Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 44 Kommentare

Essential Phone: Preis, Release und technische Daten

Seit Ende 2016 ist bekannt, dass der Android-Vater Andy Rubin an einem neuen Smartphone-Projekt arbeitet. Eigens dafür gründete Rubin ein Startup mit dem einfachen Namen Essential. Jetzt berichtet The Verge über alle wesentlichen Details.

Andy Rubin gilt als der Erfinder von Android. Zuletzt widmete er sich seinem neuen Startup Essential, das ein Smartphone entwickeln wollte. Aufmerksamkeit ist diesem Projekt natürlich auch dank des prominenten Firmengründers sicher. Jetzt hat The Verge die essentiellen Details des Essential Phones ans Tageslicht gebracht.

essential phone 1
So sieht das Essential Phone aus / © Essential

Essential Phone: Preis und Ausstattung

Das Essential Phone soll 699 US-Dollar kosten und ist vorerst nur in den USA zu haben. Im Shop ist für den Verkaufsstart ein Rabatt für eine 360-Grad-Kamera zu sehen, die als Zubehör für 50 Dollar verkauft wird. Aktuell nimmt Essential Vorbestellungen an, ein Lieferdatum ist noch nicht bekannt. Es wird in mehreren Farbvarianten zu haben sein und soll besonders stoßfest sein. Ein Blick auf das Design erlaubt eine Videoanimation, die OnLeaks auf der Essential-Webseite entdeckt hat - die Seite ist allerdings zur Zeit noch leer.

Die Ausstattung sei laut The Verge im Highend-Segment anzuordnen: Ein Qualcomm Snapdragon 835 sorgt für die Rechenleistung, 4 GByte Arbeitsspeicher für schnelles Multitasking und 128 GByte interner Speicher stehen für Daten und Apps zur Verfügung. Alle Details zur technischen Ausstattung findet Ihr in der untenstehenden Tabelle.

Essential Phone: Die Besonderheiten machen das Rubinphone interessant

Die technischen Daten alleine sind wenig aufsehenerregend. Und tatsächlich hat das Essential Phone einige Besonderheiten. Da ist zunächst der Versuch des Herstellers, auf der Front möglichst viel Display unterzukriegen. Das sogenannte Body-to-Display-Ratio soll recht hoch sein. Am oberen Displayrand gibt es nur einen sehr schmalen Rahmen zu sehen, dennoch ist die Selfie-Cam dort angebracht. Daher ist an dieser Stelle im Display eine kleine Aussparung zu sehen.

essential phone front back
Essential Phone / © Essential

Als zweites Highlight spendiert Andy Rubin seinem Smartphone einen magnetischen Connector, mit dem Essential ein eigenes Zubehörökosystem aufbauen möchte. Zum Start hat Essential eine 360-Grad-Kamera entwickelt und ein Ladegerät mit Connector-Anschluss geben. Beide können hinzugekauft werden. Die ganzen Fähigkeiten der Schnittstelle sind nicht bekannt. Offenbar verwendet der Connector eine drahtlose Schnittstelle, während zwei Magnete für den Halt sorgen.

essential phone 360 camera
Essential Phone mit 360-Grad-Kamera / © Essential

Und auch bei Design und Konstruktion hat das Essential einige Besonderheiten: Es soll aus Keramik und Titan bestehen und damit besonders robust und stoßfest sein. Außen gibt es übrigens kein sichtbares Logo von Essential - das Design darf insofern als sehr zurückhaltend beschrieben werden. Auf einen Kopfhöreranschluss haben die Konstrukteure hingegen verzichtet.

Essential Phone: Präsentation von Andy Rubin im Livestream mitverfolgen

In der Nacht präsentiert Andy Rubin das Essential Phone. Die Keynote gibt es im Livestream zu sehen, allerdings findet sie hierzulande erst um 3 Uhr nachts statt. 

Einen Hinweis auf das Essential Phone twitterte Andy Rubin schon Ende März:

Essential Phone: Technische Daten laut Essential-Webseite

Spezifikationen Essential Phone
Typ Smartphone
Abmessungen 141,5 x 71,1 x 7,8 Millimeter
Gewicht 185 Gramm
Akku 3.040 mAh
Display-Diagonale 5,71 Zoll
Display-Technologie CGS / LTPS
Auflösung 1.312 x 2.560 Pixel (19:10)
Vordere Kamera 8 MP
Hauptkamera Dual-Kamera, 13 MP, f/1.85-Blende 
Blitzlicht LED
Android-Version Android
Benutzeroberfläche unbekannt
RAM 4 GByte
Interner Speicher 128 GByte
Wechselbarer Speicher vsl. kein wechselbarer Speicher
Prozessor / System-on-Chip Qualcomm Snapdragon 835 Octa-Core mit Adreno 540 GPU
Maximale Taktfrequenz 2,45 GHz
Schnittstellen Wi-Fi, Bluetooth, GPS, NFC, USB Typ-C, kein Kopfhöreranschluss, Magnetic Port, 60 GHz, 6 GBps Wireless Accessory Connector

Auf der Essential-Webseite ist keine Angabe zu einem Wechselspeicher zu finden - daher dürfte dieser wohl fehlen.

Was haltet Ihr vom Essential Phone? Ist es eine gute Alternative zu den Platzhirschen? Lasst es uns mit einem Kommentar wissen!

Quelle: The Verge

Top-Kommentare der Community

  • Michael K. 30.05.2017

    128 GB Flash sind zwar ordentlich, aber einen SD-Slot hätte man dennoch spendieren können. Mit der Klinkenbuchse fehlt eine weitere essentielle Zutat. Für den Preis erwarte ich mehr als nur das Wesentliche, und schon das fehlt.

  • Tim 30.05.2017

    für die, die es interessiert:
    Das Essential Phone hat eine Screen-to-Body-ratio von 84,7%
    Zum Vergleich:
    Das S8 kommt auf 84,1%,
    Das S8 Plus auf 83,2%
    und das LG G6 kommt auf 78,6%

    Leider finde ich das Ding aufgrund der Asymmetrie auf der Front nicht wirklich schön und der Fingerscanner auf der Rückseite ist genauso Mist wie der doch recht kleine 3040 mAh Akku...

    Kann mir nicht vorstellen, dass das Ding für 699€ ein Erfolg wird, Außer ein paar Geeks, die sich damit beschäftigen kennt die ja niemand.

  • Tenten 30.05.2017

    Super, ein neuer Player am Markt - doch was bringt er mit? Alte Hüte! Sehr schade, ich habe mir ein wenig mehr Innovation erwartet und nicht nur das, was die anderen Hersteller auch anbieten. Und das zum gleichen Preis. Was also sollte den Kunden zum Wechsel bewegen?

  • Mr. Android 19.04.2017

    Sorry Andy, aber mit 16GB kann man in Zukunft vielleicht nur 1 Jahr Updates machen bis es heißt Speicher voll...

    Daher denke ich das die 16GB lediglich Testunits waren, denn ein SD835 mit 4GB RAM und nur 16GB ROM ist doch wirklich Resourcenverschwendung!!!

    Bitte nachbessern und beim Preis günstiger bleiben als One Plus, dann "könnte" es vielleicht was werden 😸😼😹

  • Tim 18.04.2017

    Mathe ist nicht gerade eure Stärke oder? Zumindest laut Tabelle
    2.560 : 1312 ist nicht 2... dementsprechend ist diese Auflösung auch kein 18:9 bzw. 2:1.
    Diese Auflösung entspricht etwa 17,5:9 bzw. 35:18.

44 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Nicht schlecht sieht mal gut aus auch der Preis muss stimmen


  • Mit Android damals hatte er was neues gebracht, aber mit dem Handy kommt nichts neues. Bei soviel Herstellern wird das Handy es schwer haben auf dem Markt. Ich persönlich finde kein wow, noch nicht mal der Akku. Für ihm muss es auch komisch vorkommen, für seine Erfindung ( Android ) Lizenzgebühr zu zahlen.


  • Und wieder ein Smartphone mit zu kleinem Akku.. Wenn nicht einmal der Erfinder von Android darauf achtet..


  • Keinen wechselbaren Akku? Damit hat Andy Rubin nur stumpfsinnig die anderen Hersteller nachgeeifert. Mit diesem Manko uninteressant.


  • Das is kein Smartphone sondern eine Krankheit. Jeine Klinke, keine micro SD und keine DualSIM. Und selbst sagt er man soll damit sein Leben vereinfachen und genießen.


  • Ernsthaft? Hab mich so gefreut auf das Teil, und jetzt KEIN Dualsim? :/


  • Haben wollen. Sch... auf kleinen Akku.

    Abgesehen von den verwendeten Materialien finde ich die sechs Kernpfeiler vorbildlich.


  • Viel zu teuer in meinen Augen. Da greift man doch lieber zu Samsung und Konsorten, weil man da mehr oder weniger weiß, was man dort hat.

    Essentials bedeutet zwar "das wesentliche", aber nicht zu dem Preis.


  • Wo ist jetzt das Besondere? Es nennt sich Essential Phone und selbst essentielles fehlt (kein SD-Slot?!).


    • und keine Klinke ^^ Wasserdicht ist es anscheinend auch nicht.
      Wirklich neu sind nur solche Spielereien wie SlowMo und UHD-Aufnahmen mit der Frontkamera (was die wenigsten nutzen werden) und Das Display-"Design"


    • Das Ding hat 128GB! Da brauchts nun wirklich keinen SD Slot.


      • Natürlich braucht es einen SD-Slot. Ich hatte letzte Woche einen Unfall und dabei mein Moto komplett zerstört. Ohne SD hätte ich nun all meine Daten verloren (nein, ich möchte keine Cloud!).


      • und die SD Karte hätte es ausgerechnet überlebt bei der Komplettzerstörung?

        Man kann die Daten auch ohne SD oder Cloud offline sichern.
        Was machst du wenn dein Smartphone geklaut oder verloren geht?


      • Die SD ist im Gehäuse gut geschützt.
        Sichern geht schlecht, wenn man keinen PC hat und wie man ein Handy verlieren oder sich klauen lassen kann werde ich nie nachvollziehen. Entweder ist das Handy in der Hosentasche oder Zuhause, aber niemals woanders.
        Zumal die SD wahnsinnig praktisch ist - einfach in ein anderes Gerät stecken und die Daten sind automatisch auf dem neuen Gerät.


      • Ja es ist tatsächlich so , dass die SD es oft überlebt. Rein aus Platzgründen bräuchte ich schon ab 64GB keine SD mehr. Mir ist nur wohler dabei , wichtige Fotos ect. auf SD spiegeln zu können, ausserdem war es gerade die Möglichkeit sein Smartphone wie man möchte zu erweitern, was Android von IOS abhebt.


      • "wie man ein Handy verlieren oder sich klauen lassen kann werde ich nie nachvollziehen."

        Das macht bestimmt niemand bewusst.


      • Wer sein Handy beim auswärts essen oder feiern nicht in der Hosentasche verstaut fordert es aber heraus. Oder es mit an den Strand nimmt. Oder oder oder...
        Wo auch immer das Handy nicht sicher und ein Verstauen in der Hosentasche nicht möglich ist kann man ja einfach mal sein Gerät zuhause lassen.


      • Sophia Neun
        • Admin
        • Staff
        01.06.2017 Link zum Kommentar

        Dann könnte ich mein Handy nur selten mitnehmen, da ich auch gern Röcke oder Kleider trage, die keine Hosentaschen haben. Ich stecke mein Handy grundsätzlich in meinen Rucksack oder meine Handtasche.


      • Ich habe in über 20 Jahren noch kein einziges mal ein Handy oder Smartphone in einer Hosentasche mit mir herum getragen. Und auch noch nie eines verloren.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel