Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 20 Kommentare

Essential Phone: Mehr Farben für mehr Absatz

In den vergangen Tagen sorgte das Essential Phone von Andy Rubin, dem geistigen Vater von Android, für Aufregung. Zum einen erfreute man die Besitzer eines Essential Phones mit Android 8.1 als Beta, zum anderen wurde die schwache Anzahl der bisher verkauften Produkte bekannt. Vielleicht helfen nun die drei neuen „limitierten“ Farbversionen, um den Verkauf anzukurbeln.

OnePlus macht es ständig, Apple hin und wieder und Samsung tut dies häufig zu speziellen Anlässen – die Rede ist von limitierten Versionen Ihrer beliebten Smartphones. Wenn das diese drei und auch die anderen in regelmäßigen Abständen tun, dann kann es doch auch Essential Phone. Für einen begrenzten Zeitraum haben Smartphone-Käufer, die mit einem Essential Phone liebäugeln, ab sofort die Auswahl zwischen einem schwarzen, weißen oder der Ocean Depths Variante. Diese Farbversion – der Rahmen ist in einem rötlichem Gold gehalten, während die Rückseite in einem türkisem Grün schimmert – wurde auch per Twitter vor einigen Tagen angekündigt. 

PH 1 Family 3.png
Drei für mehr Erfolg – Kann dieses Trio dafür sorgen, dass Essential mehr Smartphones verkauft? / © Essential

Die zwei anderen limitierten Editionen werden dann ab dem 20.02. (Stellar Grey) bzw. ab dem 23.02. (Copper Black) jeweils ab 21 Uhr MEZ in den Verkauf gehen. Der Verkauf wird ausschließlich über den hauseigenen Onlineshop von Statten gehen, was für uns in Deutschland immer noch bedeutet, dass wir das Essential Phone nicht kaufen können. Außerdem kosten die limitierten Versionen auch mehr. Während die zwei Standard-Farben schwarz und weiß für 499 US-Dollar erhältlich sind, kosten die limitierten Versionen 599 US-Dollar. 

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Doch kein Verkaufsstart in Europa

Auch wenn nicht, wie erwartet wurde, der Markteintritt in Europa verkündet wurde, heißt es aber nicht, dass die Pläne dafür auf Eis gelegt sind. Wenn man sich das Aussteller-Verzeichnis des Mobile World Congress ansieht, stößt man auf den Namen Essential Phone. Es könnte also durchaus sein, dass neben dem Lauch der drei limitierten Farbversionen zum Mobile World Congress 2018 als weitere verkaufsfördernde Maßnahme der europäische Markteintritt folgt. 

Was haltet Ihr vom Essential Phone? Würdet Ihr, wenn es offiziell in Europa erhältlich ist, zum Smartphone vom Android-Vater Andy Rubin greifen? Schreibt uns Eure Meinung in die Kommentare.

Quelle: Essential

8 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Pyranya vor 5 Monaten

    Also ich verstehe die Strategie dahinter nicht. Man hat schlechte Verkaufszahlen, bringt neue Farben, berechnet aber 100.00 USD mehr?
    So lockt man sicher keine neuen Kunden hinter dem Ofen her. Die Verfügbarkeit in Europa würde sicherlich mehr Sinn machen.

    greez

20 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Wieso redet ihr eigentlich davon, dass es in Europa nicht erhältlich ist? In der Schweiz kann mans definitiv kaufen!


  • Das "genotschte" Essential PH1 ist ja nicht so hässlich, könnte man mit Leben, ich müsste es aber schon mal selbst anfassen, bevor ich es mir kaufen würde. Das Grüne mit Goldkante sieht aufm Bild gar nicht mal schlecht aus ..... Aber dennoch, so wird das auch weiterhin nichts mit dem PH1.....


  • Also ich hab mir das Ding im November über Amazon U.S. importiert und bin seitdem extrem zufrieden damit. Weiß nicht, was viele so dann herummäkeln...


  • also ich würde/möchte es kaufen..nicht weil es vom Android-Vater höchst persönlich ist..sondern eher wegen dem Display von ca 5,7 Zoll, nahezu Randlos und trotzdem soll es so gut in der hand liegen wie das alte iPhone 3..und auf iPhone kann ich echt verzichten..;P momentan besitze ich das Moto Z, cooles Handy, schönes großes Display, aber die Gerätegröße selber ähnelt einer Telefonzelle..xD


  • Jörg vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Braucht keiner gibt andere mit so gut wie reinem Android sollen die mal schön bei sich weiter schlecht verkaufen😂


  • Die neuen Farben werden an den schlechten Verkäufen nicht viel ändern.
    Mal davon abgesehen das die Farbkombinationen (außer Stellar Grey) in meinen Augen gruselig sind, steht einem größeren Erfolg immer noch die US Only Strategie und die nicht konkurrenzfähige Kamera im Weg.


  • Also ich verstehe die Strategie dahinter nicht. Man hat schlechte Verkaufszahlen, bringt neue Farben, berechnet aber 100.00 USD mehr?
    So lockt man sicher keine neuen Kunden hinter dem Ofen her. Die Verfügbarkeit in Europa würde sicherlich mehr Sinn machen.

    greez


  • ich sagte ja bereits unter den Beitrag in dem ihr schon groß gehofft habt dass es nach Europa kommst, das sie wahrscheinlich einfach nur neue Farben ankündigen

    und ich habe Recht behalten


    • Peter vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Was sollte sich sonst noch ändern bei einem fertigen Smartphone? Außer der Farbe nichts, sonst wäre es schon Modell Nr.2 wenn zb. die Kamera verbessert würde.


      • der Beitrag von vorgestern hieß "Essential Phone: Verkauf in
        Deutschland steht offenbar kurz
        bevor"
        und diese komplett aus der Luft gegriffene Aussage basierte auf einem teaserbild das offensichtlich eine neue Farbe ankündigen sollte, wie ich auch unter den Beitrag schon kommentierte


      • amen

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern