Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 89 Kommentare

Was Facebook über Euch weiß: Privacy Awareness App legt alles offen

Es ist keine Neuigkeit, dass Facebook massive Datensammlung betreibt. Was genau dabei gespeichert und potenziell an Drittparteien weitergegeben wird, bleibt teils unklar. Ein neues Programm deckt nun auf, was hier alles gesammelt wird, von Nutzungs- und gar Bewegungsprofilen über häufig genutzte Worte aus Postings und privaten Nachrichten bis hin zu einer Karte Eurer globalen Vernetzung. Ein Selbstversuch.

Facebook Privacy Android Data
Facebook hat uns im Auge. Wie stark unsere vermeintliche Privatsphäre jedoch unter der Lupe ist, ist wenigen klar. / © Facebook/AndroidPIT

"Facebook Privacy Awareness App": Ein Augenöffner

Das Programm trägt den Titel "Facebook Privacy Awareness App" und wurde an der Wiener Wirtschaftsuniversität entwickelt. Für die einen bietet es einen faszinierenden Blick auf das eigene Facebook-Verhalten, der auf kompakter Art und Weise den Umfang der eigenen Aktivitäten darstellt. Die anderen mögen geschockt über das sein, was Facebook alles über sie weiß und an Dritte weitergibt.

Um in den Genuss dieser Erfahrung zu kommen, müsst Ihr Euch unter folgendem Link mit Eurem Facebook-Account einloggen und alle benötigten Berechtigungen erteilen. Daraufhin öffnet sich eine Seite, die einen Überblick über das eigene Nutzungsverhalten bietet, den Ihr so garantiert nicht hattet.

word cloud
Schon interessant: Mit diesen Wörtern schmeiße ich auf Facebook um mich. / © AndroidPIT

Nicht alle Daten sind einsehbar

Nun ermöglicht Facebook dem Nutzer zwar offiziell den Zugang zu den eigenen Daten über ein entsprechendes Download-Tool. Wie hier jedoch gezeigt wird, ist das von Facebook bereitgestellte Datenpaket anscheinend unvollständig. Tatsächlich behält Facebook demnach zahlreiche Daten für sich. Die Privacy Awareness App bietet einen eigenen Datenexport an, der diese Lücken schließt.

Ich weiß nun beispielsweise, welche Worte ich am häufigsten im Zuge meiner Facebook-Kommunikation benutze, an welchen Orten auf der Welt ich bewusst oder unwissentlich die Check-In-Funktion verwendet beziehungsweise gepostet habe und wie meine Facebook-Kontakte über den Globus verteilt sind. Auch kann ich graphisch sehen, wie aktiv ich seit meiner ersten Registrierung war.

facebook activity
So häufig habe ich Facebook historisch genutzt. / © AndroidPIT

Ob aus Sorge um die eigenen Daten oder aus Interesse am eigenen Nutzungsverhalten, probiert das Programm einmal selbst aus. Eure Augen wird es so oder so öffnen. Vorausgesetzt, es liefert akkurate Ergebnisse. Ich persönlich werde Facebook deswegen nicht weniger nutzen - aber vielleicht mal ein paar andere Wörter verwenden.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Ralph Wiggum 24.01.2014

    Man kann Facebook ja auch einfach nicht nutzen.
    Beste Präventivmaßnahme gegen die totale Transparenz.

  • Sebastian K. 24.01.2014

    Diese ganze Datenparanoia ist immer wieder amüsant. Der eine will von FB weg und dafür zu G+, andere lieben nach wie vor ihr WhatsApp und ganz andere kommentieren diesen Artikel über die AndroidPIT-App, die unnützerweise auf den Gerätestandort zugreifen darf. Ist irgendwie wie die BILD-Zeitung: Keiner liest sie, wenn man auf der Straße fragt und trotzdem eine Bombenauflage. Natürlich ist nicht alles super und bussi, doch da alle nach immer mehr Bequemlichkeit, immer mehr mitdenkenden Funktionen und weniger uninteressanten Inhalten jammern, ist es paranoid zu meinen, dass das ohne dauerhafte Datensammlung zu erreichen wäre.

