Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
25 mal geteilt Keine Kommentare

Erstes Vulkan-Update für den Google Nexus Player

Die plattformübergreifende Grafik-API Vulkan 1.0 läuft jetzt auch mit einer ersten Marshmallow-Test-Firmware auf dem Google Nexus Player. Damit haben Entwickler ein weiteres Android-System, um ihre 3D-Engines und kommenden Spiele an Vulkan anzupassen und bessere Grafikleistung zu erzielen.

Dual-SIM oder Metall-Unibody - was ist DIR wichtiger?

Wähle Dual-SIM oder Metall-Unibody.

VS
  • 6746
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Dual-SIM
  • 9730
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Metall-Unibody

Das Vulkan-Test-Image für den Google Nexus Player wurde von Imagination Technologies veröffentlicht. Zum Herunterladen ist nur ein schnell eingerichteter Nutzer-Account auf deren Website nötig. Nach dem Flashen läuft Android 6.0.1 Marshmallow (Build MXB48T) auf Googles Android-Settop-Box. Entwickler können darauf mit der Vulkan-API experimentieren. Die API soll Intels Atom-Z3560-Chip mit seinem integrierten PowerVR-G6430-Grafikkern zu mehr Leistung verhelfen. Anzumerken ist, dass die Bedienoberfläche nach Einspielen der Vulkan-Test-Firmware auf Tastatur und Maus angewiesen ist.

Parallel zu der vorläufigen Vulkan-Unterstützung hat Imagination Technologies den Quellcode seiner “Gnome Horde” genannten Demo veröffentlicht. Die Demo wurde erstmals anlässlich der Siggraph 2015 gezeigt und beinhaltet eine Vielzahl an Gartenzwergen. Die Zwerge werden auf gleicher Hardware schneller und in deutlich größerer Menge gerendert, als es rein mit der Grafik-API OpenGL ES möglich wäre.

Auch Nvidia stellt für seine Shield-Tablets und die Settop-Box Shield TV - alle mit den Hersteller-eigenen Tegra-Chips bestückt - erste Firmware-Versionen mit integrierten Vulkan-Treibern zur Verfügung. Auch hier gilt: Bisher sind diese Firmware-Versionen nur für Entwickler relevant, aber wir hoffen auf viele nette Vulkan-Demos.

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!