Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar 4 Min Lesezeit 48 Kommentare

E3 2019 ohne Sony PlayStation: Eine Entscheidung die Sinn ergibt

Das darf doch nicht wahr sein! Sony sagt für 2019 die Spielemesse E3 ab! - Doch es ist absolut wahr und es macht auch Sinn und ich erkläre Euch auch warum ich den Schritt absolut nachvollziehen kann. 

Es war wohl die Nachricht, die die Spielewelt heute am 16. November komplett aus den Angeln gehoben hat. Sony kehrt einer der wichtigsten, wenn nicht sogar der wichtigsten Spielemesse der vergangen 23 Jahre, den Rücken zu. Von Überraschung oder gar Eklat und dem Tod der traditionsreichen Spielemesse ist die Rede. Immer mit der Ruhe liebe PlayStation-Fans und Mit-Gamer. Nur weil Sony nichts auf der E3, kurz für Electronic Entertainment Expo, zeigen wird, heißt das nicht, dass es gar nichts für die PlayStation geben wird.

sony playstation classic
Die kleine PlayStation Classic wird noch im Dezember 2018 für das eine oder andere Retro-Erlebnis sorgen.  / © Sony

Erst die PS4 Pro, dann die PS5 

Für mich ist es klar, dass Sony zunächst noch die PlayStation 4 und die 4 Pro mit frischen Spielen versorgen wird. Da zählen Titel wie System Shock 3, The Elder Scrolls VI, Borderlands 3 oder auch Serious Sam 4 zu meinen PlayStation-Titeln, auf die ich gespannt warte. 

Offiziell hat PlayStation Nordamerika dem US-Magazin Variety folgendes Statement zu der E3-Absage zukommen lassen:

“Im Zuge der Entwicklung der Branche sucht Sony Interactive Entertainment weiterhin nach innovativen Möglichkeiten, um die Community mit einzubeziehen. Die PlayStation-Fans da draußen sind das aller Wichtigste für uns, weshalb wir ständig versuchen innovativ zu bleiben, anders zu sein und mit neuen Wegen zu experimentieren, um die Spieler und Spielerinnen zu begeistern. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, 2019 nicht an der E3 teilzunehmen. Wir suchen nach neuen und vertraulicheren Wegen, um mit unserer Community im Jahr 2019 in Kontakt zu treten und können es kaum erwarten, unsere Pläne mit euch zu teilen.”

Das ganze Statement ist aus meiner Sicht schwammig und soll nur dafür sorgen, dass schnell der Buzz um die Nachricht eingedämmt wird.

Dass Sony im Hintergrund schon lange an der PlayStation 5 arbeitet, ist uns allen klar. Aber mal wirklich: Habt ihr tatsächlich damit gerechnet, dass es die PS5 schon nächstes Jahr zu kaufen gibt? Zwar feierte offiziell die Ur-PlayStation am 3. Dezember 1994 ihre Markteinführung, aber das war erst mal noch auf Japan beschränkt. Erst im September 1995 wurde die internationale PAL-Version der PlayStation in Europa und in den USA verkauft.

Mit dem internationalen Markteintritt im Hinterkopf ist es aus meiner Sicht durchaus logisch, dass die PS5 erst im Sommer 2020 für uns alle erhältlich sein wird. Ohne wirklich Handfestes zur PlayStation 5 für die im Sommer 2019 stattfindende Spielemesse fertig zuhaben, lohnt es sich für Sony definitiv nicht der E3 beizuwohnen. Schon gar nicht, wenn man bedenkt, dass eine E3 Keynote von Sony über 90 Minuten (!) lang geht. 

2019 ist für PlayStation ein Übergangsjahr 

Ok, ganz ohne die Werbetrommel für die PlayStation 5 im kommenden Jahr zu rühren, wird Sony wohl nicht auskommen. Stattdessen kann ich mir durchaus vorstellen, dass stattdessen die Konsole zuerst im kleinen Rahmen entsprechend spezialisierten Medien gezeigt wird. Spätestens auf der Tokyo Game Show im September 2019 werden wir erste offizielle Informationen, Bilder, Teaser-Videos und Co zur PlayStation 5 sehen.

Warum? Sony ist ein japanischer Konzern und die Tokyo Game Show ist somit die mehr oder weniger die Hausmesse. Würde Sony hier den ewigen Konsolen-Konkurrenten Microsoft nicht mit einer richtig umwerfenden und krachenden PlayStation 5 Ankündigungs-Keynote die Show stehlen, dann gleicht das einem konzernweiten Gesichtsverlust.

PlayStation kommt wieder, keine Frage

Liebe Gamer, PlayStation-Fans und Zocker ohne Konsolen-Präferenzen: Keine Sorge, Sony wird 2020 wieder auf der E3 vertreten sein. Die ehemals rein als Fachpublikumsmesse ausgelegt E3 wandelt sich zu einer Spielemesse für Fans, Community und Co. Eine Spielekonsole nur via Livestream wie eine Smartphone-Präsentation abzuhalten, halte ich für unmöglich.

Echte Gamer und Fans wollen unmittelbar die Konsole, den Controller und das gesamte Spielerlebnis am eigenen Leib erfahren. Ein Livestream via Internet alleine reicht nicht aus. Und außerdem: Auch die E3 hat im Jahre 2020 etwas zu feiern. Genau wie die PlayStation feiert auch die Spielemesse ihr 25. jähriges Jubiläum, was würde also besser passen, als wenn Sony gemeinsam eine große PlayStation 5-Party schmeißen.

Wie steht Ihr zur E3-Absage von Sony? Hattet Ihr damit gerechnet, dass 2019 schon die PlayStation 5 erhältlich sein wird? In den Kommentaren ist viel Platz für Eure Gedanken rund um Sonys Entscheidung und gerne können wir gemeinsam über alte und aktuelle PlayStation-Titel schwelgen.

Quelle: Variety

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

48 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Vielleicht ist Sony nicht dabei weil die ihren Ausstieg verkündigen wollen aus der Spielewelt?


  • Sony will dieselbe Scheiße wie vorher machen.


  • E3 ohne Sony ist schon irgendwie blöd.
    Kann diese Entscheidung im Gegensatz zu Shu nicht nachvollziehen, macht keinen Sinn mMn.
    Es ist eine Spielemesse, Sony ist da ein Big Player, da muss man sich zeigen, egal wie viel Neuigkeiten man im Gepäck hat.


  • Meine Schadenfreude kann ich einfach nicht verbergen.

    Ihr hättet auch ruhig erwähnen können, dass auch das Playstation Experience Event im Dezember abgesagt wurde. Dieses findet regelmäßig in der Vorweihnachtszeit statt, um die Leute zum Kauf zu animieren und anzuheizen. Ausfallen tut es mit der offiziellen Begründung, dass man nicht genug zum zeigen hat.

    This is 4 the Players ;)


    • Nothing new 4 the players 😉


    • Schadenfreude wegen was?


      • Weil ich es herrlich und unterhaltend finde wie die "Sony Defense Force" dieses Verhalten seitens Sony verteidigt. Man konnte schon Kommentare hören wie "mutig", "sony möchte halt das microsoft auch mal eine e3 gewinnt" usw. ...

        Als Nintendo vor Jahren angekündigt hat keine Pressekonferenz mehr abzuhalten, wurde Nintendo in der Luft zerrissen. Bei Sony ist das jetzt selbstverständlich ein kluger Schachzug ;)


      • "Sony Defense Force"...
        Ja dann. Fanboys gibt's halt überall, und so wie du Spaß/"Schadenfreude" zeigst, bist du kein Sony Fanboy, sondern ein Fanboy von einer anderen Fraktion.
        Jedem das seine ;)


      • Und wer schadet jetzt wenn? hä? ich verstehe dich nicht.


      • Tatsächlich war ich Mal ziemlicher Sony Fan Boy ^^

        Hab 2 PS2, 2 PS3, eine limitierte PSP (Crisis Core), 2 Vita (3G Version), PS4, Playstation TV, Sony VAIO Laptop, 2 Sony Bravia Fernseher, hi-fi System, Sony Alpha (Kamera), diverse Xperia (X1 Windows Mobile, X10 das erste Android von Sony Ericsson, Arc S, S, Z, Z1, Z3, Tablet S, Tablet P, Tablet Z), Google TV (Set Top Box), eBook Reader... Da ich jahrelang im Einzelhandel gearbeitet habe, wurde ich auch öfters von Sony zu Roadshows und anderen Veranstaltungen eingeladen. Ich bin von der Qualität vieler Sony Artikel wirklich überzeugt und empfehle sie gern weiter :)

        Die Marke Playstation hat bei mir nur gewaltig an Sympathie eingebüßt. So sehr das ich meine PS4 nur wenige Monate nach der Markteinführung verkauft habe. Für mich ist die PS4 auch einfach die größte Enttäuschung der letzten Jahre. Die Vita hatte Potential. Sehr Potente Hardware mit vielen Gimmigs... Nur wusste Sony offensichtlich nicht was sie damit anstellen sollen. Das man den Support frühzeitig an First Party Titel eingestellt hat, hat mich echt verärgert. Als dann auf der PS4 nur Portierungen alter PS3 Titel angekündigt wurden, dachte ich mir was soll der scheiß. Bis heute kann man die Auswahl der exklusiven nennenswerten First Party Titel an 2 Händen abzählen.
        Wirklich unsympathisch ist aber das Verhalten. Mit Slogans wie 4 the Players werben, aber nichts für sie tun. Ihren Spielern altes neu auftischen, Spiele mit 4 Jahren Vorlaufzeit ankündigen, allgemein mehr Trailer als Spiele, die Trailer sehen dann auch noch besser als die Endprodukte aus, ... Dann noch das Thema Cross Play... Und ich bin absolut sicher, dass sämtliche Titel die seit 2017 erschienen sind, noch Mal als Remake für die PS5 bei verkauft werden...

        Argh... Ich schreibe viel zu viel. Das ließt doch eh keiner und dazu ist es auch noch so furchtbar subjektiv xD hahaha


    • Wieso Schadenfreude? Klingt für mich als wollten sie ihre Ressourcen eher voll auf die PS5 richten und diese mit einer ordentlichen Auswahl an Spielen rausbringen. Anstatt noch viel Zeit und Geld in die PS4 zu investieren (Messen sind sehr teuer).
      Mich stört das jetzt nicht besonders, es wird sicher genug andere Anbieter geben die frische Spiele zeigen werden. Ich persönlich freue mich auf das Erscheinen von Oceanhorn 2.


      • Sie könnten noch was besonderes vorbereiten und zeigen.


      • Die Ankündigung das sich Sony komplett aus der Spielewelt verabschiedet...


      • Die E3 dient als Bühne und Werbeplattform. Sie ist die größte Fachmesse der Welt für diese Branche. Es wäre eine gute Investition dort präsent zu sein und ist eine Bereicherung für die Spieler. Immerhin ist das doch deren Werbelüge nicht wahr?

        Würde Sony wirklich für die Spieler da sein wollen, würden Sie Chancen nutzen und nicht Ihre Fans im Stich lassen.


      • Wenn Sony seine eigene Show aufzieht, zu einen anderen Zeitpunkt als E3 oder Gamescom, haben sie die volle Gamespresse auf ihrer Seite und gehen nicht unter wegen EA, Ubisoft und co.

        Ebenso können sie ihr Ding so planen, wie sie wollen.

        Ich sehe kein Problem bei der Sache.


      • @ Karsten

        Sony lebt in parallele Galaxie =D


  • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    TES VI wird mMn nicht mehr in der Lebenszeit der PS4 erscheinen. Da bin ich mir sicher. Der Entwickler hat erst letztes Jahr bekannt gegeben, die Entwicklung habe noch nicht einmal angefangen... und ein Spiel wie TES braucht einige Jahre zur Entwicklung.
    ... oder es wird genauso grässlich laufen (und aussehen) wie bspw. GTA V, welches man mehr oder weniger "krampfhaft" noch auf die Last Gen bringen wollte / sollte. Auf PS3 und xBox 360 lief GTA V alles andere als gut, Straßen waren quasi leer gefegt usw.
    Ich glaube die sollten sich auf die Next Gen konzentrieren, statt nur ein halbes Spiel auf die Current Gen zu bringen, weil die Hardware es vielleicht nicht mehr richtig packt.

    Ich glaube viel mehr, dass Sony die Messe einfach zu teuer wird... Es lohnt sich für Sony vielleicht einfach nicht mehr...
    Daher glaube ich auch nicht, dass Sony nächstes Jahr wieder kommt. Viel mehr werden sie es ähnlich wie Nintendo oder MS machen - eigene Events, nur eben eventuell zur gleichen Zeit, wie die E3.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern