Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Facebook Messenger, WhatsApp und Instagram werden eins

Facebook Messenger, WhatsApp und Instagram werden eins

Das Facebook-Team arbeitet daran, alle seine Messaging-Dienste, also Messenger, WhatsApp und Instagram, auf eine einzige einheitliche Plattform zu migrieren. Es wird allerdings noch etwas dauern: Der CEO des Unternehmens, Mark Zuckerberg, hat erklärt, dass das Projekt erst 2020 in Kraft treten wird, weil "es noch zu viele Dinge zu klären gibt".

"Die Integration, über die wir nachdenken, ist etwas, worüber wir noch viel grübeln werden", sagte Zuckerberg nach der Veröffentlichung des Ergebnisses des vierten Quartals. Während der CEO nicht willens oder in der Lage war, weitere Details über den Plan zu liefern, den Nutzern von Instagram, Messenger und WhatsApp die Kommunikation auf einer einzigen Plattform zu ermöglichen, beschränkte er sich auf eine Absichtserklärung.

Whasapp 08
Im Jahr 2020 könnte Facebook alle seine Messaging-Anwendungen zusammenführen / © AndroidPIT

Wie die New York Times erstmals berichtete, spielt die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung eine wichtige Rolle. Facebook möchte, dass Secure Messaging auf allen drei Plattformen einheitlich ist. Zuckerberg hat einige Beispiele genannt, die einen solchen Schritt lohnenswert erscheinen lassen und betont, dass sich viele Nutzer darüber beklagen, dass sie zu viele Plattformen verwenden müssen, um mit ihren Kontakten zu kommunizieren.

Mehr als alles andere dürfte es aber das Ziel von Facebook sein, ein neues Ökosystem für Instant Messaging zu schaffen, das genauso funktionieren könnte wie Apples iMessage - ein Dienst, der extrem beliebt ist und auf den alle iPhone-Besitzer stolz sind.

Freut Ihr Euch darauf, bald alle drei Dienste unter einem Dach zu haben?

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Raiko vor 9 Monaten

    Zugegeben ich nutze FB, Asche über mein Haupt. Aber ich bin seit 2013 weg von WA. Die ersten Tage war es komisch, keine Frage. Aber meine Zeit mit dem Smartphone in der Hand ist signifikant zurück gegangen. Wer mich kontakten will macht es meist in Form eines Anrufes oder gerne auch mit der guten old-style SMS. Meine sozialen Kontakte sind dahingehend weniger geworden als das sich dann nur noch Leute gemeldet haben denen man wirklich wichtig ist. das Zusammenlegen dieser drei Plattformen betrachte ich als äußerst skeptisch. Aber vielleicht, so meine leise Hoffnung, werden einige User jetzt wach und überdenken ihr Onlineverhalten.

22 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • M. A. vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Was kommt als nächstes?
    Wird sich die Facebook Fabrik als Internet- und Telekommunikationsprovider anbieten?
    Sollte daß kommen werden die "Unbekümmerten" in Scharen dort Verträge abschließen.


  • Raiko vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Zugegeben ich nutze FB, Asche über mein Haupt. Aber ich bin seit 2013 weg von WA. Die ersten Tage war es komisch, keine Frage. Aber meine Zeit mit dem Smartphone in der Hand ist signifikant zurück gegangen. Wer mich kontakten will macht es meist in Form eines Anrufes oder gerne auch mit der guten old-style SMS. Meine sozialen Kontakte sind dahingehend weniger geworden als das sich dann nur noch Leute gemeldet haben denen man wirklich wichtig ist. das Zusammenlegen dieser drei Plattformen betrachte ich als äußerst skeptisch. Aber vielleicht, so meine leise Hoffnung, werden einige User jetzt wach und überdenken ihr Onlineverhalten.


  • An und für sich ein logischer Schritt.

    Die Anzahl der vielen unterschiedlichen Plattformen nervt eh nur noch.

    Ich vermisse die Zeiten von Meebo und Instand Messenger Plus. Diese Multi-Messenger waren deutlich bequemer.

    NilsD


  • H.E. vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    " Außerdem sei der Grad der Sicherheit höher als aktuell"

    Und das glaubt er doch nicht wirklich selber. Aber die Nutzer werden es glauben und bereitwillig auch Ihr letztes Hemd an den Konzern geben, damit FB dann alle Daten zentral hat und nicht Sie über dubiose AGB´s erst von anderen Apps importieren muss.

    Man man man, wann werden die Menschen endlich wach und fangen an zu begreifen was dort gemacht wird?

    M. A.Gelöschter Account


    •   34
      Gelöschter Account vor 9 Monaten Link zum Kommentar

      Nie. Es schläft sich so schön eingelullt.


  • Wenn das kommt ist auch WA für mich tabu. Dieser Sauladen will doch nur noch mehr Daten abgreifen.


    • Aries vor 9 Monaten Link zum Kommentar

      Lies die AGB. Die Daten werden seit 9/2016 bereits bei Facebook zusammengeführt. Sogar die Deiner Kontakte. Ein Gericht hatte Facebook die Nutzung Daten aus Deutschland untersagt, seit Einführung der DSGVO erkennt Facebook das Urteil aber nicht mehr an, weil jetzt Irland zuständig sei.


  • Tim vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Ich nutze weder den FB Messenger noch Instagram und auch von WhatsApp würde ich am liebsten weg. Also ein Freund von der Idee bin ich auf jeden Fall nicht.


    • Aries vor 9 Monaten Link zum Kommentar

      Lösche einfach Dein WhatsApp-Konto. Wenn jeder auf die anderen wartet, passiert nichts. Wenn jeder für dich handelt, kann der Konzern schon bald Geschichte sein.


  • Hoffentlich wird dann WA endlich auch auf dem Tablet erscheinen


  • Ahh...endlich können sie ganz offen und ungeniert mal alle Datenbanken zwischen den Diensten abgleichen...da hätten die auch eher drauf kommen können ... -.-

    Aber ich frage mich, wer das will? Wenn man einen etwas größeren Instagram-Account hat, haben da automatisch tausende Leute die Möglichkeit, einem im doch eher privat genutzten Whatsapp zu kontaktieren?
    Mit Sicherheit gibts doch da auch ersmtal böse Datenlücken, wo man die Telefonnummer anderer Leute herausbekommt...hmpf


  • Solange ich mich deswegen nicht bei Facebook anmelden muss ist mir das Wurscht.


    • Aries vor 9 Monaten Link zum Kommentar

      Wer Instagram oder WhatsApp nutzt, hat automatisch ein Konto bei Facebook, mit dem man sich aber nicht anmelden kann.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!