    Letzt war Cover-Launcher hier hoch im Kurs... bestes Beispiel... "wie geil, der erkennt ja, was ich wann brauche..." Leute, kommt mal klar, was mein ihr, wie Apps das machen?

    man man man

  • DiDaDo 10.10.2014

    Und Kommentare wie dieser.

  • Marius 24.01.2014

    Haha, hab mich vor 2 Tagen bei Facebook abgemeldet. Ich bin mir sicher, dass irgendwann in den nächsten Jahren so eine richtig fette Datenmissbrauch-Klatsche auf uns zukommt, die noch viel schlimmer als das NSA-Zeugs ist. Tja, ich bin zwar immer noch mitten in diesem Datennetz drinnen, aber irgendwie muss man ja anfangen das ganze zu reduzieren. Ich werde mich zwar höchstwahrscheinlich bei G+ anmelden, aber da werde ich versuchen so wenig wie möglich von mir anzugeben. Mir macht das ständige verknüpfen Angst! Immermehr wird alles miteinander verbunden, welche Seiten du besuchst, was du für Apps hast, welche Musik du hörst und was du sogar kommentierst. Ich mein, durch die ganzen Googledienste sind wir quasi zu einem offenen Buch geworden. Und das Problem ist, wenn es mal wieder einen "Skandal" gibt, ergötzen sich die BILD und andere diverse "Informanten" daran, doch wenn das alles erstmal durch die Medien geballert wurde und es irgendwann langweilig wird, dann verschwindet es aus der Öffentlichkeit und keinen bockt es mehr. Ich meine, wir sind immer noch die Bevölkerung, wir könnten alles abschaffen, wenn wir es nicht wollten, aber dafür sind wir trotz Internet und der schnellen Kommunikation zu schlecht organisiert. Und genau das machen sich die Organisationen zu nutzen, weil sie wissen das nichts geändert wird und sie die Medien lenken. Ich hoffe, dass es irgendwann mal richtig schief geht und jeder einzelne merkt, was los ist. Ich selber kann mich zwar schlecht rausreden, da

  • Marcus J. 11.10.2014

    Solche Typen wie Dich sollte man einsperren und den Schlüssel wegwerfen.

89 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Schade, leider auch hier alles OT, Links funktionieren nicht mehr.
    Scheint hier keine Seltenheit zu sein, dass uralte Tipps und Anleitungen gehortet und bei Suche angezeigt werden.
    In der heutigen schnell-lebigen Zeit sind 12 Monate eine Ewigkeit und veraltetes Zeugs sollte man daher entfernen.


  • Gibt es die App noch? Soo alt ist der Artikel nun auch wieder nicht, aber beim Folgen des Links zu http://www.privacy-awareness-app.org/ erhalte ich nur
    ==============================
    Fehler: Server nicht gefunden
    Der Server unter www.privacy-awareness-app.org konnte nicht gefunden werden.
    ==============================
    Geht das nur mir so, oder was ist da los?

    Niko


  • avg privacyfix im store runterladen

    Niko


  • der link funktioniert nicht mehr.Hoffentlich öffnet das so einigen mal die Augen was facebook alles mit ihnen macht.So ein Beitrag wäre über Google+ oder überhaupt Google allgemein nicht schlecht wegen zb. Standard Einstellungen von Android Handys wo Fotos automatisch auf Google+ hochgeladen werden oder die nachverfolgen wo man sich befindet auch wenn man nicht Maps oder so benutzt


  • Der Link öffnet sich leider nicht. www.privacy-awareness-app.org.
    Auch über andere Seiten wie Chip etc. klappt der Link nicht mehr. Hat Big Brother zugeschlagen? Oder woran liegt es?


  •   4
    Gelöschter Account 15.10.2014 Link zum Kommentar

    Schade, der Server ist down!! Seite ist nicht erreichbar.

    Niko


  • Der Link ist heute nicht erreichbar gewesen.


  • jepp...scheint ein aufgewärmter Artikel zu sein. Kommentare sind 8 Monate alt, und der Link funzt nicht mehr. Soweit zur Aktualität von Androidpit!

    Niko


  • Der Link funktioniert bei mir nicht :(


  • In meinem Profil stehen auch nur Unwahrheiten. Was soll's? Meine Freunde kennen die Wahrheiten.

    Ich finde es nur ziemlich aufdringlich, Postings von irgendwelchen (Organisationen und dergleichen) zu erhalten die ich nie angeklickt hab. Mein Konto wird von denen buchstäblich zugemüllt. Langsam bin ich es echt leid immer wieder auf "Ich will das nicht sehen" zu klicken. Postings von Bekannten/Freunden gehen dabei ganz unter.


  • Das Facebook auf Datenschutz scheißt konnte ich selber nachvollziehen. Ich habe vor 2 Jahren mein Account dort gelöscht und bin zu Google+ gewechselt. Vor kurzem habe ich mich auf Spotify wieder eingeloggt und dieser Account hatte noch irgendwie meine FB Daten und hat mich ohne Anfrage dort wieder eingeloggt. Ich bekam eine Mail das mein Account bei FB wieder reaktiviert würde. Profilbild Postings etc. Alles war noch vorhanden, nix würde gelöscht . Und das 2 Jahre nach der vermeintlichen Löschung. Dies widerspricht aus meiner Sicht absolut und ganz klar den deutschen und europäischen datenschutzgesetz.


  • Hallo ,
    Leider ist die Webseite im Moment nicht erreichbar :-/hat jemand die apk irgendwo zum herunterladen parat ?
    oder hat das jemand schon getestet ? wenn ja , dann schreibt doch ein Kommentar . würde mich mal interessieren ...


  • Und deshalb nutze ich die Mobile Website von Facebook. Die Rechte, die die FB-Apps haben wollen, sind ja wohl mehr als unnötig


  • Ich erinnere mich gern an Zeiten wo das Internet noch frei war.
    Heute überlegt sich der gut informierte was er schreibt !
    Wie nennt man sowas .


  • Ich sage es immer wieder - es ist der Preis für kostenlosen Service. Facebook, Google & Co arbeiten halt nicht für lau. Entweder nutzt man demnächst nur noch n alten Nokiaknochen, oder man findet sich damit ab. Ich lebe ganz gut in dem Bewusstsein dass FB alles über mich weiß außer der Frequenz meines sexualtriebs.
    Ich habe ja auch vorteile dadurch und die überwiegen die Nachteile.


  • ich bin seit nunmehr vier Jahren nicht mehr bei facebook und vermisse NULL wer dort als Privatperson angemeldet ist ist entweder ultra neugierig ständig was zu lesen oder was ist daran so toll jeden tag irgendein mist zu Posten den keine sau interessiert ...ich bin weder bei twitter oder sonstigen social Medien ich bin 22jahre alt hab beruflich auch kaum Zeit für so was ich verstehe gar nicht wie das geht wenn man beruflich einigermaßen ausgelastet ist und vll noch ein hobby hat, dass man da noch Zeit hat für facebook da treff ich mich lieber persönlich! vll bin ich auch ein bisschen altgebacken aber ich für mich brauche das nicht! lieber geh ich raus in die Natur ohne den mist es gibt ja schon Leute die schauen ständig drauf aktualisieren ständig , sie könnten ja was verpassen, dümmer gehts kaum..und das Geile ist ja noch das sich jeder immer über seine Daten beschwert , DANN MELDET EUCH AB ES ZWINGT EUCH KEINER


    • Hm, also ich hadere damit, 1,2 Milliarden Nutzer als dumm zu bezeichnen. Facebook und auch Twitter und Co sind nunmal keine Randerscheinung mehr. Sogar auf jedem Marmeladenglas ist das blaue f abgedruckt. Für viele gehört es einfach zum Alltag dazu. Ist für mich so als würde man die Leute dazu anhalten nicht mehr TV zu gucken, wenn die Werbung stört. Schwarz und Weiß funktioniert hier nicht mehr, man müsste eher über das Grau in der Mitte diskutieren. Sprich: Wem ist es zu welchem Preis wert, diese Plattformen zu nutzen.


  • Ehrlich gesagt, verstehe ich die Aufregung darum nicht. Das ist doch jetzt keine große Überraschung, dass Facebook Einblick in jedes Foto, jeden Kommentar, die soziale Vernetzung, Lilkes, nutzt. Und jeder Nutzer stellt diese Infos pro-aktiv zur Verfügung, indem er bewusst Bilder hoch lädt, Kommentare verfasst, etc. und auf Senden drückt. Mittlerweile ist doch jeder Nutzer über dir Risiken aufgeklärt...hat die Presse ja zu genüge getan. Und trotzdem nutzen wir es weiterhin, weil es Teil des Alltags geworden ist, wie das Zeitung lesen, TV gucken und Radio hören.

    Ich halte andere Hersteller wie Google für "schlimmer", da hier viel subtiler Daten gesammelt werden. Da bewege ich mich längst nicht mehr innerhalb eines bewusst gewählten Dienstes, sondern nutze eine Vielzahl von Diensten und Anwendungen für alle denkbare Lebenslagen...Gmail, Chrome, Maps, YouTube, Drive, Fotos, Hangouts, PlayStore etc.pp....alle über EINEN Google-Account.
    Und viele sammeln vermutlich im Hintergrund (behaupte ich einfach mal), ohne das wir pro-aktiv auf einen Senden-Button drücken....weil wir permanent mit allen Diensten übers Smartphone eingeloggt sind. Man muss sich z.B. mal das Cloud Print Konzept vor Augen führen: Mein Drucker steht 2m von mir entfernt und das Dokument wird vom Smartphone über den halben Globus in einen Google-Server und von dort zurück in meinen Drucker gesendet. Bei Facebook stelle ich meinen Post bewusst ins Internet damit es andere lesen können und nehme in Kauf, dass Facebook die Daten speichert. Bei Cloud-Print möchte ich eigentlich nur mein PDF drucken und es eigentlich nicht Google zur Auswertung überlassen. Sicher kann ich auch hier entsprechende Maßnahmen treffen und Cloud Print einfach nicht nutzen...aber hier es ist einfach schwieriger, sich allen Diensten zu entziehen, weil sie recht tief im Android verwurzelt sind.

    Der springende Punkt dabei ist, dass recht häufig eine Doppelmoral gepredigt wird. Auf der einen Seite möchten wir all die tollen Funktionen wie Gratis-Navigation mit Maps, den pfeilschnellen Chrome-Browser, den kostenlosen Drive Cloud Speicher, usw. nutzen, aber auf der anderen Seite nichts von uns Preis geben aber auch nicht bezahlen. Klappt so nicht.
    Ich finde, dass Datenschutz ein heikles Thema ist, aber manchmal gehen wir Facebook und Co., um, wie mit Medikamenten. Eigentlich helfen sie uns, aber sobald wir den Beipackzettel lesen, machen wir uns mehr Sorgen um die Nebenwirkungen-


  •   16
    Gelöschter Account 11.10.2014 Link zum Kommentar

    Was eine Eröffnung ... ohne den Beitrag gelesen zu haben steht fest was ich persönlich via Facebook freigebe.
    Ein Blick in die Privatsphäreneinstellungen bewirkt wahre Wunder ;-)


  • Wieso ist dieser Artikel eigentlich ein "EVERGREEN" geworden? (oder hab ich das Update übersehen?)

    Gelöschter Account


    •   50
      Gelöschter Account 11.10.2014 Link zum Kommentar

      Im Gegensatz zu den absolut unübersichtlichen Update-Beiträgen, wird bei den Evergreens nicht mal was am Inhalt geändert. Einfach den Evergreen-Stempel drauf und das Zeugs Monate später nochmals veröffentlichen... Beim Wiederverwerten von alten Inhalten ist man hier kreativ.


  • Hatte noch nie Facebook!
    Wozu braucht man daß überhaupt? Gibt doch auch andere Möglichkeit.


  • Ich war noch nie auf Facebook und werde es auch nie machen


  •   5
    Gelöschter Account 10.10.2014 Link zum Kommentar

    Zum Glück bin ich gar nicht erst dort angemeldet. Aber mir ist aufgefallen letztens das, wenn man ablebt so viele Informationen im Internet hinterlassen. Zum Bleistift Login-Daten, Bestellungen, Post´s, Kommentare, E-Mails, Berechtigungen beim Smartphone und und und... :=0

    Wenn man das ein Krimineller alles von der Person zusammentragen würde, könnte der mehrere Papierblöcke vollbekommen und gewaltig was im Gange setzen. :=(


  • @arne kuehl, ist auch so darum ich habe ich auch die gesamte Systemapp Faceunlock gelöscht (:
    Und heute wieder ganz klar in den Nachrichten, das die Facebook App von der Msa genutz wird/wurde...
    Also alles andere als Angstzustände oder ähnliches. Android im ganzen ist so wie es ist eigentlich nicht hin nehmbar. Es sind ja die Daten von allen Usern. Privatpersohnen, geheimnisse, Wirtschaft und und und.

    Finde einfach das solche Themen insbesondere die Privatsphäre nicht an Bedeutung verlieren darf. Und ich bin mir sicher kein Einzefall zu sein. Freunde, Familie alle reden sie drüber und regen sich auf. Und ansonsten gibt es nur noch ein Paar die es wissen aber sagen ,, ist mir echt egal..."
    Die überwiegende Zahl von Leuten die es nicht stört, sind die die es nicht besser wissen. Die Opfer unwissende, Kinder, gleichgültige.

    Und die Politik macht nicht wirklich etwas weil sie auch davon profetieren. Ich finde auf diesem ganzen Gebiet muss sehr viel passieren.


  • Hi,
    ich wollte mir gerade meine Daten von der Privacy Awareness App herunterladen, bekomme aber nur Fehler.

    Geht das euch auch so?


  • zwar ot,
    aber denkt doch auch mal über Finger abdruck und Gesichts Erkennung auf dem Handy nach.
    das man geortet wird ist ja schon normal.


  • da warst du wohl mal facebook-suchti !


  • Danke schön fuer den Link! Sehr wichtig und interessant!


  • Wird wohl Ubunto os oder Salifish werden. Sind zwar sicherlich nicht so viele Apps und es werden nieschen Betriebssysteme bleiben, aber im Prinziep kann man damit auch alles machen. Salifish z.b macht einige Dinge besser als Android.

    Egal welches os, ich fände es super wenn ein freies Os dazu käme was gewisse Marktanteile erreichen würde.
    Ist nie verkehrt wenn die Big Player etwas konkurenz bekommen und nicht machen können was sie wollen.


  • @Jakub M, ich wunderte mich schon vor 3 Jahren mit dem n900, nachdem ich via Browser auf Facebook war und ich den Browser beendete bestand zumeist noch für 10 Minuten eine aktive Verbindung zu Facebook. Das Firefox Plug in Facebook pishing protector hilft. Es blockiert unter anderem die Cookies und die I Like Banner über die das Surfverhalten der Nutzer erschnüffelt wird. Fakt ist für Firefox gibt es sehr viele gute Plug ins. Dazu kommt das beinahe immer die Web Version mehr kann als eine App. Ich halte es via Browser für Sicherer und nutze nur noch meinen modifizierten Firefox, alle anderen Browser sind gelöscht. Mir ist es schon zu blöd das Original jede Url eingabe an Google geht da gefällt es mir bei mir besser, da ist das eben nicht mehr so, und die Euro Suchmaschiene Startpage ist wirklich eine Alternative zu Google.

    Ich mache das nicht nur aus Angst sondern Spa§ an der Sache, vorallem steigt die Geräte performace und der Akku Durst sinkt. Ich werde gar kein Sociales Netz mehr benutzen, fühle mich ohne auch besser und brauche es nicht. Vorallem ist G+ ja auch keine Alternative. Die einzigste Alternative ist, soetwas nicht mehr zu nutzen, und konsequent zu sein.
    Ich Boykotiere so viel wie möglich und sehrbald ist auch mit Android Ende. Habe keine Lust mehr nur noch Ammi Dienste zu nutzen. Es geht auch anders und es gibt immer alternativen.


