Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar 5 Min Lesezeit 41 Kommentare

Honor 10: So gut kann ein günstiges Smartphone sein

Bis vor zwei Jahren war Honor noch keine sonderlich bekannte Marke. Entsprechend haben sich auch nicht viele für die Smartphones des Herstellers interessiert. Honor scheint seine Kundschaft mittlerweile ziemlich gut zu kennen: Das Honor 10 ist aktuell das Smartphone, das das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet, ohne auf wichtige Funktionen zu verzichten.

SPONSORED

Ein kompromissloses, wenn auch nicht originelles Design

Smartphones sind wahrlich nichts neues mehr. Wir sind so stark an sie gewöhnt, dass kaum ein Modell noch ein wirklicher Hingucker ist. Ein beeindruckendes Smartphone sieht man immer seltener. Das Honor 10 kann so gesehen nicht als Ausnahme dieser Regel anerkannt werden, aber ist hebt sich in den Farben Phantom Blue und Phantom Green klar von der Konkurrenz ab.

h10 review 03
Die Blau- und Grüntöne sind schon wirklich einzigartig. / © AndroidPIT

Im Paris Aesthetics Center, einem internationalen Modeinstitut, entstanden zwei leuchtende Farben, die dank der angenehmen Lichteffekte durch das 3D-Glas nicht unbemerkt bleiben. Ein Design, das mit einem Verfahren mit 25 Schichten Lack geschaffen wurde und in der Lage ist, die sich ändernden Farben einzigartig zu reflektieren. Wer von der Twilight-Edition des Huawei P20 Pro fasziniert ist, wird sich wohl auch in die blaue und grüne Variante des Honor 10 verlieben.

Auch die Front weiß zu begeistern. Sie wird vom Display dominiert, nur der Fingerabdrucksensor befindet sich noch darunter, auch unter Glas. Die Notch? Ja, sie ist vorhanden, man kann sie aber in den Einstellungen verschwinden lassen. Über manchen modernen Trend lässt sich herrlich streiten, vor allem die allseits diskutierte Notch, aber Honor zeigt, dass es ein modernes Unternehmen ist. Das Honor 10 kommt mit 7,7 Millimeter auch sehr schlank daher, mit 153 Gramm ist es auch eher ein Leichtgewicht. Das Design ist nicht besonders originell, die Ähnlichkeit zum P20 ist definitiv spürbar, aber dennoch weiß es zu faszinieren.

h10 review 11
Ihr mögt keine Notch? Dann deaktiviert sie einfach in den Einstellungen. / © AndroidPIT

Die richtige Kombination von Design und Technik

Unter dieser eleganten Außenhaut steckt Hardware, die für ein Flaggschiff im Jahr 2018 reichen würde. Der Kirin 970 Prozessor mit seiner NPU für die künstliche Intelligenz wird von 4 GByte RAM und 64/128 GByte internem Speicher unterstützt. Zahlen, die wir auch beim Huawei P20 vorfinden und auf dem Papier schon gut klingen. Auch in der Praxis enttäuscht die Hardware nicht: Das Honor 10 hat in unserem Test jede Art von Aufgabe problemlos gemeistert und war auch beim Multitasking oder anspruchsvollen Spielen jederzeit auf der Höhe.

Das große 5,84-Zoll-Display im 19:9-Format und Full-HD+-Auflösung bietet anpassbare Farbprofile und macht bei Spielen, YouTube-Videos oder Serien auf Netflix einfach großen Spaß. Virtual Reality macht mit dem Display aber keinen Spaß. Die Software ist auch auf aktuellem Stand, Android 8.1 Oreo und EMUI 8.0. Auch Android P wird seinen Weg auf das Honor 10 finden, ein Datum wurde natürlich noch nicht bekannt gegeben. Der Akku ist mit einer Größe von 3.400 mAh eher durchschnittlich. Ein Tag Laufzeit ist kein Problem, und er kann dank Schnellladefunktion wieder fix aufgeladen werden.

h10 review 01
Die künstliche Intelligenz unterstützt Euch in der Kamera-App, was Ihr aber auch in den Einstellungen verhindern könnt. / © AndroidPIT

Wofür verwendet Ihr Euer Smartphone? E-Mails verwalten, Nachrichten versenden, in sozialen Netzwerken posten, im Internet surfen, spielen? Das Honor 10 hat mit all dem nie Probleme. Auch Fotos kann das Honor 10 richtig gut. Die Dual-Kamera mit 24 und 16 Megapixel auf der Rückseite setzt auf künstliche Intelligenz, die automatisch Szenen und Objekte erkennen und dann den passenden Aufnahmemodus anwenden kann. Interessant ist auch, dass Ihr diesen Eingriff der KI unterbinden könnt - vor und nach der Aufnahme. Mir persönlich ist aufgefallen, dass es die künstliche Intelligenz manchmal etwas übertreibt, aber es gibt ja eine schnelle Lösung für das Problem. Die Fotos sind richtig gut, überzeugt Euch selber in unserer Galerie:

Ein schwer zu schlagender Preis

Ein tolles Design, genügend Power unter der Haube, auch wenn der Kirin 970 noch aus 2017 stammt, eine personalisierbare Oberfläche und ein Preis, der die Konkurrenz ins Schwitzen bringt: Welches Gerät bietet schon so viel Smartphone für 399 Euro? Derzeit kommt da noch keiner wirklich ran. Mit dem OnePlus 6 steht uns ein wirklich interessantes, und wahrscheinlich noch etwas potenteres Smartphone ins Haus, was aber auch eine ganze Ecke mehr kosten wird.

Nicht ganz perfekt, aber das ist nicht schlimm

Wenn Ihr auf der Suche nach einem neuen Highend-Smartphone seid, könnte das Honor 10 das richtige sein. Dem Hersteller ist es gelungen, die meisten Wünsche der Nutzer zusammenzubringen, ohne die 400-Euro-Schwelle zu durchbrechen - zumindest wenn Euch 64 GByte Speicher ausreichen. Natürlich ist es kein perfektes Smartphone und mit dem oder anderen Kompromiss muss man sich auseinandersetzen müssen. Letztendlich kommt es wie immer auf Eure persönlichen Anforderungen an Euer Smartphone, ich für meinen Teil bin restlos zufrieden mit dem Honor 10.

Seid Ihr bereit, auf kabelloses Laden, IP67/8-Zertifizierung und MicroSD-Unterstützung zu verzichten? Falls ja, sollte Ihr an dieser Stelle schon wissen, welches Euer nächstes Smartphone wird.


Dieser Artikel gibt die Meinung des Redakteurs wieder und entspricht nicht der Meinung der gesamten Redaktion.

41 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich habe mich für das P20 entschieden und gegen das Honor 10 habe es für 400 Euro neu gekauft. Ist ja eigentlich alles gleich nur die Kamera finde ich beim P20 besser.


  • Ich habe mich beim lesen verschluckt, als ich das Wort günstig mit dem Preis von 400 Euro gelesen habe. Man was sagt man in 2 Jahren günstig = 800 Euro? Also günstig ist anders. Wem wollt ich das verkaufen?


  • 400 Euro ist günstig? Ich denke mal dass der Preis relativ schnell fallen wird und wenn der dann auf unter 300 € fällt dann könnte man von etwas günstiger reden


  • Wo ist der Kommentar? Liest sich wie eine Produktbeschreibung, rezessive Werbung. Bestenfalls wie ein Test, aber den gab es ja schon. Click Bait ich komme...


  • Ich habe gefühlt schon fünf mal darum gebeten, man möge mir doch bitte erklären, wofür IP 67 gut sein soll. Ich meine das ganz ernst. Wenn's regnet, nehme ich mein Handy nicht aus der Tasche und meine Kaffeetasse auf dem Schreibtisch stelle ich schon wegen der gefährdeten Tastatur weit weg.
    Jetzt seid Ihr dran.


    • Na ja, das ist Ansichtssache.
      Also ich zu.B. würde bei einem schweren Verkehrsunfall (nur zur.B.!) sofort den Rettungsdienst/Polizei rufen - auch wenn's (sogar stark) regnet.
      Und jetzt bist du wieder dran....😜


  • "Samsung hat zu Beginn des Monats damit begonnen, das Update auf Android 8.0 Oreo für die über zwei Jahre alten Smartphones Galaxy S7 und Galaxy S7 edge zu verteilen. Doch nun gibt es massive Probleme, sodass die Verteilung gestoppt werden musste. "


  • Wie groß ist das Honor 10 eigentlich?
    Klar 5,8", das hab ich auch gelesen. Ich meine vom handlichen her....


  • Wäre interessant gewesen als Ersatz für das P20. Aber ebenfalls ohne SD-Card, ohne IP67/8 - nein danke. Eigentlich schade....


    • Das Honor 10 ist ca. 149 x 71 x 7.x mm also für ein 18:9 ( Verhältnis in etwa ) von der Länge her noch kurz. Nokia und Xiaomi sind rund 10 mm länger.

      Was den SD Slot anbetrifft , kann man eigentlich mit 128 GB gut auskommen. 64 GB wären heute allerdings wirklich das allerunterste Ende der Fahnenstange für mich. Da würde ich auf SD auch wert legen. Da der Preis für 128 GB ja wirklich fair ist, kann man da nicht meckern.

      Und ja jeder will IP67 , aber ganz ehrlich, erheblich teurere Phones bieten das nicht ( P20, Oneplus 6 z.B. ), hier muss man einfach mal sehen was man bezahlt und was man bekommt.


      • Super, danke für die Maße!

        Was das andere betrifft:
        Eigentlich hat du schon recht. Allerdings habe ich sehr viele Videos auf meiner SD, da ich sehr viel und lange unterwegs bin. Momentan habe ich auf der 128-er SD noch ca 37 GB frei. Also nicht gerade viel....

        Aber es stimmt schon - 128 GB wären eigentlich ausreichend. Weniger nicht. Da bin ich ganz bei dir. 👍👍 Danke nochmal!


  • Kein WechselAkku, kein Kauf.
    So einfach ist es!


    • Dann wird es nichts mehr mit einem neuen Smartphone dieser oder nächster Generationen. Welches jetzt oder in Zukunft erscheinende Smartphone hat oder wird denn noch einen Wechselakku besitzen?
      Damit katapultierst du dich in deiner möglichen Smartphoneauswahl automatisch um eine geraume Zeit zurück, was bedeutet, dass du dich mit veralteten Androidversionen und Sicherheitspatches und insgesamt einem technischen Stand von gestern arrangieren musst.
      Und das einzige, was du auf der Proseite hast ist ein Wechselakku.
      Na ich weiß nicht (und auch ich habe wahrlich nichts gegen Wechselakkus einzuwenden)...


      • Das ist Quatsch. Es gibt sehr wohl noch Smartphones mit Wechselakku. Klar, im High-End Bereich gibts nichts, aber in der Mittelklasse wird man noch fündig. Man muss dann nicht unbedingt zum Nokia 1 greifen.
        Und am Ende bleiben immer noch die üblichen Verdächtigen wie Fairphone oder Shiftphone. Das kommende Shiftphone 6mq ist zwar erheblich teurer als das Honor 10, aber auch hardwareseitig recht gut ausgestattet.
        Für viele muss es hardwareseitig auch nicht das stärkste sein, da kann das Gerät auch aus den letzten Jahren sein und die aktuellsten Updates gibts meist auch recht problemlos per Costum-Rom.


    • Was kaufst Du denn Helmut? Ich höre...


      • Kaufen muss ich hoffentlich so bald nix mehr, ich bin mit meinem Moto G5 sehr zufrieden.
        Auch das Acer Liquid Z630S war nicht schlecht, nur leider bin ich damit baden gegangen und müsste das Display tauschen...


  • Zumindest die Honor 8+9-Kameras rangierten nicht nur zahlenmäßig (MP) deutlich hinter der N° 7 sowie den numerischen Nachfolgern von Huawei). Schön wäre es, wenn die Hersteller sich nicht nur mit ,x-Angaben in der Bauhöhe der Gehäuse unterbieten würden - sondern mal (wieder) allseitig bündige Kameras installieren würden. Der "Kameravorsprung" lässt sich nur durch Cover ausgleichen, die dick(er) auftragen und den vermeintlichen Schlankheitsvorteil - sowie die ach so tollen Farben, Materialien und Kantendesigns - verschwinden lassen.


  • Jeyk vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    günstig? Ja klar 400 Euro hat auch jeder rumfliegen wird echt immer bescheidener hier


    • Für AP sind 400eur...ne' Klacks....Wette jeder hat 3 topsmartphones bei sich....nur so ..da sind 400eur...nix für die.


    • Günstig ist relativ.
      Mit einem Nettopreis von 320€ ist das Honor 10 billiger, als allein die Materialkosten anderer so genannter "Flaggschiffe".

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel