Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
22 mal geteilt 13 Kommentare

Wer stirbt, ist doof: Dumb Ways to Die für Android vorgestellt

Dumb Ways to Die sorgte Ende des letzten Jahres für Furore: Mit lustigen Animationen wollte der U-Bahn-Betreiber Metro Trains in Melbourne auf die Gefahren im öffentlichen Nahverkehr aufmerksam machen. Der YouTube-Clip wurde damals millionenfach geklickt und jetzt gibt es endlich auch das Spiel zum Video für Android. Wer stirbt, ist doof, also geht es darum, die dämlichen - und liebevoll gezeichneten - Figuren zu retten.

dumb ways to die teaser
© Casual

In insgesamt 15 Mini-Spielen müsst ihr verhindern, dass sie zu Tode kommen, es gilt, Piranhas zu verscheuchen, Gabeln aus dem Toaster zu ziehen, mit brennenden Haaren zu rennen oder eben nicht vom Zug überfahren zu werden.

dumb ways to die screenshot 03
© Casual

Die Aufgaben werden immer schneller und hektischer, so dass es zunehmend schwieriger fällt, das nächste Level zu erreichen. Über die gesammelten Punkte könnt ihr weitere Charaktere freischalten, die dann den Bahnhof im Hauptmenü des Spiels bevölkern. Als Bonus könnt Ihr das virale Video, mit dem alles begann, freispielen.

dumb ways to die screenshot 02
© Casual

Dumb Ways to Die ist kostenlos, aber nicht frei von Werbung, im Menü werden vollflächige Anzeigen oder auch Videos eingeblendet. Der Spielspaß wird dadurch aber nicht getrübt. Wer kurzweilige, lustig-animierte Unterhaltung sucht, liegt mit Dumb Ways to Die genau richtig.

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Solche Apps mit derartiger Zwangswerbung boykottiere ich von vornherein

  • Haha, hab jetzt im Internet geschaut ... Die meinen das wörtlich, man muss in den Lautsprecher pusten :D Hatte vorher schon den Verdacht, hab aber aus Verzweiflung frontal aufs Display gepustet :D Naja jetzt gehts. Mein Rekord liegt übrigens bei 2604, weiß nicht ob das viel ist :)

  • @Marius C.:
    Mit den Gyros "balancieren", um den Flieger in der Luft zu halten... dachte ich.

  • @Jakob Staub: Hast du schon irgendwie rausgefunden, was man machen muss wenn man mit dem Flugzeug fliegt? ... Ich komm einfach nicht drauf. Danke

  • Ja, ist nur kurzweilig, aber gutes Zwischendurch-Daddel.

  • Ist echt gut und hübsch gemacht. Danke für die Empfehlung! Wenn man will spielt man es in einer Stunde durch, aber dafür dass es kostenlos ist ein top Game für zwischendurch.

  • OK :D jetzt lad ich es mir auch

  • @Marius C.:
    Doch, die App sieht unter Android genau gleich aus, aber mein Bahnhof ist noch komplett leer, weil ich noch keine Kreaturen freigespielt habe. ;)

  • gibts den bei Android nicht oder wie? Sitz grad noch im bus, kann erst nacher downloaden :)

  • @Marius C.:
    *fixed* :) Wollte so gerne den Bahnhof mit den Wusel-Viechern zeigen...

  • Habt ihr die Screenshots von dem iPhone? Da ist nämlich GameCenter

  • @Roede Baer:

    "Wer stirbt, ist doof" soll lediglich die Überschrift des Artikels sein.

  • Heißt das Spiel nun "dumb ways to die" oder "wer stirbt ist doof"? Korrekt übersetzt hieße das ja eigentlich anders...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!