Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Powerbank oder Smartphone? Dieses 2-in-1-Smartphone ist beides
Hardware MWC 2 Min Lesezeit 36 Kommentare

Powerbank oder Smartphone? Dieses 2-in-1-Smartphone ist beides

Kuriose Smartphones gibt es allerorten und gerade auf Messen gibt es viele Merkwürdigkeiten zu entdecken. Energizer hat ein Smartphone mit einer Powerbank gepaart. Herausgekommen ist ein interessantes Smartphone, das für Furore sorgen kann. Wir haben auf dem MWC beim Energizer-Stand vorbeigeschaut.

Energizer ist für seine Batterien bekannt, seit anderthalb Jahren gibt es auch Smartphones. Diese entstehen als Lizenzprodukte. Angesichts des Hintergrunds erscheint es nur sinnvoll, Smartphones mit einem besonderen Augenmerk auf den Akku zu entwickeln. Bislang gibt es bereits das eine oder andere Energizer-Smartphone mit recht großen Akkus. Auf dem MWC hat der Hersteller nun aber einen ganz anderen Klopper vorgestellt: Das Energizer PowerMax P16K Pro. Kern-Feature ist der Akku, der einer großen Powerbank entspricht und über eine Kapazität von 16.000 mAh verfügt.

IMG 0845
Energizer macht jetzt auf Powerbank. Ne Smartphone. Ne, ach... / © AndroidPIT

Auf dem MWC gab es aber nur ein Mockup des Geräts zu sehen. Es war nicht funktionstüchtig, soll aber in puncto Design final sein. Einzig der sichtbare MicroUSB-Anschluss werde noch durch USB-C ersetzt. USB-C ist natürlich enorm sinnvoll: Das Energizer-Smartphone kann somit andere Smartphones aufladen.

Die Angabe der Akkulaufzeit hat es natürlich in sich: Bis zu 40 Tage soll das P16K im Standby-Betrieb durchhalten. Imposant. Details zur aktiven Nutzung gibt der Hersteller aktuell nicht preis. Gehen wir einmal davon aus, dass ein Smartphone mit einem 3.000 mAh starken Akku einen Tag durchhält, dann könnte das P16K fünf Tage packen, vielleicht sogar etwas mehr.

IMG 0847
Dünn ist es nicht, das Energizer P16K Pro. / © AndroidPIT

Das Gewicht des gezeigten Mockups sei mit dem späteren Smartphone identisch. Das ist schon einmal eine gute Nachricht, denn richtig schwer wirkte das Smartphone trotz seiner immensen Dimensionen nicht. Mit dem 6-Zoll-Display inklusive größerer Ränder wirkt es tatsächlich so, als hantiere man gerade mit einer Powerbank.

IMG 0844
Powerbank oder Smartphone? Das ist hier die Frage! / © AndroidPIT

In puncto technische Daten dürfte das Energizer PowerMax P16K Pro eher Mittelmaß bieten. Ein Mediatek Helio P23 (acht Kerne, 2,5 GHz Taktung) sorgt für solide Performance, 6 GByte RAM und 128 GByte interner Speicher sind ordentlich. Android Oreo soll zum Einsatz kommen. 

Nachteilig ist aber, dass das P16K Pro gewissermaßen nur ein Paperlaunch ist. Erst im September soll das Powerbank-Phone erscheinen und dann 499 Euro kosten.

Was haltet Ihr von einer Powerbank mit Smartphone-Funktion?

Top-Kommentare der Community

  • Peter 03.03.2018

    Man kann 1 mal am Tag laden... Wenn man kann.. So ein Akkumonster ist sehr nützlich bei Outdoor Aktivitäten, wie 2-3 Tagestouren mit dem Rad. Oder länger Wandungen über die Berge. Hier ist die Powerbank praktisch schon mit verbaut, die man sonst sowieso dabei hätte. Und nutzt man Navigation im freien bei voller Displayhelligkeit, dann geht das sehr auf den Akku. Wie schon oft geschrieben, ein Smartphone ist dazu da das man es nutzt. Und Akkukapazität ist immer gut wenn genügend vorhanden ist.

  • Nico 03.03.2018

    Immer diese Frage, nur weil man es selber nicht braucht heißt das nicht das andere sowas nicht möchten. Ich brauche es zwar auch nicht finde es aber interessant und gut das sowas Entwickelt wird.

36 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Dünn ist es nicht, das mag ja sein, aber es fehlt eine genaue Angabe oder ein Vergleichsobjekt..


  • Der Trend zu immer dünneren MobileDevices und immer weniger Rand eines Displays, dabei zerbrechlich wirkend und wie so oft auch sehr difficil zu handhaben.
    Dann kommt die Frage nach Accu. Man entwickelt eine Schnelladetechnik.

