Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

4 Min Lesezeit 74 Kommentare

Immer größer: Wird die Smartphone-Gigantomanie dieses Jahr fortgesetzt?

Hat der Größenwahn bei den Smartphones ein Ende? Oder legten die Hersteller vergangenes Jahr nur eine Pause ein, um 2016 wieder mächtig durchzustarten? Wohin der Größen-Trend dieses Jahr geht, werden wir wohl erst im Rahmen des MWC 2016 und den Monaten danach erfahren. Infos zu den kommenden Top-Geräten geben aber bereits Hinweise darauf, wie groß die Smartphones der Zukunft sein werden.

Immer besser, immer größer

Schaut man auf Smartphones, beziehungsweise Handys der vergangenen Jahre zurück, dann ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Anstieg zu beobachten. Die einstigen Telefone bekamen nicht nur immer mehr Funktionen spendiert - wer telefoniert eigentlich noch? -, sondern sie wurden auch immer größer. Auch hat sich unsere Einstellung zu den Smartphone-Maßen stetig verändert.

Waren einst 3,5 Zoll die Norm, etablierte Apple 2012 mit dem iPhone 5 die Maße von 4 Zoll, was damals nicht wenige als zu groß empfanden. Das ist für viele User heutzutage schlicht winzig, weil sie Größen von mindestens 5 Zoll gewohnt sind. Aber auch das lässt sich noch steigern. Man denke an das LeTV Max (Test) mit seinen stolzen 6,3 Zoll.

Dieses und andere Phablets scheinen aber nun eher die Ausnahme als die Regel zu sein. Denn ein Trend hin zu noch größeren Smartphones war zumindest vergangenes Jahr nicht zu beobachten. Und auch dieses Jahr bleibt die Smartphone-Gigantomanie wohl aus.

display sizes teaser
Dieser Anblick war 2013 genug, um Kinnladen herunterklappen zu lassen. Doch die 5,5 Zoll des Note 2 (ganz rechts) sind heute kein Extrem mehr, sondern Standard. / © Apple, Sony, Nokia, Samsung/ANDROIDPIT

Alles bleibt fast wie es ist

Man soll ja bekanntlich niemals nie sagen. Und wie groß die neuen Flaggschiff-Smartphones der bedeutendsten Hersteller tatsächlich ausfallen werden, bleibt abzuwarten. Erste Leak-Infos deuten zumindest auf einen Stillstand hin. So wird das Samsung Galaxy S7 wohl fast die gleichen Maße wie das Galaxy S6 (143,4 x 70,5 x 6,8 mm) haben und auch bei den neuen Geräten von Sony bleibt wohl alles beim Alten. Das gilt auch für die Taiwaner von HTC, denn die orientieren sich beim HTC One M10  an der Größe des HTC One M9 (5 Zoll) oder an der des neuen iPhones. Eine sichere Wette ist auch, dass LG beim LG G5 mit den Maßen des LG G4 aufwartet, die bei “normalen” 5,5 Zoll liegen.

sony xperia z5 front display 1
Die neuen Z6-Smartphones werden sich in Sachen Größe wohl nicht von der Z5-Reihe unterscheiden (im Bild: Das Xperia Z5). / © ANDROIDPIT

Es scheint so, dass sich die Entwickler auf eine Größe in Hinblick auf ihre Hauptmodelle festgelegt haben. Ein Wechsel hin zu mal mehr und mal weniger Zoll ist zwar nicht ausgeschlossen, dieses Jahr wird es einen erneuten Wachstumsschub mit großer Wahrscheinlichkeit aber nicht geben. Aber vielleicht geht es auch gar nicht mehr so hoch hinaus, sondern wieder einen Schritt zurück. 

So wird Sony Gerüchten zufolge neben seinem Xperia-Z6-Hauptmodell (5,2 Zoll) und der Compact-Variante (4,6 Zoll) auch eine 4-Zoll-Version anbieten. So ein neues schmales Gerät, das iPhone 5SE, plant angeblich auch Apple.

4-Zoll-Smartphones? Warum nicht!

Dass Sony noch eine Version anbieten soll, die unter der ohnehin schon relativ kleinen und handlichen Compact-Reihe liegt, lässt ohne Frage aufhorchen. Aber Anscheinend ist Sony mit seinen 4-Zoll-Plänen nicht allein, denn laut Huffingtonpost UK (unter Berufung auf onemorething.nl) hat Apple anscheinend vor, diese Größe wiederzubeleben. Wir erinnern uns: Das letzte Apple-Smartphone mit 4-Zoll war das Apple iPhone 5s. Der Nachfolger, das iPhone 6 wuchs dann auf 4,7 Zoll an. Diese Maße hat auch das iPhone 6s.

Aber warum sollten die Smartphones wieder schrumpfen, wenn immer mehr User große Smartphones/Phablets bevorzugen? Dieser Eindruck drängt sich zumindest auf, schaut man sich die Größen der aktuellen Top-Smartphones auf, und auch laut einer Studie möchten viele User lieber ein großes Smartphone in der Hand, beziehungsweise den Händen halten. Aber es gibt natürlich auch viele User, die sich ein eher kleines Gerät wünschen. Wer auch eher kleine Hände hat, wird ein 4-Zoll-Smartphone ebenfalls begrüßen. Auch ist es einfach handlicher, ein eher schmales Gerät in der Hosentasche zu tragen als ein dickes Phablet. 

Oder wie seht Ihr das? Seid Ihr mit den aktuellen Größen zufrieden oder sollten die Smartphones wieder größer oder kleiner werden?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • DiDaDo 31.01.2016

    Jedem das was er braucht und womit er klar kommt. Keine Diskussion.

  • Peter 30.01.2016

    Damals war das Display auch nur zur Information der Anrufe und zum SMS schreiben. Heute ersetzt das Display schon zum großen Teil den Laptop. Da ist natürlich ein dementsprechend großer Bildschirm besser und logisch.

  • Peter 30.01.2016

    Nicht das Handy, sondern das Smartphone ersetzt in vielen Fällen den Laptop und den PC. Deswegen wurde auch das Phablet erfunden. Und warum sollte man auf einen geilen Bildschirm verzichten, nur weil es nicht in die Hosentasche passt? Für mich auch nicht nachvollziehbar.

  • Takeda 30.01.2016

    4 Zoll wurde nicht mit dem iPhone 5 sonder mit dem Samsung s1 eingeläutet

74 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Asiaten wollen große smartphons obwohl die kleine hände haben und ihr aus europa beschwert euch über große smartphones obwohl ihr die größeren hände besitzt xD Irgendwas ist hier verkehrt. Das ist so als würde ein 2m großer typ sagen, dass 4" die perfekte größe wäre....


  • Nachdem ich in den letzten Jahren Smartphones verschiedener Größen, nämlich 3,5 , 4 , 4,5 und 5 Zoll, durchprobiert habe bin ich zu der Ansicht gelangt, daß MIR ein Gerät das ich mit nur EINER Hand bedienen kann, und das möglichst kompakt ist am Liebsten wäre, sofern es dieselbe hochwertige Kamera wie die Highendmodelle verbaut hätte.
    Leider gibt es soetwas nicht, außer bei Apple.
    Das heißt konkret der Bildschirm darf maximal 4 Zoll groß sein.
    Alles darüber muß auch ich, mit meinen eher großen Händen, mit zwei Händen bedienen.
    Im Gegensatz dazu macht alles unter 4 Zoll Diagonale als smartes Phone mit Android keinen Sinn weil der Screen zu klein ist um die Vorteile eines Androiden auch nutzen zu können.
    Da kann man dann gleich bei einem alten Nokia mit Symbian bleiben, das hält wenigstens deutlich länger.
    Und mal ehrlich was kann man denn soviel Sinnvolles mit einem Phone mit 5 Zoll oder mehr machen was man nicht auch mit einem mit 4 Zoll machen könnte?

    Für alles Visuelle sind Subnotebooks respektive Fernseher aufgrund der großen Bildschirmdiagonale wesentlich geeigneter, oder will mir hier einer ernsthaft erzählen daß er dauernd Filme auf seinem Handywinzdisplay guckt und das dann auch noch gut findet?

    Die Kernkompetenzen eines Smartphones im Gegensatz zu einfachen Handys sind aus meiner Sicht gelegentlich mal ins Netz gehen zu können, Nachrichten aller Art empfangen und senden zu können, Bilder machen zu können und seine Musiksammlung immer dabei zu haben.
    Für längeres Lesen und Schreiben von Texten eignen sich die Geräte aufgrund der kleinen Displays und der fehlenden physischen Tastatur sowieso nicht.

    Die Navigationsfunktion lasse ich hier mal bewußt weg, da zumindest Offlinenavigation auch schon bei Symbiangeräten hervorragend funktioniert hat, und das alte Nokia nach wie vor im Auto seinen Dienst verrichtet.

    Auch zum Spielen eignen sich die Geräte aufgrund fehlender Eingabegeräte (Controller) aus meiner Sicht nicht.


    • ......Und mal ehrlich was kann man denn soviel Sinnvolles mit einem Phone mit 5 Zoll oder mehr machen was man nicht auch mit einem mit 4 Zoll machen könnte?....
      Beim eingeben eines Textes nur eine Taste treffen? Auch Details in einem Bild erkennen ohne dass ich es ranzoomen muss? Ich persönlich kann mit so einem 4 Zoll Babyfon nichts anfangen. Mir ist mein aktuelles Z3 (5,2'') schon etwas zu klein! Aber jeder wie er es braucht und/oder will!!


      • Die Größe ist immer entscheidend!
        Und: Es muß passen!
        Meine gekauften neuen devices wurden in den letzten Jahren immer kleiner und kleiner ....
        Erst Huawei P8max mit 6,8 inch, dann Huawei honor Note 8 mit 6,6 inch, jetzt ganz relativ neu nur noch 5,9 inch ....
        Ich habe damit nun wohl langsam die Schmerzgrenze erreicht ....
        Noch kleiner ist einfach nicht mehr sinnvoll.


  • Ich bin mir ziemlich sicher, dass viele Nutzer bei kleineren Smartphones bleiben würden, wenn auch bei den kleineren Versionen die gleich gute Hardware verbaut werden würde. Wenn man ein High-End Gerät haben will ist man eigentlich dazu gezwungen sich so eine Telefonzelle zu kaufen.

    Vielleicht liege ich ja auch falsch und es gibt wirklich fast niemanden mehr der Smartphones unter 5 Zoll bevorzugt und die Unternehmen sozusagen nur auf den Markt hören.


    • Wenn es ums bevorzugen geht würde schon am liebsten nur devices mit min. 7 inch nehmen ... leider ist es doch aber gerade so, daß nur die kleineren auch einigermaßen gute Leistung bieten.


    • Nur so am Rande: Wenn jemand wirklich ein High End Gerät unter 5 Zoll will, bleibt eigentlich nur die Sony Compact Reihe!


  • -


  • Das ist der Grund warum ich mich sehr auf faltbare Smartphones freue. 4 Zoll für normale Bedienung und wenn man es braucht, einfach aufklappen und man hat ein 8 Zoll Tablet


  • die beste Kombi für mich: 3,2 Zöller für das reguläre Telefonieren und für überall, wo ich mein 7-Zoll-Phablet nicht mitnehmen mag. beides vollwertige smart-phones :-)


  • Heutzutage nutzt fast jeder sein Smartphone als Tablet,sogar Laptopersatz.Es ist somit sinnvoller mehr große Smartphones zu produzieren,da 4 Zoll-Geräte oder abwärts kaum jemand kaufen wird.Sicher,jeder hat die freie Wahl,welches er sich kauft,aber es wäre sinnlos jetzt so viele 4 Zoll-Smartphones zu produzieren


  • Ich werde bei meinem nächsten Smartphone schauen ob es ein gutes mit 6" Bildschirm gibt. Zwar überlege ich auch mir noch ein Tablet zuzulegen, aber letzlich habe ich nur das Smartphone wirklich immer dabei und richtig gut arbeiten kann man halt damit, wenn es auch einen einigermaßen großen Bildschirm hat. Mein Note 4 ist mir vom display manchmal noch zu klein...hoffentlich werden die Rahmen um die Displays noch kleiner....


  • Der "Trend" nach großen smartphones sagt gar nichts aus wenn die gewünschten top Modelle einfach so groß sind und mit 5 zoll oder weniger nur schrott auf dem Markt ist. Man arrangiert sich eben damit, eigentlich wollte ich auch nichts größeres mehr als mein Nexus 5, aber der Markt gibt eben nichts besseres in der Größe her


  • Komischerweise kaufen gerade Leute mit kleinen Händen, nämlich die Leute in Südostasien die 6 Zoll Kisten. Ich hoffe immer noch auf Geräte/Systeme/Lösungen mit variablen Formfaktoren: Kleines Grundgerät, vielleicht sogar ohne Display und dann 3 Größen zur Auswahl


  • Meine Erfahrung ist ganz einfach.
    Ein 5 Zoll Handy, habe ich noch super mit einer Hand bedienen können.
    6 Zoll oder 5,8 Zoll wie mein jetziges ist für mich die Grenze.
    Ich kann mir auch vorstellen, dass ältere Leute KEINE so großen Geräte kaufen. ( Ist eine Vermutung)
    Auch bei Handwerken, denke ich, dass 6 Zoll und größer nichts ist. (Ist auch eine Vermutung)

    Wichtig ist ja überhaupt, wie der jenige selber mit dem Gerät zurecht kommt.
    Wenn einer sagt, jawoll 6.3 Zoll kann ich noch super bedienen, dann nur zu :-)


    • "Ich kann mir auch vorstellen, dass ältere Leute KEINE so großen Geräte kaufen. ( Ist eine Vermutung)"
      Im Gegenteil, ich bin, dank der nachlassenden Augen (Bildschirmarbeitsplatz, 50 J) froh, das ich ein großes Display habe. Meiner Mutter, noch älter als ich, geht es übrigens genau so.

      Mia


  • Kann mir gut vorstellen, dass versucht wird, mit kleinen Geräten einen neuen Trend zu setzen. Dann kaufen alle wieder tüchtig neue Smartphones. War doch mit großen Phones das gleiche.


    • Ich glaube eher, man bleibt bei großen Geräten und versucht den Kunden eine Smartwatch als Zubehör schmackhaft zu machen.
      Außerdem ist es einfach, sich an ein größeres Gerät zu gewöhnen, zurück zum kleineren fällt deutlich schwerer.


  • Seit ich mein LG G4 habe kann ich mir ein Smartphone unter 5,5 Zoll gar nicht mehr vorstellen. Man gewöhnt sich extrem schnell an die Größe und vor allem zum Videos schauen ist ein großes Display perfekt.


  •   27
    Gelöschter Account 31.01.2016 Link zum Kommentar

    2012 etablierte Apple das 4 Zoll Smartphone und zwei Jahre zuvor (2010) etablierte HTC mit seinem DHD das 4,3 Zoll Smartphone.


  • mir ist eigentlich die Screen-to-Body Ratio wichtig. viel Display auf einer fläche. so ein 5zoll verpackt in einem sony zX kompakt wäre ideal oder ein iPhone 5s mit 4,5zoll


  • Ich nutze z.Z. ein Huawei P8max mit 6.8 inch ... es könnte gern etwas größer sein, leider stößt man da allerdings schnell an Ausstattungsgrenzen. Die meisten Geräte oberhalb 7 inch haben einfach nur viel zu schwache hardware. Der Akku ist da ja meist noch ganz okay, aber RAM und interner Speicher lassen eigentlich immer zu wünschen übrig, daher auch der Kompromiß mit dem P8max, das ist leistungsmäßig einigermaßen okay.
    Dieses Jahr ist eh nix zu erwarten auf dem handheld Markt ... und dann muß ich halt mal schaun, was kommt.


  • Ich bin super mit 5 Zoll zufrieden, Bekannte in meiner Familie mit kleineren Händen ist das aber viel zu viel. Also größer müssen die meiner Meinung nach nicht werden, 5,5 wäre für mich das Maximum.


  • Ich fand mein G2 mit 5,2" schon ziemlich groß, obwohl es sehr kompakt gebaut ist. Doch wenn ich ab und an vom G3 (5,5") aufs G2 wechsel, dann kommt es mir wieder relativ klein vor. Ich werde wohl zu keinem Handy mehr wechseln mit weniger als 5,5". Da können die übrigen Komponenten noch so gut sein.


