Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 13 mal geteilt 8 Kommentare

DxOMark stellt neues Testverfahren vor: Jetzt neu mit Zoom- und Bokeheffekten

DxOMark hat ein neues Testverfahren vorgestellt, mit dem neue Trends in der Smartphone-Fotografie abgebildet werden können. Zum Start hat DxOMark einige Smartphones neu getestet und dabei gibt es einen Aufsteiger.

Ich würde bestimmt auch super ins AndroidPIT-Team passen!
Stimmst du zu?
50
50
1048 Teilnehmer

DxOMark ist in den vergangenen Jahren mit seinen Kameratests bekannt geworden. Zunehmend verwenden Hersteller den DxOMark-Score, um die Fähigkeiten ihrer Smartphone-Kamera anzupreisen. Zuletzt war das HTC U11 Spitzenreiter und konnte als erstes Smartphone die 90-Punkte-Marke knacken. 

Neu im Verfahren sind neue Motive draußen sowie ausführlichere Lowlight-Tests, aber auch den Zoom untersucht DxOMark jetzt und vergibt eine eigene Zwischennote. Und natürlich auch für die Stars der Stunde, namentlich Bokeheffekte, gibt es nun eine eigene Wertung. Zoom und Bokeh sind natürlich per se umstritten. Allerdings gehen beide Wertungen offenbar nur geringfügig in die Wertung ein, denn das noch immer führende HTC U11 kommt nach wie vor auf 90 Punkte, obwohl die Wertung beim Bokeheffekt nur 20 Einzelpunkte beträgt.

Opinion by Hans-Georg Kluge
Bokeheffekte sind mir egal.
Stimmst du zu?
50
50
101 Teilnehmer

Aktuell hat DxOMark nur einige Smartphones nachgetestet, in den kommenden Tagen sollen weitere folgen. Schon jetzt sind allerdings die Details vom HTC U11, dem Google Pixel und dem Galaxy S6 Edge abrufbar. Außerdem dabei sind: iPhone 7, iPhone 7 Plus, iPhone 6 und das altehrwürdige Nokia 808 PureView. Warum gerade diese Smartphones nachgetestet wurden? Das liegt daran, dass die alten Werte natürlich nicht mehr mit den neuen vergleichbar sind. Daher hat DxOMark die Jahressieger und die aktuellen Spitzenreiter nachgetestet. Ergänzend hat DxOMark die beiden Siebener-iPhones getestet. Das Google Pixel hat durch das neue Verfahren einen Punkt zusätzlich eingefahren und steht jetzt auf Platz Eins, neben dem HTC U11.

dxomark motive
Einige neue Testmotive für künftige DxOMark-Tests / © DxOMark

Letzteres ist natürlich interessant, denn auch nach neuen Maßstäben landen die Apple-Smartphones zwar nicht abgeschlagen auf Platz drei und vier, aber eben nicht auf dem Platz an der Sonne. Interessanterweise erhält das iPhone 7 Plus nur 46 Zoom-Punkte und 50 Bokehpunkte, rund doppelt so viele also, wie das U11 erreicht. Eine große Auswirkung hat dies offenbar trotzdem nicht. Mit dem iPhone 8 oder iPhone X hat Apple aber schon an diesem Abend Gelegenheit, nachzulegen.

Aktuell ist der DxOMark-Stand der folgende:

  • Google Pixel: 90 Punkte
  • HTC U11: 90 Punkte
  • Apple iPhone 7 Plus: 88 Punkte
  • Apple iPhone 7: 85 Punkte
  • Samsung Galaxy S6 Edge: 82 Punkte
  • Apple iPhone 6: 73 Punkte
  • Nokia 808 PureView: 61 Punkte

Erwähnenswert bleibt, dass DxOMark auch mit Beratungsleistungen Geld verdient und beispielsweise OnePlus bei der Ausgestaltung der Kamera geholfen hat. Letztlich bleibt der Verdacht bestehen, dass dadurch die Smartphone-Kameras auf DxOMark hin optimiert werden.

Was haltet Ihr von DxOMark-Werten? Bilden sie die Kamera-Performance richtig ab? Diskutiert mit uns in den Kommentaren!

Quelle: DxOMark

13 mal geteilt

8 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Diese Werte verfolge ich eigentlich gar nicht. Nur wenn mal wo ein Artikel, so wie hier auftaucht. Für mich sind vor allem am Anfang YouTube Videos, mit Vorstellung der Kamera und deren Funktionen interessant. Dann der Funktionsumfang und die technischen Daten. Trotzdem sind die Werte auch ziemlich gleich mit der Rangliste der besten Kamerasmartphones.


  • Die dxo werte machen schon sinn. allerdings würde ich nie nur auf das Endergebnis schauen, sondern auch die einzelwertungen und sonstigen infos lesen. die persönliche Gewichtung ist u.u
    eine ganz andere als die des testmagazins.
    mich interessiert z.b. Video gar nicht, finde einen dedizierten auslöser aber top.


  • Das Test Unternehmen “helfen“ ist ein alter Hut. So sollen bei SW gleich mehrere getestete Unternehmen vorab Test Kriterien gekannt haben. Ob das stimmt?

    Auffällig ist jedoch das bestimmte Unternehmen gut abschneiden.

    Als Endverbraucher kann man das nur als Hilfe aber nicht als Kaufentscheidung nehmen.


  • fdy vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Erster Gedanke: Note 8 optimized - sponsored by Samsung ??? (Zoom / Bokeh aber kein Weitwinkel)
    Wenn, darf sowas als Extras gelistet werden, aber nicht in die Wertung einfließen,
    sonnst haben wir bald +90 Punkte Effekte - Kamera Qualität 10 / 100 Punkte = 100 Punkte ^^
    Andererseits könnte mein HTC Desire (Bravo) mit alternativer Kamerasoftware vielleicht noch mal 100 Punkte schaffen ;;;;;o)

    Tim


    • Tim vor 1 Woche Link zum Kommentar

      das mit dem Zoom und Bokeh als Wertung und kein Weitwinkel habe ich mir auch schon gedacht... Wirklich objektiv in meinen Augen, weil so ein Note8 und iPhone 7/8 Plus im Vorteil sind, P10 und Co. und vor allem LG hingegen sind im Nachteil...


  • Die sollten lieber die Kategorie "zusätzliche Features" oder "Extras" einführen. Dann könnte man auch andere Dual Kamera Konzepte wie das von LG mitwerten und allgemein besondere Funktionen.


  • Das Pixel macht sehr schöne Fotos finde ich. Es ist zurecht die Nr. 1 in der Liste.


  • Also wenn die Leistungen von einem Unternehmen bekommen und diese an erster Stelle steht ist das Ergebnis in meinen Augen doch sehr fragwürdig.
    Trotzdem ist das für mich kein Kriterium für eine Kaufentscheidung .

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!