    Mir gefiel einerseits die Idee, das dadurch ein Handy an einer Autosteckdose oder regulärer 230 V Steckdose binnen 30 Minuten fast vollständig geladensein könnte.

    Die Realität sieht leider ganz anders aus. Jetzt produziert man wieder Handys mit riesigen Akkus , den die neuen Displays müssen ja mit Energie versorgt werden.
    Ich fand dabei jene Formgenauen und designtechnisch akkuraten Aufsatz-ZusatzAkkus bei den iPhones sehr schick.

    Android schafft das wohl aufgrund seiner Vielfalt an Modellen und den sehr schnellen MOPF nicht wirklich. Deswegen werden solche leider nicht sehr ansprechenden Modelle produziert. Oder einfach um ein weiteres Produktionsfeld und damit Verkaufsmöglichkeit auf zu tun.

    Viel spannder fände ich allerdings, wenn das Smartphone verschwände und Smart-Gadgets wie Uhr mit grösserem Display / Cam, Brille / Lens mit Anzeigefunktion und anderem weiterentwickelt würde. Denn wir werden auch im Bekleidungssektor noch sehr viele Veränderungen erfahren. und hier ware dann ein solcher brocken eher hinderlich


  • Die Idee finde ich gut, also ein dünnes Smartphone mit einer fetten Powerbank zu "verkleben" ..... bevor ich das aber wirklich für gut befinde, muss das Teil erst mal erscheinen. Kaufen würde ich es, wenn ich es brauchen würde, die Dicke stört mich nicht..... also ich bin gespannt auf das was kommt ... vllt wird es ja ein neuer Trend ....


  • Eine super Sache, so braucht man nicht mehr ständig darauf zu achten ob der Akku noch bis zum Abend durch hält. Ich persönlich finde es lieber dicker und mehr Power, als dünn und am ende mit ein Handy In der Tasche das aus ist weil der Akku leer ist. Für alle die, die jeden Tag zu Hause sind oder immer eine Steckdose neben sich haben, ist vllt ein tag ausreichend. Aber was ist wenn plötzlich kein Strom in der nähe ist? Ja dann ist das Geschrei groß.😉 Ein Handy was nur 1 tag durchhält ist schon lange nicht mehr auf der Höhe der Zeit und steht damit noch im Jahre 2010.

    P.S die Lebensdauer mit so ein Akku würde sich auch verlängern.


  •   17
    Gelöschter Account 04.03.2018 Link zum Kommentar

    Für mich ist nur wichtig das mein gerät 1 tag durchhält mit dem akku egal ob ich spiele, surfe oder kleine arbeiten erledigen danach kommt es sowiso wo ich zur bett gehe ans lade gerät also die powerbanks smartphone sind unnötig dadurch aber 24/7 die woche und einmal laden wäre auch der hammer aber die dicke smartphones nein danke will es ja in zukunft noch in die Hosentasche einpacken können.


    • Es gibt auch andere Möglichkeiten als nur in die Hosentasche zu stecken. Da kommt es bei mir zb. nie hin. Und großes Display, fetter Akku, also dickes Gehäuse wären bei mir kein Problem.


    • Die heutigen smartpohnes passen schon lange nicht mehr richtig in der Hosentasche, da kommt es auf der dicke auch nicht mehr an. So braucht man nicht mehr darauf zu achten, ob mein Akku noch hält bis ich zu hause bin.


  • Wofür braucht man so einen Akku ?
    Man kann doch wohl sein Gerät einmal am Tag aufladen . Ich glaube manche Leute Fummel 24 Std . 7 Tage die Woche mit ihrem Phone rum .


    • Man kann 1 mal am Tag laden... Wenn man kann.. So ein Akkumonster ist sehr nützlich bei Outdoor Aktivitäten, wie 2-3 Tagestouren mit dem Rad. Oder länger Wandungen über die Berge. Hier ist die Powerbank praktisch schon mit verbaut, die man sonst sowieso dabei hätte. Und nutzt man Navigation im freien bei voller Displayhelligkeit, dann geht das sehr auf den Akku. Wie schon oft geschrieben, ein Smartphone ist dazu da das man es nutzt. Und Akkukapazität ist immer gut wenn genügend vorhanden ist.


    • Immer diese Frage, nur weil man es selber nicht braucht heißt das nicht das andere sowas nicht möchten. Ich brauche es zwar auch nicht finde es aber interessant und gut das sowas Entwickelt wird.


  • Super Sache so ein großer Akku. Vor allem weil man sich hier wirklich Wechselakku und Powerbank sparen kann. Würd ich sofort kaufen. Hab auch mit den Abmessungen kein Problem. Vor allem liegt es bestimmt gut und sicher in der Hand.


    • C. F.
      • Blogger
      03.03.2018 Link zum Kommentar

      Wenn Du das Teil wirklich kaufen solltest, wären wir alle bestimmt über einen ausführlichen Leserartikel mit Test dankbar.


      • Werde ich sehr gern machen.


      • C. F.
        • Blogger
        03.03.2018 Link zum Kommentar

        Dann hau rein... !!!


      • Soll ja erst im Herbst erhältlich sein. Vielleicht kommen noch andere Hersteller mit so großen Akkus. Doogee und Ulefon haben schon mit 12 bzw. 13000 mAh Akkus Smartphones im Angebot. Wenn ich das hier mit 16000 mAh mit meinem Huawei Mate 9 (4000 mAh) vergleiche, dann sollten gut 24 Stunden DOT drinnen sein. Umgerechnet auf meine Nutzung bei 6 std. DOT am Mate 9.


      • Wobei das bei diesen Chinaböllern mit Vorsicht zu geniessen ist. Der des Doggee zb ist Fake und bietet weit weniger als angegeben. Die Jungs von chinamobilemag haben das Gerät geöffnet und sich die überklebten Akkus darin angesehen....


  • "USB-C ist natürlich enorm sinnvoll: Das Energizer-Smartphone kann somit andere Smartphones aufladen."

    Sicher, dass dafür unbedingt USB-C nötig ist?

    Allerdings würde ich mein Smartphone eh nur höchstens in Ausnahmefällen als Powerbank für andere Geräte benutzen wollen.
    Jedenfalls sofern der Akku fest verbaut ist, wovon ich ausgehe.

    Als Alltags- Fon wäre es mir zu brockig. (Wobei es zumindest auf den Fotos hier zugegebenerweise nicht ganz so schlimm wirkt, wie man bei 16.000 erwarten würde.)


    • Hab schon ein kurzes Video von dem Energizer gesehen mit Micro USB. Gut das hier noch der Anschluß auf Typ C gewechselt wird.


    • Ich meine das konnte schon ein Handy dafür, habe aber keine Ahnung welches. (Ich glaube das war ein Mate 10 oder so)


  • Dieser Accu würde mit einer Lebensdauer von 1000 Ladezyklen viele Jahre halten . Der Ladestress wäre dann auch Geschichte . Laut Teltarif soll es eine Stärke von 15 mm haben und 300 g wiegen .


  • Entweder wird das finale Gerät dermaßen heiß in Nutzung oder ein weiteres D-Brand zeigt etablierten Herstellern, was in Sachen Akkuleistung möglich sein kann...


  •   29
    Gelöschter Account 03.03.2018 Link zum Kommentar

    LOL 3000mAh und will ne Powerbank sein? meine hat 8000. näh. irgendwie ist das konzept sinnlos. Interessant aber sinnlos


  • Endlich mal eine vernünftige Akku Kapazität.

    Peter


  • eine Kopie vom Moto z. da gibt es auch die Moto Mod Akku. ist im Sinne das gleiche. nur das die es viele Erweiterungen gibt. und es ein echtes smartphone ist wo man denn Power Pack Mod einfach andockt und bombenfest ist. und ich komme damit 3-4 Tage aus. ich bin ein Power Nutzer. also WLAN,GPS und Bluetooth an. Facebook, WhatsApp und Internet immer aktiv. GPS und Bluetooth im Auto für Freisprecheinrichtung und Navi (5-6 Stunden am Tag)


  • weiß jemand, wie dick es genau ist? Sooo unendlich dick wirkt es nicht. Und dementsprechend müsste ja in einem halb so dicken Gerät ein dennoch sehr guter Akku Platz finden. Mehr, als nur 3000 mAh...


  • Wird sicher einige Käufer finden, die schon lange nach einem Smartphone suchen das ein paar Tage ohne laden auskommt. Wünschenswert wäre aber bei dem Preis, dass der SoC noch getauscht würde.
    Mit einem SD 660 wären sicher bessere Verkaufszahlen drin.


    • sicher nicht. Die Masse interessiert sich nicht im geringsten für den Prozessor... egal ob Mediathek,QSD660 oder QSD845. An den Verkaufszahlen würde das nicht das geringste ändern...


      • Die Masse will auch kein dickes Gerät mit dickem Akku. Unterschätzte nicht immer andere , wer sich für Akku Kapazitäten interessiert, guckt vielleicht auch auf den Rest.


  •   23
    Gelöschter Account 03.03.2018 Link zum Kommentar

    Keine Ahnung, was soll man mit so einem Backstein anfangen?
    Eventuell etwas für Naturburschen die ein paar Tage in der Wildnis unterwegs sind, aber ihre abonnierten Youtube Channels nicht verpassen wollen.... 😂


    • Also ich kenne einige Leute, die genau so ein Gerät definitiv kaufen werden, weil sie permanent erreichbar sein müssen und normale Smartphones nicht lange durchhalten und das Gefummel mit Powerbanks satt haben. Kommt halt immer auf deinen Job oder dein Hobby an. Als grauer Bürohengst braucht man sowas natürlich nicht.