Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 8 Kommentare

Fairphone 2: Wie erstellt Fairphone das Nougat-Update?

Fairphone hat offiziell bestätigt, dass das Fairphone 2 bald ein Update auf Android 7 Nougat erhalten wird. Im Sommer 2018 soll es soweit sein. Eine Hürde musste Fariphone allerdings überwinden.

Nach mehr als anderthalb Jahren ein Nougat-Update für den Sommer 2018 anzukündigen erscheint einerseits gewagt. Andererseits ist es in diesem konkreten Fall wohl eher ein Zeichen, dass ein Hersteller nicht aufgegeben hat. Das Fairphone 2 erschien mit Android 5 Lollipop und erhielt später ein Update auf Marshmallow. Weil das Fairphone 2 auf langjährige Benutzung ausgelegt ist, erscheinen System-Updates besonders wichtig.

Im Sommer 2018 soll nun Android 7.1.2 für das Fairphone 2 erscheinen. Es werde einerseits als Version mit Google-Apps veröffentlicht. Andererseits soll auch es auch eine Firmware ohne Google-Apps geben. Denkbar sei später auch ein Oreo-Update.

AndroidPIT Fairphone 2 8457
Fairphone 2: Neue Kamera ertüchtigt das modulare Smartphone  / © AndroidPIT

Das Nougat-Problem von Fairphone

Im Fairphone 2 steckt ein Snapdragon 801. Der wiederum hat bekanntermaßen ein Problem mit Android Nougat, denn diese Android-Version fordert den Support von Vulkan und OpenGL ES 3.1. Beides ist bei dem verwendeten Grafikchip Adreno 330 nicht der Fall. Deswegen haben Smartphones mit dem genannten Snapdragon 801 kein Update auf Android 7 erhalten.

Auch auf Nachfrage bleibt unklar, wie Fairphone diese Sperre umgeht, zumal die Software mit allen Google-Diensten erscheinen soll. Fairphone verweist auf das Kompatibilitätsdokument, das einen Weg beschreibt, wie sich ein Smartphone ohne Vulkan-Support verhalten muss.

Hier hält Google fest, dass die Vulkan-Bibliothek existieren muss und Vulkan-Funktionsaufrufe dem System bekannt gemacht werden müssen, diese müssen aber nicht tatsächlich implementiert sein. Es muss außerdem sichergestellt sein, dass kein Vulkan-fähiger Grafikchip gemeldet wird, wenn eine App danach fragt.

Wie umgeht Fairphone das Treiberproblem?

Diese Informationen legen nahe, dass Fairphone tatsächlich ein Google-zertifiziertes Update erstellen kann. Dann aber fragt sich, warum dies ein Konzern wie Sony beim Xperia Z3 (compact) nicht konnte. Eine denkbare Erklärung ist, dass Google die Vulkan-Anforderung zwischenzeitlich gelockert hat. Weiterhin ist vorstellbar, dass die Chipsatztreiber von Qualcomm keine Vulkan-Elemente enthalten und Fairphone diese nachträglich einbaut.

Darauf deutet eine Äußerung des Technik-Chefs von Fairphone, Olivier Hebert, hin: „Es ist schwieriger, Upgrades für neuere Versionen von Android bereitzustellen, die die Android-Produktionsstandards erfüllen, sobald die Unterstützung für einen bestimmten Chipsatz vom Chipsatz-Hersteller eingestellt wurde – und der Erfolg ist nicht von Anfang an garantiert. Da wir uns jedoch der Langlebigkeit des Fairphone 2 verschrieben haben, haben wir alles darangesetzt, dieses Update veröffentlichen zu können.“

Genauere Informationen wollte Fairphone auf Nachfrage nicht preis geben. Erst zu einem späteren Zeitpunkt werde Fairphone mitteilen, wie das Nougat-Update inklusive der Google-Apps auf dem Fairphone 2 realisiert wurden.

Habt Ihr ein Fairphone im Einsatz und freut Euch auf das Nougat-Update? 

10 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

8 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern