Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
41 mal geteilt 36 Kommentare

Facebook: So funktioniert die Autoplay-Werbung

Vor wenigen Stunden machte die Nachricht die Runde, dass Facebook noch in dieser Woche damit beginnen werde, Werbevideos in den News-Feed seiner Nutzer einzubauen, die automatisch abgespielt werden (zur Meldung). Inzwischen hat Facebook diese Meldung offiziell bestätigt und erklärt, wie genau das Autoplay-Feature funktioniert und was auf die Nutzer zukommt. 

facebook autoplay teaser 2
Videos bei Facebook: Der Play-Button könnte bald überflüssig sein. / © AndroidPIT

Begonnen hat alles im September, als Facebook für eine Art Testlauf die Autoplay-Funktion für Videos von Freunden einführte: Videos begannen zu spielen, sobald diese auf dem Bildschirm des Nutzers auftauchten. Was für Video-Inhalte der eigenen Freunde für die meisten noch akzeptabel war, wird in dieser Woche nun auch auf Werbeclips ausgedehnt. Was das bedeutet, erklärt Facebook aktuell in seinem Newsroom und im Business-Bereich "facebook for business" - für den Otto-Normal-User kaum findbar, ausschließlich auf Englisch und wie immer in blumigen Worten. Von einem "besseren Nutzererlebnis" und "stärkerer Bindung" ist da die Rede, von einem Mittel, um bessere und reichhaltigere Geschichten zu erzählen.

Seinen Kunden verkauft Facebook das neue Werbeformat als Mittel für mehr Aufmerksamkeit, mehr Reichweite und eine nachhaltigere Werbewirkung. Seine Nutzer müssen die Autoplay-Pille wohl oder übel schlucken.

Hier sind die Antworten auf die wichtigsten Fragen

Kann ich die Autoplay-Funktion umgehen? 

Videos werden automatisch abgespielt, sobald sie auf dem Bildschirm erscheinen, allerdings ohne Ton. Dieser wird erst eingeschaltet, wenn man auf ein Video tippt oder klickt, um es im Vollbild-Modus anzusehen. Überspringen oder umgehen kann man die Clips nur, indem man weiter scrollt. 

Wie wirkt sich die Autoplay-Funktion auf mein mobiles Datenvolumen aus? 

Die Videos belasten auf mobilen Geräten laut Facebook nicht das Datenvolumen, da sie bereits im Vorfeld heruntergeladen werden, wenn das Gerät mit einem WLAN-Netzwerk verbunden ist. Ob die App dafür aktiv gestartet werden muss oder ob das Herunterladen von Daten im Hintergrund stattfindet, teilt Facebook nicht mit. So bleibt die Möglichkeit, dass die Facebook-App ohne das Wissen des Nutzers und ohne aktives Zutun im Hintergrund ständig Daten herunterlädt, nur um im Falle einer mobilen Nutzung die Werbeclips abspielen zu können.

Wann kommt das neue Werbeformat in meinem News-Feed an?  

Zum Start wird Facebook das neue Format mit einer Reihe von Trailern für den Film "Divergent" testen, die Zahl der Testpersonen ist begrenzt. Wann das Feature auch von anderen Werbekunden genutzt werden kann und wie schnell es alle Facebook-Nutzer erreichen wird, ist offen. Klar scheint derzeit nur, dass es kommen wird - und zwar schneller, als den meisten lieb sein dürfte.

Facebook Install on Google Play

Quelle: Facebook

36 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • In der Desktopversion kann man unter "Übersicht - Angesagt Beiträge" rechts oben am Zahnrad diese ausschalten. In der Mobilversion sehe ich nur die Beiträge aus meinen Kreisen.

  • Hmmmm.... Also dass mit der Werbung, die einfach auf mein Fon geladen wird, dad gefällt mir natürlich auch nicht, und ich werde Konsequenzen ziehen.
    Aber, das hier von vielen so hoch gelobte Google+ startet doch auch ungefragt Videos. Zwar keine Werbung, zugegeben. Google+ nutze ich nicht wirklich, habe da auch keinen, den ich kenne, aber wenn ich da mal neugierig reingeschaut habe (ist ja schließlich drauf und läßt sich nicht löschen), sehe ich da Beiträge mir gänzlich unbekannter Personen, und wenn diese ein Video hochgeladen haben, läuft das auch automatisch ab.
    Kann mir jemand sagen, wie und wo ich das abschalten kann?

  • So - das war's! habe mich heute abgemeldet!

  • keine schlechte idee so kommt man ans geld also Facebook denkt mit finde ich sehr gut und nun heult mal alle nicht rum ihr bekommt die app gartis. mitarbeiter und co. müssen bezahlt werden also kann ich facebook verstehen und würde es auch so machen :) Jedes Unternehmen brauch Geld

  • Seitdem die App immer mehr Rechte benötigt, habe ich sie runter geworfen. Das ist mittlerweile unverschämt.
    Wenn man Facebook über die mobile Verbindung aufruft hat man die gleichen Funktionen und mehr Kontrolle über das, was da an Facebook gesendet wird.

  • Facebook wird ganz einfach gelöscht. Viele werden bestimmt zu Google+ wechseln, wenn die das wirklich machen. Sobald man nach Hause kommt und hat noch 30% Akku wundert man sich dann warum der plötzlich sofort leer ist. Facebook erkennt dann, dass da wieder eine WLAN Verbindung ist und fängt an Werbevideos runterzuladen. Das macht kein Nutzer mit. Und Google+ hat auch bessere Fotofeatures. Ich hab letztens mal ein Foto aufgenommen, die Software erkennt dass da Schnee liegt und hat automatisch animierte Schneeflocken eingebaut was wirklich gut aussieht. Oder bei der Weihnachtsbeleuchtung werden die Lichter animiert. Und was bringt uns Facebook schönes? Werbevideos die den Akku leer saugen.

  • Facebook wird deinstalliert ganz einfach

  • Wird nach drei Stunden eh die ersten Apps geben, die die Werbung umgehen. Man muss doch nur, sobald man vom WLAN aufs mobile Internet wechselt, den App Cache löschen. Dafür braucht man nicht einmal Root Rechte.

  • Monopolstellung halt :/

  • Nutze eh nur den Messanger. Was die Leute so in der Chronik oä. Posten schaue ich mir garnicht an.

  • Wenn ich mal ne Nachricht auf fb an nen freund schreibe dann mach ich das über den browser. Die app war vor nem jahr einfach ur kacke und es wird bestimmt nicht besser.

  • Ein guter Energie-Manager verhindert das.Hintergrund Prozesse und Aufwach Funktionen lassen sich doch steuern.Letzteres gibt es einige Apps die hundertfach mehr im Hintergrund aktiv sind als Facebook.Nur das wissen viele nicht.Trotzdem ist das nun eine ganz neue Dimension.Ich jedenfalls will weder mir noch meine Freunde damit nerven.Sollte ich darauf keinen Einfluss finden kônnen ist die Konsequenz fûr mich klar.We're auch kein Welt Untergang......mal seh'n was auf uns zukommt.

  • Noch so ein Blödsinn von denen und es wird deinstalliert.

  • Ich hab ja immer schon gewusst, weshalb ich FB nicht ausstehen kann. Ich finde man sollte auswählen können ob man Werbung möchte oder nicht.

  • Einfach das Handy so voll laden mit Musik etc,dass da gar kein Speicher mehr für Werbung ist ;-)

  • nichts wird so heiß gegessen,wie es gekocht wird. ich finde es nicht schlimm...es wird nur zuviel Wind hierrum gemacht

  • ich wiederhole mich: Twitter und Facebook sind der (dünne) Stuhlgang des Internet.

  • Mal schauen wie viel Speicher solche Videos verbrauchen.
    Die Aktion ist von Facebook natürlich mehr als sch...... lecht, aber im Endeffekt wird Facebook dadurch kaum an Nutzer verlieren. Und die, die sie wirklich verlieren sind halb so wild, weil FB mit der Werbung wahrscheinlich Unsummen an Geld einspielt.

  • Money, money, money
    Must be funny
    In the rich man's world

    Monopol ist schon was herrliches, man kann mit den Menschen machen was man will und der Grossteil akzeptiert das auch noch alles. 5 Minuten murren und dann geht das Leben weiter. Hey, aber wir sind Inn und cool. Hab ich heute all meinen Desinteressierten meine neue Frisur schon gepostet?
    Erst schnell noch an den Kühlschrank und ein Stierhodengetränk reinballern um auf der ADS-Schiene mitzureiten, dann den Kalender updaten damit die NSA auch Bescheid weiss wo ich noch bin, und bei der nächsten Google-Suche bekomme ich dann auch von Google die passende Werbung wieder zwischengezeigt. Was macht eigentlich Whatsapp mit all den Infos von mir, deren Datenbank wächst ja auch gut, na das sind sicher die einzigen die alle meine Daten für gar nichts verwenden. Und heyy, wenn morgen doch, dann wars Pech.
    Und das passiert selbstverständlich alles in meinem Interesse und zu meiner Sicherheit, denn jeder will das Beste für mich. Zum Glück ist alles gratis.
    Aber ich kann denen ja nicht mal was bezahlen dass sie mich in Ruhe lassen, und würden sie wohl auch nicht, weil ...
    Money, money, money

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!