    @Nico Heister, danke werde ich mir mal angucken. Aber wozu meine Imei, der Name Meines Netzbetreibers, Serialnummer, Macadresse, get Cell Location, get last Location, get last known Location, get sim operator Name, get sim country iso, get phone Type.

    Ich will die App nicht an den Pranger stellen, z.b die Kontakte werden ja erfreulicher weise mal nicht ausgelesen.

    Aber ich habe beinahe alles blockiert und die App läuft ohne Mucken. Z.b finde ich das meine Imei und Serial Nr niemanden etwas an geht, Theoretisch kann man darüber auch identifiziert werden.

    Z.b Der Real Calc Taschenrechner will keine Rechte, ich freue mich über soetwas. Vorallem zahle ich lieber ordentlich für eine App anstatt mich aus spionieren zu lassen.

    Doch es ist andersrum immer mehr kostenlose Apps mit immer bekloppteren Rechten. Ich weiss noch früher zu Symbian Zeiten jede gescheite App kostete auch mal schnell 5€.

    Geht doch schon los mit Fotobearbeitung, für etwas gutes würxe ich locker 10€ hin legen, aber beinahe alle Foto Apps haben dreiste Rechte. Ich will nichts mit Social Media in mei er Photo App, ich will nur Bearbeiten u d auf meinem eigenen Speicher, speichern nicht mehr und nicht weniger, aber nee die Foto Apps z.b Pics Art müssen Cloud haben, Standorte abfragen und alles mögliche.

    Es kann einfach nicht sein das man als Verbraucher so vielen Drittanbietern alles offen legen muss.

    Ich finde es jedenfalls gut das ihr über soetwas berichtet, das solltet ihr viel mehr tuhen und besonders Sichere gute Apps loben und empfehlen und dreiste Apps anprangen.

    Ich finde bei der Android pit App geht es ja noch, aber bei den Meisten Apps wird echt richtig dreist zu gelangt. Vorallem arbeiten die Meisten Apps auch gut ohne sich Informationen zu verschaffen.


  •   38
    Gelöschter Account 25.01.2014 Link zum Kommentar

    @Stephan
    Deine Bilder sind der Hamma und immer wieder Amüsant. 👍😂


  • Ich kann dem Twitter-Facebook-Stuhlgang nur zustimmen...
    Beides wurde gepusht, um dass Internet von innen heraus zu infiltrieren und zu zerstören...
    Diskreditieren hat nicht geklappt, jetzt kommt infiltration... Die 3 Stufen zur Eroberung eines Staates... Der 3.Weltkrieg läuft! Virtuell und um eure Daten!


  • Klar! Ich installiere eine App, der ich alle Rechte ueber mein Smartphone gebe, mich zudem mit meinem Facebook Account dort anmelde um angeblich herauszufinden was FB alles ueber mich weiss! Geniale Idee um Daten zu sammeln. Ich lass ne App entwickeln, bei der man sich mit seinen ganzen Accounts (WhatsApp, FB, Google, usw.) anmelden muss um angeblich den Usern zu zeigen was die ueber einen wissen und sammle so noch viel mehr Daten. Da ja jeder dank NSA & Co. Panik schiebt, macht ja auch jeder blind mit! *kopfschuettel*


  • So viel zu 1.Ich meld mich ab und denke alles ist gut oder 2 . ich melde mich nicht an und deswegen bin ich "unsichtbar"!


  • Das Beste am Ganzen. Ich war heute bei der Präsentation, bei der auch Max Schrems ein Vortrag gehalten hat und es ist wohl so dass man nicht NICHT bei Facebook sein kann. Selbst wenn man nicht angemeldet ist werden dank geschickter Algorithmen Profile auch über Nichtmitglieder angelegt.


  • werde wohl FB auch demnächst wohl löschen. G+ ist einfach besser


  • Hab die Seite mal getestet : gab unterschiedliche Ergebnisse auf dem Mac und auf dem nexus 5. Das Handy gibt mehr preis!


  • Es ist halt auch eine Generation-Geschichte....wie jemand damit umgeht.Ich selbst habe von Anfang an darauf geachtet mich und meine Freunde,Familie außen vor zu lassen.Bei meiner Tochter kann ich reden bis zum umfallen da ist keine Spur von Misstrauen,Vorsicht,Schutz zu erkennen.Wobei ich denke gute Argumente angeführt zu haben....ist da einfach nichts zu machen.Ûber mich wird niemand was haben was ich nicht verantworten kann.Denn ich habe von Anfang an daran geglaubt das jede Aktion nachvollziehbar ist.Das gleiche hatte ich schon beim Telefon...viele Jahre vorher.Da hatte sich denn auch durch Zufall rausgestellt das ich fast zwei Jahre abgehört wurde.Aber nicht von Google.....die gab's damals noch nicht.Im Grunde làuft das doch schon immer so ab....nur die Dimensionen haben sich verändert.

    Gelöschter AccountSven M.


  • Tja die androidpit app könnte ja mal mit gutem Beispiel voran gehen und nur sinnvoll benötigte Rechte benutzen...


  • Diese ganze Datenparanoia ist immer wieder amüsant. Der eine will von FB weg und dafür zu G+, andere lieben nach wie vor ihr WhatsApp und ganz andere kommentieren diesen Artikel über die AndroidPIT-App, die unnützerweise auf den Gerätestandort zugreifen darf. Ist irgendwie wie die BILD-Zeitung: Keiner liest sie, wenn man auf der Straße fragt und trotzdem eine Bombenauflage. Natürlich ist nicht alles super und bussi, doch da alle nach immer mehr Bequemlichkeit, immer mehr mitdenkenden Funktionen und weniger uninteressanten Inhalten jammern, ist es paranoid zu meinen, dass das ohne dauerhafte Datensammlung zu erreichen wäre.

    Letzt war Cover-Launcher hier hoch im Kurs... bestes Beispiel... "wie geil, der erkennt ja, was ich wann brauche..." Leute, kommt mal klar, was mein ihr, wie Apps das machen?

    man man man


    • Naja. Solche Dinge wie Cover können lokal berechnet werden. Prinzipiell gebe ich Dir insofern Recht, dass sich Komfort und Datensammlung weitgehend ausschließen. Trotzdem sollte man das Thema Datenschutz nicht zu leicht nehmen :)


  • aha und jetzt Whatsapp?

    Ich ziehe meine konsequenzen und werde mich bald von Android abwenden. Kein Windoof, kein Ios, kein Android.

    Ist mir alles echt zu blöd geworden, dieses extrem gläserne.
    Die Schnüffelei, Analysen, Forschungen und Überwachung

    Mein S4 wird verkauft, das Nexus 4 folgt und bekommt ein freies Os ohne irgendeiner vorinstallierten Kacke.

    Schon jetzt habe ich vieles geändert.

    -Kein Social Media mehr ( Nur Telefon und Sms, Mail )
    -Kein Cloud Speicher, keine Syncronisationen,
    -Standortbesimmung komplett lahm gelegt
    -Nur noch Firefox, Google suche deaktiviert und durch startpage.com ersetzt, Firewall als addon integriert, Fb Pishing protector, no add, Ghostery, phony, self distructing Cookies, delete cache on exit.

    Abgerundet wird das ganze mit Xprivacy, mit der man nochmals nach belieben gewisse Rechte entziehen kann, die Meisten Apps laufen auch gut ohne der vielen Berechtigungen.
    Auch z.b der Android Pit App konnte ich gewisse Rechte entziehen die ich nicht geben wollte (:

    Und Trotzdem ist mir Android nicht mehr geheuer. Zu viel im Hintergrund zu viel was man nicht mit bekommt, nein danke!...
    Bald ist schluss damit


    • Und was nutzt du dann als Alternative zu Android?


    • Wie Kann man nur so "datenparanoid" sein........!😔
      Nutze schon immer alles!(Facebook, etc.) Und was ist passiert? genau! NICHTS! Und die Berechtigungen von den apps? Ich werfe nocht nicht einmal ein Blick darauf! Weil es mir schei** egal ist was die wollen! Und was passiert? genau! NICHTS!!!


    • Ah, email - die ist ja auch so sicher. SMS laufen Gott sei dank auch auf dem sichersten Gleis und Telefone hat noch keiner angezapft. Sei dir sicher - du bist sicher!


    •   16
      Gelöschter Account 11.10.2014 Link zum Kommentar

      Gott, solche wie du leben am besten einsam auf einer Insel, ohne Internet, TV und Festnetz und kommunizieren womöglich noch mit Morsezeichen. Ein bisschen Sicherheit ist gut, aber das finde ich ist schon paranoid. ^^ @Olaf Gutrun


      • Ich glaub, das war sarkastisch gemeint.
        Sonst müsste er unter die Erdoberfläche ziehen. Da kann ihm keiner was. Auf einer "einsamen" Insel könnte er vom Flugzeug aus gesichtet werden. [Sarkasmus off]


    • Wie willst du denn jetzt auf die ganze tolle Werbung hingewiesen werden?


  • Auf der einen Seite über Facebook herziehen und mit geschwollener Brust erzählen, wie wichtig einem der Datenschutz sei und dass alle Social-Media-Nutzer doof sind (weil das alle machen). Und auf der anderen Seite mit der Stock FW auf seinem Phone rumlaufen und wahrscheinlich ohne nachzudenken die beworbene App installieren.^^

    Top!

    Gelöschter AccountGelöschter Account


  • also ich hatte noch nie...und werde nie facebook haben obwohl ich schon alter als 17 bin
    erstaunlich was.... :D


  • Habe mich zwar mitlerweile von Facebook getrennt, aber coole App guter Artikel


  • Twitter und Facebook sind der Stuhlgang des Internet


  • Facebook weiß alles über mich. Außer wie ich aussehe, heiße und wo genau ich wohne. Damit bin ich nicht zuzuordnen. Personalisierte Werbung lass ich mir Dank addblocker nicht aufdrängen und mobil nutze ich Facebook nur in Ausnahmefällen und wenn dann nur über den Browser mit deaktivierter Ortung

    Gelöschter Account


  •   10
    Gelöschter Account 24.01.2014 Link zum Kommentar

    Ach du meine Güte, diese Berechtigungen bei der App!!! Schaut euch die mal an!


  • ich das ganze Zeug ja auch benutze, aber ich versuche es nach und nach weiter einzuschränken. Hoffe das bringt was.

    Gelöschter AccountMarcus J.Gelöschter AccountJürgen


  • Haha, hab mich vor 2 Tagen bei Facebook abgemeldet. Ich bin mir sicher, dass irgendwann in den nächsten Jahren so eine richtig fette Datenmissbrauch-Klatsche auf uns zukommt, die noch viel schlimmer als das NSA-Zeugs ist. Tja, ich bin zwar immer noch mitten in diesem Datennetz drinnen, aber irgendwie muss man ja anfangen das ganze zu reduzieren. Ich werde mich zwar höchstwahrscheinlich bei G+ anmelden, aber da werde ich versuchen so wenig wie möglich von mir anzugeben. Mir macht das ständige verknüpfen Angst! Immermehr wird alles miteinander verbunden, welche Seiten du besuchst, was du für Apps hast, welche Musik du hörst und was du sogar kommentierst. Ich mein, durch die ganzen Googledienste sind wir quasi zu einem offenen Buch geworden. Und das Problem ist, wenn es mal wieder einen "Skandal" gibt, ergötzen sich die BILD und andere diverse "Informanten" daran, doch wenn das alles erstmal durch die Medien geballert wurde und es irgendwann langweilig wird, dann verschwindet es aus der Öffentlichkeit und keinen bockt es mehr. Ich meine, wir sind immer noch die Bevölkerung, wir könnten alles abschaffen, wenn wir es nicht wollten, aber dafür sind wir trotz Internet und der schnellen Kommunikation zu schlecht organisiert. Und genau das machen sich die Organisationen zu nutzen, weil sie wissen das nichts geändert wird und sie die Medien lenken. Ich hoffe, dass es irgendwann mal richtig schief geht und jeder einzelne merkt, was los ist. Ich selber kann mich zwar schlecht rausreden, da


  • Man kann Facebook ja auch einfach nicht nutzen.
    Beste Präventivmaßnahme gegen die totale Transparenz.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern