Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 17 mal geteilt 34 Kommentare

Fairphone: Zweite Charge kann bestellt werden, 35.000 Stück zu haben

Die zweite Charge des Fairphones kann ab sofort bestellt werden. Nachdem die ersten 25.000 Geräte schnell weg waren, sind jetzt noch einmal 35.000 zu haben. Ein Fairphone kostet 310 Euro, bekommen kann man es direkt über den Online-Shop des Herstellers

fairphone
© Fairphone

Das Fairphone markiert einen Paradigmenwechsel in der Smartphone-Branche: Nach zahlreichen Skandalen und schockierenden Berichten über die unmenschlichen Arbeitsbedingungen in den chinesischen Fabriken von Foxconn und Co. sowie über die Umweltschäden, die mit der Rohstoffgewinnung für die Smartphone-Produktion einhergehen, haben es sich die Fairphone-Macher auf die Fahne geschrieben, es besser zu machen - zumindest ein wenig. 

fairphone 2 13957144849 6152f89935 c
Das Fairphone mit seinem wechselbaren Akku. / © Fairphone

Das kleine niederländische Unternehmen hat mit seinem Projekt jede Menge Medienaufmerksamkeit auf sich gezogen - längst nicht nur in Technik-Medien und Android-Blogs. Nachdem die ersten 25.000 Exemplare schnell ausverkauft waren, ist jetzt die nächste Charge verfügbar: 35.000 Fairphones können ab sofort über den Online-Shop gekauft werden, aktuell sind schon über 6.000 bestellt. Der Preis eines Fairphones liegt bei 310 Euro, bezahlt wird vor der Auslieferung - so unterstützen die Käufer die Produktion und stellen sicher, dass kein Überschuss anfällt und dass Fairphone unabhängig bleibt, ohne sich auf externes Kapital stützen zu müssen. 

Die zweite Fuhre ist nahezu identisch zur ersten, verfügt aber über einen besseren Prozessor mit höher getakteter GPU, der utner anderem eine höhere Kamera- und Videoauflösung unterstützt. Sie wird von Mitte Juni bis August produziert, die Auslieferung erfolgt dann zwischen Juli und September.

17 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Johannes Wallat 21.05.2014

    Deine Ehrlichkeit in allen Ehren, aber es gibt auch Menschen, für die High-End-Specs und Schleuderpreise nicht das einzige Kriterium sind.
    Das müssen nicht gleich Heuchler und sogenannte Gutmenschen sein - ein kleiner Rest Gewissen oder einfach nur ein Bewusstsein für das, was auf der Welt passiert, vor allem außerhalb unserer westeuropäischen Blase, reicht da meistens schon aus.

34 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Das ist ja genau das Problem des Gerätes : Es kann technisch nicht im Entferntesten mithalten. Mieses Display, mieser Prozessor, wenig interner Speicher usw. usw.
    Damit locken sie niemanden, denn ganz ehrlich : Warum soll ich mein sauer verdientes Geld, für veraltete Hardware und Software ausgeben, wenn ich bei anderen Herstellern dafür viel mehr geboten kriege? Das Fairphone ist für den Konsumenten alles andere als Fair, was das Projekt für mich absolut uninteressant macht. Wer natürlich kein Problem damit hat, für Technik von vorgestern, horrende Preise zu zahlen, weil er sich dann besser fühlt, dem sei es gegönnt.


  • Testet ihr dieses fairphone dann mal? :) würde mich interessieren ob es denn auch technisch mit der Konkurrenz mithalten kann


  • Danke dass ihr darüber berichtet! Verfolge das Projekt seit Beginn und hoffe, das wird die Zukunft sein!


  • besser man versucht die welt ein wenig zu ändern als gar nicht... also behaltet euer egoistisches gutmenschgelaber für euch!! wie helmut w. schon gesagt hat, jeder will fair behandelt werden!


    •   32

      Das Kapital regiert die Welt. Und das in vielfältigen Varianten. Und dieses sorgt dafür dass es so bleibt.
      Fairness ist klar wichtig. Und auch ich will fair behandelt werden.

      Leider ist der Mensch ein brutales Raubtier. Das war schon immer so. Es gibt sogar nur eine Hand voll an Säugern, die ihre eigene Art so brutal abschlachten wie der Mensch.
      Kultur und Natur sind zwei verschiedene Dinge.

      Jeder sollte seinen Beitrag leisten um die Gesellschaft etwas weiter zu bringen.
      Fairness auf breiter Front wird es NIE geben.
      Wir sind gierig und räuberisch von Natur aus.


    • Dann schmeiss dein smartphone sofort weg!


  • Es gibt noch ein paar Dinge, die anders sind: Die Geräte haben von Haus aus root-Zugang, es gibt einen Ersatzteilshop mit den wichtigsten Ersatzteilen (für die Unglücksfälle, die nicht unter die Garantie fallen), der Hersteller unterstützt ifixit, deshalb gibt es dort direkt die Reparatur-Anleitungen, außerdem: Dualsim mit guter Unterstützung (z. B. Arbeit - privat), Speicherkarte, wechselbarer Akku. In der Kombination ist das hier selten zu finden. Außerdem ist die Produktion transparent wie bei sonst keinem Handy.
    Ich möchte gerne fair behandelt werden, deshalb ist es für mich selbstverständlich, andere auch möglichst fair zu behandeln. Das dumme Gerede vom Gutmenschentum sehe ich lediglich als Ausrede, damit man einfach so weitermachen kann, egal, was das für andere bedeutet. Da bin ich doch lieber ein Mensch, der versucht, gut zu sein (auch wenn mir das längst nicht immer gelingt).


    • Wie siehts mit Fernseher auto Kühlschrank mobilar etc aus?
      Da steckt keine Ausbeutung drinnen?
      Leute werdet mal wach
      Solange wir in dem derzeitigen System Leben wird sich nichts ändern. Und wenn ihr euch bewaffnet und es mit Gewalt fordert. Die mächtigen der Welt geben ihr stellung auf weil wir n Gerät kaufen von dem wir denken daß der Arbeiter der montiert n anständigen Lohn bekommt?
      Wenn ihr was tun wollt und das wirklich von Herzen dann googelt danach was Menschen getan haben und nehmt euch n Beispiel anstatt hier einen auf heilig zu schieben.
      Zum kotzen sowas.
      Ich ha auch n smartphone und n Fernseher. Da haben kleine Chinesen für billiglöhne ihren Schweiß dran geopfert. Das ist mir klar. Aber auf der anderen Seite will ich nicht darauf verzichten. Wenn der Tag kommt an dem der Chinese mir wichtiger wird als mein Luxus, dann trete ich die Geräte in die Tonne. Aber ich lass hier keine hirnfurze Los die ich selbst nicht glaube


  • Die Idee is super. Bezweifle aber, dass die lückenlos beweisen können n Smartphone herzustellen ohne Ausbeutung; und fast für grad mal 300 Euro.


  • Mich hätte gerne mal interessiert was die Arbeiter damit verdienen, die schreiben immer nur Umwelt - Umwelt, und was fällt dabei für einen Hightech Job ab ?


  • Ich finde das Fairphone überhaupt nicht fair


  • Du hast seit Monaten dasselbe Hemd an. Willst du das nicht besser mal wechseln?


  • Rechtfertigungen seines Verhalten bleibt genau das was es ist....egal wie es dann erklärt wird.Und hier liegst du dem gutmenschen näher als dir wahrscheinlich lieb ist.Der Unterschied ist das der bereit ist zu reflektieren und nicht wie du annimmst nicht böse ist.Das eine ist ohne dem anderen nicht möglich.


  • Es muss "unter" heißen nicht utner :-)


  • Um genau zu sein handelt es sich einfach um die nicht-mini Version des Chips


  • Es spricht nichts dagegen, hier ein Handy Werk zu bauen, sich dem deutschen Arbeitnehmer Schutz zu unterwerfen auf leiharbeiter zu verzichten und Smartphones zu produzieren.
    Ich finde das hat dann auch die Bezeichnung Fair verdient.


  • Kommentar hat sich erledigt

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!