Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 18 Kommentare

Facebook erneuert Newsfeed für noch mehr Werbung

Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat ein neues Design des Nachrichtenstroms seines sozialen Netzwerks vorgestellt. Verkauft wird das Update als praktische Innovation für den Nutzer. Vor allem ziehlt Facebook damit aber darauf ab, seine Werbekunden zu beglücken.

Ich lese diesen Artikel, weil mir auf der Arbeit langweilig ist.
Stimmst du zu?
50
50
22194 Teilnehmer

Facebook newsfeed neu

Vor allem Fotos und Videos sollen im neuen Design des Facebook Newsfeeds viel prominenter dargestellt werden. Die mehr als eine Milliarde Nutzer des sozialen Netzwerks sollen so “die beste personalisierte Zeitung der Welt” geboten bekommen, sagte Mark Zuckerberg heute Nacht. Mit dem neuen Design vereinheitlicht Facebook die Darstellung der Seite auf Computern, Smartphones und Tablets.

Facebook will mit dem Update gegen die von Nutzern beklagte unkontrollierte Informationsflut vorgehen und mehr Kontrolle über individuelle Newsfeeds erlauben. Vor allem aber sollen Werbepartnern mehr Möglichkeiten geboten werden. Da immer mehr Nutzer Facebook auf ihren Smartphones und Tablets besuchen, steht das werbefinanzierte soziale Netzwerk nämlich vor der Schwierigkeit, in Apps Anzeigen zu platzieren.

Mehr Kontrolle, mehr Werbung

Für Nutzer bedeutet das neue Design vor allem, dass die Informationen im Nachrichtenstrom mehr durch Facebook-Freunde gefiltert werden. Im Idealfall wird der Fluss an Informationen so entschlackt und auf das Wesentliche reduziert. Um das Ganze übersichtlicher zu machen, wird es dann möglich sein, gezielt Themenbereiche auszuwählen, aus denen man Nachrichten erhalten möchte, beispielsweise Musik, Photos und Spiele. Auf der anderen Seite muss man damit rechnen, mehr auf den Nutzer zugeschnittene Werbung zu sehen, die dann auch stärker mit den persönlichen Newsfeed-Inhalten verschwimmen und im Nachrichtenstrom eingebettet sein werden.

Damit geht Facebook ein Risiko ein. Wie eine aktuelle Studie des Pew Research Centers ergab, hat das Netzwerk gerade bei jungen Menschen an Attraktivität eingebüßt und immer mehr (61 Prozent) geben an, sich absichtlich Facebook-Pausen zu verordnen. Die Inhalte seien nicht interessant genug, ist ein oft genannter Grund. Und wen - außer die Firmen - macht ein Zuwachs an Werbung schon glücklich?

Wann der neue Newsfeed in Deutschland online geht, ist noch offen, Facebook führt die Neuerung weltweit schrittweise ein. Auf dieser Seite könnt Ihr euch jetzt bereits einen ersten Eindruck vom neuen Newsfeed machen. Was haltet Ihr davon? Vielversprechende Innovation oder unnötiger Aktionismus?

Link zum Video

(Fotos: Facebook)

Quelle: Facebook

18 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Schreckliches Wackelvideo, schreckliche Presentatorin..


  • Das ist einfach nur das Design von G+. Ich HASSE den Zuckerberg derartig, es ist unfassbar. Kapitalistischer Bastard!


  • Ich sehe Facebook mittlerweile schon mehr als nur eine Seite um mit Freunden in Kontakt zu treten.

    Mittlerweile bekomme ich eine Vielzahl meiner Informationen über die Facebookseite. Wichtige Newsseiten, mein Lieblingsverein, Lokalzeitung, hin und wieder ein Schmunzler von einer seite mit lustigem Inhalt....

    Dennoch ist Facebook auch für Freunde interessant, sei es Kontakt mit 2 guten Freundinnen zu halten, die gerade in Tansania und Madagaskar Entwicklunghilfe leisten. Zudem hat die Gruppenfunktion die lestigen Telefonketten abgelöst etc. pp.

    Leider stimmt es aber, dass die App an sich sehr schlecht programmiert ist und häufig große Netzwerkprobleme hat etc.


  • Am pc sehe ich keine Werbung dank ad blocker. Am handy nutze ich eh kein facebook


  • Facebook nervt nur. Auf dem PC schon lange nicht mehr zu ertragen. Werbung über Werbung. Da verliert man schnell das wichtige aus den Augen.
    Auf dem Smartphone macht die App auch keine gute Figur. Ich benutze sie, wenn es hochkommt, vielleicht 2 x im Monat. Da gefällt mir Google+ ja noch besser.

    Um mit Freunden in Verbindung zu bleiben, brauche ich kein Facebook. Wofür gibt es ein Telefon?


  • ich komme ohne die facebook app auf dem smartphone ganz gut klar.
    ah shit sony hats ja schon vorab drauf gemacht, zeit das ich mein XZ roote^^


  • Facebook nervt mich sowieso nur noch die Android app ist immer noch noch totaler müll und mit dem Tablet bekommt man ja Aggressionen auf der Seite...Die Tablet app bist genau die gleiche wie die für smartphone sie... Was soll das?


  • facebook? war das nicht dieser myspace nachfolger von 2009 oder so? nutzt das überhaupt noch jemand???


  • Was ist das dieser newsfeed? Kenn ich nicht.


  •   51
    XXL 08.03.2013 Link zum Kommentar

    Ausgerechnet AndroidPit wirft Facebook vor, dass die Seite in erster Linie für Werbekunden optimiert wurde und nicht für die User... Ironie pur ;-)


  • Die App hängt nur !


  • es is jetz schon immer wieder werbung zwischen den ganzen posts auf der pinnwand. ich melde die dann immer als spam, dann wird sie nich mehr angezeigt.


  • Was soll ich davon halten. Ich habe weder vorher noch mit der neuen Ansicht, dieses Netzwerk benötigt. ;) Reale Freunde sind wichtig, und nicht dieser virtuelle Bekanntenkreis. :D


  • "Die Inhalte seien nicht interessant genug, ist ein oft genannter Grund."

    Was hat Facebook damit zu tun? Wenn eine Seite es nicht schafft mich zu begeistern, dann folge ich dieser auch nicht. Wenn ich natürlich auf alles "gefällt mir" klicke, dann ist es kein Wunder, dass die Timeline zugemüllt wird...


  • Ist korrigiert, danke.


  • was haltet ihr davon, nicht uhr davon sollte es heissen.


  • sieht fürs smartphone immer noch gleich aus. die sollen lieber die abstürze uns Netzwerkfehler lieber beheben. ios hat jetzt eine coole funktion=Möglichkeit Bilder vor dwm upload Nochmals kurz bearbeiten zu können ohne extra ne app dafür zu nehmen. das würde ich mir für android wünschen ;)


  • Warum wird nicht erstmal die Android app ordentlich programmiert?

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!