kann ich dann gleich zu Apple oder MS wechseln. Ne danke.

  • Nunja. Tizen und FirefoxOS sind am Markt bedeutungslos. Ergo gibt's auch keine relevanten Apps dafür. Auch wenn sie noch neu sind gibt es nicht viel was dafür spricht, dass sich daran etwas ändern sollte. Außerdem ist zu bezweifeln, dass HTML-Anwendungen jemals überall native Anwendungen ersetzen können, vor allem wenn es um Performance geht.

    Wenn du glaubst, Tizen oder Firefox OS würden Android ersetzen, was machst du dann in einem Android-Forum?

    • Wozu braucht man Android? Gibt doch schon Symbian und Blackberry!

    • Wie Daniel schon überspitzt formuliert hat, hätte man damals sich auch nicht gewagt, gäbe es weder iOS noch Android.
      Abgesehen davon, stellt sich eben die Frage für einen Hersteller der eine App anbieten will, welche OS er unterstützen möchte (Android, Apple, Windows, Firefox, ...). Mit qt kann man schon 99% abdecken. Wenn man einfache Anwendungen hat kann man per HTML5 100% abdecken und spart riesige Kosten.

  •   37

    Na besser formuliert, Tizen unterstützt HTML5 Anwendungen ebenso wie Firefox OS. Wozu dann noch auf Android setzen. Sollte dies Geräteübergreifend geschehen ist es sogar eher hinderlich ein anderes OS nebenher zu führen.

    "For application developers and ISVs, Tizen offers the power of native application development with the flexibility of unparalleled HTML5 support. Tizen also offers the potential for application developers to extend their reach to new “smart devices” running Tizen, including wearables, consumer electronics (TVs, gaming consoles, DVRs, etc.), cars and appliances."

    Zu deiner Frage, ja man kann durchaus auf Fußball verzichten und was spricht gegen Stricken, whats wrong with you?^^

    •   58

      Android und der Chrome-Browser unterstützen auch HTML 5 Anwendungen, allerdings sind die Firefox OS-Lösungen eben kein reines HTML 5. Sie bedingen auf anderen Plattformen die Nutzung des Firefox-Browsers, weil man sich eben nicht explizit an den HTML 5-Standard hält.

    • Bin Deiner Meinung, sofern möglich gleich in HTML5 - und es läuft auf allen Geräten. Die Erweiterungen für Videotelefonie und schnelles Spielen beruhen auf WebRTC welches sich in der W3C Standartisierung befindet und auch von anderen Browsern unterstützt wird (Opera, Chrome, ....).

  •   37

    Tizen basiert doch auch auf HTML5 Standards. Wären somit nicht auch deren Apps kompatibel zu Android Devices? Braucht man dann noch Android programmierte Apps?

  • Andersherum wär's besser:
    Dass Android Apps auch unter Firefox laufen, aber das wird/würde Google niemals machen.

    • Finde ich nicht. Android Apps sind letzten Endes Proprietär, Firefox basieren auf offenen Webstandards und laufen auf allen Plattformen, sofern nur die benötigten Erweiterungen unterstützt werden. Also letztlich wie beim Internet offen sind. Wenn man sich dann noch ansieht, wie viele Android Apps - eigentlich nur auf einem HTML Viewer beruhen, dann fragt man sich schon warum man diese überhaupt benötigt und nicht gleich nur ein Webinterface für den Browser zur Verfügung stellt.

      •   58

        Falsch: Firefox OS-Apps sind proprietär, weil sie eben nicht nur auf dem HTML 5-Standard basieren, sondern eben auch eine Firefox-Umgebung (OS oder Browser) voraussetzen.

        Apple, Google, Microsoft, Mozilla und Co. meiden reine HTML 5-Anwendungen, wie der Teufel das Weihwasser, weil sie den Nutzer damit nicht an die jeweilige Plattform (und sei es auch nur ein Browser als Transportquelle für Werbeeinnahmen) binden können.

  • Ich frag mich, ob es Leute gibt, die ein Firefox Smartphone haben !

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!