Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 17 mal geteilt 12 Kommentare

Facebook Messenger erhält Snapchat-ähnliche Kamera-Funktion

Messenger-Dienste werden in unserem schnelllebigen Alltag immer wichtiger. Facebook rüstet nun den eigenen Messenger mit einer Kamera-Funktion à la Snapchat aus. Mit dieser soll der Nutzer mehr Gestaltungsmöglichkeiten bekommen.

Dual-SIM oder Metall-Unibody - was ist DIR wichtiger?

Wähle Dual-SIM oder Metall-Unibody.

VS
  • 5786
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Dual-SIM
  • 8364
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Metall-Unibody

Das Mark Zuckerberg ein großes Interesse an Snapchat hat, ist seit Jahren bekannt. Übernahmeofferten in Milliardenhöhe von Facebook schlug Snapchat immer wieder aus. Was macht Facebook, wenn man den Konkurrenten also nicht überreden kann, ein Teil des größten sozialen Netzwerkes der Welt zu werden? Man kopiert zahlreiche Features und baut diese in die eigenen Dienste ein. Das ist in diesem Jahr schon einmal passiert, als Instagram die von Snapchat eingeführte Stories-Funktion kopierte. Nun folgt mit den neuen Kamera-Features im Facebook Messenger der nächste Streich.

Facebook Messenger
Die Kamera-Funktionen rücken mit dem Update des Messengers in den Mittelpunkt. / © Facebook

Die neuen Funktionen muss man gar nicht in epischer Breite vorstellen - zumindest nicht denen, die Snapchat schon kennen und nutzen. Facebook schreibt in seinem eigenen Blog zu den neuen Funktionen:

Weil immer mehr Menschen den Messenger in ihrem Alltag nutzen, wollten wir das Verschicken von Fotos und Videos noch schneller, einfacher und unterhaltsamer machen – deswegen haben wir die neue Messenger-Kamera entwickelt.

In der iOS-Version des Facebook Messengers ist die neue Camera-first Ausrichtung schon ausgerollt worden. Beim aktualisierten Facebook Messenger befindet sich nun in der Mitte der unteren Leiste der Kamera-Button, mit dem man entweder Fotos oder Videos aufzeichnen kann. Sämtliche Neuerungen stellt Facebook in diesem Video in Kurzform vor:

Aktuell sind die Änderungen im Facebook Messenger nur unter iOS zufinden. In den kommenden Tagen soll das Update auch auf Android ausgerollt werden. Wenn Ihr also schon lange auf diese Funktionen gewartet habt, dann übt Euch noch etwas in Geduld. In der Zwischenzeit, könnt Ihr uns in den Kommentaren sagen, welchen der Messenger Ihr aktuell mehr nutzt und aus welchen Gründen.

Quelle: Facebook

12 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Denke es wäre besser wenn Facebook als App wieder den Chat anbietet und sich einfach Mal mehrere MB Speicher abhungert!

    Früher zu S2 Zeiten hat keiner eine zusätzliche FB Messenger App gebraucht, also wozu jetzt so richtig penetrant weiter an der Idee festhalten?

    Das FB Akku zieht war immer so, weil die App außer Synchronisation auch gern Daten sammelt...

    Meine Empfehlung einfach über Browser in FB rein und falls Messenger gebraucht wird auf "Desktop Version" stellen tada schon kann man Nachrichten schreiben 😜😁

  • Ich habe zwar Facebook, aber nutze es nicht zu schreiben weil FB viele meiner Kontakte gar nicht haben.

  • Also ich selber nutze den FB Messenger ja nicht aber wenn man so mal in die Stores schaut und sich die Bewertungen durch liest, dann läuft dieser ja alles andere als gut. Hinzu kommt wohl die Tatsache, dass die wohl fast jeden Tag für den Messenger ein Update ausrollen und dies ohne erkennbaren Mehrwert. Feststehen dürfte aber eines, auch ohne den jemals genutzt zu haben........Dieser Messenger ist bloß so verbreitet, da FB die eigentliche Nachrichtenfunktion in Form dieses Messengers ausgegliedert hat und dies wohl über die normale App oder Facebook allgemein nicht mehr möglich ist. Die Leute scheinen sich darüber wohl sehr zu ärgern und fühlen sich gegängelt. Kann man verstehen, zumal wenn man immer wieder hört wie die FB Produkte auf dem Handy am Akku saugen. Sollten vielleicht das erstmal für die Benutzer in den Griff bekommen als wie alles immer nur weiter aufzublähen und zu überladen.

    Aber wie gesagt, kommt von mir als Nichtnutzer dieser App. Eventuell sehen das die eigentlichen Nutzer und Betroffenen dann noch ein wenig anders.

    • Ich denke beim Facebook Messenger muss man sich sein eigenes Bild machen. Ich kann die von manchen Nutzern geschilderten Probleme persönlich nicht nachvollziehen, bei mir funktioniert er eigentlich gut.

      Und ob die Messaging-Funktionalität nun mit in die Facebook App hineingebacken ist oder ausgelagert in eine eigene App, ist mir an sich egal, da muss letztlich auch jeder für sich selbst beantworten ob ihn das so sehr stört (um ehrlich zu sein, empfinde ich das Argument der "Gängelung" als Bullshit - interessanterweise fühlen sich die Leute nicht ebenso von Google "gegängelt", weil nicht alle Google-Dienste zusammen in einer fetten Google Everything App stecken, sondern in einzelnen Apps Google Mail, Google Maps, Google Music, ....). Will man eine Wollmilchsau oder sind Schaf, Kuh und Schwein einzeln auch ok? Vom technischen Entwicklungs-Standpunkt her gesehen kann ich die Trennung schon nachvollziehen (ich habe beruflich mit Softwareentwicklung zu tun).

      • Schön mal eine andere Meinung zu hören aber ich glaube, was viele dabei aufregt und daher auch mein Wort "gängeln", dass sie sich noch eine zusätzliche FB App auf ihr Telefon machen müssen obwohl es vorher ja auch diesen Messenger funktionierte. Aber wie gesagt, nutze es selber nicht daher kann ich das nur subjektiv betrachten.

      • Das "vorher" ist wohl der ausschlaggebende Punkt - wären es von Anfang an getrennte Apps gewesen, hätte sich vermutlich kaum jemand gestört (wie beispielsweise bei der Vielzahl an Apps von Google für deren verschiedene Dienste). So hingegen entsteht ein "ging doch vorher auch mit nur einer App"-Gefühl (oder auch ein Widerstand gegen die Änderung der Gewohnheit, innerhalb der Facebook App zu chatten).

      • Man muss aber glaube ich festhalten, dass wenn es vorher mit einer App ging und man nun eine zweite braucht es ein Rückschritt darstellt. Von daher kann ich schon die Leute verstehen, die das stört. Fällt wahrscheinlich unter den Spruch, warum einfach wenns auch kompliziert geht. Könnte aber auch daran liegen, dass man schauen wollte in wie weit sich durch diese Maßnahme der FB Messenger im Vergleich zu WA etabliert. Vermute nämlich, dass FB einen der beiden Messenger irgendwann begraben bzw.. einstampfen werden. Glaube nicht an die Aufrechterhaltung beider Dienste. Aber wie gesagt, alles nur eine Vermutung.

  • Die Android Version ist auch betroffen aktuell von dieser Funktion.

  • Welcher Teufel hat denn da den Mr. Sugar Mountain wieder geritten??!!! 👿
    In einem Messenger will man chatten und nicht primär Fotos schießen...die sollen lieber andere Funktionen verbessern anstatt solche einzubauen, die nur Selfie-Prinzessinnen benötigen!!! 👿👿👿
    Da steig ich lieber wieder um auf WhatsApp oder einen anderen Messenger, bei dem vordergründig chatten die wichtigste Funktion ist

    • Das klingt ja beinahe als würde in Deinen Augen die Messaging-Funktion durch die Einführung dieses erweiterten Foto-Dingens (Fotos und Videos konnte man ja bisher auch schon machen und versenden) irgendwie "schlechter"? Warum nicht einfach den Messenger anhand der von Dir benötigten/genutzten Funktionalität beurteilen, und den Rest ignorieren?

      Stört Dich, dass die App dadurch (wahrscheinlich) etwas größer geworden ist und somit etwas mehr Speicherplatz erfordert? Ungenutzte Funktionen haben auch viele andere Apps (und bei vielen Leuten tummeln sich vermutlich auch so allerhand ungenutzte Apps, Mediendateien etc. auf ihren Geräten und belegen Speicherplatz). Achtest Du auch bei diesen anderen Speicherplatz-Belegern so darauf?

      Deine These, in einem Messenger wolle man chatten und nicht primär Fotos schießen, dürften die "Selfie-Prinzessinnen" übrigens als Worte eines alten Mannes von gestern sehen ;) (ich habe mir neulich von der Tochter einer Freundin sagen lassen, sie und ihr Freundeskreis nutzten allesamt Snapchat und nicht Facebook - nun, wie in der Newsmeldung schon beschrieben versucht Facebook wohl auch diesen potentiellen Nutzerkreis zu erschließen, indem sie "snapchattige" Features einführen. Auch wenn Du oder ich damit nicht so recht was anzufangen wissen ;)).

    • Zum nur chatten reicht dann auch die SMS aus.

  • Nette spielerei...^^

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!