  • Ich habe jetzt 4,7 Zoll und würde mir ein 4er Android mit guter Hardware kaufen. Auch meine Tochter da "kleine Taschen"


  • ich bin mit meinen 6 Zoll super zufrieden. Die Software von LG erlaubt auch schönes Arbeiten. Ich freu mich schon auf das nächste 6Zoll Oberklassen Modell *_*


  •   32
    Gelöschter Account 31.01.2016 Link zum Kommentar

    "Seid Ihr mit den aktuellen Größen zufrieden [...]?"
    Die aktuellen Größen bei Androidsmartphones ohne physische Tastatur liegen grob zwischen 3,x" und 7,x". Was soll außerhalb dieses Bereiches noch sinnvoll sein? Ich denke damit kann man zufrieden sein.
    Und die Flaggschiffe werden in den Größen angeboten, die den Herstellern die höchsten Umsätze versprechen ...


  • Ich habe mir vor 3 Monate das Mate 7 von Huawei gekauft nachdem mein Note 2 den Geist aufgegeben hatte. Anfangs dachte ich Wahnsinn so ein riesen Teil, aber jetzt möchte ich einfach kein kleineres mehr haben zumal ich sehr viel lese und da doch 6" ein minimum an Größe sein sollten.


  •   12
    Gelöschter Account 31.01.2016 Link zum Kommentar

    Naja, es gibt doch kein Bereich bis 7" mehr, der nicht von Smartphones abgedeckt wird und darüber gibt es Geräte bis 10" welche als Tablets eine Telefonfunktion bieten. Was soll denn noch kommen? Der "Durschnittsnutzer" besitzt Smartphones im Bereich 4,7" bis 5,5". Im Bereich von 4" bis, aus meiner Sicht noch händelbaren, 6" ist alles von Low-End bis High-End vertreten. Die Smartphones sind seit 3 Jahren nicht mehr großartig gewachsen. Die Flaggschiffe haben eine ähnliche Gehäusegröße und unterschieden sich im Gehäuse-Display Verhältnis und so wie es jetzt ist wird es wahrscheinlich erstmal bleiben, zumindest für die nächsten 2-3 Jahre.


  • Glaube so wirklich größer werden die nicht mehr, weil dann ist es schon ein Tablet^^


  • Laut dem Artikel gibt es eine Studie die besagt, ........laut einer Studie möchten viele User lieber ein großes Smartphone in der Hand.....
    Wenn man den Link dazu anklickt, ist es zwar richtig, dass in 2015 mehr Smartphones der Größe 5" bis 6,9" aktiviert wurden aber das im Vergleich zum Vorjahr. Dennoch ist der größte Anteil nach wie vor. 3,5" bis 4,9" an aktivierten Smartphones.
    Ich würde gerne aber differenziert gerne wissen, welche Zollgrößen wirklich mehr aktiviert wurden. Das ist mir zu groß mit der Spanne.


  • Jedem das was er braucht und womit er klar kommt. Keine Diskussion.


  • Wie groß die Geräte sein sollen oder dürfen ist ja nicht zwingend die Marktlage.

    Es sind einfach sehr wenige Geräte in der 4,5" - 4,7" - Größe überhaupt verfügbar.
    Wenn es solche Geräte gibt, sind sie immer die abgespeckte Version eines Brotzeitbretts.
    Es ist also nicht der Kundenwunsch sondern die aufgezwungene Größenmanie der Hersteller incl. Beeinflußung durch die jeweilige Ausstattung.

    Ich wünsche mir ein Dual-SIM-Gerät mit 4,5" od. 4,7" mit 2,5D, LTE bzw. 4G Weltweit incl. Asien und USA, 2G und 3G incl. Unterstützung Asien und USA, SD-Karte, Wechsel-Akku, NFC (nicht zwingend), HD bei 4,5", FHD bei 4,7". Max. Gehäuse-Dicke 8mm kaum dünner, ein wenig dicker geht auch. Akku wechselbar und min. 3500mAh Kapazität.
    Kein Hybrid-Slot. Volle Unterstützung der SD-Karte incl. Auslagerung der App + Daten. GPS + GLONASS, Bauform wie Apple 5 oder Jiayu G5, vorne Plan, hinten Plan und die Seiten flach oder max. mit kleinem Radius. Kein Kamerahuckel, Version Android 6 incl. 4 Jahren Support in Sicherheit und Update.
    Mindestens 32/3 od. 64/3 GB Speicher + SD-Card mit exFAT min. 128GB Unterstützung.
    FM-Radio, eCompass, Gyroscope, NFC, Gorilla-Glas 3, Fettabweisende Display-Schicht. Kamera hinten min. 13MP, Front 8MP, Fingerprint ( an Front oder an der Seite ), Accelerometer, Proximity, Light.
    USB-3.1. Wenigstens Spritzwasserdicht. Auf alle Fälle Benachrichtigungs-LED Notifikation-LED mit 3 Farben oder mehr davon, frei konfigurierbar.


  • Sieben Zoll wären mir schon recht. Aber nur wenn z.B. auf dem Dock mehr als sieben Icons passen würden. Mehr als 7 Zoll sollten es aber nicht sein.


  • Mein Note 4 gebe ich nicht so schnell wieder weg ;) Einzig im Einhandbetrieb ist es machmal störend.


  • Ich habe lange mit mir gerungen auf ein 5-Zöller umzusteigen. Jetzt möchte ich nur noch ungern zurück auf ein Kleineres. Und wenn, dann minimal 4,5".
    Aber grösser als 5"?
    Ne, damit kann ich mich nun wirklich nicht anfreunden.


    • Wird dir genauso gehen wie beim Umstieg auf 5"


      • Ja, das wird sich auch bestimmt "interessant" anfühlen, wenn mein nächstes Smartphone wieder "nur" 5 Zoll groß ist.
        Dann ist es auch richtig gut mit einer Hand bedien- aber dennoch gut lesbar.


  • Sehe das ähnlich, wie einige Vorposter. Für mich ist 5.5 ein gelungener Kompromiss zwischen Lesbarkeit und, wenn nötig, Einhandbedienung. Kleiner sollte es für mich nicht sein.


  • Der x-te Aufguss von diesem Thema. Dabei ergeben die Abstimmungen und auch das Kaufverhalten, dass 5 -6 Zoll das Maximum ist, was sich die überwältigende Mehrheit der Kunden antun will.

    Mein Nexus 6 (das alte) ist das Maximum für mich. Eher kleiner...


  • Ich finde es sollte für alle was dabei sein. Von unter 5 Zoll bis hin zu 6 Zoll und mehr. Weil es ja auch viele gibt die es nicht zu groß wollen. Für mich sind 5,5 und 5,7 Zoll eigentlich perfekt, aber kann auch mit 5,1 Zoll zb. Galaxy s5 gut leben.


  • ich erinnere mich noch daran, dass man früher die handys immer kleiner wollte und jetzt schreit jeder "größer,größer,größer", irgendwie komisch 😪


    • Damals war das Display auch nur zur Information der Anrufe und zum SMS schreiben. Heute ersetzt das Display schon zum großen Teil den Laptop. Da ist natürlich ein dementsprechend großer Bildschirm besser und logisch.


      • Der Laptop wird durch das Tablet ersetzt und nicht durch das Handy.
        Keinesfalls den PC und deswegen kann ich die immer größeren Bildschirme nicht nachvollziehen.
        Werden unhandlich und passen nicht mehr in normale Hosentaschen.
        Ich finde deswegen so um die 5 bis 5,2 Zoll vollkommen ausreichend.
        Ist natürlich nur meine Meinung ^^


      • Nicht das Handy, sondern das Smartphone ersetzt in vielen Fällen den Laptop und den PC. Deswegen wurde auch das Phablet erfunden. Und warum sollte man auf einen geilen Bildschirm verzichten, nur weil es nicht in die Hosentasche passt? Für mich auch nicht nachvollziehbar.


      • Also ich möchte schon gerne, dass ich noch mit meinen "Patschehändchen" es soweit festhalten kann, dass, wenn ich es auf einen Tisch in einem x-beliebigen Restaurant lege, bevor mein Essen kommt, mir es nicht von einem Taschendieb unter meinen Händen weggezogen wird.


      • Bei mir ersetzt das Smartphone tatsächlich PC und Laptop. Ich hab da nie viel dran gemacht. Surfen und ein klein wenig Office (sehr wenig). Da hatte ich mir dann zuerst ein Tablett geholt, dass war dann prima. Dann kam mein 5,5 Zoll Smarti, jetzt steht auch das Tablett die meiste Zeit ungenutzt rum.

        Diese Fälle gibt's also schon. Wobei ich mich über ein Top Gerät in 4 Zoll ziemlich freuen würde. Dann wird halt im Zweifel das Tablett reaktiviert. 4 Zoll wär einfach genial. Dann aber auch mit Top Hardware, nicht so vergewaltigte und abgespeckte Versionen.


  • 5-5,2" gute Größe


  • C. F.
    • Blogger
    30.01.2016 Link zum Kommentar

    Die 4,6" vom Sony Z3c sind für uns perfekt. Kleiner kann ich mir nicht vorstellen. Größer nur, wenn es 4,6" nicht mehr geben würde. Aber jeder wie er will...


    • Bin vom Nexus 5, auf das Z3c gewechselt. 5" sind okay, aber 4,6" sind von Bedienbar-/ und Ablesbarkeit perfekt. Habe noch ein iPhone 5 hier rumliegen, bei dem die Bedienung minimal besser ist allerdings die Ablesbarkeit, zumindest in meinem Fall, nicht so gut ist. Also kleiner gerne, aber größer, kann ich mir nicht mehr vorstellen.


  • Überschrift : Wird der Größenwahn dieses Jahr fortgesetzt?

    Antwort : Bleibt abzuwarten!

    Danke AndroidPit, jetzt bin ich genauso schlau wie vorher...


  • Tragen wir alle wieder Baggy Pants weil die Smartys sonst nicht in die Hosentasche passen... :D


  • 5,5 Zoll ist okay kleiner sollte es nicht sein, und Größer als 5,5 Zoll sollte es auch nicht sein.


  •   54
    Gelöschter Account 30.01.2016 Link zum Kommentar

    4-Zoll-Smartphones sind mir zu klein, egal von welchem Hersteller sie kommen.


  • 4 Zoll wurde nicht mit dem iPhone 5 sonder mit dem Samsung s1 eingeläutet


  • Schätze mal bei 6.5 Zoll dürfte letztlich Schluss sein, der menschlichen Anatomie folgend....;-) Wenn dann allerdings die faltbaren Displays serienreif sind ( siehe LG auf der CES) sieht die Sache schon wieder anders aus!


  • Mit Smartphones bis 5,7 Zol hab ich persönlich kein Problem. Alles was deutlich darüber liegt (Sony Xperia Z Ultra)^^ ist mir dann schon deutlich zu groß. Schlußendlich ist es ja dann doch "nur" ein Telefon und kein Computer bzw. Laptop. Auch wenn die Möglichkeiten immer mehr in diese richtung gehen.


  • Finde 5 Zoll optimal werde die Größe auch weiterhin nutzen.
    Ferner finde ich das es ab 6 Zoll affig aussieht vorallem beim telefonieren.


    • Wer 6" bevorzugt, telefoniert wahrscheinlich kaum. Ging mir jedenfalls so. Solange ich die Geräte hauptsächlich als Telefon genutzt habe, wollte ich max. 4,7". Seit ich mehr schreibe und lese möchte ich lieber 5,5" bis 6".

      Peter


      • Ich finde gerade bei Frauen sieht Son Backstein immer irgendwie unfreiwillig komisch aus, zarte frauenhände und n 6 Zoll klopper. Zumindest optisch will das für mich so gar nich Harmonieren! :-)


  • ich bin der Meinung, für ein Handy ist 5 Zoll das maximale


  •   19
    Gelöschter Account 30.01.2016 Link zum Kommentar

    Ein Kollege hat jetzt umgestellt auf Tablet mit 8 Zoll.
    Ok, telefonieren geht nur noch mit Headset. Aber er hat sozusagen alles immer vollständig dabei.
    Ich bin jetzt von 4.3 auf 5.5 Zoll umgestiegen, oder wieder zurück (hatte ein Note1, sehr lang her), und bin zufrieden.
    Passt auch in die Hosentasche. Normalerweise ist es in einer Gürteltasche.
    Insgesamt könnte es auch 6 Zoll haben. Aber es reicht.
    Ist meine Konzession an meine nun, altersbedingt schlechter werdenden Augen (Weitsichtigkeit).

    kaha

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern