Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 21 mal geteilt 86 Kommentare

Facebook zwingt Nutzer ab dieser Woche zum Download des Facebook Messengers

Wer dachte, dass Facebooks Kauf von WhatsApp den eigenen Messenger obsolet machen oder das Netzwerk den grünen Dienst integrieren würde, irrt gewaltig. Noch in dieser Woche will Facebook seine Nutzer zwingen, den eigenen Messenger zu installieren.

Auf welchen Speicher achtest Du beim Smartphone-Kauf?

Wähle Arbeitsspeicher oder Festspeicher.

VS
  • 4917
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Arbeitsspeicher
  • 4893
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Festspeicher
facebook teaser new format
© ANDROIDPIT

Bereits vor einigen Monaten war es angekündigt worden: Das klassische Verschicken von Nachrichten aus Facebook heraus soll aufhören. Stattdessen wird die App Facebook Messenger zur Pflicht, will man weiterhin seine Facebook-Freunde kontaktieren. In den nächsten Tagen wird Facebook seine Nutzer über den Messenger-Zwang informieren.

Oberflächlich betrachtet sieht es so aus, als würde Facebook mit dieser Entscheidung sich selbst (im Sinne von WhatsApp) Konkurrenz machen, aber wie Mark Zuckerberg erklärte, betrachtet er den Zweck und die Nutzungsart der beiden Messenger als unterschiedlich, sodass sie friedlich koexistieren könnten. Durch die endgültige Auslagerung des Nachrichtendienstes soll die Kommunikationserfahrung vereinheitlicht und letztlich verbessert werden. Und zumindest eine Sache stimmt: Der Messenger ist dem klassischen Chat aus dem Netzwerk heraus deutlich überlegen.

Es wird interessant sein, zu sehen, ob der Messenger-Zwang dazu führt, dass sich Nutzer, die bereits jetzt von Facebook genervt sind, endgültig abwenden. Wird das bedeuten, dass das Netzwerk beziehungsweise dessen Nachrichtendienst leidet, dass WhatsApp im Gegenzug Zulauf erhält oder etwas ganz anderes beziehungsweise gar nichts passiert? Nach eigenen Angaben nutzen etwa 200 Millionen den Facebook-Messenger regelmäßig. Das ist lediglich ein Bruchteil des gesamten Nutzungsvolumens von Facebook. Hier liegt also viel Potenzial - zum Guten und zum Schlechten. 

Was haltet Ihr von diesem Schritt?

Messenger Install on Google Play Facebook Install on Google Play

Via: TechCrunch

21 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

86 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • alle die ich kenne müssen den fb messanger installieren um weiterhin nachrichten schreiben zu können über fb, bei mir geht das ganz normal wie immer über die fb app Oo


  • Allen gegenteiligen Äußerungen zum Trotz, früher oder später werden die WhatsApp mit Facebook integrieren. Die Herauslösung des Messengers ist dazu der nächste logische Schritt. Salamischeibentaktik. Jeder Schritt für sich ist klein genug, dass es die Meisten schlucken. Und am Ende...


  • Gibt doch trillian


  • Nutze den Messenger schon ewig, denn er ist durchweg besser als die FB App.. Mir erschließt sich nicht die Bohne, weshalb Letzterer überhaupt genutzt wird....


  • Ich habe beide Apps seit einiger Zeit deinstalliert. Bin seitdem zur mobilen Version von FB gewechselt, weil diese nicht so an meinem RAM nagen, auch wenn Ich sie nicht nutze. Leider habe Ich bei der mobilen Version auch die Erfahrung gemacht dass man ständig aufgefordert wird den Messenger zu installieren. Bin jetzt genervt von der Politik die FB verfolgt und entferne mich jetzt langsam generell...


  • Ich dachte ja nie das ich das mal schreiben würde: Seit 30 Tagen FB frei und vermisse das auch nicht. :)


  • Vielen Dank, dass du das für uns alle geklärt hast. Ich war mir nicht ganz sicher :)


  •   38

    Facebook stinkt zum Teufel. Alle die dort sind Marionetten gesteuert von dem locken Jonny.


  • Brauche ich die FB -App um den M bedienen zu können.....Nein.Jedenfalls war es bis vor wenigen Tagen das so und ich nehme mal stark an das es auch jetzt noch so ist.Wieso braucht es daher zwei Apps ? Das einzige was sich geändert hat das aus der FB-App keine direkten Nachrichten mehr verschickt werden können und das auch nur bei Phone .Tablets sind wohl außen vor.Wobei das bei mir auch anders läuft.Daher hatte ich nämlich die FB-App deaktiviert,vor zwei Tagen schon,und weiss das zum Messenger keine FB-App nötig ist.Ach...und den Browser gibt's zur Not auch noch....falls sich jemand an den Daten-Verbrauch aufreibt.


  • Ein grund Facebook komplett zu kündigen!!


  •   28

    Was ich von diesem Schritt halte?
    Ist mir ziemlich egal. Ich habe Facebook noch nie genutzt :D


    • Informationsgehalt deines Beitrags = 0
      Hatten wir hier schon mehrfach gehabt das Gesabbel. Beitrag übergehen wenn irrelevant und andere verschonen, scheint heutzutage im Internet nicht mehr zu funktionieren.


  • Wenn ich sowas lese bin ich froh das ich kein WA und FB mehr nutze. Ich weiß das interessiert niemanden aber es wahr mir ein Bedürfnis es los zu werden. :-)


  • Gehe so oder so nur noch über den Browser auf FB. Ich vermisse nichts. Die Mentalität von FB in Bezug auf Apps hat mir schon länger gar nicht mehr gepasst.


  •   50

    Was macht Facebook? Mich zwingen die zu gar nichts!


  • Ich finde den Schritt als den Weg in die falsche Richtung. Besser wäre es gewesen, den Messenger vollständig in die FB App zu integrieren. So hat man nun 2 ressourcenfressende Apps laufen.


  • Es gibt ja auch durchaus Alternativ-Anwendungen für das dunkelblaue Netzwerk...ich nutze FastPro, als Beispiel...da spare ich mir dann die offizielle FB-App...weil so auf Zwänge stehe ich nun mal gar nicht... :D

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!