Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 40 Kommentare

Exynos 9810: Da ist er, der Galaxy-S9-Prozessor

Samsung hat den Smartphone-Chip Exynos 9810 vorgestellt. Es braucht nur wenig Fantasie, um diesen als das Herzstück des Galaxy S9 zu identifizieren. "Schneller, schneller, schneller", lautet das Motto des neuen Exynos. 

Der Exynos 9810 ist ein Achtkernprozessor, der im 10-Nanometer-Verfahren gefertigt wird. Vier CPU-Kerne sorgen für Höchstleitung und takten bis zu 2,9 GHz hoch. Samsung setzt auf ein angepasstes ARM-Design. Vier weitere Kerne sorgen für Energieeffizienz bei weniger aufwändigen Rechenaufgaben. Hierbei kommt das ARM-Design Cortex A55 zum Einsatz, die Taktrate liegt bei maximal 1,9 GHz. Für die Grafik sorgt die GPU Mali G72 MP18, die neue Tricks für schnellere VR-Berechnungen beherrscht. Samsung spricht darüberhinaus von Optimierungen für Machine-Learning-Anwendungen, ein dedizierter Chip (Neural Processing Unit) dafür scheint aber nicht vorhanden zu sein. Mit diesen Eckdaten dürfte der Prozessor für Spitzenwerte in Benchmarks sorgen.

Exynos 9810 mit verbesserter Bildverarbeitung

Interessant wird es bei den Verbesserungen im Bereich des Imaging-Chips. Dieser unterstützt bis zu vier Bildsensoren, zum Beispiel eine Dual-Kamera auf der Rückseite sowie eine Selfie-Cam plus Iris-Scanner. Samsung verspricht verbesserte Bilder in Low-Light-Bedingungen, vor allem aber dürften Video-Fans von einigen neuen Fähigkeiten profitieren: Videoaufnahmen können in UHD-Auflösung mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden. Dabei erlaubt der Chip, die Aufnahmen mit dem 10-Bit-HEVC-Verfahren zu komprimieren. Damit können Videos bis zu 1024 unterschiedliche Abstufungen der Farben Rot, Grün und Blau darstellen.

exynos 9810 2
Samsung Exynos 9810 / © Samsung

Technisch beeindruckend, in der Praxis aber eher unbedeutend sind neue Geschwindigkeitsrekorde des LTE-Modems, das Cat.18-fähig ist. Das soll Downlink-Geschwindigkeiten von bis zu 1,2 GBit/s ermöglichen und dabei bis zu 6 Trägerfrequenzen zusammenschalten können. Uplink-Geschwindigkeiten von bis zu 200 MBit/s sind ebenfalls rekordverdächtig.

Samsung hat dem Exynos 9810 zusätzlich eine Security Processing Unit spendiert. Diese soll sicherheitsrelevante Daten absichern, allen voran die Bearbeitung von Fingerabdrücken, Iris- oder Gesichts-Scans übernehmen.

Der Prozessor befinde sich in der Massenproduktion, so Samsung. Zwar besagt die Ankündigung nicht direkt, der Exynos 9810 sei für das Galaxy S9 gedacht, das liegt aber auf der Hand. Später könnte auch das Galaxy Note 9 den Chip erhalten. Ob Samsung den Exynos 9810 auch anderen Herstellern zugänglich macht, bleibt unklar.

Wen seht Ihr vorne? Den Snapdragon 845 oder hat Samsung mit dem Exynos 9810 das schnellere Pferd im Stall?

52 mal geteilt

40 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  •   20
    Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Aber irgendwann hat auch ein Prozessor seine Leistungsgrenze erreicht und dann müssen die Handys auch wieder dicker werden um Leistung unterzubringen.


  • Die können auch noch so viel Leistung auf dem Papier generieren, Apple wird mit dem aktuellen A11 Prozessor in der Praxis weiterhin vorne sein und der neue A12 dann sowieso.
    Ganz abgesehen davon ist das doch eh alles nur Marketing was die Prozessor werte angeht, auch bei Apple.


  • Ich frag mich ob man da wirklich was Perfomance technisch bemerkt klar auf dem Blatt Papier ist das Hot aber Ich sag mal so: Wenn man immer nur 100 KMh die stunde fährt und man seinen Leistungstsarken motor mit einem besseren Motor der mehr PS hätte umbaut und man trotzdem immer nur 100 KMh fährt ja braucht man da den neuen Motor bzw. hat es überhaupt Sinn gemacht ? ich meine nicht.

    Das ist das Problem: 2.0 Ghz , 3,1Ghz pi pa po ist ja schön aber die Apps laufen wozu brauch ich also einen Snap 845 oder diese CPU? alle Aktuellen Apps laufen auch mit snap 800 immer noch total flüssig und deswegen will ich ein Kaufgrund anstatt nur : Ja das ist der neue Snap 890 der kann jetzt 6.0 Ghz viel spaß. -_- Ich will funktionen sehen Android Version können auf jedem Gerät erstellt werden also das ist kein Kaufgrund


  • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    "Wen seht Ihr vorne? Den Snapdragon 845 oder hat Samsung mit dem Exynos 9810 das schnellere Pferd im Stall?"
    Exynos, Hands down.
    Qualcomm hechelt nur noch hinterher und hat eigentlich schon seit Jahren keine Chance gegen Samsungs SoCs... Leider verbaut Samsung trotzdem beide und behindert somit aktiv die Weiterentwicklung. Hätte Samsung beim S7 und S8 nur den Exynos verbaut, hätten sie schon vor zwei Jahren UHD mit 60fps Aufnahme nutzen können, Qualcomm hätte Nachziehen müssen. Dann würde schon der QSD835 mind. 60fps unterstützen und nicht jetzt erst, wohingegen Samsung schon seit über einem Jahr 120fps unterstützen würde.
    Im Grafikbereich ist Smasung mittlerweile auch an Qualcomm vorbei...


  • Was ist mit Spectre?
    Ist der Pozessor dagegen geschützt?

    Die Hersteller wurden ja schon vor Monaten vertraulich über die Sicherheitslücke informiert.


  • Manuel vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Was bringen die ganzen Exynos Features wenn Samsung wieder in Teilen der Welt Snapdragons verbaut und daher die Exynos beschneidet, damit sie den SD845 nicht überflügeln? ^^ Samsung sollte nur auf den Exynos setzen, dann wird das evtl. Mal was mit den u.a. 120fps UHD Aufnahmen ;)

    Tim


    • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      genau so ist es!
      Allein der Exynos8895 ist bedeutend besser, als das QSD835... Sogar im Grafikbereich, wo Qualcomm sonst immer noch etwas besser war. Der 8895 ist fast 50% schneller unterwegs, was die GPU angeht, als der QSD835...

      Es macht absolut keinen Sinn, warum Samsung das macht... Ich meine Samsung muss doch so zwei verschiedene Geräte mit Updates versorgen, es dauer länger und der Ruf bzgl. Updates wird noch schlechter. Es hat also nicht mal für Samsung selbst Vorteile...


      • Ole vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Es macht Sinn... frage einfach mal die Kunden in Asien oder Nordamrerika, ob die den Exynos wollen oder nicht! Die plärren förmlich nach Qualcomm. Vermutlich nur aus diesen Gründen wird diese Politik so betrieben. Nachfrage bestimmt einfach alles, wenn man moderaten Absatz machen will. Und es ist ja jetzt nicht so, dass die Programmierer von Samsung für die ganze Erde in einem kleinen Büro sitzen und dort einmal für Exynos und danach für Qualcomm schreiben. Ich denke, dass es da regionale Sparten gibt, die jede ihr eigenes Süppchen kocht.


      • Ehrlich gesagt hat das was damit zu tun, dass der Exynos nicht CDMA-kompatibel ist, was bspw. aber Verizon nutzt. Das hat also nichts mit Willkür zu tun, dass da der Snapdragon verbaut wird, da der diese Mobilfunktechnologie unterstützt. Für die USA ist das unabdingbar, der Exynos unterstützt jedoch kein CDMA.


      • Manuel vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Mir ging es eher darum, dass die Features wie 120fps Videos in UHD etc nur auf dem Papier möglich sind, da die Snapdragons dort nicht mithalten können und daher die Leistung des Exynos nicht relevant ist. Theoretisch kann er dies und das, es wird aber in keinem Telefon der Fall sein.


    • Daved09 vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Dann gibt es aber keine Custom Roms mehr dafür.


      • bullshit, die snapdragon variante hat idr einen gesperrten bootloader (den man auch nicht entsperren kann),

        für exynos soc's ist es einfach schwerer eine rom zu entwickeln da samsung nur den kernel veröffentlicht
        qualcomm wiederum veröffentlicht auch triber usw.. (stichwort codeaurora)

        bei exynos geräten müssen die entwickler alles von grund auf neuschreiben bzw. veralteten code updaten um ihn für neue exynos versionen nutzen zu können

        auch für exynos geräte gibt es roms


  •   20
    Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Ob der genauso lange läuft wie ein MOS-6510-Prozessor aus dem c64?😁


  • Der Prozessor ist eine Sache, entscheidend ist doch wie das Betriebssystem damit umgeht vor allen was es an Geschwindigkeit im Endefekt rausholt


  • Peter vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Welchen Prozessor ich vorne sehe? Hängt in erster Linie vom jeweiligen Smartphone ab und was die Hersteller alles aus dem Prozessor rausholen. Eine starke Basis dafür liefern die neuen Prozessoren auf jeden Fall. Gerade im Bereich der Kamera, dual Kamera bin ich gespannt wie gut sich das entwickelt.


  • Finde Security Processing Unit interessant und hoffe das macht den Gesiecht Scan sicherer. Stichwort🍎


  • Also ich finde es erstaunlich 2,9ghz ob es demnächst mit einem pc Prozessor mithalten kann die arm chips und die frage wird noch offen bleiben ob diese nicht mal in pcs verbaut werden da der snapdragon 821 windows 10 antreibt mal sehen was die zukunft noch so bringen mag vll werden die arm noch Konkurrenz fähig gegen intel und amd.


    • wahrscheinlich nicht. ist ja im prinzip dasselbe wie mit richtigen kameras und kompaktkameras. PC-Cpus haben Aktive Lüftung und grössere Bauweise.

Zeige alle Kommentare

Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.